Battlefield 3, Medal of Honor 2 & Co.: Künftige Nachfolger von EA-Spielen mit Abo-Modell?

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung zu Battlefield 3, Medal of Honor 2 & Co.: Künftige Nachfolger von EA-Spielen mit Abo-Modell? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Battlefield 3, Medal of Honor 2 & Co.: Künftige Nachfolger von EA-Spielen mit Abo-Modell?
 

nolleX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
5
Monatliche Gebühren? Ohne mich.
Die DLCs von BF3 mach ich grad noch mit, weil sie qualitativ gut sind (hoffe ich jedenfalls, B2K war grandios).

Aber einen Weg einschlagen wie MW3 oder Konsorten werd ich bei aller Liebe nicht mehr mitmachen :(
 

Nick1313

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
11
"... unser Investment und den Nutzen daraus zu maximieren ..."
Hallo Electronic Arts!


Was ist mit Leuten, die nur den Singleplayer spielen wollen?
EA hat mehr als Genug mit Battlefield 3 eingenommen. Das kann wohl nicht ihr ernst sein.
 

billy336

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.10.2005
Beiträge
809
Reaktionspunkte
39
wer kauft sich schon bf3 wegen des singelplayers^^ rausgeschmissenes geld wenn ihr mich fragt, der taugt nun wirklich nix.

gebühren zahlen für spiele wie bf3? ist das euer ernst? ist ein toller multiplayer shooter, keine frage, aber von mmogs wie world of warcraft oder swtor ist es umfangmässig weit weit entfernt. dafür geld zu verlangen wäre ein schlechter scherz. abgesehn davon, dass seid bf3 release nur 1 einzige patch bisher erschienen ist und trotz community anfrage wenig an dem balancing gefeilt wurde. was ea für einen "service" bei bf3 bisher bietet frage ich mich auch. aber scheint als wolle keiner auch nur den power switch seines rechners betätigen ohne dafür honoriert zu werden. raffigieriges pack!!
 

Phone83

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.02.2005
Beiträge
941
Reaktionspunkte
22
es wird bestimmt genug trottel geben die sich den mist kaufen..wenn die dlc nicht zu viel kosten werd ich mir diese für bf3 auch holen aber nen abo...da sollen die alle lieber pleite gehen und wenn es da dice mit erwischt haben sie halt pech das sie sich an diese stinkende bude verkauft haben
 
F

Fearoth

Gast
Irgendwie ironisch: Während wir bei MMOs immer mehr von Abomodellen wegkommen, werden sie gleichzeitig bei Shootern eingeführt.

Da ich in der Regel sehr viele Spiele angehe und meistens nicht lange bei einem verweile, ist ein Abomodell für mich absolut undenkbar. Ich hoffe daher, dass sich so etwas nicht in der Branche durchsetzen wird.
 

patalak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2011
Beiträge
130
Reaktionspunkte
3
Irgendwie wünsche ich mir das EA und DICE bankrottgehen.
Die werden immer unverschämter und nehmen sich zu viel raus.
Zuerst die zahllosen lügen über das was kommt nur um Kunden anzulocken.
Beschissener Support und jetzt schlechte dlc( Close quarters Hirn riss)
Und als Krönung jetzt noch Gebühren.
Da ist aber jetzt Schluss mit der Freiheit.
Ea – games ist gestorben für mich egal was die noch rausbringen.
Gekauft wird nix mehr ob bf oder massef 3 mir Wurst.
Cracken und zogen aber keinen müden Cent mehr.

Gieriges Pack!
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
Hat mich gewundert das es so lange gedauert hat, hab ich schon mal geschrieben, den Kunden an sich Binden uudn dann Monatlich zwischen 10 und 15 Euro abkassieren. So macht man Kohle. Die DLC waren nur der anfang um zu schauen wie weit die kunden gehen und ob sie monatlich Kohle locker machen.
Wenn das so kommt kann ich mir gut vorstellen das dann Spiele mit noch weniger umfang kommen, macht ja auch Sinn wenn man dann jeden Monat was "kostenlos" nachreicht Spielen die Leute länger bzw. Bezahlen länger,weil der Service ja so gut ist und EA dann ständig seine PRODUKTE erweitert.
Am ende hat man dann 200 Euro los im Jahr obwohl man vieleicht vorher nur die hälfte bezahlt hätte. Da darf man garnicht drüber nachdenken.

Gut das nicht alle Firmen so denken dann lieber ein B- Shooter oder Game, der/das mag nicht so toll sein zieht einem dafür aber auch nicht die Kohle aus der Tasche.

@billy
Nicht jeder hat die Lust Online zu Spielen, es gibt Menschen die brauchen den Ständigen Schw... vergleich wegen KD usw nicht. Auch haben sie keine Lust für andere nur als Kugelfang oder sonstiges zu dienen, von der Abzocke bei den Online Sachen mal ganz abgesehen
 
Zuletzt bearbeitet:

X3niC

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.336
Reaktionspunkte
40
Irgendwie wünsche ich mir das EA und DICE bankrottgehen.
Die werden immer unverschämter und nehmen sich zu viel raus.
Zuerst die zahllosen lügen über das was kommt nur um Kunden anzulocken.
Beschissener Support und jetzt schlechte dlc( Close quarters Hirn riss)
Und als Krönung jetzt noch Gebühren.
Da ist aber jetzt Schluss mit der Freiheit.
Ea – games ist gestorben für mich egal was die noch rausbringen.
Gekauft wird nix mehr ob bf oder massef 3 mir Wurst.
Cracken und zogen aber keinen müden Cent mehr.
Gieriges Pack!

Lustig dass du über ein DLC urteilst, welches du nicht mal wirklich gesehen hast, oder es dir persönlich nicht gefällt.
Beschissener Support kann ich auch nicht nachvollziehen, in den kommenden 2 Wochen wird der Riesen Patch erscheinen. Davor gab es einige kleine Patches und auch Battlelog Fehler werden ausgemerzt. (Plugin-updates)
Und dann auch noch sagen dass Raubkopieren die bessere Idee ist...Wow Glückwunsch.
Zerstör nur weiter die PC-Platform...
 

yRG7oned

Benutzer
Mitglied seit
21.01.2011
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
Sollen sie mal ruhig machen, für ein MMO Monatlich zu bezahlen ist eine Sache, aber für nen Shooter ... Dann werd ich eben das Spiel nicht kaufen und damit kein Abo bezahlen. Und wenn das weiter so geht mit EA, wird davon sowieso nicht mehr gekauft.
 

patalak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2011
Beiträge
130
Reaktionspunkte
3
Lustig dass du über ein DLC urteilst, welches du nicht mal wirklich gesehen hast, oder es dir persönlich nicht gefällt.
Beschissener Support kann ich auch nicht nachvollziehen, in den kommenden 2 Wochen wird der Riesen Patch erscheinen. Davor gab es einige kleine Patches und auch Battlelog Fehler werden ausgemerzt. (Plugin-updates)
Und dann auch noch sagen dass Raubkopieren die bessere Idee ist...Wow Glückwunsch.
Zerstör nur weiter die PC-Platform...

Nicht ich zerstöre die PC-Platform mein Freund!
Sondern die gierigen Firmen die unfertige Spiele ausliefern mit nur ½ von dem was ursprünglich dringen war und dann noch das 3 fache verlangen.
Da ist wohl das cracken die letzte Option und das nicht weil ich das gut finde sondern nur weil dass
das einzige ist was solchen firmen wirklich merkbar spüren.

Firmen die gute Spiele machen werden von mir mit einen Kauf unterstützt.
(siehe SKYRIM ohne monatliche Gebühren ohne Online-Modus mit Modtools und ohne Lügen – man kann es cracken aber ich kaufe es trotzdem weil es richtig ist).

Und deine Aussage über den Support ist wohl ein Scherz.
Ich kann mich da erinnern dass uns ein Februar Patch versprochen wurde der dann umbenannt wurde und der Comunity wurde dann vorgeworfen dass wir uns das ausgedacht hätten und niemals so etwas gesagt wurde.

Das war wohl eine Glanzleistung was Support und Kundenservice angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
Zum Support/ Service kann ich auch nur sagen das er schlecht ist. da wird ein 3 GB Patch raus gebracht aber es gibt keine möglichkeit das Teil mauell zu laden, sowas kann nicht Kundenfreundlich sein. Der patch war genau der zeitpunkt als ich EA bedingt mit BF3 aufgehört hab. Nicht jeder Hat das passende I net um solche Mengen an daten zuhause zu laden. Gleicher mist bei Steam. das ist alles unterste Schublade und nicht wirklich ein guter Support/ Service. Davon mal abgeshen das man nach dem formatieren erst wieder alles laden muß. früher hat man den patch dann von der 2ten Platte installiert und war ruck zuck fertig.
 

unimatrix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.05.2004
Beiträge
283
Reaktionspunkte
3
"[...]Wie jede andere Firma schauen wir uns Möglichkeiten an, unser Investment und den Nutzen daraus zu maximieren sowie mehr Spieler für ein Produkt zu begeistern.[...]"

Da huschte mir ein Lächeln über das Gesicht, besonders beim ersten Teil des Satzes.
 

patalak

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.10.2011
Beiträge
130
Reaktionspunkte
3
"[...]Wie jede andere Firma schauen wir uns Möglichkeiten an, unser Investment und den Nutzen daraus zu maximieren sowie mehr Spieler für ein Produkt zu begeistern.[...]"

Da huschte mir ein Lächeln über das Gesicht, besonders beim ersten Teil des Satzes.


Wie jede andere Firma schauen wir uns Möglichkeiten an, unser Investment und den Nutzen daraus zu maximieren sowie mehr Spieler für ein Produkt zu begeistern.

Ich übersetze:

Da schauten wir uns an was wir noch aus den Leuten rausquetschen können und mit was für Versprechungen wir sie noch täuschen können damit sie weiterhin unseren halbfertige Produkten kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

leckmuschel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2009
Beiträge
1.601
Reaktionspunkte
73
hilft nur eins, indie-entwickler unterstützen, die viell. noch kleine pc spiele machen, aber dann irgendwann mit etwas geld die dicken teile machen.
 

unimatrix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.05.2004
Beiträge
283
Reaktionspunkte
3
hilft nur eins, indie-entwickler unterstützen, die viell. noch kleine pc spiele machen, aber dann irgendwann mit etwas geld die dicken teile machen.

Aus diesem Grund "ertrage" ich bspw. Bohemia Interactive seit 11 Jahren :)

@patalak: Ja das ist mir klar, ich hätte vielleicht nicht "Lächeln" schreiben sollen ^^
 

Viper0201

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2008
Beiträge
340
Reaktionspunkte
8
Website
rated-r-clan.de
Also wenn so etwas kommt dann bitte so wie bei COD Elite und zwar weil man dann immer noch das eigentliche Spiel spielen kann OHNE zu bezahlen den dieser Premium Service ist FREIWILLIG.
Ich hab das jetzt extra GROß geschrieben für diejenigen die es immer noch nicht gerafft haben.

Nebenbei EA braucht Geld für ihre Studios? Einfache Lösung: Managergehälter -10% und die Studios haben keine Geldsorgen mehr.
 

Rod86

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.04.2009
Beiträge
303
Reaktionspunkte
9
erbärmlich, erbärmlicher, ea.
täglich neuer dünnschiss aus der 'traumfabrik'.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Viele hier sind doch selber Schuld.

Das kommt eben davon wenn man einen Publisher unterstützt der nun
wirklich schon mitlerweile bekannt sein dürfte.

Ihr schmeisst euer Geld einem Geldgeber der
mit Kundenverhalten experimentiert und dabei gern über Leichen geht
WEIL Ja sowieso es viele kaufen werden wenn ein "Battlefield" drauf steht.

Ihr seit komplett selbst Schuld.
Und EA wird noch mehr Abo-Modelle reinhauen.
Und wenn das funktioniert gehts richtung Fifa weiter
Nfs, C&C usw usw.

Solange ihr so nen Riesen unterstützt weil "Aber die Spiele sind einfach zuuuuu geil um sie nicht zu kaufen"
werdet ihr weiterhin ausgenommen.

Schönen Tag noch. Ich geh mal 5 min lachen. :-D
 

Skaty12

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2010
Beiträge
977
Reaktionspunkte
37
"... sowie mehr Spieler für unser Produkt zu begeistern" Mit einem Abo Modell erreicht man mehr Spieler? Die Games würden hinterher nicht billiger werden, sondern bis zum herunterfahren der Server 50€ kosten.
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
also ehrlich mal, mir wär n abo weit lieber!

auch wenns im endeffekt mehr geld kostet, heißt es EA würde den a*sch aufgerissen bekommen sobald sie sich mal wieder 4 monate zeit lassen für nen patch, oder tagelang kein wort an die community richten.

mit nem abo müssten sie auch ständig neues zeugs bringen, wer zahlt freiwillig immer weiter obwohl nix passiert? läuft bei mmos ja nicht anders...


aber wenn wir mal ehrlich drüber sprechen wollen, wir sind alle selbst schuld an abos! wäre die gamer-community nicht auf das abo-modell diverser mmos angesprungen hätte sich dieses modell in keinem bereich durchgesetzt und würde somit auch für puplisher nicht in frage kommen...

jetzt protestieren ist wie nach den wahlen zu sagen "ich wär aber für wen anderen gewesen"
 

unimatrix

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.05.2004
Beiträge
283
Reaktionspunkte
3
Huh? Ne, das kann dann aber auch nur für die Leute gelten, die sich auch an Abos für MMPORGs oder Ähnlichem beteiligen. Der Rest darf schon die Nase rümpfen...oder wenigstens skeptisch kieken :)
 

Watwiewer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.12.2011
Beiträge
111
Reaktionspunkte
1
Man siehe nur die ganzen "mimimimi-mecker-heul-kreisch" Posts...
Soetwas geht sicher nicht nur mir auf die Nerven , hoffentlich sind die Kindergärten bald wieder geöffnet , damit die ganzen Heulsusen wieder einen Platz zum Spielen finden....
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
also ehrlich mal, mir wär n abo weit lieber!
mit nem abo müssten sie auch ständig neues zeugs bringen, wer zahlt freiwillig immer weiter obwohl nix passiert? läuft bei mmos ja nicht anders...

Das mag sein,aber wer gibt dr die garantie das die Spiel dann noch dne gleichen Umfang haben wie jetzt beim erscheinen?? Ich denk das verleitet eher dazu halbfertige Spiel zu bringen wo man dann nach und nach die vorher eingeplanten Maps und Co nachreicht, das sieht dann zwar Super aus wenn jeden Monat was neues kommt aber dadurch wird es nicht mehr, ich denk sogar es wird weniger vom Inhalt.

Und was ist wenn du dein ABO nicht verlängerst und es nach nem jahr wieder Spielen willst? Musste dann nochmal den vollen preis zahlen da du ja nur ein Abo hattest das du immer "verlängert" hattest. Das wie schon gesagt nur wieder ein weg den leuten noch mehr Geld für noch weniger Inhalt aus der Tasche zu ziehen, davon mal abgesehen gibts dann keine Gebraucht oder Billig Spiele von der Firma, oder du bekommst sie für 20 Euro wenn eh kein Mensch mehr die Dinger haben will...
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
shippy74 wenn du dein abo bei nem mmo nicht verlängerst und nach nem jahr wieder spielen willst kaufste dir ja keine neue lizenz sondern erneuerst dein abo wieder, was sollte daran bei dem modell anders sein?

und mmos die unfertig herauskommen gehen nach 1-2 monaten wieder unter wenn nicht genügend getan wird, battlefield 3 läuft immer noch nach 4 monaten patchlosigkeit. ich wollte also den anstoß geben dass selbst wenn spiele halbfertig aufn markt gepackt werden schnell was nachgeschoben werden muss vom puplisher um das zu beheben damit die zahlenden kunden nicht wieder abspringen - ob das ganze überhaupt und in dem umfang durchgeführt wird, wird man eh erst sehen darum is es schwer zu sagen: so wirds sein!
und überhaupt, noch halbfertiger kann EA seine games doch garnicht raushaun oder?

apropos, hat EA eigentlich keine pläne ne eigene konsole zu entwerfen/vertreiben? das wird der nächste schritt bin ich mir fast sicher... jeder puplisher hat ne eigene hardware die er verkauft, man hat bei der hardware die garantie dass alle spiele der nächsten sagen wir 3-4 jahre die von dem puplisher kommen reibungsfrei drauf laufen, hat aber kein laufwerk oder usb-steckplätze dabei da es dann per ddl auf die konsole kommt. dann hat jeder zuhause ne "EA-box - canceld everything", oder ne "acti-vision" oder von mir aus auch ne "ubistation 1280" zuhause stehen und spielt nur noch spiele von seinem ganz speziellen puplisher...
man ich freu mich drauf
/ironie off
 
B

BS-Guru

Gast
wo soll das alles hinführen?

früher gab es Spiele 40 Mark und es gab kostenlos Updates bei Fehlern, das war Service!

Heute kostet ein Spiel 60€, von EA direkt bezogen über Origin mit nutzlosem Krempel sogar für 75€, und jetzt will man auch noch zusätzlich die Spieler mit Abos ausquetschen?!

Ich kaufe gerne und viele Spiele, davon auch zahlreiche Titel von EA: Was soll daraus werden, wenn ich zu jedem Titel, den ich kaufe, zusätzlich noch Abogebühren zahlen muss?

Es hat nichts mit Service und Servicegebühren zu tun, so kann man das nicht begründen.

Wenn das Studio in der Lage wäre, ein fehlerfreies Spiel zu veröffentlichen, dann brauch ich kein Service dafür! Es kann auch kein Service sein, wenn der Anbieter Server betreibt, man kann es auch an die Spieler outsourcen.

Man kann doch nicht Servicegebühren damit begründen, das man sein fehlerbehaftetes Spiel weiter verbessern (bugfixen) muss oder einen Kundendienst dafür hat.
In der Wirtschaft bezahle ich auch keine Abogebühr für meinen Kühlschrank, Spülmaschine etc., das ist in den ersten Monaten schon im Kaufpreis drin. Man sollte eher eine Garantieerklärung für Spiele und deren Qualität seitens des Publishers abgeben.

Da kommen statt jährlich halbjährlich unfertige Spiele raus und man bezahlt noch schön Service, damit es nach einem Jahr dann endlich soweit fertiggestellt ist, dass jeder zufrieden sein kann.
 

Moleny

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.04.2007
Beiträge
941
Reaktionspunkte
32
LOL diverse MMORPGs wechseln vom Abo-Modell zu F2P und EA versucht ernsthaft P2P für neue Genres einzuführen .... Idioten. :B
 

Kwengie

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.12.2010
Beiträge
2.616
Reaktionspunkte
143
die Firmen sind nur noch geldgeiler geworden und bekommen nicht genug.
Komisch nur, daß das früher bestens funktioniert hat und per Patch bei Battlefield immer eine Gratis-Map dabei war.
Heute muß jeder Zusatzcontent auch gleich Geld kosten und es ist peinlich, wenn für ein Vanilla Spiel, welches nicht anständig programmiert wird, für notwendige Patche Geld verlangt wird.

Jedenfalls sehe ich mein Hobby in Gefahr.


@BS-Guru:

schöne Zukunft, wenn wir für jedes Spiel, welches man sein Eigen nennt, noch eine Abo-Gebühr bezahlen dürfen.
Ob das sich mit den Gesetzen vereinbaren läßt, weiß ich nicht. Battlefield 3 ist zum Beispiel noch keinen sechs Monate auf dem Markt und nach deutshem Recht habe ich ein Recht darauf, daß die Software kostenlos nachgebessert wird und Battlefield 3 ist immer noch massivst verbugt (diese komischen Hitboxen oder, daß ich zurückteleportiert werde, plötzlich ohne Knarre spielen muß, die Spieler wie von Geiserhand verschwunden sind und und und).

@doomkeeper:
EA habe ich mal gemocht, aber jetzt ist mir diese Firma einfach zu geldgeil geworden und mit Battlefield 4 werde ich vorsichtiger sein, was ich mir allerdings schon zu Bad Company 2-Zeiten geschworen habe. Dann kam der Spruch von Dice, daß Battlefield 3 die bisher größten Karten der Battlefield-Geschichte haben soll und das war mein 100%iger Kaufgrund gewesen.

Wie sieht es mit Dragon Age aus, dessen Publisher ebenfalls EA ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten