• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Assassin's Creed Mirage: Inhalte der Deluxe und Collector's Editionen, Bonus für Vorbesteller

David Martin

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
2.406
Reaktionspunkte
75
Website
www.videogameszone.de

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
10.884
Reaktionspunkte
6.783
Website
twitter.com
Jo, das war die wichtigste Message aus dem Stream.
"Wir verraten euch noch nichts Substantielles über das Spiel, aber hier habt ihr schon mal drölf Special-Editions zum Vorbestellen." 🙄
 

Chaddy

Anwärter/in
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
42
Reaktionspunkte
17
Früher war es mal anders herum: Da wurde zuerst nach und das Spiel beworben und erst wenn der Release konkreter wurde, wurden auch die einzelnen Verkaufsversionen vorgestellt. Aber damals ging es halt auch noch darum, Spiele zu verkaufen. Heute geht es darum, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
Naja, also Ubisoft ist aber doch schon seit Jahren dafuer bekannt totales Versionschaos zu veranstalten. Das sie damit jetzt ankommen ist doch nun wirklich nicht ueberraschend.
 

Chaddy

Anwärter/in
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
42
Reaktionspunkte
17
Das nicht. Aber ich finde es trotzdem ungewöhnlich, schon mal die ganzen zusätzlichen Möglichkeiten, Geld auszugeben, zu bewerben, obwohl zum Spiel an sich noch fast gar nichts bekannt gegeben wurde. Das ist als würde ein Autohändler schon mal offensiv die ganze Sonderausstattung anpreisen, sich zum eigentlichen Auto an sich aber noch ausschweigen.
 

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
10.884
Reaktionspunkte
6.783
Website
twitter.com
Naja, also Ubisoft ist aber doch schon seit Jahren dafuer bekannt totales Versionschaos zu veranstalten. Das sie damit jetzt ankommen ist doch nun wirklich nicht ueberraschend.
Es geht (mir) nicht so sehr um das Versionschaos, sondern darum, dass sie um unsere Vorbestellungen betteln, ohne bisher irgendwas Substantielles zum Spiel gesagt, geschweige, den es gezeigt haben.
 

TheBobnextDoor

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.272
Reaktionspunkte
1.336
Nur mit Vorbestellungen macht man Investoren glücklich!
War nicht die ganze Veranstaltung eher auf potentielle Geldgeber, als auf Spieler zugeschnitten?
Mehrere Teile von Assasin's Creed angekündigt, vorwiegend Rendertrailer und kein Gameplay (versteht sich doch von selbst), haufenweise Mobilespiele von dessen Substanz doch bisher auch nicht viel bekannt ist und irgendwelche kleinen Koorporationen mit Netflix (?!).

Viel wurde über diese Veranstaltung doch im Gamingbereich gar nicht mehr gesprochen, einzige große Meldung ist doch nur jene, das Assassin's Creed Teile angekündigt wurden, einer näher vor der Veröffentlichung, die anderen... das weiß nur Gott.

Daher muss man doch die Kundschaft gleich mit den potentiellen Premiumversionen abschröpfen... und es funktioniert doch bestimmt. Sonst würde man bei Ubisoft diese einzelnen Versionen nicht Jahr für Jahr zu ihren Spielen bringen.
 

sauerlandboy79

Spiele-Guru
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
28.857
Reaktionspunkte
8.605
Es geht (mir) nicht so sehr um das Versionschaos, sondern darum, dass sie um unsere Vorbestellungen betteln, ohne bisher irgendwas Substantielles zum Spiel gesagt, geschweige, den es gezeigt haben.
Naja, das zeugt halt von einer gewissen Selbstsicherheit. Die denken nach Valhalla kann überhaupt nichts mehr schief gehen.

Persönlich will ich erst Beweismaterial, sprich reales Gameplay sehen, vorher sieht Ubi keinen Cent von mir. SO schnell steige ich garantiert nicht auf dem Hypetrain auf. :finger:
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
Nur mit Vorbestellungen macht man Investoren glücklich!
War nicht die ganze Veranstaltung eher auf potentielle Geldgeber, als auf Spieler zugeschnitten?
Mehrere Teile von Assasin's Creed angekündigt, vorwiegend Rendertrailer und kein Gameplay (versteht sich doch von selbst), haufenweise Mobilespiele von dessen Substanz doch bisher auch nicht viel bekannt ist und irgendwelche kleinen Koorporationen mit Netflix (?!).

Viel wurde über diese Veranstaltung doch im Gamingbereich gar nicht mehr gesprochen, einzige große Meldung ist doch nur jene, das Assassin's Creed Teile angekündigt wurden, einer näher vor der Veröffentlichung, die anderen... das weiß nur Gott.

Daher muss man doch die Kundschaft gleich mit den potentiellen Premiumversionen abschröpfen... und es funktioniert doch bestimmt. Sonst würde man bei Ubisoft diese einzelnen Versionen nicht Jahr für Jahr zu ihren Spielen bringen.
Ja, das Gefuehl, dass das sehr auf Geldgeber ausgerichtet war kam definitiv auf. Gerade auch, weil sie so dermassen viel angekuendigt haben (und vieles davon nur mit teasern). So nach dem Motto "schaut mal was wir alles in der Pipeline haben".

Was aber Mirage angeht, ich finde eigentlich schon, dass man sich da jetzt vorstellen kann, was es in etwa wird. Anscheinend haben sie ja doch gesagt, dass es eher ein bisschen back to the roots gehen soll und sich auf die Stadt Bagdad beschraenkt. Da kann man sich ja schon ungefaehr vorstellen wie das aussehen wird. Vorbestellen werd ich es jetzt auch nicht aber finde jetzt nicht, dass man da viel weniger weiss als bei anderen Spielen von anderen Firmen, als man diese zuerst vorbestellen konnte (*hust* Forspoken *hust*).
 

TheBobnextDoor

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.272
Reaktionspunkte
1.336
Vorbestellen werd ich es jetzt auch nicht aber finde jetzt nicht, dass man da viel weniger weiss als bei anderen Spielen von anderen Firmen, als man diese zuerst vorbestellen konnte (*hust* Forspoken *hust*).
Da war man mal vor ein paar Jahren transparenter, das stimmt. Aber nachdem doch jetzt die "NextGen" Power da ist, wieder zurück zu fallen in diese ganzen Rendertrailer, die einfach nichts mit dem Spiel am Ende zu tun haben, kanns doch auch nicht sein... Und ja da ist nicht nur Ubisoft betroffen von der Gamescomshow hab ich auch nen Teil gesehen... jedoch was ich da gesehen habe... meine Güte... :B
Da war ja noch Kojimas Podcast noch Gold wert. :-D

Und Verspucken würde ich auch nicht vorbestellen, nicht nur wegen des salzigen Preises, sondern was man bisher gezeigt hat, spricht auch nicht gerade für eine spaßige lebendige Spielwelt. Da bringen Grafik und tolle Effekte eben keine Atmosphäre, wenn die Spielwelt wie ein Sack Kartoffeln aussieht und die komplette Farbpalette gemischt ein satt duftendes braun ergibt.
 

VanKroenen

Anwärter/in
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
46
Reaktionspunkte
13
Ich gestehe hiermit, dass ich vorhin vorbestellt habe. Das ist allerdings vorrangig wegen der CE auf meine Sammel-Leidenschaft zurückzuführen, ansonsten hätte ich das sicher nicht getan ... zumal man's im Ernstfall auch wieder abbestellen kann - besser, als auf'n letzten Drücker bestellen zu wollen und dann sind die CEs ausverkauft.

Ist aber auch mein einziges Laster. Naja, und der viele Sex. :nut:
 

Shadow_Man

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.743
Reaktionspunkte
6.739
Die Preise an sich klingen aber in Ordnung, 50 Euro für die normale, 60 Euro für die Deluxe. Und das teure eben für die Sammler. Wenn man bedenkt, dass manche heute schon für die normale version 70-80 euro wollen, da ist das fair mit den 50 Euro.

Früher war es mal anders herum: Da wurde zuerst nach und das Spiel beworben und erst wenn der Release konkreter wurde, wurden auch die einzelnen Verkaufsversionen vorgestellt. Aber damals ging es halt auch noch darum, Spiele zu verkaufen. Heute geht es darum, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Ja, heute steht die Monetarisierung im Vordergrund. Das stimmt schon. Damals wurden die verschiedenen Versionen erst meist kurz vor der Veröffentlichung bekannt gegeben.
 
M

MichaelG

Gast
Sollte das Spiel als Bonus nicht noch die AC1 Remastered dazubekommen ? Oder hab ich da was mißverstanden ?
 
M

MichaelG

Gast
Ein AC1 Remastered ist weder angekündigt noch irgendwo als Bonus versprochen worden.
War das nur ein Leak oder was ? Ich hatte in Erinnerung Seasonpaß und in dem AC1 als Remastered drin. Aber hab das wohl mistverstanden.

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

VanKroenen

Anwärter/in
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
46
Reaktionspunkte
13
Nur die Sache mit Leaks ist die, die können auch falsch sein.
Nein, können sie nicht. Leaks stimmen immer, sonst sind sie keine Leaks. Leaks sind echte Infos die von einem Insider nach Außen getragen werden.
Deswegen ist es auch so bekloppt, das Wort praktisch synonym für "Gerücht" zu verwenden. Denn Gerüchte können in der Tat falsch sein. Jeder Furz wird aber mittlerweile als "Leak" bezeichnet - klingt halt auch einfach so mega-trendy.
 

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
10.884
Reaktionspunkte
6.783
Website
twitter.com
Nein, können sie nicht. Leaks stimmen immer, sonst sind sie keine Leaks. Leaks sind echte Infos die von einem Insider nach Außen getragen werden.

Wie willst du denn die Infos eines angeblichen Insiders auf seine Echtheit überprüfen? Jeder Hans Wurst kann im Internet behauptet, er hätte Insider-Informationen. Und selbst wenn der Leaker "integer" ist, könnten noch immer seine Quellen aus diversen Gründen Bullshit erzählen.
Daher können Leaks sehr wohl falsch sein.
 

Chaddy

Anwärter/in
Mitglied seit
30.05.2007
Beiträge
42
Reaktionspunkte
17
Das ist jetzt Wortklauberei. Ihr habt letztlich beide Recht.

Allerdings btw. nutzt auch die PC Games diese Leaks immer wieder sehr gerne, um Klicks zu erzeugen. Wenn wir über Leaks reden, muss auch diese Kritik geäußert werden.
 

VanKroenen

Anwärter/in
Mitglied seit
12.07.2021
Beiträge
46
Reaktionspunkte
13
Wie willst du denn die Infos eines angeblichen Insiders auf seine Echtheit überprüfen? Jeder Hans Wurst kann im Internet behauptet, er hätte Insider-Informationen.
In vielen Fällen gar nicht. Aber dann sollte ich die "Infos" halt auch nicht vorauseilend "Leak" nennen, wenn ich nicht weiß, ob's tatsächlich eines ist.
An der Feststellung, dass Leaks immer stimmen da sie sonst keine Leaks sind, ändert das zudem genau gar nichts. Das ist schlicht und einfach simple Logik. :B
....vielleicht sollte man entsprechend einfach mal die Wortwahl überdenken? Ist "Gerücht", "Behauptung" oder zumindest "potentieller Leak" denn nicht cool genug? Das richtet sich übrigens an praktisch die gesamte, vor allem deutsche Gaming-Presse, die mit dem Wort in weiten Teilen völlig wahllos um sich wirft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten