An die Redaktion (Betreff WoT)

Ferrengo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2019
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Vor 12 Jahren erschien World of Tanks auf dem Pc. Schlussendlich fand das Spiel auch den Weg auf die Konsole. Nostalgie und der Hype auf Panzer aus dem zweiten Weltkrieg war sehr groß. Auch der Anspann, dass jeder Panzer seine eigenen Aspekte, Funktionen und auch Details hatte. Panzerliebhaber fanden schnell Gefallen an diesem Spiel und es wurde zu einem, oder gar der besten Panzersimulatoren weltweit.
Anfang 2022 fand dies alles jedoch sein Ende, da man sehr schnell bemerkte, dass jeder neue Panzer, der aus den Köpfen der Entwickler, von Konzept auf Grafik umgewandelt wurde, mehr und mehr an Leistung zunahm und ältere bestehende Modelle relativ stark an Werten verloren. Premium Munition dient als bevorzugte alternative, falls man Probleme haben sollte, gegen Klassenbessere Panzer anzutreten. Doch durch den Erlass auf Silber, nutzt man diese allgegenwärtig. Diese wurde allerdings so stark verbessert, dass betroffene ältere Panzer, die an Werteverlust litten, absolut nichts mehr entgegenzusetzen haben. SU-130PM, ein Russischer Jagdpanzer der Klasse 8 tritt da stark in den Vordergrund, da diese eine Durchschlagschance von 390 aufweist und schwere Panzer gerade mal noch 151-351 Frontalpanzerung besitzen. Der T110E5 jedoch besitzt schon 351 und kann gerade noch mit etwas Glück und stark angewinkelt einem Schuss wiederstehen. Ein FV215b 183 allerdings war damals bekannt unter dem Namen "Kinderwerfer" und nichts desto trotz keinerlei Gefahr mehr ausstrahlt, penetriert grossteils nur noch mit seinen vorgegebenen 1.450 Schaden und der durch Premium stark verringerten Durchschlagschance von 240, im Vergleich zur Standard mit 310. Es sei gesagt, dieser Panzer ist ebenfalls ein Jagdpanzer, doch eben der 10er Klassifizierung. Insgeheim werden von Wargaming Patches aufgezwungen bzw durchgeführt, ohne jegliche Informationen durchzugeben, was verbessert und was verschlechtert wird. Seit 2013 bin ich bei World of Tanks. Früher am Pc, Heute jedoch mehr auf die gemütliche Heimkonsole. Man bemerkt unter anderem, dass sichtlich mehr Unterschiede existieren, zwischen der Version am Pc, mit der auf der Konsole. Wobei sich beide Spiele unter dem selben Namen vermarkten.
Da wo am Pc bereits aktuell mehrere aktuellere Maps und Panzer mit Rädern, statt mit Ketten unterwegs sind, ergötzen sich Konsolennutzer weiterhin an den alten Schinken und Maps - die jetzt sogar aktuell weitestgehend weniger wurden, als vor 2022. El Halluf, Wadi, Himmelsdorf, Kasserine, Bergpass sind eben auch schon fast alle alten aktualisierten Maps die WoT zu bieten hat. Zudem wurden noch 4 weitere hinzugefügt, die mit dem AddOn des Kalten Krieges zur Verfügung gestellt wurden. Auf dem Pc hätte es sogar eine Zeppelinabsturzstelle geben können und viele weitere. Geisterstadt oder Verstecktes Dorf, wie auch viele viele andere sind nicht mehr vorhanden. Auch das True-System wurde hinzugefügt beim kalten Krieg, wogegen sich Anfang 2022 die meisten dagegen sträubten, es weiterzuspielen. Gefühlt sind es aktuell sehr wenige Spieler die World of Tanks noch besuchen, die - wohin ich andeuten will - noch Erfahrung haben mit diesem Spiel. Mit jeder Runde wird einem klar, dass sehr viele Neulinge dabei sind, bei denen man sich die Finger Wund schreiben könnt, um ihnen zu Erklären, welche Rolle sie mit ihrem Panzer verfolgen sollen. Bekannt ist, dass World of Tanks ein Teamspiel ist, meine Wertung ist von der Leistung anderer Spieler abhängig. Habe ich es mit 4 Panzer zu tun, wird die Chance sehr gering sein, dass mein Panzer überlebt. Signalisierungen und Andeutungen werden gekonnt ignoriert. Ich habe mich selber mit jemandem zusammengesetzt und fanden beide heraus, dass das Endergebnis der Runde nur von den ersten 4-5 Spielern abhängt. Da der Rest der Gruppe nicht weiter als bis 700 oder gar weniger Schaden verursachen. Zudem fällt es einem direkt ins Auge, dass auch auf der Konsole Bots aktiv sind. Von der Angehensweise bis hin zu der Reaktion, gleicht ein Panzer dem anderen. Auch von Wargaming werden Bots zur Verfügung gestellt, die mit Namen wie "Wei" und "Tauros" in der Gruppierung benannt wurden. Gut 300 Schüsse gab ein Panzer der Klasse 4 in einer Runde ab und zog immer dieselbe Bewegung, mit vor- und zurückmanövern ab. Allerdings unterscheiden sich diese Bots stark von denen der Spieler selbst.
Alles in allem hat Wargaming das Spiel kaputt gemacht und Freude, sowie Spaß an diesem Spiel sind kaum noch vorhanden.
Ich hoffe dieser Beitrag lässt einige nach oben sehn und nicht dazu hinreißen, mit negativen Kommentaren alles zu zerreissen. Mir ist es Schlussendlich egal, wieviele Kills oder Wins jemand hat. Was bringen einem diese Dinge, wenn das Spiel nicht mehr das erfüllt, was es einmal war? Das gesamte Spielerlebnis wurde innerhalb weniger Tage komplett ruiniert und gleicht kein wenig mehr der PC Version. Entwickler zu Konsole und PC sind völlig Unterschiedlich und vermarkten ein Spiel mit absolut unterschiedlichem Inhalt unter einem Namen. Es werden offiziell KEINE updates veröffentlicht, was die Verschlechterung der Panzer angeht. Mittlerweile ist auch JEDES Spiel gefühlt mit Bots. Spieler verhalten sich jede Runde gleich und auch das in einem Monat durch Anstrengung aufgebaute Ranking wird durch wenige Matches in den Dreck gezogen. Wie ich auch Bots schlußendlich komme? Der Unterschied zwischen Spieler und KI gesteuerte Panzer ist die Spielweise und die ist in jeder Runde klar zu erkennen.
MfG
 
TE
F

Ferrengo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2019
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Um diesem Beitrag noch das i-Tüpfelchen zu verpassen... bereits in vergangenen Wochen habe ich mehrmals Bots gemeldet, doch es wurden nicht weniger, im Gegenteil. Es wurden stattdessen mehr und mehr. Selbst Wargaming stellt Clanlose Bots für mangelnde Spieler in Bereichen bereit, wo die Suche ewig andauern würde, Tauros, Wei. Das sind nur einige Namen. Das ist ok. Aber dass Spieler einfach mit ihren simplen 0815 Bots dort unterwegs sind, macht das Spiel nicht besser. Es war vor Jahren so toll, doch Heute... nicht mehr Spielbar.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.878
Reaktionspunkte
4.487
Bißchen mehr Absätze in bzw. zwischen den Sätzen wäre gut. Das ist doch recht schwer zu lesen so als "Wall of Words" finde ich. Paar sind zwar drinnen, aber ist trotzdem noch ein recht großer Textblock
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.044
Reaktionspunkte
2.870
Versteh nicht ganz was deine Wall of Text jetzt genau mit "An die Redaktion" zu tun hat. In wie fern betrifft das pcgames bzw. sollte es die kümmern?
 
Oben Unten