Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Hallo liebe Forengemeinde,


da mein lieber Gamer-Pc so langsam in die Jahre kommt....denke ich mal wieder über ein kleines Update nach, nur leider habe ich den PC-Markt schon seit einigen Jahren nicht mehr verfolgt und nun habe ich bei den ganzen neuen Typen und Bezeichnungen leicht den Überblick verloren. Habe mir mal selber eine Kombo zusammengestellt und bitte um euren Rat oder Alternativen, aber zunächst mal mein aktuelles System:

Core2Duo E6750 2,66 GHZ
GeForce 9800 GTX 512MB
4 GB Corsair Ram
Netzteil: Bequiet BQT E5 - 450W
Asus P5 Mainboard (genaue Bezeichnung liegt mir grade nicht an^^)

Mein Budget liegt bei max. 600 € und damit komme ich auf folgende Kombo:

CPU:
www.alternate.de/html/product/CPU/Intel(R)/Core(TM)_i5-2500K/736396/

Mainboard:
www.alternate.de/html/product/Mainboard/GigaByte/GA-PH67A-UD3-B3/826374/

Grafikkarte:
www.alternate.de/html/product/Grafikkarte/MSI/N560GTX-Ti_Twin_Frozr_II-OC/807036/

Ram:
www.alternate.de/html/product/Speicher/Corsair/DIMM_8_GB_DDR3-1333_Kit/575624/

Unsicher bin ich mir vorallem bei der CPU und dem Mainboard, mein alter E6750 war damals der Preis/Leistungskracher. Gibt es bei den neuen i-Prozessoren vielleicht ebenfalls solch einen Preis/Leistungssieger? Muss es unbedingt ein i7 sein? Da ich gelesen habe, das die Boxedkühler eher schlecht als recht sind, könnt ihr einen guten und günstigen Lüfter empfehlen?

Und auch wichtig, reicht mein Netzteil für die neuen Komponenten aus? Habe die folgenden Werte abgelesen, wenn das nicht reicht sagt mir was ihr braucht und ich schaue nochmal nach:

3,3V=30A
5,0V=30A
12V1=25A
12V2=18A
-12V=0,5A

So viele Fragen auf einmal und ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen etwas Übersicht zu gewinnen.


EDIT: Vergessen zu erwähnen, mein Monitor ist ein 24" Widescreen von LG, möchte also auch in FullHD spielen. 2 Grafikkarten im SLI-Verbund kommen für mich aber nicht in Frage, genausowenig wie AMD-Grakas. Fragt mich nicht warum aber ich bin seit Jahr und Tag Nvidia Anhänger und wollte es auch bleiben. :)
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Das ist schon mal eine sehr gut abgestimmte Zusammenstellung. Der i5-2500K ist schon der P/L-Kracher bei Intel-CPUs, extrem leistungsfähig und als K-Modell sehr gut übertaktbar falls es irgendwann nötig sein sollte.
Auch bei der Grafikkarte hast du ein hochwertiges Modell ausgesucht, das entsprechende Pendant von AMD wäre eine gleichschnelle HD 6870.
Der Ram ist auch völlig ok (nicht mehr soo ausschlaggebend bei SandyBridge-CPUs) und dein Netzteil sollte gut ausreichen für die neuen Komponenten, sehe da insgesamt keine Probleme bei dieser Konfiguration.

Zum CPU-Kühler: von den Temperaturen her ist sogar der Boxed eigentlich völlig ausreichend für die SandyBridge-Prozessoren, da die extrem genügsam bzw. kühl sind, was das betrifft. Würde ihn allerdings auch austauschen weil die Lautstärke auf Dauer vielleicht doch nicht so das Wahre ist, von OC mal ganz abgesehen.
Wenn dir die "Standard-Empfehlung" Scythe Mugen2 zu teuer ist
www.alternate.de/html/product/details.html
...könnte man den Katana3 vom gleichen Hersteller noch empfehlen:
www.alternate.de/html/product/details.html

Das mit der AMD-Karte lass ich mal drin, hab eben erst gesehen, daß du nur Nvidia möchtest.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.774
Reaktionspunkte
5.977
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Das scheint alles o.k zu sein. Das Netzteil müsste auch reichen, wenn es bisher eine 9800GTX versorgen müsste, wobei es bei einer AMD 6870 deutlich wahrscheinlicher wäre. Da kann man aber nix machen, wenn Du nru nvidia willst ;)
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

...ich würds jetzt nicht überbewerten. Die 20 oder 25 Watt Mehrverbrauch beim Zocken schafft das Netzteil schon.
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Vielen Dank für die Antworten und die Tips bezüglich des Lüfters. Der Mugen ist zwar teurer, jedoch hat dieser den Vorteil, dass man den Lüfter an verschiedenen Seiten anbringen kann. Ich denke der Vorteil ist für mich ausschlaggebend, da diese Lüfter ja auch nicht grade klein sind. Bin bisher nur Boxed-Kühler gewöhnt und die halten sich von den Abmessungen ja eher in Grenzen.

Bezüglich der CPU, ich habe meine Systeme bislang nie Übertaktet. DIe K-Version ist aber nur unwesentlich teurer als die normale Version. Gibt es abgesehen von der Übertaktungsfähigkeit noch andere Unterschiede zwischen diesen beiden Version (K und nichtK)?
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Noch eine Frage bezüglich der Intel-Chipsätze auf den Mainboards, wo liegt der Unterschied zwischen H67 und P67 Chipsatz? Der P67 scheint ja generell etwas teurer zu sein.


Habe mal dieses Intel-Board mit P67 rausgesucht:

www.alternate.de/html/product/Mainboard/Intel(R)/DP67DEB3/826566/

Das wäre sogar etwas günstiger als das Gigabyte und hätte den P67 Chipsatz. Wäre dieses Board sogar besser als das aus meiner Aufstellung? Aber was heisst dieses komische Zeichen vor dem ATX: µATX ? Habe einen ganz normalen ATX-Tower, passt dieses dort nicht rein?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.774
Reaktionspunkte
5.977
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Guckst Du auch hier: http://www.pcgames.de/Hardware...


der P67 ist eher für Gamer, bietet auch OC-Möglichkeiten. Der H67 bietet keine oder nur wenig OC-Möglichkeiten, dafür kann man die Grafikeinheit der SandyBridge-CPUs nutzen, was aber für Gaming völlig egal ist, da man dann ja eh eine separate Graka nimmt.

µATX ist kleiner als ATX. Das passt aber auch in ein ATX-Gehäuse, nur umgekehrt geht nicht (ATX-Board in µATX-Gehäuse). Nachteil bei µATX: da ist halt weniger PLatz auf dem Board, manchmal nur 2x RAM-Slots, weniger PCI und PCIe-Ports, evlt. eher mal Probleme mit im Weg stehenden Kühlkörpern usw., wobei das auch bei ATX vorkommen kann, da wird das Design halt auch mal "verbockt", zB bei manchen Asus-Boards für SandyBridge sind die Sata-Port wohl auf gleicher Höhe wie der Hauptport für Grafikkarten, so dass längere Grafikkarten die Sata-Ports verdecken, so dass man die kaum mehr nutzen kann.

Aber bei µATX isses halt nochmal schwieriger, alles auf dem Board großzügig unterzubringen.



Die K-CPUs haben halt nen frei wählbaren Multi, ansonsten gibt es keinen Unterschied.


@usopia: es sind aber bei Vollast um die 50W mehr und nicht nur 20W. ;)
 

quaaaaaak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
761
Reaktionspunkte
26
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

SLI als option zu "deaktivieren" ist sehr gut, es ist nämlich P/L technisch schwachsinn ;)
Solltest du die 2500K wollen musst duch auch eines dieser Board kaufen um in den Geschmack des einfachen OC zu kommen: http://gh.de/?cat=mbp4_1155&xf...
Das erste von dir gewählte hat den H67 Chipsatz, welcher eine onBoad Graka hat aber die "easy" OC funktionen nicht, solltest du beides wollen, musst du auf den Z68 warten.
das zweite hat µATX, aber das hat dir ja Herbboy bereits genauer erläutert.

Würde jedoch bei Mindfactory kaufen, da es dort billiger ist und zwischen 0-6 Uhr kein Versand anfällt.
Da du ja ein nV fan bist wirds dich zwar etwas teurer kommen aber:

Graka:~300€
http://www.mindfactory.de/prod...

CPU:~175€
http://www.mindfactory.de/prod...
MB:~100€
http://www.mindfactory.de/prod...

RAM:~30€
http://www.mindfactory.de/prod...

Wie du siehst, beib jetzt nicht mehr viel Geld für RAM, hier ist jedoch der vorteil von Multi OC, der Ram intressiert bei LuKü nicht, da du damit nicht weit genug hochkommst um einen vorteil asu 1600 zu ziehen deshalb tuts der billigste 1333 mit cl9, vll könntest du da noch 5€ drauflegen.
eine gtx560 kann auf fullhd schon "voll aufgedreht" problemchen machen.

Deine Volt-Schienen anzugeben war schon mal weise, ich würde meine Hardware grundsätzlich keinem BQ netzteil anvertrauen, viel zu schlechte Kondensatoren das zeug aber naja is halt billg gell ;) ein derart altes netzteil mit neuer hardware zu überfordern ist NICHT KLUG! auch wenn die nennleistung es erfüllt, ist es alte technik, spar nicht am netzteil und leg lieber 70€ drauf für ein Cooler Master Silent Pro M500 oder ein Seasonic S12II-520, haste mehr freude damit.
€:korekte forensprache angewandt
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

...ziemlicher quaaak, was du da schreibst, außer daß er auch bei MF bestellen könnte. Titulierst ihn als Fanboy und das mit dem Netzteil ist auch Blödsinn. Alle Tests die ich kenne, haben das BQT-E5 mit Awards ausgezeichnet und billig war da auch nichts, weder die Bauteile noch das Gerät selbst. Kostet heute noch knapp 60,- Euro wenns überhaupt noch zu bekommen ist.

@Gareas: zu mATX hat Herbboy ja schon alles Wichtige gesagt, ich würde aber auch eher bei ATX und P67 bleiben. Paar Euro könntest du mit diesem hier noch sparen:
geizhals.at/deutschland/
gibts allerdings nicht bei Alternate. Oder halt das ASRock, das oben verlinkt wurde wäre auch ok. Beim Prozzi würde ich keine Abstriche machen bezüglich "non-k". Sollte es wirklich mal nötig sein, setzt du beim k-Modell einfach den Multi paar Takte höher und das Ding geht nochmal ne Ecke schneller ab. Das ist OC der einfachsten Art.
Ram würde ich an deiner Stelle bei 8 GB bleiben. Du bist offenbar jemand, der seinen Rechner nach Kauf mehrere Jahre unverändert nutzt und da machen 8 GB schon Sinn. Kurz und knapp: deine erste Config war schon sehr gut, auch wenn eine GTX 570 besser zum 2500k paßt..

@Herbboy: hab die Werte aus der aktuellen PCGH: die GTX 560 Ti Phantom wurde in 3D-Games mit 161 Watt gemessen, daneben drei HD 6870 mit 137 bzw. 2x 136 Watt. ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.774
Reaktionspunkte
5.977
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Jo, kann sein, bei hrt4u gibt es immer sehr genaue Tests mit Meßgeräten, und da sind es halt bei ABSOLUTER VOLLAST 160W vs. 210W (jeweils NUR die Graka) ;) Bei normaler Spielelast sind es auch da eher 30W, das stimmt.


http://ht4u.net/reviews/2011/nvidia_geforce_gtx_560_ti_msi_n560ti_twin_frozr_2/index15.php
 

quaaaaaak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
761
Reaktionspunkte
26
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

@usopia nix quaaaak was ich da schreibe, lesen bildet
EDIT: Vergessen zu erwähnen, mein Monitor ist ein 24" Widescreen von LG, möchte also auch in FullHD spielen. 2 Grafikkarten im SLI-Verbund kommen für mich aber nicht in Frage, genausowenig wie AMD-Grakas. Fragt mich nicht warum aber ich bin seit Jahr und Tag Nvidia Anhänger und wollte es auch bleiben.
Ja ich tituliere ihn als fanboy, wenn du seinen post gelesen hast, weißt du auch warum.(btw. warum ist ein fanboy was schlechtes, geh mal zu nem fußball fan und sag ihm er isn fanboy, er schlägt dir vielleicht für das "boy" ins gesicht aber sonst....)

Warum ich ihm nicht zu BQ rate?
Deshalb:
www.hardwareluxx.de/community/f238/bequiet-hohe-ausfallrate-663570.html
ja ich gebe zu, die haben schon recht, wer eröffnet einen fred: mein BQ NT hält seit 4 Jahren.
kann auch eine gewisse persönlich ablehnung sein, weil mir auch mal eins abgeraucht ist...
ich finde gerade keinen test zu be quiet! Straight Power E5 450W, kannst mir einen schicken(per pm sonst wird das ganze hier noch "aufgeräumt")
und deshalb:(va. die haltbarkeit wird kritisiert):
http://gh.de/?sr=213910,-1
ich weiß gh.de ist nicht so zuverlässig und es gibt auch einige deppen die da schreiben , aber vorallem die neueren bewertungen haben probleme, obwohl deine 60€ gar nicht schlecht geschätzt waren.

Dieser Post soll dich keines wegs angreifen, nur vielleicht schaust du auch mal nach bevor du andere als ahnungslose abstempelst.(ich sehe grade du hast auch BQ, daher vll die positive einstellung BQ gegenüber?)

gibts allerdings nicht bei Alternate.
doch das msi gibts bei alternate
http://www.alternate.de/html/go.pl?main=/html/shop/productDetails.html&artno=825744&partner=geizhalsat&checksum=xkrwc0LO1l395xKopmnd%252FAyJ%252BDRpPEC2mev8Czdec8k%253D
oder auf gh.de der vorletzte shop
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

nur vielleicht schaust du auch mal nach bevor du andere als ahnungslose abstempelst.(ich sehe grade du hast auch BQ, daher vll die positive einstellung BQ gegenüber?)
...nee, hat damit nichts zu tun. Ich würde mir aktuell auch kein BQ kaufen, das jetzige habe ich von meinem Chef geschenkt bekommen kurz nach Launch. 650 Watt hätte ich eh nicht gebraucht aber wayne?
Nur warum soll er sich jetzt ein neues NT kaufen, wenn er noch ein recht gutes und ausreichendes verbaut hat? Wenn er 1000,- zur Verfügung hätte ok, aber so?
Und hab dich auch nicht als ahnungslos bezeichnet, ist mir ja auch relativ egal wieviel Ahnung du hast nur ist "fanboy" halt negativ besetzt in Foren. Jeder hat wahrscheinlich irgendwelche Marken oder sowas, die er bevorzugt aber deswegen sollte man sich trotzdem korrekt äußern, das is alles was ich sagen wollte.
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Vielen Dank erstmal für die zahlreichen und sehr hilfreichen Antworten. Bin nun soweit das ich auf jedenfall ein P67 Board nehmen werde, das AsRock hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, da damals diese Boards noch als billig und leistungsarm verrufen waren. Das scheint sich aber wohl inzwischen geändert zu haben. Habe meine CPU´s bislang nie übertaktet, da mir das 1. zu "kompliziert" und 2. zu riskant war. Bin was das angeht nicht so bewandert und hatte um ehrlich zu sein auch keine Lust mich damit zu beschäftigen, da dass bei dem i5 und dem P67 aber wohl so einfach ist, ist das für die Zukunft die sinnvollere Investition. Im Moment schwanke ich zwischen dem MSI und dem AsRock, werde mir beide nochmal genauer anschauen. Die CPU ist nun klar, das K nehme ich mit. :-D

Zur Grafikkarte, ja man kann mich wohl als "Fanboy" bezeichnen. Ich habe keine sachlichen Argumente für Nvidia, habe bislang immer Nvidias gehabt und war IMMER sehr zufrieden. Von daher zahle ich auch gerne ein wenig mehr. Da es aktuell wohl nicht mehr so sehr auf den Ram ankommt, kann ich hier natürlich etwas einsparen und das lieber in die Grafikkarte stecken. Werde mich auch nochmal nach anderen 570iger Karten umschauen.

Bezüglich des Netzteiles, ich weiss nicht ob die Bauteile bei BQ billiger oder schlechter sind als bei anderen. Habe das Netzteil seit 2007 ohne Probleme im Gebrauch und wenn es die benötigte Leistung liefern kann, dann werde ich auch erstmal keinen Tausch vornehmen. Zumal das Teil damals auch nicht grade günstig war. ;)

Danke auch für die Erläuterung der Baugrößen, da der Lüfter schon viel Platz braucht und die Grafikkarten ja bald schon als Schaufel verwendet werden können, kann das Board garnicht groß genug sein. :P

EDIT: By the way, was meint ihr sind meine alten Komponenten heute noch wert? Die gehen dann nämlich nach Ebay. :-D
 

quaaaaaak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
761
Reaktionspunkte
26
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

intel zum OC der sandybridge
http://www.youtube.com/watch?v=_GR5_X1CfUA
ja, asrock is jetzt eigenständig und hat durchaus gute boards.

dich als fanboy zu bezeichnen war falsch, va. weil es dich mit leuten gleich setzt die sich kindisch behmen, was du nicht tust, ich nenne es jetzt einfach vorliebe.

zum verkauf der komponenten:
die 9800gtx kriegste sicher noch so 50 dafür, freund von mir hat seine für 60 auf ebay raus.
bei den anderen komponenten muss ich leider passen.
€: wg. ram kannst du durchaus zu 8gb greifen, falls das geld da ist, falsch machen kann man bei den preisen immo nicht viel, für 60€ sind die hier durchaus vernünftig:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p688346_8GB--2x-4096MB--Exceleram-Black-Sark-DDR3-1333-DIMM-CL9-9-9-24-Dual-Kit.html
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

hab mal kurz bei ebay geschaut und für die 9800 GTX kannste so mit 40,- bis 45,- rechnen, mit Glück auch 50,- wie quaaaaak schon gesagt hat. Für den E6750 (hab auch noch einen hier rumliegen %) gibts etwa 35,- bis 40,- Euro.
Ram is schwer zu sagen, bräuchte man noch die genaue Bezeichnung.

Falls du doch eine GTX 570 überlegst und erstmal jeden Euro planen mußt, könntest du natürlich beim Ram auch erstmal "nur" 4 GB verbauen (reichen aktuell ja gut aus) und bei Bedarf später noch 4 GB dazustecken. Macht zwar nur ca. 30,- oder 35,- Unterschied, aber immerhin.
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

So, bin jetzt soweit klar dass es das ASRock Board wird, 4GB Speicher, der Mugen Lüfter und natürlich der 2500k. Bestellt wird das ganze bei Mindfactory, wollte ich eh, Alternate finde ich nur irgendie übersichtlicher. :-D

Zur Zeit hat Mindfactory diese Karte im Angebot:

www.mindfactory.de/product_info.php/info/p709251_1280MB-Gigabyte-GeForce-GV-N570-OC-13I-GDDR5-PCIe.html

Wäre somit 10 € günstiger als die EVGA und dazu noch ab Werk OC. Habe aber irgendwo gelesen, das EVGA bei Registrierung der Karte 10 Jahre (!!!) Garantie gibt. Stimmt das? Das wäre nämlich wieder ein Argument für EVGA. :)

EDIT: Ich Schlumpf, bin erst nach meinem Post darauf gekommen, mal auf der HP nachzuschauen. :P Also EVGA macht das Abhängig von den Endungen der Artikelnummern. Die von quaaaak genannte 570 HD hat die Endnummer KR und hat somit "nur" 3 Jahre Garantie bei registrierung. Bei der Gigabyte gibt es standartmäßig 2 Jahre Garantie.

Die EVGA ohne die Endung HD kann man auf 10 Jahre Garantie versichern. Da mir schon 2 Karten aufgeraucht sind in der Vergangenheit, klingt das schon verlockend. :)
 

quaaaaaak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
761
Reaktionspunkte
26
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

das mit evga kann ich verstehen(ist auch der grund warum ich eine habe :), ps: bei ati/amd macht XFX das gleiche) meine gtx 570(non hd) hat 10 jahre garantie+ garantie beim lüfter tausch(solange korrekt vollzogen)+3dmark11+mafia2 steam code. der lüfter der hd soll unter standard takt leiser sein als der der normalen version, jedoch hat sie ein anderes pcb, was andere kühler meist ausschließt+man kann sie nicht so gut takten. mit GB habe ich bis jetzt auch gute erfahrungen, vorallem, hat die von dir verlinkte karte den windforce kühler, der is wirklich gut und leise!

ich weiß, ich mache die die entscheidung nicht leichter, solltest du die graka lange benutzen wollen und sicher gehen, zu evga raten.

PS: evga garantie: die tauschen immer gleichwertige oder höherwertige modelle aus, also sagen wir mal deine gtx570 geht in 3 jahren kaputt und wir sind gerade bei der GTX800 serie, dann bekommst du(falls vorhanden) eine gtx870 oder höher.

würde je nach marke immer zu den herstellern:
nV: EVGA(garantie)+GB(windforce)+Gainward(phantom)
amd: XFX(garantie)+GB(windforce)+Sapphire(Vapor)+HIS(IceQ) raten.

Irgendwas wollte ich noch schreiben, habs aber vergessen, falls es mit nochmal einfällt edit ich das hier(war nix weltbewegendes)
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
AW: Aufrüsten und die Übersicht behalten....

Ja du hast mir die Entscheidung nicht grade einfacher gemacht. ;) Aber ich habe mich nun für die EVGA entschieden, ich denke der Leistungsunterschied zur GB wird nicht so eklatant sein, dass man die 10 Jahre Garantie dagegen tauschen sollte. :-D Zumal ich meine Systeme eigentlich eh immer recht lange nutze.

Habe die Komponenten nun bestellt und freue mich schon aufs zusammenbauen. :-D Möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich bei euch für die kompetente und freundliche Hilfe bedanken. :)
 
Oben Unten