• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Auch Google hat Bedenken bei der Übernahme zwischen Microsoft und Activision

Marc Schmidt

Autor
Mitglied seit
01.10.2021
Beiträge
675
Reaktionspunkte
22
Sieh an. Ist wohl doch nicht nur Sony die gegen den Deal sind. Schön zu hören. Auch wenn es bei solchen Unternehmen schon sehr scheinheilig ist da irgendwas von Benachteiligung zu erzählen.
 
Google hat Bedenken, weil Microsoft mit einem eigenem Store auf den Android-Markt möchte, und das wäre durch die Übernahme von King möglich.

Wie beim Epic-Rechtsstreit bekannt wurde, bezahlt Google angeblich andere Publisher, damit diese keinen eigenen Shop eröffnen.
 
Google Stadia? Sind nur neidisch auf Microsoft Erfolg. Vielleicht haben die Angst gekauft zu werden wie Twitter von Elon Musk (Murks)

Google soll einfach beim Suchdienst bleiben. Damit die nicht wie Apple & andere TechFirmen in der Inflation mit viel zu hohen Preisen immer weniger Kunden bekommen, weil immer mehr auf Preis/Leistung(Qualität) achten.

Irgendwann gibts nur noch Microsoft, Sony, NIntendo, Amazon, Disney & Paypal Murks außer Tesla/ Twitter/ Raumfahrt etc. ruinieren ihn noch(Facebook stirbt, Instagram, Whats App kommt da bessere Konkurrenz mit besseren Produkt oder neuen Müll Trend).

Google soll wie Amazon gute AAA+ Spiele oder AA+ Spiele entwickeln oder Ruhe geben.
 
Zurück