Aion besser als WoW? (aktuelle Ausgabe der PC-Games)

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Einen schönen guten Tag allerseits!


Ich bin ein langjähriger Leser der PC-Games! Nie habe ich eine Ausgabe
verpasst und auch wenn meine Meinungen manchmal etwas von der euren
abweicht, ich war trotzdem stets zufrieden. Nicht so bei der letzten
Ausgabe, in der Aion mit WoW verglichen wurde. Ich habe mich über
manche Dinge, die einfach nicht erwähnt werden bzw. falsch sind sehr
aufgeregt, da auch solch ein 5 Seiten Bericht zum Erfolg oder
Misserfolg eines Spiels beitragen kann. Zumal wenn es darum geht WoW
vom Thron zu stoßen und die SPieler für sich zu gewinnen.
Ich fange
einfach mal an mit was ganz banalem! Die Abbildung des Wallpaper-Daevas
auf Seite 24 unten links ist ein Asmodier! Es war niemals ein Elyos und
ist auch von offizieller Seite ist es ein Asmodier (NCsoft)! (PC-Games
Kommentar: "Auch wenn die Flügel durch den Schattenwurf dunkel wirken:
Diese kriegerische Dame ist ein Daeva der Elyos.") Das erste was ich
höre *g*
Aber nun geht's richtig los! Das Handwerkssystem ist auf
einer stolzen halben Seite vorgestellt, wovon etwa 2/3 nochmal das Bild
ausmacht! Text ist kaum dazu vorhanden und das was darin steht, ist
einfach nur lächerlich (entschuldigt bitte, aber das hätte man zu jedem
MMO schreiben können). Das was die Spieler interessiert, steht nicht
darin! Und zwar die Tatsache, ob es was bringt! Stattdessen sieht man
nur ein Wort in Fettdruck auf der kompletten Doppelseite "Fehlschläge",
welches einem sofort ins Auge springt und einen negativen Eindruck von
vornerein vermittelt. Ich habe in meiner gesamten Aion Laufbahn von
1000 Gegenständen vielleicht 2 verhauen! Kaum erwähnenswert, aber nein,
es muss ja Fettdruck sein, dass man sofort einen Teil seiner
Materialien verliert... Na gut... Dazu kommt allerdings, dass der
wichtigste Vorteil gegenüber WoW ganz außen vorgelassen wird! Und zwar
die Tatsache, dass das Handwerkssystem etwas bringt!!! Und das schon ab
dem ersten lvl! Die ersten Rüstungen, die ich herstellen kann sind ab
lvl 13 tragbar! Auf lvl 10 kann ich Berufe erlernen und ohne
Materialien zu verschwenden bis Maximum skillen (bis lvl 22 ist das
Skill 99), wenn das Geld reicht! D.h. ich kann mir für JEDES lvl sofort
das passendes Equipment herstellen! Noch dazu sind die hergestellten
Gegenstände in der Regel immer besser, als das was man im Vergleich
beim Händler oder durch Drop bekommt. Wann habt ihr das mal in WoW
erlebt? Niemals! Schmiedekunst hängt immer hinterher, sodass man erst
auf Stufe 80 vielleicht was davon hat! Und dann auch nur, bis zur
nächsten Raidinstanz, da gibts besseres und die vollen 450 auf
Schmiedekunst waren fast für die Katz! Nicht so bei Aion, wo die besten
Gegenstände vom Spieler selbst hergestellt werden können! Im
allgemeinen, das Handwerkssystem ist wesentlich besser, es geht aber
nicht aus dem Bericht hervor. Ich habe alleine 5 Vorteile gegenüber
WoW, alleine was dieses System betrifft:

1. Man kann ALLE Berufe erlernen (und sich später auf 2 Berufe spezialisieren)

Hat den Vorteil, dass man alle seine Twinks durch den Mainchar
ausstatten lassen kann, da er eben alles bis zu einem gewissen Punkt
beherrscht!

2. Eine Kleinigkeit am Rande: Es sieht einfach
genialer aus! Man sieht was der Charakter gerade macht! Bei WoW sieht
man, dass er die Hände bewegt und einen Fortschrittsbalken, mehr nicht.
Also ob er gerade kocht, schneidert oder Tränke herstellt oder sonstwas
macht, es sieht immer gleich aus!

3. Misserfolg-Erfolg: Wer
ist nicht schonmal beim Angeln in WoW eingeschlafen, weil es einfach
tierisch langweilig ist? Durch das Erfolgs- und Misserfolgssystem
fiebert man nahezu mit! Ich sitze teilweise von 2-4 Uhr nachts da und
bin nur Gegenstände am herstellen! Es ist so aufregend, dass ich
nichtmal ans Schlafen gehen denke und animiert immer weiter zu machen :)


4. Erfahrungspunkte! Ja, es gibt für herstellen Erfahrungspunkte!
Sicherlich nicht vergleichbar mit der Menge, die man durchs Monster
bekämpfen bekommt oder durch Quests, aber ich habe immerhin das Gefühl,
dass es meinem Charakter bei längerem Prozessen an nichts fehlt. Man
wird quasi angefüttert und nicht selten passiert es, dass plötzlich
mitten in der Schmiede jemanden die goldenen Flügel aus dem Rücken
schießen, da er ein lvl aufgestiegen ist!

5. Siehe oben! Man HAT etwas von den Gegenständen, die man herstellt und das von ANFANG an! :)

Erst gestern habe ich mir ein Zweihandschwert für meinen Gladiator
gebastelt, was sogar nicht Zwei lvl unter mir war. Das Ding reicht für
die nächsten 8 Stufen! Wo habe ich sowas in WoW, wenn ich lvl 30 bin
und Schmiedekunst im Vergleich dazu machen will? Klar, ich kann eine
Woche lang Erze farmen, um den Skill hochzutreiben und selbst dann wird
es mir noch an Mats mangeln...

Wie ihr seht, das
Handwerkssystem ist dem von WoW WEIT überlegen. Das geht aber aus
keinem 08/15 Bericht draus hervor. Und das war erst das
Handwerkssystem! Das komplette Spiel ist bei weitem besser aufgebaut,
wo ich nun auf Seite 26 der Ausgabe 11/09 angekommen wäre. Dort werden
WoW und Aion direkt gegenüber gestellt und ich bin aus allen Wolken
gefallen, was ich dort gelesen habe! Beim Kräftemessen mit der
Punkteverteilung! Jeder Punkte ungerechtfertigt!

Punkt 1:
Kampfsystem:

Es gab noch nie ein so geniales Kampfsystem in einem MMO, wie in Aion!
Die ganzen Combos und Kettenangriffe lassen das Spielgeschehen eine
ungeahnte Taktiktiefe erreichen, da viele Fähigkeiten aufeinander
aufbauen! Wenn ich den Gegner in die Luft schlage, er von Blitzen
durchzuckt wird, ich hinterher springe (etwa 3-4 Meter hoch) und ihn
dann mit einer riesigen Explosion auf den Boden der Tatsache
zurückhole, wollt ihr mir wirklich erzählen, dass WoW mit seiner
2-Knopfgesellschaft da mithalten kann? Dort drückt man nur 2-5 Tasten,
weil alle anderen Fähigkeiten (die von euch so hoch gelobt werden)
nicht gebraucht werden. WoW erreicht Punktegleichstand im Kampfsystem
mit Aion.... Und das mit der Begründung, weil man mehr Fähigkeiten in
WoW hat... Die hat man sicherlich, will ich gar nicht ausschließen.
Aber wie oft nutzt man diese? Aspekt des Affen, Aspekt des Falken wird
uninteressant, wenn man Aspekt des Drachenfalken hat. So ist es mit zig
anderen Fähigkeiten auch, aber man hat 3 Fähigkeiten, wovon man gerade
mal eine nutzt! Aber man hat mehr Fähigkeiten... Das ist toll! Man hat
soviele Fähigkeiten, dass der Platz in den Leisten nichtmal mehr
ausreicht! Und wofür? Weil man dann im Kampfsystem mit Aion
gleichziehen kann laut PC-Games! Ergo, WoW behält seinen Thron *lacht*
Sry, aber das ist lächerlich! In Aion schmeiße ich meine Gegner um,
wenn sie dann am Boden liegen, ramme ich ihm sofort mein Schwert ins
Herz! Wenn ich einen Angriff blocke, habe ich sogar Schildcombos zur
Verfügung um den Gegner zu zerrupfen! Und sowas zählt nicht, sondern
wird durch die Anzahl an Fähigkeiten, wo man MAXIMAL 1/4 ständig nutzt,
ausgeglichen? Sorry, da bin ich wirklich besseres von euch gewohnt,
denn JEDER WoW Spieler befindet sich auf der Suche nach einer
Alternative! Ich verkaufe die Dinger und weiß, wovon ich rede, mal
davon ab, dass ich sowas auch im Spiel und diversen Foren lese. Und
solche Berichte, zumal ihr die ersten wart, die es offen angesprochen
haben, schrecken die Leute ab und macht Aion aufgrund von
"Nicht-Erwähnens" uninteressant für Leute, die sich auf eure Berichte
verlassen. Denkt mal drüber nach, denn auch wenn Blizzard da strenge
Regeln hat und Euch nicht mehr mit offiziellen Screenshots versorgt,
sobald ihr sagt, dass ein Spiel besser wäre, als deren Produkte, gehört
es sich nicht den Spielern Informationen vorzuenthalten. Wir verlassen
uns auf Euch! Und wenn es was besseres als Blizzardspiele gibt, dann
bitte! Erzählt uns davon! Alle Spieler, die von WoW gewechselt sind,
haben WoW deinstalliert und völlig den Rücken gekehrt, warum könnt ihr
das nicht auch? Lasst euch da von Blizzard nicht bedrängen, denn ich
weiß, was da abgeht...

Achja,

Punkt 2:
Atmosphäre:

Ich habe lauthals losgelacht. Ein grundlegendes voraus! Atmosphäre ist
für mich das Gefühl, welches mir vermittelt wird, wenn ich das Spiel
SPIELE! Nicht was außenrum an Merchandisign angeboten wird wie Romane
etc. Denn die wird es bei Aion auch noch geben! Verlasst euch drauf!
Wenn ich das Gefühl habe in einer lebendigen Welt rumzulaufen, dann ist
das für mich Atmosphäre in einem Spiel! Und DIE hat Aion deutlich mehr
als WoW! Alleine durch meine Geschichtsquest, wo fast jede Quest mit
Videosequenzen und Sprachausgabe untermalt werden, trägt unheimlich
dazu bei. Mal ganz davon ab, dass sich mein Charakter sobald er an
einem Strand steht den Sand aus den Klamotten klopft, in einer
vulkanischen Gegend den Schweiß von der Stirn wischt und sich kühle
Luft zufächert, und sich bei Regen ein riesengroßes Blatt herbeizaubert
um nicht nass zu werden. Fast jeder NPC hat eine andere deutsch
synchronisierte Stimme und sagt zudem auch noch was anderes! Wisst ihr,
was das für ein Gefühl ist, in eine Kleinstadt ähnlich Goldhain von der
Größe her zu kommen und mit den Worten vom NPC begrüßt zu werden:
"Willkommen in Tolbas!" (der Name der Stadt! Kein Ishnu-Alah in immer
der gleichen Stimme! Kein Lok'Thar bei jedem NPC! Da steckt Arbeit und
Überlegung dahinter. Einem Maler zuzusehen, wie er einen Teil der
Hauptstadt, welche er sich auch gerade anschaut, zu Leinwand bringt,
DAS ist für mich Atmosphäre! Geschichten zu erleben, in denen ich ganz
Poeta rette und anschließend in einer Sequenz als Held gefeiert werde,
DAS ist für mich Atmosphäre! Wenn ich einen Quest-NPC anrede und mein
Charakter sich angeregt mit dem NPC zu unterhalten anfängt, sowohl
optisch als auch im Dialog, DAS ist für mich Atmosphäre! Wieviel
Merchandisign drumherum passiert ist mir in der Regel egal! Auch wenn
ich zugebe, dass ich alle WoW-Romane gelesen habe, aber daran reicht es
bei weitem nicht ran! Denn Aion ist ein Roman! Jeder, der schonmal eine
Quest angenommen hat, weiß das. Warum dann nicht ihr? 7 Punkte für Aion
und 9 für WoW finde ich daher mehr als unangebracht
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Jetzt habe ich genau 10.000 Zeichen geschrieben und bin immernoch nicht fertig! :)


WoW verdient nicht annähernd soviel Punkte bei Atmosphäre geschweige
denn weniger als Aion! Ich beginne mich zu fragen, da kein Mensch so
blind sein kann, ob da nicht Geld seitens Blizzard im Spiel war. Das
ist ja nix Schlimmes! Bei Stiftung-Warentest geht's ja auch nicht
anders zu. Die Atmosphäre in WoW ist grottenschlecht, denn selten macht
man mal etwas, was wirklich weltbewegend ist, noch bekommt man das
Gefühl vermittelt: "Du bist Teil dieser Geschichte!" Ich will eine
LOGISCHE Begründung haben, warum WoW mehr Punkte hat, mal ganz fernab
vom Heft! Warum? Wegen Romanen, die es bei Aion in Zukunft wohl auch
geben wird? Wegen Bildercomics, mit denen Blizzard ihren Geldbeutel
aufbessert? Entschuldigt, das IST keine Begründung für die Atmosphäre
im Spiel! Was ist denn mit den Leuten, die nicht so wie ich jede
Kleinigkeit über die WoW-Geschichte wissen und sich alle
Hintergrundinfos aus Romanen besorgen? Die haben laut Bericht NULL
Atmosphäre! Richtig! Und da sind wir angekommen, wo ich hinwill! Es
trägt auch nicht zur Atmosphäre bei, wenn man plötzlich
Nachtelfen-MAGIER ins Spiel implementiert (jeder der die Geschichte der
Hoch- und Nachtelfen kennt, schlägt sich am besten jetzt einmal
gemeinsam mit mir vor den Kopf). Aber Blizzard ist ja Meister der
unnatürlichsten Begründungen! Die Allianz eilt den Wolfsmenschen zur
Hilfe, greift aber die Goblins, die quasi immer in der Nachbarschaft
gewohnt haben an ohne auf Diplomatie zu setzen... Schon klar...
Warhammer hat Goblins, sie sind sehr beliebt, deshalb muss WoW die nun
auch haben...
-7 Punkte Atmosphäre!
Aion GEWINNT!

Punkt 3:
Technik:

Jeder, der schonmal ein Aion Video gesehen hat, geschweige denn die
RICHTIGE Grafik erlebt hat weiß, dass das Spiel es locker mit Age of
Conan aufnehmen kann und es sogar nochmal schlägt. Aber nur 1 Punkt
mehr als WoW?? Sry, ihr tut gerade so, als hätte WoW NICHT diese
Comic-Knuddel-Grafik, sondern als hätte es Age of Conan-Style. WoW IST
veraltet, das gibt sicherlich auch Blizzard zu. Aber ruft am besten mal
bei denen an und fragt, ob ihr schreiben dürft, dass Aion eine bessere
Grafik hat als WoW...
Weil so eine unfaire Beurteilung habe ich
noch nie erlebt! Wenn Aion als Topspiel am Markt nur 9 von 10 Punkten
bekommt, dann kriegt WoW maximal 5, denn Herr der Ringe ist besser, Age
of Conan ist besser, Dungeons & Dragons Online ist besser und und
und... Und allem voran schreitet nochmal Aion! Ein Punkt Differenz...
Ich werde verrückt...

Punkt 4:
Endgame:
Ich versuche
mich kurz zu halten. Warum hat WoW wieder ein Punkt mehr als Aion? In
Aion habe ich ein funktionierendes Endgame, welches bei dem Spiel nicht
erst auf 50, sondern quasi schon mit 25 startet! Ich muss nicht erst 80
Stufen erklimmen, um mit dem eigentlichen Spiel anzufangen. Das PvPvE
System von Aion geht voll auf und macht einen heiden Spaß :)
Belagerungsschlachten im großen Stil finden dort statt! Genau, das was
in WoW nie funktioniert hat, da es erst äußerst schwach dazugepatcht
wurde: Das OPEN PvP! Und was ist ein interessanterer Gegner, als der
Mensch selbst? Zumal die Charaktere sich sooo krass voneinander
unterscheiden, dass du niemals weißt, was als nächstes kommt. Ein
Krieger mit Feuer-AE Zauber? Durchaus möglich! Ein Def-Tank in WoW
guckt in die Röhre! Wie ein Hund mit Maulkorb...
Aber auch für PvE
ist enorm gesorgt. Ich habe dort nicht einfach nur Endboss X wird von
dem getankt, der macht Schaden, der andere heilt und manchmal kommt ne
Fähigkeit vom Boss, die macht dann mehr Schaden und das wars. Heigan
war mal was beeonderes! Aber leider auch die Ausnahme...
In Aion
wird fast jeder Boss zum Heigan! Der Boss spielt an der riesen
imposanten Orgel und kontrolliert damit eine Kretaur sonderbaren
ausmaßes! Teil des Kampfes ist AUCH, dass der Spieler die Töne des
Orgelbosses nachspielt! Quasi eine spontane Sache, die man so nicht
erlernen kann, wie bei irgendwelchen 2-5 Tasten Rotationen, wenn das
Wort bei WoW überhaupt noch gerechtfertigt ist. Jeder kommt auf seine
Kosten und das auf bessere und spannendere Art und Weise als in WoW,
zumal dort, wie vorhin bereits erwähnt, auch die besten Rüstungen im
Spiel selber hergestellt werden können. Nicht wie in WoW, wo die Berufe
im High-End Bereich nur ein nettes Hobby sind. Nach 4 1/2 Jahren WoW
spielen muss sich Blizzard leider von mir nun anhören, dass sie es mit
jeder Erweiterung und jedem Patch schlimmer gemacht haben, sowohl in
der Storyline als auch im Gameplay, denn die zeiten, wo man seinen
Charakter noch beherrschen musste, sind vorbei. Heute wird der dümmste
Heiler in Ulduar 25 mitgenommen, wenn er gutes Equip hat, aber sonst
nichts drauf hat. 95% machen die Klamotten deines Charakters aus, 5%
dein gamePlay, wobei man auf die letzten 5 % Pfeifen kann. Ich kann
Blizzard nur noch den Tipp geben: Wenn dein Pferd tot ist, steig ab.
Konzentriert euch auf was anderes, denn der Zug ist seit Aion
abgefahren. Aber warten wir mal ab, WoW wird im übernächsten Patch
bestimmt seinen Charakteren Flügel verleihen und den Luftkampf
ermöglichen, denn immerhin kann man das nun bei Aion! Es verhält sich
wie mit Warhammer und den goblins... Aber dafür könnt ihr ausnahmsweise
nix und ich gebe zu, ich bin abgeschweift, passte aber gerade so gut,
zum Gesamtkontext :-D

Eine Sache habe ich noch! Dann solls aber fürs erste gut sein!


Der Reiter Fraktionen auf Seite 26 hätte durchaus verdient, dass man
den Charaktereditor von Aion im Bericht näher beschreibt. Ihr schreibt
nur, dass es 2 Völker, 2 Fraktionen gibt und das wars. Es wird anbei
mal erwähnt, dass der Charaktereditor mehr Möglichkeiten bietet, aber
das wars. Dass man seinen Charakter NIRGENDWO auf der ganzen Welt so
nochmal sehen wird, weil er so einzigartig ist. Davon steht nix drin.
Es steht auch nicht drin, dass man aufgrund der vielen Möglichkeiten
sogar in der Lage ist reale Personen nachzubauen oder dass man sich vom
Look her sogar Elfen (mit Ohren), Zwerge (klein, kräftig, Zwergenbart,
sturrer Gesichtsausdruck) und sogar Gnome erstellen kann.
All das
fehlt mir und lässt Aion schlechter aussehen. Aion ist der Thronerbe
und verdient so behandelt zu werden! Ich hoffe, ihr lernt daraus und
denkt das nächste Mal zweimal über sowas nach, wenn ihr sowas schreibt.
Denn wenn euch NCsoft in Zukunft keine Bilder von offizieller Seite
zukommen lässt, dann wird es dünn, das Eis, denn keiner wird sich mehr
für WoW interessieren, das verspreche ich euch und gebe euch Brief und
Siegel drauf!

Zuletzt ein Aufruf an alle Spieler! Lasst euch
nicht durch "Fach" Zeitschriften von Aion abbringen! Aion ist das beste
MMO, was es zur Zeit am Markt gibt und jeder, der einen Bekannten hat,
der es auch spielt, kann sich das gerne von dem nochmal bestätigen
lassen!

Ich musste erst 13 MMORPGs intensiv testen um bei Aion
zu landen, daher das Know-How, da ich ALLES schon im MMO Sektor
mitgemacht habe. Aion ist für jeden MMO-Liebhaber eine Offenbarung!
Lasst euch nichts falsches erzählen von Leuten, die 5 Jahre WoW
gespielt haben und nur Angst vor dem neuen haben.

Ich erlebe
es tagtäglich im Verkaufsraum! Leute interessieren sich für Aion,
fragen ob es wie WoW ist, und ich sage nur: BESSER! Schon bricht der
Angstschweiß auf deren Stirn aus und sie sind konfus. Darauf sage ich
nur: "Wenn du WoW spielen willst, dann tu das! Wenn du aber auf der
Suche nach was besserem bist, und dass tust du, sonst würdest du jetzt
nicht vor mir stehen, dann spiel Aion!"

In diesem Sinne
hinterlasse ich liebe Grüße und bin auf die Antworten gespannt nach
knapp 2 Stunden Schreibarbeit! Nur einer musste mal was sagen, denn
sowas lasse ich auf vieles kommen, aber nicht auf Aion!

Danke sehr und Bühne frei ;)

Therakor
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
hast dir ja viel mühe gegeben ;)


ich kann dazu nix sagen, da ich weder wow noch aion spiele, aber spiele sind nunmal auch subjektiv, vor allem die athmosphäre. ich zB find allein das "comicartige" bei wow so oder so nicht dolle, andere finden vlt. grad das besser als eine "düstere" stimmung.

der erfolg von wow zeigt ja, dass es scheinbar den mainstreamgeschmack voll trifft, und ein test versucht natürlich, den durchschnittgamer zu beschreiben, wie das spiel für ihn wäre.


nehmen wir zB mal an, dass aion halt rel. anspruchvoll ist im vergleich zu wow. grad bei nem mmorpg ist ja aber die anfangsmotivation für geegenheitsspieler wichtig, es darf nicht zu kompliziert oder schwer sein - "profis" wiederum fänden grad das besser. vlt. ist AION daher besser für dich, weil du ja sehr erfahren bist, und viele viele andere evlt. unerfahrerene spieler ist halt doch wow besser, wenn es einfach nur deren SPASS am spiel geht...?

dazu kommt, dass wow natürlich inzwischen durch dauernde updates "perfektioniert" wurde, daher isses für ein kompett neues spiel immer schwer, zu bestehen. es muss sich immer an WoW messen lassen. vor allem hat wow damals halt maßstäbe gesetzt, ich denke nicht, dass es - wenn WoW heute neu rauskäm - gegen sich selber bestehen würde ;)

und die wertung darf an auch nicht zu ernst nehmen, denn eine ECHTE meinung kann man sich eh erst nach ein paar wochen spielen bilden, und die wiederum ist dann subjektiv - man kann objektiv nur wenig bewerten wie zB stabilität, abwechslung, menüführung, grafik...


das sind jetzt nur dankeanstöße - ich kenne wie gesagt beide spiele nicht, aber das können halt gründe sein, warum das spiel nicht nach DEINEM empfinden gerecht bewertet wurde.
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
Nur zu ein paar Punkten:

Punkt 1:
Kampfsystem:

...

Nur weil die Kämpfe optisch spektakulärer sind macht es sie nicht besser. Die Idee der Combos und Chains ist bei weitem nicht neu, das hatte beides bereits DAoC welches 2001 erschienen ist ;)
Noch dazu sind die Kampfabläufe in Aion nach meiner Erfahrung (Bis etwa Level 20) sehr statisch. Man zieht halt seine Combo durch und hat allenfalls noch, bei manchen Klassen, einen Skill der aktiv werden kann wie den Schildschlag oder den Dodge Angriff bei Schurken.

Auch bei WoW macht man meist nicht viel mehr, aber man hat deutlich mehr Skills zur Verfügung um die Kämpfe "aufzulockern".

Punkt 3:
Technik:

Jeder, der schonmal ein Aion Video gesehen hat, geschweige denn die
RICHTIGE Grafik erlebt hat weiß, dass das Spiel es locker mit Age of
Conan aufnehmen kann und es sogar nochmal schlägt.

Nein. Age of Conan ist technisch deutlich weiter als Aion. Aion ist vom Techlevel her ungefähr WoW + Bumpmapping. Age of Conan hat da schon deutlich mehr drauf.

IMO sind die Charaktermodelle von Aion wirklich gelungen, die Landschaftsgrafik ist aber eher mäßig und viele Texturen auch sehr schwach. Und realistischer als WoW ist der Grafikstil auch nicht wirklich, Aion ist ja auch sehr bunt. Mal ganz abgesehen davon, dass Stilfragen ganz stark Geschmackssache sind. Was das Design angeht macht imo kein Spiel WoW was vor, da ist Blizzard einfach extrem professionell.

Alles in allem sind deine Ausführungen doch arg Fanboylastig, so toll wie du es darstellst ist Aion imo bei weitem nicht.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.320
Reaktionspunkte
8.542
Das Handwerkssystem
[...] Dazu kommt allerdings, dass der wichtigste Vorteil gegenüber WoW ganz außen vorgelassen wird! Und zwar die Tatsache, dass das Handwerkssystem etwas bringt!!! Und das schon ab dem ersten lvl! [...]
Auch in WoW gibt es durch den Beruf Gegenstände, die zu dem Spielerlevel passen - seien es nun Ausrüstungsitems oder Schleifsteine, die heilenden Steine der Juweliere oder Heil- und Bufftränke.

1. Man kann ALLE Berufe erlernen (und sich später auf 2 Berufe spezialisieren)
Das heißt, bis zu der Spezialisierungsgrenze kannst du nix mit deinen Berufen verdienen, weil das eh jeder selbst herstellen kann - toll...

3. Misserfolg-Erfolg: Wer ist nicht schonmal beim Angeln in WoW eingeschlafen, weil es einfach
tierisch langweilig ist? Durch das Erfolgs- und Misserfolgssystem fiebert man nahezu mit! Ich sitze teilweise von 2-4 Uhr nachts da und bin nur Gegenstände am herstellen! Es ist so aufregend, dass ich nichtmal ans Schlafen gehen denke und animiert immer weiter zu machen :)
Aha. Immer die selben zwei Tasten mit der Maus zu drücken, um erfolgreich zu angeln ist in WoW also langweilig, in Aion macht es aber unglaublich viel Spaß, immer auf dieselben Tasten zu drücken, um endlich mal das Herstellen eines Gegenstandes zu versemmeln ...!? :confused:

4. Erfahrungspunkte! Ja, es gibt für herstellen Erfahrungspunkte!
Finde ich nicht gut, da da bloße Herstellen nach meinem Spielrealitäts-Empfinden keinerlei Einfluß auf das erfolgreiche Kämpfen gegen höherstufige Gegner haben sollte.

Doof gefragt: wenn du mal eine Schürze genäht hast, inwiefern hilft dir das bei einem Kampf gegen einen wilden Bären?

5. Siehe oben! Man HAT etwas von den Gegenständen, die man herstellt und das von ANFANG an! :)
Erst gestern habe ich mir ein Zweihandschwert für meinen Gladiator gebastelt, was sogar nicht Zwei lvl unter mir war. Das Ding reicht für die nächsten 8 Stufen! Wo habe ich sowas in WoW, wenn ich lvl 30 bin und Schmiedekunst im Vergleich dazu machen will? Klar, ich kann eine Woche lang Erze farmen, um den Skill hochzutreiben und selbst dann wird es mir noch an Mats mangeln...
Auch in WoW kann man Items anfertigen, die eine ganze Weile besser sind als die Questbelohnungen und Instanzdrops.
Und ich denke, daß man auch in Aion die Materialien farmen muß, wenn man sie nicht von anderen Spielern (via AH) kaufen will.

Wie ihr seht, das Handwerkssystem ist dem von WoW WEIT überlegen.
Nö, sehe ich nix von. :)

Kräftemessen mit der Punkteverteilung! Jeder Punkte ungerechtfertigt!

Punkt 1:
Kampfsystem:

Es gab noch nie ein so geniales Kampfsystem in einem MMO, wie in Aion!
Die ganzen Combos und Kettenangriffe lassen das Spielgeschehen eine ungeahnte Taktiktiefe erreichen, da viele Fähigkeiten aufeinander aufbauen! Wenn ich den Gegner in die Luft schlage, er von Blitzen durchzuckt wird, ich hinterher springe (etwa 3-4 Meter hoch) und ihn dann mit einer riesigen Explosion auf den Boden der Tatsache zurückhole, wollt ihr mir wirklich erzählen, dass WoW mit seiner 2-Knopfgesellschaft da mithalten kann? Dort drückt man nur 2-5 Tasten, weil alle anderen Fähigkeiten (die von euch so hoch gelobt werden)
nicht gebraucht werden.
1. Taste: Gegner in die Luft schlagen
2. Taste: von Blitzen durchzucken
3. Taste: ich
hinterher springe (etwa 3-4 Meter hoch)
4. Taste: riesige
Explosion auf den Boden der Tatsache zurückholen

... auch nur 2-5 Tasten, die du auch nicht alle hättest brauchen müssen.
Genauso wie "Anstürmen, Blutungsdot, Rüstung zerreissen, Heldenhafter Stoß, Execute", "Schattenblitz, Fear, Fluch der Pein, Verderbnis, Feuerbrand", "Feuerball, Frostblitz, Gegner festfrieren, Blink, umdrehen und Arkane Geschosse", ...

....man hat 3 Fähigkeiten, wovon man gerade mal eine nutzt! Aber man hat mehr Fähigkeiten... Das ist toll! Man hat soviele Fähigkeiten, dass der Platz in den Leisten nichtmal mehr ausreicht!
... wofür ziehst du all die Sprüche in die Leisten, wenn doch eh nur jeden dritten nutzt?
Moment mal, eigentlich brauchst du doch nur die Tasten 1-5 zu belegen, denn " Dort drückt man nur 2-5 Tasten, weil alle anderen Fähigkeiten [...] nicht gebraucht werden."

Sorry, da bin ich wirklich besseres von euch gewohnt, denn JEDER WoW Spieler befindet sich auf der Suche nach einer Alternative! Ich verkaufe die Dinger und weiß, wovon ich rede, mal davon ab, dass ich sowas auch im Spiel und diversen Foren lese.
Natürlich kommen eher Leute zu dir, die mit WoW unzufrieden sind und ebenso natürlich lassen sich in Foren auch eher kritische Meinungen finden - diejenigen, die zufrieden sind, spielen ihr WoW.
Und ebenso natürlich trifft man bei dem führenden MMO auch auf die statisch meisten absoluten Negativmeinungen - die aber trotzdem prozentual geringer sein können als Kritiken an zB Aion.

Alle Spieler, die von WoW gewechselt sind, haben WoW deinstalliert und völlig den Rücken gekehrt, ...
Ach, echt?
Bedenke: Wenn sie WoW nicht den Rücken gekehrt und wieder angefangen hätten zu spielen, dann wären sie ja nicht "von WoW gewechselt" ... ;)

Punkt 2:
Atmosphäre ist für mich das Gefühl, welches mir vermittelt wird, wenn ich das Spiel SPIELE!
Richtig.

Wenn ich das Gefühl habe in einer lebendigen Welt rumzulaufen, dann ist das für mich Atmosphäre in einem Spiel!
Falsch. Das ist Realismus.

So kann zB ein Audiosurf mehr Atmosphäre haben als ein Quake 4, in dem die Augen sämtlicher Personen einen so seltsam anstieren.

Denn Aion ist ein Roman! Jeder, der schonmal eine Quest angenommen hat, weiß das.
Oh ja - jeder Questtext im Startgebiet wird mit 2 zusätzlichen Textseiten (im Vergleich zu WoW) aufgeblasen, so daß man fast dazu gedrängt wird, die ganze heiße Luft nicht mehr zu lesen, weil es wahrscheinlich sowieso auf "Schweine haben meine Farm überfallen. Bitte befreit meine Farm." zusammen kürzbar ist.

Die Atmosphäre in WoW ist grottenschlecht, denn selten macht man mal etwas, was wirklich weltbewegend ist, noch bekommt man das Gefühl vermittelt: "Du bist Teil dieser Geschichte!"
Du mußt nicht irgendwas "weltbewegendes" tun, um die Atmosphäre eines Spiels genießen zu können.

Selbst einfaches Jagen und Kürschnern kann atmosphärisch sein.

Und bei WoW gibt es - gerade mit WotLK - viele Momente, wo man Teil der großen Geschichte ist.
Siehe die ganzen Momente, wo Arthas beim Questen auftaucht; siehe die Questreihe zum Einstieg der Ruffraktion "Hodir's Söhne"; siehe die Quests beim Wyrmrest Tempel in der Drachenöde, ...

Es trägt auch nicht zur Atmosphäre bei, wenn man plötzlich Nachtelfen-MAGIER ins Spiel implementiert
... allerdings steht schon jetzt auf den Live Servern ein Hochelf im Tempel des Mondes in Darnassus und wartet auf eine Audienz mit Tyrande Whisperwind, weil er sie davon überzeugen will, daß man zu allen Mitteln greifen muß, um gemeinsam gegen Arthas siegreich zu sein - selbst wenn das al NE bedeutet, Magie zu benutzen.

Also macht es nicht einfach *klick* und die NE haben ihre Vorbehalte einfach vergessen, sondern Blizzard hat sich auch überlegt, wie man das sinnvoll in die Warcraft Welt einbringen kann.

Warhammer hat Goblins, sie sind sehr beliebt, deshalb muss WoW die nun auch haben...
Goblins gibt's seit Release bei WoW und mindestens seit Warcraft 2 in Azeroth - und schon bei BC gab es Vermutungern/Wünsche, Goblins spielbar zu machen.

... Aber warten wir mal ab, WoW wird im übernächsten Patch
bestimmt seinen Charakteren Flügel verleihen ...
... und damit die ganzen Mountsammlungen obsolet machen?
Wohl kaum.

Es wird anbei mal erwähnt, dass der Charaktereditor mehr Möglichkeiten bietet, aber das wars. Dass man seinen Charakter NIRGENDWO auf der ganzen Welt so nochmal sehen wird, weil er so einzigartig ist. Davon steht nix drin.
Das stimmt allerdings - mit dem Charaktereditor hatte ich mehr Spaß als mit dem eigentlichen Spiel ...

Zuletzt ein Aufruf an alle Spieler! Lasst euch nicht durch "Fach" Zeitschriften von Aion abbringen! Aion ist das beste MMO, was es zur Zeit am Markt gibt...
Glaub ich nicht - Im Prinzip ist es doch nur ein WoW mit Flügeln, besserem Chareditor, neuerer Grafik und exessiveren Questtextwänden ...
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
Ich hab zwar nur die Beta gespielt und da auch nur bis Level 11 weil sich das Spiel dann nach einem Patch nichtmehr starten lies, aber ich muss hier eindeutig dem PCG-Test recht geben. Ich hätte AION sogar noch einen Tick schlechter bewertet.

WoW verdient nicht annähernd soviel Punkte bei Atmosphäre geschweige
denn weniger als Aion! Ich beginne mich zu fragen, da kein Mensch so
blind sein kann, ob da nicht Geld seitens Blizzard im Spiel war.

Das mag jetzt ziemlich subjektiv sein, aber beim Thema Atmosphäre kann AION bei mir überhaupt nicht punkten. Ich hab in der Beta Asmodier gespielt und fand schon das Startgebiet recht tröge, wenn man mal von den Wassereffekten und ganz guten Charakteren absieht. Mein Ziel war dann noch eine größere Stadt zu sehen, was man ja dann mit Level 10 kann.

Was soll ich sagen? Die Enttäuschung ist fast nicht mit Worten zu beschreiben. Eintöniger geht es wohl nicht... riesige leere Flächen mit einer farblosen Bodentextur. Und in den Gebäuden sieht es auch nicht besser aus. :(

Wenn ich mich dagegen daran erinnere wie ich das erste mal nach Sturmwind oder nach Silbermond gegangen bin...

Insgesamt finde ich, dass du AION doch etwas zu sehr lobst. Die Werbe-Seifenblase von der tollen Grafik und der packenden Atmosphäre sind bei mir jedenfalls schon nach kurzer Zeit zerplatzt.
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Okay, nun geht es eindeutig in eine Richtung, die ich so nicht einschlagen wollte. Natürlich bin ich ein Fan oder wenn mans böse ausdrücken will Fanboy des Spiels. Denn wie willst du in anderen ein Feuer entfachen, wenn in dir selbst nichtmal ein Funke glimmt? Ich will nicht, dass sich das ganze nun hier hochschaukelt. Deswegen mache ich es kurz und werde ein paar ziemliche Vorurteile aus der Welt räumen und aus meiner Sicht ein paar Dinge auch zum Thema WoW klarstellen, denn auch wenn hier manche das Spiel so hoch loben, so ist auch deren Meinung subjektiv.

Fangen wir bei einer Person an, bei der ich den Angstschweiß beim Lesen mir bildlich vorstellen konnte :)


Auch in WoW gibt es durch den Beruf Gegenstände, die zu dem Spielerlevel passen - seien es nun Ausrüstungsitems oder Schleifsteine, die heilenden Steine der Juweliere oder Heil- und Bufftränke.

Natürlich gibt es die, ich habe nichts anderes behauptet. Aber du musst generell mehrere Charaktere erstellen um alle herstellen zu können.



1. Man kann ALLE Berufe erlernen (und sich später auf 2 Berufe spezialisieren)
Das heißt, bis zu der Spezialisierungsgrenze kannst du nix mit deinen Berufen verdienen, weil das eh jeder selbst herstellen kann - toll...


Einspruch euer Ehren! Bei manchen MMOs würde ich dir da vollkommen Recht geben, hierbei andererseits nicht, denn da das Handwerkssystem soviel Zeit in Anspruch nehmen kann, haben die viele Leute kein Interesse daran und kaufen stattdessen die fertigen Items im Auktionshaus (Handelsagent). Im Gegenzug verkaufen die ihre Kugeln, mit denen sie nichts anfangen können, die man zur Herstellung von Waffen und Rüstungen braucht. Somit betreibt man ein Handelssystem eines ganz besonderen Ausmaßes! Es gehört zum tagesgeschäft dazu, mal ganz von den Privaten Läden abgesehen :)


Aha. Immer die selben zwei Tasten mit der Maus zu drücken, um erfolgreich zu angeln ist in WoW also langweilig, in Aion macht es aber unglaublich viel Spaß, immer auf dieselben Tasten zu drücken, um endlich mal das Herstellen eines Gegenstandes zu versemmeln ...!? :confused:

Du verstehst mich miss! Dadurch, dass du zwei Fortschrittsbalken hast, fieberst du mit und sitzt voller Aufregung vor dem Bildschirm, ob es nun klappt oder nicht :)
Aber wie schon bereits erwähnt, du kannst es in gewisser Hinsicht steuern, wie schnell sich die Erfolgs und die Misserfolgsanzeige füllen. Total genial ;)


Finde ich nicht gut, da da bloße Herstellen nach meinem Spielrealitäts-Empfinden keinerlei Einfluß auf das erfolgreiche Kämpfen gegen höherstufige Gegner haben sollte.

Doof gefragt: wenn du mal eine Schürze genäht hast, inwiefern hilft dir das bei einem Kampf gegen einen wilden Bären?

Verzeih die Bemerkung, aber ist dir eigentlich klar, dass Erfahrungespunkte, wie der Name schon sagt, die Erfahrungen im Leben des virtuellen Charakters wiederspiegelt? Es besteht nicht nur aus Kämpfen mit Drachen oder Bären... Du gehst doch auch nicht nur arbeiten und sammelst dort Erfahrungen, oder?


Auch in WoW kann man Items anfertigen, die eine ganze Weile besser sind als die Questbelohnungen und Instanzdrops.
Und ich denke, daß man auch in Aion die Materialien farmen muß, wenn man sie nicht von anderen Spielern (via AH) kaufen will.

In Aion hast du EINEN Sammelberuf für alles! Da du alleine irre viele Sammelquests im Laufe des Spiels bekommst, skillt sich dieser fast von alleine und auch dein Inventar füllt sich immer mehr ohne überzuquillen. Es gibt außerdem soviele Ressourcen im Spiel, dass du nicht stundenlang umherfliegen musst, um ein spezielles Kraut zu finden. Wobei sich WoW ja mit stundenlangen rumfliegen auskennt, nur um von einer Quest zur nächsten zu kommen ^^ In Aion farme ich nicht, ich queste und der Ressourcenabbau passiert ganz nebenbei.

Wie ihr seht, das Handwerkssystem ist dem von WoW WEIT überlegen.
Nö, sehe ich nix von. :)

Dann mach die Augen auf! Denn das ist die Wahrheit mein Freund :)

Kräftemessen mit der Punkteverteilung! Jeder Punkte ungerechtfertigt!



1. Taste: Gegner in die Luft schlagen
2. Taste: von Blitzen durchzucken
3. Taste: ich
hinterher springe (etwa 3-4 Meter hoch)
4. Taste: riesige
Explosion auf den Boden der Tatsache zurückholen

... auch nur 2-5 Tasten, die du auch nicht alle hättest brauchen müssen.
Genauso wie "Anstürmen, Blutungsdot, Rüstung zerreissen, Heldenhafter Stoß, Execute", "Schattenblitz, Fear, Fluch der Pein, Verderbnis, Feuerbrand", "Feuerball, Frostblitz, Gegner festfrieren, Blink, umdrehen und Arkane Geschosse", ...

Wir reden hier von 2 Techniken, die ich da beschrieben habe! Keine 5! Wie du also siehst kann ich in Aion mit weniger mehr bewirken. Das ist auch der Grund, warum das Spiel mit weniger Fähigkeiten auskommt als WoW :) Wenn ich dir von meiner Rotation erzählen würde, wo ich alleine mit 15 unterschiedlichen Fähigkeiten arbeite und das ständig und obwohl ich gerade mal Halbzeit im Levelzyklus erreicht habe... :)


... wofür ziehst du all die Sprüche in die Leisten, wenn doch eh nur jeden dritten nutzt?
Moment mal, eigentlich brauchst du doch nur die Tasten 1-5 zu belegen, denn " Dort drückt man nur 2-5 Tasten, weil alle anderen Fähigkeiten [...] nicht gebraucht werden."

Geil, danke für diese Antwort :) Du hast es genau erfasst! Warum ziehe ich die Fähigkeiten überhaupt noch rein, wenn ich sie eh nicht mehr brauche? Was sind denn bitte Fähigkeiten, die nicht genutzt werden? Unnötig! Und davon gibt es in WoW jede Menge! Würde ich die alle rauslassen, stimmt, ich käme mit 1-2 Leisten aus! Danke für den Tipp, aber dann will ich nie wieder den Kommentar hören, WoW ist genauso gut im Kampfsystem wie Aion, nur weil jeder Char im SCHNITT mehr Fähigkeiten hat. Danke nochmal, denn besser hätte ich es selber nicht ausdrücken können ^^


Natürlich kommen eher Leute zu dir, die mit WoW unzufrieden sind und ebenso natürlich lassen sich in Foren auch eher kritische Meinungen finden - diejenigen, die zufrieden sind, spielen ihr WoW.
Und ebenso natürlich trifft man bei dem führenden MMO auch auf die statisch meisten absoluten Negativmeinungen - die aber trotzdem prozentual geringer sein können als Kritiken an zB Aion.

Das ist aber mit allem so. Wenn ich alleine die Kritiken hier lese, dann wird mir schon ganz anders ;)


Ach, echt?
Bedenke: Wenn sie WoW nicht den Rücken gekehrt und wieder angefangen hätten zu spielen, dann wären sie ja nicht "von WoW gewechselt" ... ;)

Unnötiger Kommentar, aber gut, zur Kenntnis genommen ^^

Punkt 2:
Atmosphäre ist für mich das Gefühl, welches mir vermittelt wird, wenn ich das Spiel SPIELE!
Richtig.

Warum spielst du dann WoW? ^^

Wenn ich das Gefühl habe in einer lebendigen Welt rumzulaufen, dann ist das für mich Atmosphäre in einem Spiel!
Falsch. Das ist Realismus.

Mit lebendig meine ich nicht realistisch... Schlag den Unterschied bitte mal im Duden nach... Danke! ;)


Oh ja - jeder Questtext im Startgebiet wird mit 2 zusätzlichen Textseiten (im Vergleich zu WoW) aufgeblasen, so daß man fast dazu gedrängt wird, die ganze heiße Luft nicht mehr zu lesen, weil es wahrscheinlich sowieso auf "Schweine haben meine Farm überfallen. Bitte befreit meine Farm." zusammen kürzbar ist.

Okay, enttarnt! Du bist also einer von den Leuten, die keine Questtexte lesen. Also einfach auf annehmen und Questhelper folgen, ich weiß schon. Erzähl du mir bitte nichts mehr von Atmosphäre...


... allerdings steht schon jetzt auf den Live Servern ein Hochelf im Tempel des Mondes in Darnassus und wartet auf eine Audienz mit Tyrande Whisperwind, weil er sie davon überzeugen will, daß man zu allen Mitteln greifen muß, um gemeinsam gegen Arthas siegreich zu sein - selbst wenn das al NE bedeutet, Magie zu benutzen.

Also macht es nicht einfach *klick* und die NE haben ihre Vorbehalte einfach vergessen, sondern Blizzard hat sich auch überlegt, wie man das sinnvoll in die Warcraft Welt einbringen kann.


Dann hat Blizzard das ja mal richtig "toll" gelöst. Natürlich brauchte Darnassus einen Magierlehrer. Warum also nicht gleich ein Gesandter von Silbermond? *lacht* Dir ist schon klar, dass aus WoW Storyline gesehener Sicht der Hochelf nichtmal 10 Meter über die Landesgrenze der Nachtelfen gekommen wäre ohne einen Pfeil im Kopf stecken zu haben oder? ^^ Und dass ohne vorher zu fragen! Und so einer steht nun im Tempel der heiligen Göttin Elune im Herz des Nachtelfenimperiums? Geil, danke nochmal für die Info. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich Blizzard seine 10 Jahre alte zugegeben geile Geschichte durch sowas kaputt macht. 10.000 Jahre lang haben die Nacht- und Hochelfen nun einen Groll aufeinander und nun von heute auf morgen sowas... Was ein Gesandter nicht alles erreichen kann ^^ Sollten wir mal im realen Leben versuchen, klappt bestimmt...


Goblins gibt's seit Release bei WoW und mindestens seit Warcraft 2 in Azeroth - und schon bei BC gab es Vermutungern/Wünsche, Goblins spielbar zu machen.

Danke für die Geschichtsstunde, das weiß ich auch. Aber Goblins waren von jeher neutral eingestellt. Wer Geld hat, ist des Goblins Freund. Von daher erkläre mir bitte, warum die Allianz die Goblins angreift! Aus aktueller Lage gesehen, nicht was im zweiten Kriege damals war. Warum hat die sonst so auf Diplomatie getrimmte Allianz die Goblins überrannt ohne Fragen zu stellen?


Das stimmt allerdings - mit dem Charaktereditor hatte ich mehr Spaß als mit dem eigentlichen Spiel ...

Das ist dann dein Problem :) (wobei der Editor echt Spaß macht^^)


Wie gesagt, alles meine persönliche Meinung. Ich will nicht gegen eine Horde von WoW-Spielern im Forum antreten. Ich habe einfach nur zur etwas mehr Offenheit aufgerufen, statt sich fest einzufahren.

Danke!
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.321
Reaktionspunkte
3.757
4. Erfahrungspunkte! Ja, es gibt für herstellen Erfahrungspunkte!
Finde ich nicht gut, da da bloße Herstellen nach meinem Spielrealitäts-Empfinden keinerlei Einfluß auf das erfolgreiche Kämpfen gegen höherstufige Gegner haben sollte.

Doof gefragt: wenn du mal eine Schürze genäht hast, inwiefern hilft dir das bei einem Kampf gegen einen wilden Bären?
na, lange nicht mehr Karate Kid gesehn?
Auftragen, polieren :B

aber ansonsten haste das schön auseinander genommen
Ob Aion besser ist, keine Ahnung, der Text springt einen echt nur als Anti-WoW-Aion-Fanboy ins Gesicht dessen Grundaussage doch nur lautet: WoW = alles schlecht und Aion macht alles besser
dazu noch ein paar Behauptungen die man sonst nur im Wahlkampf hört wenn´s gegen andere Parteien geht

Zumal die ja eh nicht wahr sein können, weil ich und andere haben weder WoW deinstalliert noch interssieren wir uns für andere MMORPGs und ich ganz besonders nicht für Aion
Irgenndwie glaube ich das der TE es nur nicht ertragen kann, das es sogar Leute gibt die WoW gerne spielen und nicht nur aus Sucht und klar das wer WoW aus irgendwelchen Gründen nicht mehr mag auch nicht sonderlich nett davon spricht, aber ob das auch Hand und Fuss hat ist wieder etwas anders, weil irgendwie können sich viele bei WoW auch nicht mehr Argumentativ Sachlich äußern

Außerdem: das System das craftet Items kaputt gehen können soll toll und Spannend sein?
ehrlich, damit macht man sich zur Lachnummer, ein Freund hat von dem System aus FF XI berichtet
Das doch scheiße wenn dir ein Wolf farmst und vllt. noch viel Geld ausgibts für was tolles und dann heißt: Hoppla, kaputt gegangen, tja, kann man nix machen, musst nochmal ran
Da bekommt man´s kotzen und keine Spannung
mal abgesehen davon, das man auch in WoW nicht anderes was bastelt
Wirklich interesant wär ja, wenn man z.B. beim Schmieden nicht nur am Amboss stehen müsste, sondern auch mal zur Esse müsste und hinterher noch an den Schleifstein
Und wenn ist das davor sitzen vorm Fortschrittsbalken in WoW genauso spannend wenn es drum geht, Punkt oder kein Punkt

Ach ja
Goblins gehörten schon in WC2 zur Horde :rolleyes:
Mal abgesehen davon ist das auch nur eine bestimmte Fraktion, Kartell der Goblins die sich auch Geschichtlich bedingt zur Horde schlägt

Und meinste das ist zufall das Warcraft auch irgendwie nach Warhammer aussieht? Immerhin ist WC1 ein Warhammer RTS mit gescheiterten Lizenzverhandlungen

Also, dafür das so große Töne spuckts hast dich echt zuwenig vorbereitet um einen wirklich Sachlichen Text abzuliefern
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Um es mit den Worten des Botschafters der Kirin Tor aus Warcraft 3 zu sagen "Muss ich mich denn ständig wiederholen?" :)

Ich kenne mich mit der Warcraft Geschichte seeeehr gut aus, da ich Teil 1, 2 und 3 gespielt habe. Ich habe alle Romane gelesen, alle Comics durchgekaut, die Karten zuhause liegen und mir sogar das mehr als 1000 seitige Rollenspielregelwerk auf englisch durchgelesen, da es das leider auf deutsch nicht gibt. Ich kann euch sagen, was ein Mondbeerensaft sonst noch für Wirkungen erzielt in der WoW Welt als eigentlich nur Mana auffüllen und ich kann euch sogar sagen, womit die Tiefenbahn betrieben wird. Kurz, es gibt kaum etwas, wo mir einer zumindest was die Geschichte betrifft, erzählen kann. Und genauso weiß ich, dass die Allianz und insbesondere die Menschen immer erst eine diplomatische Lösung für ein Problem versuchen zu finden, bevor es in den Krieg geht. Gerade deshalb geht mir nicht in den Kopf, warum die Menschen nun die Goblins einfach so angegriffen haben, wie es im offiziellen Video zur kommenden Erweiterung beschrieben wird. Genausowenig kann ich mir die Aufnahme der Werwölfe in die Allianz herleiten. Klar, es WAREN einmal Einwohner der Stadt Kul Tiras, welche über die größte Schiffsflotte in ganz Azeroth verfügt, aber ändert das was an der Tatsache, dass ich die Viecher zuvor ständig vor ihren Burgtoren getötet habe? Mal ganz davon ab, dass die Verlassenen einfach so nun deren Festung belagern und das Tor zerstören mit nem simplen Katapult. Das hätte wohl jeder Feuermagier auch zustande gebracht ;) Aber dass dann die Allianz eingreift um diesen Bestien zu helfen, wo doch an deren Händen sogar das Blut "unschuldiger" Goblins klebt ^^ Daher erbitte ich innigst, wenn jemand etwas dazu sagen will, dann bitte jemand, der die Geschichte mir logisch begründen kann. Mir reicht ein simples "Die Goblins gehörten mal zur Horde" nicht. Stimmt, sie "gehörten" zur Allianz im zweiten Krieg, der aber laut WoW Zeitrechnung auch schon ein bissl was zurück liegt und seither schaffen die Orcs nichts mehr mit den Goblins. Zumindest nicht MEHR als die Allianz auch :)

Okay, was die Hintergründe mit den Rechten usw. bei Warcraft 1 betrifft und dann es eigentlich als Warhammer rauskommen sollte, das wusste ich zugegebener Massen nicht, aber das erklärt vieles ;)

Ich bin mehr der Geschichtsfanatiker, der jeden Buchstaben aufsaugt, was die Geschichte betrifft, nicht was solche Dinge betrifft ;)

Daher mag ich Aion auch so, aber gut, ich bin kein Missionar und will niemandem was einreden. Ich bin ein friedliebendes Gemüt und will mich nicht streiten, sondern diskutieren ;)

Dennoch werde ich in meiner Mittagspause noch ein paar Dinge erklären, damit ihr keinen falschen Eindruck von handwerkssystem in Aion bekommt. Denn im Moment versteht ihr ganz genau nur das, was in der PC-Games so hervorgehoben wird: Fehlschläge! Alle Mats weg! So ist es nicht und auch (weil es bereits erwähnt wurde) ich mag das Handwerkssystem in FFXI nicht sonderlich. Das von Aion hingegen ist der Hammer! Und dann muss es doch einige Unterschiede dazwischen gebe, die ich euch in ein paar Stunden schreiben werde. Vielleicht seht ihr das ganze dann etwas anders.

Bis dahin!
Liebe Grüße ;)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.813
Reaktionspunkte
1.393
Website
www.grownbeginners.com
Ich habe WO W lange gespielt, AION noch nicht, und so toll wie manche WOW hier darstellen möchten ist es nicht.

WOW ist sehr stimmig, mittlerweile Bugfrei, es hat echt spaß gemacht, allerdings hat es auch seine Macken gehabt. Ich entsinne als größte Ärgernisse die Berufe und das PVP (als Holy-Priest^^). Als Eismagier hat PVP auch spaß gemacht, allerdings fand ich die Battlegrounds öde. Da spiel ich lieber UT^^.

Also ich hoffe daß AION vieles besser macht, aber nachem ich bei WAR und AOC auf die Nase gefallen bin spiele ich jetzt erst mal wieder Single Player und Old School Zeug (TMN, UT...)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.320
Reaktionspunkte
8.542
Fangen wir bei einer Person an, bei der ich den Angstschweiß beim Lesen mir bildlich vorstellen konnte :)
Gratulation zu deinem Vorstellungsvermögen.

Auch in WoW gibt es durch den Beruf Gegenstände, die zu dem Spielerlevel passen -
Natürlich gibt es die, ich habe nichts anderes behauptet.
Aha:
Noch dazu sind die hergestellten Gegenstände in der Regel immer besser, als das was man im Vergleich beim Händler oder durch Drop bekommt. Wann habt ihr das mal in WoW erlebt? Niemals!
...da das Handwerkssystem soviel Zeit in Anspruch nehmen kann, haben die viele Leute kein Interesse daran und kaufen stattdessen die fertigen Items im Auktionshaus (Handelsagent). Im Gegenzug verkaufen die ihre Kugeln, mit denen sie nichts anfangen können, die man zur Herstellung von Waffen und Rüstungen braucht.
Somit haben wir beim Handelssystem in Aion genau das, was du in WoW bei den Fertigkeiten ankreidest:
Daß man mehr Fähigkeiten/Herstellungsberufe erlernen kann, als man nachher verwendet.

Wieso das bei Aion zu einem Plus und bei WoW zu einem Minus bei der Wertung führen soll, vermag ich nicht nachzuvollziehen...

Aha. Immer die selben zwei Tasten mit der Maus zu drücken, um erfolgreich zu angeln ist in WoW also langweilig, in Aion macht es aber unglaublich viel Spaß, immer auf dieselben Tasten zu drücken, um endlich mal das Herstellen eines Gegenstandes zu versemmeln ...!? :confused:
Du verstehst mich miss! Dadurch, dass du zwei Fortschrittsbalken hast, fieberst du mit und sitzt voller Aufregung vor dem Bildschirm, ob es nun klappt oder nicht :)
... und in keinster Weise anders als bei WoW, wo es auch Erfolge zB fürs Angeln gibt:

Zuerst mal die "50/100/1000 Fische geangelt" Erfolge, dann aber auch die seltenen Fische, die man ua. nur in Orgrimmar und Ironforge angeln kann - ob man den Fisch in der gegnerischen Stadt angeln kann, ist ebenfalls spannend - meines Erachtens sogar spannender, als nur einen Mißerfolgsbalken zu beobachten.

Doof gefragt: wenn du mal eine Schürze genäht hast, inwiefern hilft dir das bei einem Kampf gegen einen wilden Bären?
[...] dass Erfahrungspunkte, wie der Name schon sagt, die Erfahrungen im Leben des virtuellen Charakters wiederspiegelt? Es besteht nicht nur aus Kämpfen mit Drachen oder Bären...
Aber eben auch. Und wenn es Punkte fürs Schneidern geben würde, könnte man theoretisch nur mit Schneidern von 1-70 leveln und dann nach Northrend und dort gegen die dortigen Gegner bestehen, obwohl man bisher keinen einzigen Kampf geführt und damit null Kampferfahrung hat - wie gesagt: fände ich nicht gut.

Wie ihr seht, das Handwerkssystem ist dem von WoW WEIT überlegen.
Nö, sehe ich nix von. :)
Dann mach die Augen auf! Denn das ist die Wahrheit mein Freund :)
Wenn man extra betonen muß, daß etwas "die Wahrheit" ist, war mir das schon immer suspekt ...

Wir reden hier von 2 Techniken, die ich da beschrieben habe! Keine 5!
Ach, dann brauchst du in Aion sogar nur 2 Skills, während man in WoW 2-5 braucht ...?

Wenn ich dir von meiner Rotation erzählen würde, wo ich alleine mit 15 unterschiedlichen Fähigkeiten arbeite und das ständig und obwohl ich gerade mal Halbzeit im Levelzyklus erreicht habe... :)
Womit du bei max Level bei einer ähnlichen Anzahl wie bei WoW Classic angekommen wärst ...

... wofür ziehst du all die Sprüche in die Leisten, wenn doch eh nur jeden dritten nutzt?
Moment mal, eigentlich brauchst du doch nur die Tasten 1-5 zu belegen, denn " Dort drückt man nur 2-5 Tasten, weil alle anderen Fähigkeiten [...] nicht gebraucht werden."
Geil, danke für diese Antwort :) Du hast es genau erfasst!

Warum ziehe ich die Fähigkeiten überhaupt noch rein, wenn ich sie eh nicht mehr brauche?

Was sind denn bitte Fähigkeiten, die nicht genutzt werden? Unnötig! Und
davon gibt es in WoW jede Menge! Würde ich die alle rauslassen, stimmt,
ich käme mit 1-2 Leisten aus!
Warum meckerst du dann über mangelnden Platz in den Aktionsleisten?

Danke für den Tipp, aber dann will ich nie wieder den Kommentar hören, WoW ist genauso gut im Kampfsystem wie Aion, nur weil jeder Char im SCHNITT mehr Fähigkeiten hat. Danke nochmal, denn besser hätte ich es selber nicht ausdrücken können ^^
Ich habe lediglich deine Aussagen zusammengefaßt und nach dem Widerspruch aufgelöst.
Denn ich habe schließlich nur darüber geschrieben, was du (nach deinen eigenen Aussagen) machst.

Mit meiner Hexe hatte ich jedenfalls Schwierigkeiten, die neuen WotLK Sprüche noch in die Leisten zu quetschen, weil ich tatsächlich die ganzen Sprüche brauche - das einzige, was überflüssig ist, ist die kleine Variante der Dämonenrüstung, die in meinem Spruchbuch separat von der großen vor sich hingammelt.

Ach, echt?
Bedenke: Wenn sie WoW nicht den Rücken gekehrt und wieder angefangen hätten zu spielen, dann wären sie ja nicht "von WoW gewechselt" ... ;)
Unnötiger Kommentar, aber gut, zur Kenntnis genommen ^^
Genauso unnötig wie dein Statement mit dem Gehalt eines "Wer aus dem Auto ausgestiegen ist, sitzt nicht mehr hinter dem Steuer." :B

Punkt 2:
Atmosphäre ist für mich das Gefühl, welches mir vermittelt wird, wenn ich das Spiel SPIELE!
Richtig.
Warum spielst du dann WoW? ^^
Weil der Gesamteindruck stimmig ist, die Geschichte von Warcraft weitergeführt wird und mir die Spielatmosphäre gefällt.

(Abgesehen von einigen Idioten, die meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen und alle anderen wären "Noobs"... aber die gibt es in jeder Online Community.)

Mit lebendig meine ich nicht realistisch... Schlag den Unterschied bitte mal im Duden nach... Danke! ;)
"Lebendig" beinhaltet aber "realistischer" - da brauche ich keinen Duden für. ;)

Oh ja - jeder Questtext im Startgebiet wird mit 2 zusätzlichen Textseiten (im Vergleich zu WoW) aufgeblasen, so daß man fast dazu gedrängt wird, die ganze heiße Luft nicht mehr zu lesen, weil es wahrscheinlich sowieso auf "Schweine haben meine Farm überfallen. Bitte befreit meine Farm." zusammen kürzbar ist.
Okay, enttarnt! Du bist also einer von den Leuten, die keine Questtexte lesen. Also einfach auf annehmen und Questhelper folgen, ich weiß schon. Erzähl du mir bitte nichts mehr von Atmosphäre...
Nix enttarnt - in WoW lese ich die Questtexte und hab noch nie ein Questhelper installiert.

Bei WoW ist die Textmenge aber auch in vernünftigem Rahmen gehalten und da wird ein "Befreit meine Farm von Plage X" eben nicht auf 4 Questtextseiten aufgebläht.

Und da im Startgebiet in Aion eben solche Questtextwände vorkamen, habe ich in Aion tatsächlich damit aufgehört, Questtexte zu lesen.
Weil ich dort halt erfahrungsgemäß nicht mehr als "heiße Luft um gar nix" erwarten konnte. Zudem gibt's bei Aion ja noch den Wegweiser zum Questziel, der das Nicht-Lesen der Texte noch weiter schmackhaft macht...

Dir ist schon klar, dass aus WoW Storyline gesehener Sicht der Hochelf nichtmal 10 Meter über die Landesgrenze der Nachtelfen gekommen wäre ohne einen Pfeil im Kopf stecken zu haben oder? ^^
Und dir ist schon klar, daß es sich bei Tyrande Whisperwind nicht um Nachtelf #218 handelt, sondern um eben jene Nachtelfe, die in Warcraft 3 mit Thrall und Cairne Bloodhoof zusammen am Mount Hyjal gekämpft hat und wenn eine NE ein offenes Ohr für derartige Anfragen hat, dann Tyrande Whisperwind.

Aber Goblins waren von jeher neutral eingestellt. Wer Geld hat, ist des Goblins Freund. Von daher erkläre mir bitte, warum die Allianz die Goblins angreift! Aus aktueller Lage gesehen, nicht was im zweiten Kriege damals war. Warum hat die sonst so auf Diplomatie getrimmte Allianz die Goblins überrannt ohne Fragen zu stellen?
WoW wiki sagt, daß ein Schiff der Goblins ins Kreuzfeuer zwischen einem Horde Schiff und der Allianz Flotte geraten und dabei untergegangen ist.

Das stimmt allerdings - mit dem Charaktereditor hatte ich mehr Spaß als mit dem eigentlichen Spiel ...
Das ist dann dein Problem :) (wobei der Editor echt Spaß macht^^)
Wenn der Editor mehr Spaß macht als das Spiel, ist das in erster Linie das Problem des Spielherstellers. Ich hab meinen Spaß mit dem Editor gehabt - der Rest des Spiels bietet mir aber nichts Essentielles, was ich in WoW nicht auch finden würde.

Wie gesagt, alles meine persönliche Meinung. Ich will nicht gegen eine Horde von WoW-Spielern im Forum antreten. Ich habe einfach nur zur etwas mehr Offenheit aufgerufen, statt sich fest einzufahren.
Und ich habe nur aufzuzeigen versucht, daß Aion nicht so supertoll viel besser ist als WoW, sondern allenfalls frischer, weil es eben 5 Jahre später erschienen ist.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.813
Reaktionspunkte
1.393
Website
www.grownbeginners.com
Worrel, hör mal auf bitte :)

Das Skillsystem in WOW ist der letzte Dreck. Von Lvl 1 - 59 gab es vielleicht 2 Items die ich als Schneider selber tragen wollte weil sie gut waren (wenn überhaupt). Grundsätzlich ist es für High Level Chars besser die Rohstoffe zu verkaufen als die hergestellten Sachen (Käuterplücken ftw^^ So hat Nachteule (Mensch) ihr Epic-Elfenmount bekommen).

Die einzigen Herstellungsberufe die es im Endgame draufhaben sind Alchimist und Verzauberer, da man diese Dinge eben braucht.
 

Moemo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
605
Reaktionspunkte
0
Die einzigen Herstellungsberufe die es im Endgame draufhaben sind Alchimist und Verzauberer, da man diese Dinge eben braucht.

Hast du dich schon mit den einzelnen Berufskombinationen in WoW auseinandergesetzt (vorallem im Bezug auf das Endgame/PvE)?
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Danke Vordack! Endlich einer, der WoW etwas neutraler gegenübersteht.

Worrel, ich höre nun auf dich zu zitieren, denn das raubt mir jeden Tag 2 Stunden meiner Zeit und kann nur in einem Disaster zwischen uns beiden enden. Also lasse ich es gut sein.
Ich sehe nicht ein, die ganze Zeit dasselbe zu schreiben, weil du mich miss verstehst. Deswegen erkläre ich nun das handwerkssystem in Aion für alle!

Alsoooo...

Beim erreichen von Stufe 10 erreicht man die jeweilige Fraktionshauptstadt und wird zum Halbgott (kurz: Daeva) durch eine spektakuläre Sequenz, die den eigenen Char beinhaltet, ernannt. Danach kann man theoretisch sofort in die Halle der Handwerker gehen und sich seine ersten Berufe oder gleich alle Berufe aneignen. zu diesen Berufen gehören Rüstungsschmied, Waffenschmied, Alchemist, Handwerker, Schneider und Koch! Also vertraute Kost! Mit den Skillpunkten verhält es sich ebenfalls ähnlich, wobei diese in mehr Zahlen ausgedrückt werden ^^ Sprich anfangs bis Skill 99, danach 199 usw. Skillen tut man in der Regel durch sogenannte Arbeitsaufträge. Das verhält sich in etwa so:
Du gehst zu deinem Lehrmeister und lässt dir ein paar Arbeitsaufträge für deinen Skill von ihm geben. Daraufhin erscheint in der Rubrik "Arbeitsaufträge" in einer Art Questlogbuch zur Übersicht. Er drückt dir ein paar Materialien in die Hand, die du NUR für eben diesen Auftrag verwenden kannst (sind quasi neutrale Handwerkssachen). Als Rüstungsschmied musst du quasi Badewannen aus Metall produzieren, als Handwerker Stühle usw. Eben Sachen, die man im normalen Hausstand so haben sollte. Darafhin bekommst du temporär ein Rezept in dein Handwerksfenster angezeigt. Die fehlenden Materialien bekommst du direkt beim jeweiligen Materialienverkäufer nebenan. Dort gibst du wiederrum Geld (mal mehr mal weniger, je nach Skillrang) aus und kaufst eben jenes, was dir noch fehlt. nun gehst du zu deinem Arbeitsplatz, sei es die Schmiede oder das Alchemielabor und beginnst diese Items herzustellen. Dein Skill steigt und auch dein EP balken mit erfolgreichen Herstellungen. Wenn du besagte Menge nun hergestellt hast, gibst du den Arbeitsauftrag ähnlich einer Quest ab, bekommst dafür keine EP, aber dafür ein Random Rezept (wenn du Glück hast auch ein rares) oder ein paar Materialien wie zum beispiel einer Titanplatte, die wiederrum für Rüstungen benötigt werden. Das kannst du nun so oft wiederholen, bis dein Geld zuneige geht, oder du den maximalen Skill für dein lvl erreicht hast. Wie gesagt lvl 22 ist glaube ich die Grenze für Skill 100-199 und so verhält es sich auch in zukünftigen Dingen. Du kannst also nicht von lvl 1-70 nur durch Handwerk lvln , da du pro hergestelltem Gegenstand recht wenig EP bekommst (etwa 1/10 eines vergleichbaren Mobs auf derselben Stufe), zumal ja auch die lvl Beschränkung mit dem Skill verbunden ist. Das schöne an dem System, du kannst beispielweise auf lvl 13 deine ersten selbst hergestellten Rüstungen tragen, deine ersten Waffen ab lvl 15 und auch die Tränke fangen nicht bei schwach an, sondern auf fürs lvl brauchbarem Niveau :)
Wenn du bis lvl 13 deinen Beruf nur nebenher laufen lässt, aber nun auf lvl 13 bist und dir nun gerne eben jene Rüstungen herstellen willst, dann helfen dir die Arbeitsaufträge mit dem nötigen Kleingeld, was dann kein Thema sein sollte, diesen Skill zu erreichen, da du ja ne Menge Geld sparst, wenn du keinen Beruf ausübst ;)
Das ist einer der Gründe, warum nicht jeder einen Beruf ausübt *g* Aber das gibt es auch in WoW und konsorten :)
Beim Herstellungsprozess werden zwei Fortschrittsbalken angezeigt:
1. Erfolg
2. Misserfolg

Diese beiden Balken füllen sich mehr und mehr und jenachdem welcher balken zuerst voll wird, bestimmt darüber ob es dir gelingt den gegenstand herzustellen oder eben nicht. Wie schnell sich die jeweiligen Balken füllen hängt von deinem Skill und von der Schwierigkeit des Rezepts ab. So kannst du beispielsweise deinen Skill durch die Arbeitsaufträge steigern und dann deine Wunschrüstung herstellen, die vom Berufsskill etwas niedriger ist. Somit erstellst du dir die Rüstung mit 99% Wahrscheinlichkeit ohne dass deine Mats Gefahr zu laufen verloren zu gehen. Zudem du bei einem kritischen Erfolg einen schnelleren Anstieg im Erfolgsbalken hast! Kritische Misserfolge gibt es nicht. Die Zunahme des Misserfolgsbalken nimmt mit steigendem Skill ab, weshalb z.B. Stahlbarren bei der herstellung in Zukunft kein Risiko mehr darstellen *g*
Zudem hast du die Möglichkeit ein besonders gutes Ergebnis zu erzielen. Das heißt, du stellst nicht die normale weiße Rüstung her, sondern bekommst das gleiche Teil mit geileren Stats als grünes Item! Das ist Zufallsbedingt! So kannst du auch statt eines grünen Gegenstands einen blauen bekommen oder gar auf lvl 25 (!!!) einen legendären Gegenstand!!! Natürlich sind die Mats pro Versuch je nach Rarität recht teuer, aber dafür sind diese Dinger entsprechend selten und zur Not sehr teuer im AH zu verkaufen. So kommt es, dass mein lvl 25 Char bereits fast voll blau ausgestattet war, weil ich wirklich Stunden mit dem Handwerk verbringen kann :)
Ich kann selbst als Waffenkrieger einige Schläge wegstecken und ermöglicht mir selbst kurzzeitig wie auch langzeitig Mobs zu tanken (je nach Gruppenzusammenstellung).
Natürlich gehört dazu eine gute Spielweise, denn ansonsten sind auch diese Dinge in Aion nicht viel wert. Es verschafft dir einen Vorteil, aber auch nur dann wirklich, wenn du mindestens genauso gut spielen kannst, wie dein gegenüber :)

Zum Schluß will ich noch sagen, dass die Fähigkeiten mit dem in die Luft schlagen usw. nur 2 der 15 Fähigkeiten sind, die sich in meiner derzeitigen Rotation befinden. Es gibt keine unnötige Fähigkeit!!!! Jede Fähigkeit wird genutzt und wird zudem spektakulär in Szene umgesetzt.

Geschichtstechnisch halte ich mich nun mal bedeckt, denn das würde den Rahmen nun endgültig sprengen, habe nämlich das Ende meiner Mittagspause erreicht ;)
Möchte nur anmerken, dass sich Geschichtstechnisch nur noch dann Leute melden sollten, die in etwa den gleichen Geschichtenstand in WoW haben, wie meiner einer. Denn das Tyrande Whisperwind mein Lieblingscharakter ist, muss ich hier gar nicht erst erwähnen, oder? :)
Selbst sie hat sich anfangs schwer getan mit den anderen Völkern gemeinsame Sache zu machen... Und außerdem muss der Hochelf erstmal bis zu ihr hinkommen und das geht schlecht mit Pfeil im Kopf. Denn die Nachtelfen stellen keine Fragen bevor sie schießen ;)

In diesem Sinne!
Auf bald!
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Übrigens, mal ganz davon ab:

Ein Hochelf mitten im geheiligten Tempel der Elune? Dem Zentrum des Nachtelfenimperiums und der mit Abstand heiligste Ort für dieses Volk wird von einem seit 10.000 Jahren alten Blutfeind besucht? Geil Blizzard, echt geil ^^
Man kanns mit dem "über Schatten springen" aber auch echt übertreiben ^^

Das verhält sich in etwa so, wie wenn Osama bin Laden einen Abgesandten mitten ins weiße Haus schickt, um wieder Frieden zu schließen, mit neuen Waffen beliefert werden zu wollen und der Präsident würde sagen, klar, machen wir ;)

Der Vergleich triffts in etwa ziemlich gut! Nun stellt euch allerdings mal vor, dass dieses Debakel schon 10.000 Jahre so laufen müsste bis das passiert ^^

Den Vergleich habe ich übrigens von einem guten Freund, der anfangs genauso WoW verteidigt hat, wie fast jeder hier von euch. Mittlerweile schreit er lauter als ich, wie blöd alles geworden ist(seit den 60er Zeiten) und wie Blizzard die Geschichte kaputt macht. Er wollte mir anfangs auch nicht glauben, als ich ihm die Sache aus geschichtlicher Sicht erläutert habe und dachte sich... Mein Gott, Nachtelfen-Magier ist doch okay! Aber mittlerweile kommen oben genannte Sprüche von ihm :)
Was einmal Aion ausprobieren mit sich bringen kann ;)

Btw. Tyrande hat im Nachtelfenvolk einen sehr schweren Stand, da sie das Volk zusammen mit Fandral Staghelm führen muss, der sie wiederrum ausstechen möchte, da er sich dazu berufen fühlt, das Volk alleine zu führen, da Tyrande es laut seiner Meinung nicht zu führen vermag. Was nun aber, wenn Tyrande so etwas zulässt? Kein Ergebnis rechtfertigt die Mittel und Tyrande würde nur noch Misstrauen vom Volk bekommen. Sie ist nicht in der Situation, in der sie sich Fehler leisten kann ;)

Nachtelfen-Magier... Verhält sich so wie das Wort Teufelsengel :)
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Die einzigen Herstellungsberufe die es im Endgame draufhaben sind Alchimist und Verzauberer, da man diese Dinge eben braucht.

Hast du dich schon mit den einzelnen Berufskombinationen in WoW auseinandergesetzt (vorallem im Bezug auf das Endgame/PvE)?

Reicht es, wenn ich dir sage, dass ich im Endgame sowohl Ingenieur als auch Lederverarbeiter war? Mehr als Hobbies waren das nicht, da kein Rezept mit den epischen Items der high lvl Instanzen mithalten kann.
Ingenieur ist alleine spaßig, aber die Schusswaffen für meinen Jäger war nach dem ersten Naxxbesuch überfällig. Genauso diverse epische Hosen. Du kannst sie vllt noch verzaubern, aber dafür der ganze Aufwand? Ich will den Erfolg an meinem Charakter sehen, nicht nur an seinen Stats ;)

War übrigens das Todesurteil für viele WAR-Spieler :)
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
Reicht es, wenn ich dir sage, dass ich im Endgame sowohl Ingenieur als auch Lederverarbeiter war? Mehr als Hobbies waren das nicht, da kein Rezept mit den epischen Items der high lvl Instanzen mithalten kann.

Die Highlevel Craftrezepte bei WoW sind aktuell oftmals die Best in Slot Items. Allerdings droppen die entsprechenden Rezepte auch erst in den Highlevel Instanzen.

Ansonsten ist das Craftsystem in WoW sicherlich nicht sonderlich dolle, andererseits halte ich persönlich auch nicht viel von extrem wichtigen Craftsystemen, einfach weil ich Crafting grundsätzlich arg langweilig finde.

War übrigens das Todesurteil für viele WAR-Spieler :)

Inwiefern? Unterschiedliche Items gabs in WAR doch recht zahlreich. Nur halt alles in relativ ähnlichen Design, weil Mythic durch die Lore nicht allzu kreativ werden konnte.
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Reicht es, wenn ich dir sage, dass ich im Endgame sowohl Ingenieur als auch Lederverarbeiter war? Mehr als Hobbies waren das nicht, da kein Rezept mit den epischen Items der high lvl Instanzen mithalten kann.

Die Highlevel Craftrezepte bei WoW sind aktuell oftmals die Best in Slot Items. Allerdings droppen die entsprechenden Rezepte auch erst in den Highlevel Instanzen.

Ansonsten ist das Craftsystem in WoW sicherlich nicht sonderlich dolle, andererseits halte ich persönlich auch nicht viel von extrem wichtigen Craftsystemen, einfach weil ich Crafting grundsätzlich arg langweilig finde.
Sag ich doch, dass es genügend Leute gibt, die keine Lust auf Berufe haben :)
Ist ja auch nicht schlimm, nur wenn man es ausübt, dann sollte es auch sinnvoll sein und ich finde einfach, dass es bei WoW zwar nett ist, aber von keinem großen Nutzen ist.


War übrigens das Todesurteil für viele WAR-Spieler :)

Inwiefern? Unterschiedliche Items gabs in WAR doch recht zahlreich. Nur halt alles in relativ ähnlichen Design, weil Mythic durch die Lore nicht allzu kreativ werden konnte.
Jepp, die gab es auch, was ich gut finde, allerdings sah das epische Zweihandschwert des sonstwas genauso aus, wie die Starterwaffe, was ich sehr schade fand und damit ist mir einfach keine Möglichkeit geboten, dass mein Char mal aus allen anderen hervorsticht :)
Man sieht schon auf 2 km Entfernung welche Klasse da gerade auf dich zurennt. Mit Ausnahme von Vampirjägern und Hexenkriegerinnen, die sind unsichtbar :)

edit: Zitat repariert
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.469
Reaktionspunkte
0
Worrel, hör mal auf bitte :)

Das Skillsystem in WOW ist der letzte Dreck. Von Lvl 1 - 59 gab es vielleicht 2 Items die ich als Schneider selber tragen wollte weil sie gut waren (wenn überhaupt). Grundsätzlich ist es für High Level Chars besser die Rohstoffe zu verkaufen als die hergestellten Sachen (Käuterplücken ftw^^ So hat Nachteule (Mensch) ihr Epic-Elfenmount bekommen).

Die einzigen Herstellungsberufe die es im Endgame draufhaben sind Alchimist und Verzauberer, da man diese Dinge eben braucht.
Deine Einschätzung ist aber auch nicht mehr aktuell. Im Moment bietet jeder Beruf einen Bonus, der einem ganz nützlich ist. Als Schmied kann man sich z.B. zusätzliche Sockel herstellen um mehr Edelsteine an seinen Sachen anbringen zu können, als Schneider gibt es besondere Verzauberungen, etc. Dazu gibt es aktuell noch Muster aus den Raidinstanzen die Andere Items aus den Raids übertreffen. Also da hat sich einiges verbessert.

Was allerdings stimmt ist der lange Weg nach oben. Da kann man sich nur selten mal etwas nützliches herstellen und die Berufe sind da eher ein Klotz am Bein...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.321
Reaktionspunkte
3.757
ähm ja
Also wenn hier die anderen WoW-Miesredner jetzt als Neutral gelten -.-
Kann ein Sterneträger nicht mal hier einen dazu bringen eine wirklich neutrale Person, am besten Schweizer, die Texte hier zu lesen um ein wirkliches Urteil über Neutralität hier darzubringen

Ich würde viel eher Sagen, das wir WoW nicht besser machen als es ist, die Miesmacher dafür aber es schlechter
Wir korregieren nur den Fanboismus

Nur so
wenn einem die Tasten in WoW zuwenig sind, dann schult doch halt mal auf Heiler um

mit Gebet der Besserung, Erneuerung, Blitzheilung, Große Heilung, Schild, Schmerzunterdrückung, Sühne, Gotteshymne, Gebet der Heilung + noch gegebenenfalls Krankheit heilen und Magiebannung hat man schon ganze 10 Sprüche die man für´s Erfolgreiche Tankheilen braucht

Auch bei meiner Hexenmeisterin brauch ich 6 Sprüche, ist zwar nicht ganz so anspruchsvoll wie das Heilen, aber immernoch weit von den 2 Tasten entfernt die man angeblich braucht :rolleyes:
Sicher, irgendein Gegnerchen bekommt man auch durch simples Eintastendrücken tot
aber wer das macht kann´s entweder nicht und es es langweilig
 

Iceman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
3.693
Reaktionspunkte
0
Sag ich doch, dass es genügend Leute gibt, die keine Lust auf Berufe haben :)
Ist ja auch nicht schlimm, nur wenn man es ausübt, dann sollte es auch sinnvoll sein und ich finde einfach, dass es bei WoW zwar nett ist, aber von keinem großen Nutzen ist.

Wie gesagt, der Nutzen ist da. Aber fast durchweg erst im Endgamebereich. Und dadurch, dass alle Berufe mittlerweile Boni für den eigenen Charakter bringen ists für Spieler mit höheren Ambitionen quasi Pflicht zwei Hauptberufe auf mindestens 400 zu bringen.
Allerdings wurde der Weg von 300 auf Cap von Blizzard deutlich einfacher gemacht.


Jepp, die gab es auch, was ich gut finde, allerdings sah das epische Zweihandschwert des sonstwas genauso aus, wie die Starterwaffe, was ich sehr schade fand und damit ist mir einfach keine Möglichkeit geboten, dass mein Char mal aus allen anderen hervorsticht :)
Man sieht schon auf 2 km Entfernung welche Klasse da gerade auf dich zurennt. Mit Ausnahme von Vampirjägern und Hexenkriegerinnen, die sind unsichtbar :)

Das war beides das Ziel der Entwickler bei Mythic. Man sollte eben schon recht früh "beeindruckend" aussehen (wobei bessere Waffen und Rüstungen schon oftmals deutlich mehr Verzierungen haben) und man sollte gleichzeitig im PvP problemlos die gegnerische Klasse identifizieren können.

Da steckt eine ähnliche Überlegung hinter wie hinter dem Design der Klassen in Team Fortress 2, diese sind auch so designt, dass man in kürzester Zeit erkennen kann welche Klasse dort auf einen zukommt, eben damit man sich entsprechend darauf einstellen kann. Für PvP-lastige Spiele ist das imo ein wichtiger Punkt.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.813
Reaktionspunkte
1.393
Website
www.grownbeginners.com
ähm ja
Also wenn hier die anderen WoW-Miesredner jetzt als Neutral gelten -.-
Die ganzen WOW Miesredner? Ich rede WOW nicht mies, ich habe meine ganz persönliche Meinung abgegeben. (Die ich in ca. 3 Jahren Spielzeit erlangt habe).

Zu meiner Zeit waren Berufe sehr eintönig. Mir hat es mehr (Geld) gebracht im Ungoro Krater die Kräuter zu sammeln uns ins AH zu stellen.

Ich habe WOW sehr genossen, daß heisst aber nicht daß ich es schönreden muss nur um meine Speilzeit (über 1 Jahre played) zu rechtfertigen.

edit: was mich allerdings auch stutzig gemacht hat ist als "neutral" tituliert zu werden. Wobei ich gewiss neutraler bin als die Pro-Wowler.
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Danke Vordack! Endlich einer, der WoW etwas neutraler gegenübersteht.

Was an dem Wort neutraler deutet daraufhin, dass du komplett neutral bist. Ich meinte damit, dass du neutraler bist, als die WoW-Pro Leute hier.

Was mich aber ehrlich gesagt fasziniert, ist die Tatsache, dass nur die Aussagen, die missverstanden werden können, kommentiert werden von anderen.

Noch keiner hat sich zu dem Handwerkssystem von Aion geäußert. Also gibt es wohl nichts negatives dazu zu sagen, hm? Es wird nur noch über toll und schlecht von WoW diskutiert. Es beruhigt mich, dass Aion da nicht in Kreuzfeuer geraten kann ;)
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
Treibt sich hier der eine oder andere rum, der beruflich mit einem der Spiele zu tun hat?
Falls nicht würde ich sagen wird hier ganz schön viel Herzblut reingesteckt.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.813
Reaktionspunkte
1.393
Website
www.grownbeginners.com
Noch keiner hat sich zu dem Handwerkssystem von Aion geäußert. Also gibt es wohl nichts negatives dazu zu sagen, hm? Es wird nur noch über toll und schlecht von WoW diskutiert. Es beruhigt mich, dass Aion da nicht in Kreuzfeuer geraten kann ;)
Vielleicht weil noch keiner sich intensiv damit beschäftigt hat ;)

Hmm, wenn ich bock auf ein MMO hätte zur Zeit würde ich es ja mal ausprobieren. Gibt es da eine Probezeit wo ich es nciht im Laden kaufen muss sondern runterladen kann?
 
TE
T

Therakor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.10.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
Treibt sich hier der eine oder andere rum, der beruflich mit einem der Spiele zu tun hat?
Falls nicht würde ich sagen wird hier ganz schön viel Herzblut reingesteckt.

Nein, es ist wirklich viel Herzblut, was ich dort hinein investiere, denn Aion für mich das beste Spiel, was ich in meinem ganzen Leben gespielt habe. Ist meine persönliche Meinung und ich kann einfach nicht anders, als den Leuten davon zu berichten, die sich noch nicht so sehr damit befasst haben, schließlich gibt es Aion noch nicht lange, und es ist nicht leicht von WoW wegzukommen. Ich weiß das, da ich seit der Beta dabei bin. Ich habe die letzten 3 Jahre damit zugebracht etwas vergleichbares zu finden. Und die Suche endete final bei Aion ;)
Noch keiner hat sich zu dem Handwerkssystem von Aion geäußert. Also gibt es wohl nichts negatives dazu zu sagen, hm? Es wird nur noch über toll und schlecht von WoW diskutiert. Es beruhigt mich, dass Aion da nicht in Kreuzfeuer geraten kann ;)
Vielleicht weil noch keiner sich intensiv damit beschäftigt hat ;)

Hmm, wenn ich bock auf ein MMO hätte zur Zeit würde ich es ja mal ausprobieren. Gibt es da eine Probezeit wo ich es nciht im Laden kaufen muss sondern runterladen kann?

Das mag sein :) Ich habs aber verständlich erklärt, oder? :)
Da das Spiel noch recht neu ist, gibt es leider noch keine Testversion, die du kostenfrei für 10 tage testen könntest. Aber wie bei allen MMOs ist das nur eine Frage der Zeit, bis auch soetwas angeboten wird ;)
 

Schuppenhocker

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.12.2004
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich habe mir nun einen großen Teil der Threads hier durch gelesen und muß dem Ersteller in den meisten Punkten recht geben.
Es mag sein das es dem einem oder anderem Spieler nicht gefällt wie Aion gemacht ist, aber es ist auf jedenfall eine perfekte Alternative zu WOW.

Ich war auch ein großer Fan von WOw und habe ab und an mal ein anderes Spiel wie Hdro,AOC usw. getestet und bin doch immer wieder zu WOW zurück gekommen.
Aber eins ist zu 100 % sicher diesesmal sieht zumindest mich WOW nicht mehr.

Aber nun zu den Punkten warum ich hier überhaupt schreibe:

1. Handwerkssystem

Wer den nutzen der Hergestellten Waren mit WOW vergleicht dem fällt sofort auf das bei Aion die hergestellten Waren jedem Char sofort was bringen denn es dropt sehr wenig grüne Ausrüstung und noch viel weniger blau geschweigedem gelb.
Da man aber mit dem Handwerk grüne recht leicht und blaue etwas schwieriger herstellen kann sind die einem selbst von nutzen oder lassen sich wunderbar im AH verkaufen.
Und wie war das bei WOW ?
Zig Rezepte und selbst als Alchi konnte man max 4-5 davon verkaufen und aber auch nur eine gewisse Zeit bis alle die Rezepte hatten.
Und wer nun noch sagt er hat mit Tränken im Ah sich eine Goldene Nase verdient, hätte lieber die Rohstoffe verkauft denn dann hätte er noch mehr verdient.
Ich hatte Alchi,Verzaubern,Inschriftenkunde auf max aber am meisten habe ich mit Kräuterkunde verkauft.
Nun werdet ihr schreiben das dies bei aion auch passieren wird.
Vielleicht habt ihr recht aber das skillen des Berufes ist
1. Zeitaufwendig
2. Teuer wenn man nicht auch gleichzeitig ein Gespür dafür hat was man für welchen Preis verkauft.
Das ich guter Hoffnung bin das ich wenn ich meine Berufe meistere nicht einer von 1000 bin sondern vielleicht einer von 100.
Und wiel es gerade manchen zu anstrengend ist lassen sich viele Sachen auch sehr gut verkaufen.
Denn nicht jeder ist willens soviel Zeit zu opfern.

Kampfsystem:
Es mag sein das man bis lvl 20 wenn man alleine ist nicht viele Skills benötigt aber in den Instanzen ab lvl 25 ist das nicht mehr so.
Ab da ist eine gewisse Taktik und Spielverständnis nötig um zu überleben.
Und wisst ihr was toll ist.
Man verliert Erfahrungspunkte wenn man stirbt man kann diese zwar zurück kaufen aber das ist ab lvl 28 richtig teuer.

Meiner Meinung nach ist das Spiel nichts für Spieler die wie in WOW alles hinterher geworfen bekommen sondern eher für Spieler die sich freuen was erreicht zu haben.
Ich weiß garnicht wie oft ich mich geärgert habe in WOW wenn wir die Instanzen clear hatten und 2 Wochen später konnte sich jeder noch so schlechte Spieler die Belohnungen mittels Marken holen.

MfG
Schuppenhocker
 

Zasalamel1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.10.2009
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Also ich habe mir Aion zugelegt und bin hellauf begeistert. Ich hoffe das dieses MMO die Annerkennung bekommt die es verdient. Geniales Kampfsystem, tolle Welt und was das Handwerkssystem angeht kann ich mich Therakor nur anschließen: Es ist der Hammer! Ich hoffe wirklich das Blizzard wieder anfängt sich selbst treu zu sein und in ein paar Jahren ein großartiges, modernes MMO auf den Markt bringt, wie es WoW einst war, anstatt sich weiterhin an das inhaltlich und geschichtlich verstümmelte und technisch veraltete World of Warcraft zu klammern. Bis dahin ist und bleibt Aion das meiner Meinung nach mit Abstand beste MMO auf dem Markt und das großartigste Online-Rollenspiel, das es jemals gab!
 
Oben Unten