Seite 2 von 3 123
40Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.505
    Zitat Zitat von GoldenGamerXL Beitrag anzeigen
    Hab ich zwar nie Behauptet aber okay
    Deine vorherigen Aussagen lesen sich aber so.

    Zitat Zitat von GoldenGamerXL Beitrag anzeigen
    Also ganz ehrlich ich will einfach nur das blöde Spiel spielen
    Zitat Zitat von GoldenGamerXL Beitrag anzeigen
    Das sollte einfach nur darlegen das es um das Spiel geht nicht um Politik.
    Einerseits sagst du "es geht nur um das Spiel, nicht um Politik" und auf der anderen Seite sagst du, Spiele sind eine Kunstform. Was denn nun? Das eine schließt das andere komplett aus. Hinter der Kunst steht immer eine Aussage. Etwas, was der Künstler zum Ausdruck bringen will. Selbstverständlich spielt Politik und die Gesellschaft da eine Rolle. Dabei ist es völlig egal, was man persönlich davon halten mag.

    Wenn du also Spiele den Status "Kunstform" anerkennst, musst du dieser Kunstform natürlich auch die gleichen Möglichkeiten lassen, wie etwa der Musik, dem Buch und dem Film. Und selbstverständlich auch zumindest anerkennen, dass der aktuelle Zeitgeist nunmal auch Einfluss auf die Kunst hat.
    Geändert von RedDragon20 (29.08.2019 um 10:13 Uhr)
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || CPU Kühler:
    beQuiet! Dark Rock Pro 4

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    35.296
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Cyberpunk ist First Person? Dachte man setzt dort auf Third Person wie beim Hexer.
    nee, first person only (außer bei autofahrten).
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #23
    Solo-Joe
    Gast
    Zitat Zitat von Haehnchen81 Beitrag anzeigen
    Demnächst protestieren die wohl auch das nach der Geburt eines Menschen in der Geburtsurkunde steht obs nen Junge oder Mädchen ist... die Zeile sollte natürlich frei bleiben, das kann man ja erst wissen wenn sich derjenige entschieden hat ob er ne Geschlechtsumwandlung machen will oder nicht, oder was?
    Das steht wirklich zur Diskussion.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.732
    Zitat Zitat von matrixfehler Beitrag anzeigen
    Nach dem ganzen Mimimi wird es Zeit, dass CDP ein kurzes Video rauswerfen um das zu erklären.
    Ich kann es mir nämlich auch gerade nicht vorstellen, was das werden soll...
    Ist doch eigentlich ganz einfach: Es sieht aus wie eine Frau, es klingt wie eine Frau, das einzige was fehlt ist das geschlechtliche Etikett - so what?
    LasseLassa hat "Gefällt mir" geklickt.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    499
    Ich verstehe die Aufregung nicht... wollt ihr einen Mann spielen dann erstellt euch doch einen Mann... Wenn jemand unbedingt einen Mann mit Brüsten, hoher Stimme und Stöckelschuhen spielen will, so what, dann kann man das wohl jetzt auch erstellen. Oder spielt den vorgefertigten Charakter.

    Klar ist es affig, da sind wir uns wohl einig, aber es schränkt uns doch jetzt nicht ein... eigentlich ändert sich auch nichts, außer die Kombinationsmöglichkeiten.

    Solange Institutionen, Industrie, Politik usw. auf den Gender-Zug aufspringen, wird man daran nichts ändern können...

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    7.132
    Zitat Zitat von weazz1980 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Aufregung nicht... wollt ihr einen Mann spielen dann erstellt euch doch einen Mann...
    Es gibt weder Mann noch Frau du tuest nur androgyne Körpertypen auswählen

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    959
    Zitat Zitat von GoldenGamerXL Beitrag anzeigen
    Das sollte einfach nur darlegen das es um das Spiel geht nicht um Politik.
    Da wirst du bei Cyberpunk probleme haben. Cyberpunk - als Genre - ist durch und durch politisch. Es ist eine Dystopie, die aus den Fehlern unserer heutigen Gesellschaft entstanden ist. In der entweder heute hoch gehaltene Werte pervertiert wurden oder nicht mehr gelten. Wenn du keine Politik in Spielen willst, spiel Tetris. Alles was nicht abstrakt ist, ist zu einem gewissen Grad auch immer politisch. Und Cyperpunk gleich doppelt.

    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Es gibt weder Mann noch Frau du tuest nur androgyne Körpertypen auswählen
    Das ist so nicht richtig. Androgyn bedeutet, dass du das Gschlecht nicht an der Form des Körpers erkennen kannst.
    Genau das wird aber nicht der Fall sein. In der Newsmeldung werden die Entwickler klar zitiert mit "weil wir dir die Freiheit geben wollen, jeden Charakter zu erstellen, den du haben willst."
    Daraus lese ich, dass es auch Körpertypen geben wird, die klar männliche bzw. klar weibliche Formen haben. Das einzige was dann noch fehlt ist ein Label. Ein Schriftzug auf dem das Geschlecht steht. Aber mal ernsthaft: ist so ein Label notwendig? Wenn du reale Menschen triffst steht ihnen das Geschlecht auch nicht auf die Stirn tätowiert, sondern du erkennst es anhand der Körperform.
    Glory to Arstotzka

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.113
    Also im Ernst, wie mandas nicht verstehen kann ist mir rätselhaft. Gibt es wirklich Rollenspieler deren Vorstellungsvermögen so gering ist? Es ist doch ganz einfach:

    Baukasten.
    Grundformen.
    Manche sind eher maskulin, andere eher androgyn und andere eher feminin.
    Auswählen, ggf. anpassen, mix&match bis man zufrieden ist.
    Maskuline oder feminine Stimme wählen.
    The end.

    Du klickst halt nur nirgends auf den Knopf "MANN" oder "FRAU" weil, wieso solltest du? Die Romanzen sind ohnehin für beide Geschlechter gleich verfügbar soweit ich weiß und solange du nicht vorhast beim Sex zuzusehen musst du dich nichtmal fragen ob da unten jetzt was baumelt oder nicht und selbst das sagt nichts über das Rollengeschlecht aus, nur über das biologische und schon die Kirche hat im 16. Jahrhundert erkannt dass es Rollenerwartungen an Frauen/Männer gibt, also eindeutig erkannt dass nicht einzig das biologische Geschlecht eine Rolle spielt. Tjo. Kann man natürlich rückständiger als die Kirche sehen, muss man aber nicht, ne?

    Es ist ein Baukasten mit Anpasungen, so wie sich das wohl jeder Rollenspielfan wünscht. Du klickst halt nur eben nicht auf die eine Schaltfläche die dann automatische bestimmte Körperteile/formen ausblenden würde. Das ist alles.

    Sich darüber aufzuregen ist kindisch, rückständig und dämlich aus meiner Perspektive. Ich kann nach wie vor John McClane erschaffen. Schön dass Andere jetzt auch Conchita Wurst erschaffen können wenn sie wollen und sich davon besser rerpräsentiert fühlen.
    Spassbremse, LasseLassa, Frullo und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  9. #29
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    30.08.2012
    Beiträge
    11
    Ich fühle mich diskriminiert....ich würde gerne als androgyner Blumentopf spielen...mal ehrlich ....was soll das?!

  10. #30
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Ist doch eigentlich ganz einfach: Es sieht aus wie eine Frau, es klingt wie eine Frau, das einzige was fehlt ist das geschlechtliche Etikett - so what?
    Für mich stellen sich hier absolut essentielle Fragen. Es gibt Romanzen im Spiel, ich rechne mal damit, dass diese Romanzen auch ähnlich dem Hexer so manche Sexszene beinhalten wird. Doch welche Rolle übernimmt das Geschlechtslose etwas bei dem Akt. Schlüssel oder Schlüsselloch? Oder zwei Schlüssel oder löcher??? Der arme geschlechtslose Humanoide wird gar nicht wissen was zu tun ist.


  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    322
    Was sollen eigentlich diese dummen Fragen das einzige was sich ändert ist das du Körper mit samt allen primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen getrennt von der Stimme auswählst. Der Rest ist nur PR um möglichst offen und modern zu wirken.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    328
    So an sich habe ich jetzt auch keine Probleme mit diesen Veränderungen. Aber, und das wundert mich schon sehr, dass das hier niemand angesprochen hat, welche Auswirkungen haben diese Character-creator Veränderungen auf die Spiel-Dialoge?

    Wenn der Spieler eine Figur kreiert, die nicht spezifisch männlich oder weiblich ist, müsste es dann nicht auch die Möglichkeit geben sich auszusuchen, wie man von NPCs wahrgenommen und angesprochen wird?

    Werden diesbezüglich in den Dialogen Worte wie "Mann" und "Frau" dann strikt gemieden? Pronomen wie "er" und "sie" entfallen?

    Wie sonst soll sich eine Nicht-Gender-Spezifische Person dann wirklich repräsentiert fühlen?

  13. #33
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    499
    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    Da wirst du bei Cyberpunk probleme haben. Cyberpunk - als Genre - ist durch und durch politisch. Es ist eine Dystopie, die aus den Fehlern unserer heutigen Gesellschaft entstanden ist. In der entweder heute hoch gehaltene Werte pervertiert wurden oder nicht mehr gelten. Wenn du keine Politik in Spielen willst, spiel Tetris. Alles was nicht abstrakt ist, ist zu einem gewissen Grad auch immer politisch. Und Cyperpunk gleich doppelt.
    Das wird leider Wunschdenken bleiben... ich pers. fände es richtig cool wenn ich aufgrund meiner Körperwahl bzw. meiner Kleidung von entsprechenden Gruppierungen angepöpelt oder beleidigt werden würde... Man könnte dann entsprechend aggressiv bzw. passiv darauf reagieren, eben Rollenspiel...

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.732
    Zitat Zitat von huenni87 Beitrag anzeigen
    Für mich stellen sich hier absolut essentielle Fragen. Es gibt Romanzen im Spiel, ich rechne mal damit, dass diese Romanzen auch ähnlich dem Hexer so manche Sexszene beinhalten wird. Doch welche Rolle übernimmt das Geschlechtslose etwas bei dem Akt. Schlüssel oder Schlüsselloch? Oder zwei Schlüssel oder löcher??? Der arme geschlechtslose Humanoide wird gar nicht wissen was zu tun ist.

    In einer Zeit (2077) wo das neurale Lustzentrum des menschlichen Gehirns mittels kybernetischer Schnittstelle ohne weiteres auch mit einem (mit Sensoren ausgestatteten) Mixer gekoppelt werden könnte und nichts einen dem (sexuellen) Himmel näher bringt, als die sinnlichen Vibrationen die das Zermatschen von Bananen mit sich bringt - spielt das dann wirklich eine Rolle, wer Schloss und wer Schlüssel sein will? Zudem gäbe es dann zum Aprés-Sex ein köstliches Bananen-Frappe
    huenni87 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.732
    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    So an sich habe ich jetzt auch keine Probleme mit diesen Veränderungen. Aber, und das wundert mich schon sehr, dass das hier niemand angesprochen hat, welche Auswirkungen haben diese Character-creator Veränderungen auf die Spiel-Dialoge?

    Wenn der Spieler eine Figur kreiert, die nicht spezifisch männlich oder weiblich ist, müsste es dann nicht auch die Möglichkeit geben sich auszusuchen, wie man von NPCs wahrgenommen und angesprochen wird?

    Werden diesbezüglich in den Dialogen Worte wie "Mann" und "Frau" dann strikt gemieden? Pronomen wie "er" und "sie" entfallen?

    Wie sonst soll sich eine Nicht-Gender-Spezifische Person dann wirklich repräsentiert fühlen?
    Da man First-Person spielt, wird man wohl im Spiel entweder geduzt oder gesizt - weder das eine, noch das andere ist geschlechtsspezifisch.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    328
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Da man First-Person spielt, wird man wohl im Spiel entweder geduzt oder gesizt - weder das eine, noch das andere ist geschlechtsspezifisch.
    In einem Gespräch unter vier Augen ja nichts ungewöhnliches. Aber sobald mehrere Personen an Gesprächen teilnehmen und unter sich quatschen, wie soll dann vom Spieler-Avatar gesprochen werden. Soll dann ständig und immer nur von "V" die Rede sein? Sollen dann sämtliche Pronomen wegfallen? Das würde doch absolut unrealistisch wirken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man im gesamten Spiel immer nur einen Gesprächspartner in Dialogen hat, in denen Dutzen und Siezen genügen würde.

    Oder Kommentare von umherlaufenden NPCs, die sich über V unterhalten, aufregen, was auch immer. Zwangsläufig muss es nun mal dazu führen, dass die Umgebungs-NPCs über die Spielfigur sprechen und Pronomen verwenden wie "er/sie da vorne", ansonsten wären etliche Dialoge völlig befremdlich.

    Ich denke eigentlich auch, dass sich Spieler nur stark über das Aussehen repräsentieren können, und viel weniger durch die Dialoge oder generell sozialen Interaktionen. Somit werden sich einige Minderheiten immer noch nicht repräsentiert fühlen und das Spiel demnach negativ(er) aufnehmen als der Rest der Spieler. Also wird es weiterhin "Probleme" geben und gewisse Individuen werden immer noch kritisieren können, dass sie nicht ausreichend repräsentiert werden.

  17. #37

    Registriert seit
    20.06.2019
    Beiträge
    55
    Männliche Buchse und Weibliche Buchse .

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.732
    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    In einem Gespräch unter vier Augen ja nichts ungewöhnliches. Aber sobald mehrere Personen an Gesprächen teilnehmen und unter sich quatschen, wie soll dann vom Spieler-Avatar gesprochen werden. Soll dann ständig und immer nur von "V" die Rede sein?
    Könnte man so machen, ja.

    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    Sollen dann sämtliche Pronomen wegfallen?
    Nein, nur bei der Spielfigur - es wird ja weiterhin Männlein- Weiblein-NPCs haben - die werden wohl nach wie vor so angesprochen.

    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    Das würde doch absolut unrealistisch wirken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man im gesamten Spiel immer nur einen Gesprächspartner in Dialogen hat, in denen Dutzen und Siezen genügen würde.

    Oder Kommentare von umherlaufenden NPCs, die sich über V unterhalten, aufregen, was auch immer. Zwangsläufig muss es nun mal dazu führen, dass die Umgebungs-NPCs über die Spielfigur sprechen und Pronomen verwenden wie "er/sie da vorne", ansonsten wären etliche Dialoge völlig befremdlich.
    Es gäbe auch noch eine andere Variante: Falls tatsächlich eine geschlechtsfreie Gesellschaft dargestellt wird, könnte man einfach immer das sachliche Pronomen verwenden: es.

    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    Ich denke eigentlich auch, dass sich Spieler nur stark über das Aussehen repräsentieren können, und viel weniger durch die Dialoge oder generell sozialen Interaktionen. Somit werden sich einige Minderheiten immer noch nicht repräsentiert fühlen und das Spiel demnach negativ(er) aufnehmen als der Rest der Spieler. Also wird es weiterhin "Probleme" geben und gewisse Individuen werden immer noch kritisieren können, dass sie nicht ausreichend repräsentiert werden.
    Wie gesagt: Falls tatsächlich alles auf sachliche Pronomen reduziert werden würde, wären alle gleich repräsentiert.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  19. #39
    Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    35
    Ich hoffe man kann im Ramen der Inklusion auch Sex mit Kindern und Tieren haben.
    Nicht, daß sich Pädophile oder Tierliebe noch ausgeschlossen fühlen.
    Auch wäre es wichtig das Spiel ganz ohne Sex durchspielen zu können. Nicht daß sich die Asexuellen noch ausgeschlossen fühlen.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    328
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Könnte man so machen, ja.
    Das wäre aber ziemlich unglaubhaft und vor allem anstrengend mit der Zeit.

    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Nein, nur bei der Spielfigur - es wird ja weiterhin Männlein- Weiblein-NPCs haben - die werden wohl nach wie vor so angesprochen.
    siehe weiter unten

    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Es gäbe auch noch eine andere Variante: Falls tatsächlich eine geschlechtsfreie Gesellschaft dargestellt wird, könnte man einfach immer das sachliche Pronomen verwenden: es.
    Wird "es" in der deutschen LGBTQ Community tatsächlich verwendet? Im Englischen hat man "they" und nicht "it". Jemanden als "es" zu bezeichnen würde ich eher als negativ aufnehmen.

    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Wie gesagt: Falls tatsächlich alles auf sachliche Pronomen reduziert werden würde, wären alle gleich repräsentiert.
    Wenn die Gesellschaft im Spiel so funktionieren würde, dann hast du Recht. Allerdings hast du geschrieben, dass es immer noch männliche und weibliche NPCs geben wird...
    Ich als Spieler, der durch meinen Avatar repräsentiert werden soll, werde zumindest nicht durch ein sachliches Pronomen repräsentiert. Denn in dem Moment, in dem ich nicht nur eine Zahl in einer Statistik bin, kann ich nicht einfach durch ein "es" repräsentiert werden, weil ich nun mal ein Individuum bin und mich als Mann mit dazugehörigen Pronomen identifiziere. Demnach wäre es also keine Repräsentation und es wäre auch seltsam in Anbetracht dessen, dass es ja tatsächlich männliche und weibliche NPCs geben soll, die auch dementsprechend so behandelt werden.

    Oder war das nur eine Vermutung von dir, dass es spezifisch männliche und weibliche Personen im Spiel gibt? Ich hoffe einfach, dass es keine geschlechtsfreie Gesellschaft wird. Ich hänge ein wenig an der Pronomen-Vielfalt

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •