ATI X1950Pro PowerColor

apollo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2003
Beiträge
185
Reaktionspunkte
0
Hallöchen!

Wie ich sehe bin ich nicht der einzige der mit der x1950 so seine Probleme hat. Mein Problem besteht darin, das ich nach einiger Zeit ein standbild bekomme. Dann sagt mir mein monitor nach 15-20sekunden standbild 'kein Signal' Gleichzeitig höre ich aber wie im hintergrund das Game weiterläuft :confused:
Alternativ stürzt er auch manchmal ganz ab, so dass nur noch Reset hilft oder er starten einfach so nachm Standbild neu.

Durch stöbern hab ich erfahren das des CLI deaktivieren helfen könnte, bei mir hats aber leider seine wirkung verfehlt. Temperatur kann ich mir auch nicht vorstellen, da die intervalle unregelmäßig auftreten. Ich spiele 1,5 Std. -> absturz; Spiele dann wieder eine stunde -> absturz. Dann wieder 1.5 std -> absturz. Natürlich auch alles nur in 3D anwendungen. Catalysts durchprobiert. WIndows neu aufgesetzt bli bla blubb.

Da ich nicht denke dass es sich um einen technischen defekt handelt, bin ich für tips und anregungen offen, ansonsten geht sie die nächsten tage zurück zum Versender.

Danke im vorraus =)
 

Lockdown-Xray

Benutzer
Mitglied seit
31.03.2007
Beiträge
77
Reaktionspunkte
0
apollo am 02.04.2007 01:55 schrieb:
Hallöchen!

Wie ich sehe bin ich nicht der einzige der mit der x1950 so seine Probleme hat. Mein Problem besteht darin, das ich nach einiger Zeit ein standbild bekomme. Dann sagt mir mein monitor nach 15-20sekunden standbild 'kein Signal' Gleichzeitig höre ich aber wie im hintergrund das Game weiterläuft :confused:
Alternativ stürzt er auch manchmal ganz ab, so dass nur noch Reset hilft oder er starten einfach so nachm Standbild neu.

Durch stöbern hab ich erfahren das des CLI deaktivieren helfen könnte, bei mir hats aber leider seine wirkung verfehlt. Temperatur kann ich mir auch nicht vorstellen, da die intervalle unregelmäßig auftreten. Ich spiele 1,5 Std. -> absturz; Spiele dann wieder eine stunde -> absturz. Dann wieder 1.5 std -> absturz. Natürlich auch alles nur in 3D anwendungen. Catalysts durchprobiert. WIndows neu aufgesetzt bli bla blubb.

Da ich nicht denke dass es sich um einen technischen defekt handelt, bin ich für tips und anregungen offen, ansonsten geht sie die nächsten tage zurück zum Versender.

Danke im vorraus =)

Ich hab dasselbe Teil
(egal ob mit oder ohne Accelero hatte beide versionen :B ).CLI hat bei mir geholfen.Vergewissere dich dass es WIRKLICH AUS ist .. denn msconfig bringt nach einer Anderung nach jedem Neustart eine doofe Meldung die deine Einstellungen diesbezüglich bei "diese Nachricht nichtmehr anzeigen" zurücksetzt.
Also am besten einen anderen Autostart-Controller (Tuneup; HDcleaner; Registry Optimizer u.s.w ) benutzen.

Alternativ kann es sein dass du die zusätzliche Stromversorgung nicht angeschlossen hast.Dabei bootet die Karte zwar aber ein rotes Lämpchen auf der Karte weist auf einen Fehler hin.
Komisch: Ich benutze ein Y-Kabel und habe nur einen 4-Pol stecker (statt 2) dran gehabt und es lief (läuft) trotzdem.
 

Chat1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
1.764
Reaktionspunkte
0
Was bietet dein Netzteil auf der 12V Leitung den so?
 
TE
A

apollo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2003
Beiträge
185
Reaktionspunkte
0
Also CLI ist defenitiv deaktiviert. Habe es auch über msconfig deaktiviert und auch unter den Prozessen ist nicht vom CLI zu finden.

Mein NT hat an der 12V leitung 20A.

Aber... weiß ja nicht genau was ihr meint mit 2 Stromanschlüssen; aber meine hat nur einen einzigen (6 Pins)... :haeh:

EDIT:

AGP-Version
System: siehe Signatur
 

Chat1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
1.764
Reaktionspunkte
0
Lad dir mal Everest home runter. Daraufhin lass mal den 3D Würfel vom ATitool laufen und schau nebenzu auf die 12V Leitung (per Everest). Da kannst du sehr gut ablesen ob und wieweit die 12V Leitung abfällt. Alles unter einem Wert von 11.6V ist relativ instabil.

Ein Kumpel hatte z.b letztens ähnliche Probleme, Instabilitäten unter 3D (manchmal erst nach paar Minuten/Std). Das ganze geschah nachdem wir sein System (Pentium D @ 2*3.5 Ghz, X1800XT) bisschen übertakteten. Er hatte ein ähnliches Netzteil, eins von LCpower 420W 20A-12V. Aufjedenfall sank dieser besagte Wert der 12V Leitung unter 3D auf 10.8V ab (was für ein NT meist tötlich ausgeht, so wie im Fall meines Kumpels).

Dann testete ich also mit meinem LCpower 550w 24A-12V (sollte normal ja reichen für das System). Doch auch hier kam es zu selbigen Problemen (Wert sank zwar nicht ganz so stark, "nur" auf 11.07 - was aber auch ziemlich schlecht ist).

Von daher könnte es bei dir genauso das Netzteil sein, schau mal wie stark bei dir die 12V Leitung unter 3D schwankt. Billige Netzteile halten da nicht viel aus.
 
TE
A

apollo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2003
Beiträge
185
Reaktionspunkte
0
krasse info. danke dir vielmals. Auch wenn ich mir derweil ein BeQuiet mit 500W und...'Dual Rail' mein eigen nennen darf :-D . Da steht das es... Herr je, kein plan was der kram bedeutet: "12V1: 25A - 12V2: 18A => 34A"

so oder so ähnlich. System läuft jedenfalls im moment stabil, aber mal abwarten. aber den test mit everest werd ich dennoch mla machen =)


:X
 

FrankyJay

Benutzer
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
89
Reaktionspunkte
0
Chat1000 am 03.04.2007 18:35 schrieb:
Lad dir mal Everest home runter. Daraufhin lass mal den 3D Würfel vom ATitool laufen und schau nebenzu auf die 12V Leitung (per Everest). Da kannst du sehr gut ablesen ob und wieweit die 12V Leitung abfällt. Alles unter einem Wert von 11.6V ist relativ instabil.

Ein Kumpel hatte z.b letztens ähnliche Probleme, Instabilitäten unter 3D (manchmal erst nach paar Minuten/Std). Das ganze geschah nachdem wir sein System (Pentium D @ 2*3.5 Ghz, X1800XT) bisschen übertakteten. Er hatte ein ähnliches Netzteil, eins von LCpower 420W 20A-12V. Aufjedenfall sank dieser besagte Wert der 12V Leitung unter 3D auf 10.8V ab (was für ein NT meist tötlich ausgeht, so wie im Fall meines Kumpels).

Dann testete ich also mit meinem LCpower 550w 24A-12V (sollte normal ja reichen für das System). Doch auch hier kam es zu selbigen Problemen (Wert sank zwar nicht ganz so stark, "nur" auf 11.07 - was aber auch ziemlich schlecht ist).

Von daher könnte es bei dir genauso das Netzteil sein, schau mal wie stark bei dir die 12V Leitung unter 3D schwankt. Billige Netzteile halten da nicht viel aus.


HI,

wo seh ich bei Everest die Spannung?
 

Chat1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
1.764
Reaktionspunkte
0
FrankyJay am 12.04.2007 23:19 schrieb:
HI, wo seh ich bei Everest die Spannung?

servus

Gehst ins Programm rein -> Computer (links in der Leiste) -> Sensoren -> da stehen die Werte :]

Bei meinem System aktuell wirds bereits unter 2D sehr knapp. Gerade einmal 11.7V bei der +12V Leitung - billig LCPower Netzteile eben.

Gruß Steve
 
Oben Unten