Seite 3 von 7 12345 ...
113Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.125
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Man sollte vielleicht erwähnen, dass Rock, Paper, Shotgun auch das Magazin war, das künstlich versuchte, wegen dunkelhäutiger NPCs in der E3-Demo einen Rassismus-Shitstorm auszulösen.
    ...und dazu sollte man dann auch noch erwähnen, dass rps keineswegs alleine mit der kritik steht und schon gar nicht die ersten waren, die sich dementsprechend geäußert haben. schon nach der präsentation auf der e3 im vergangenen jahr gab es ähnliche stimmen zu hören.
    Geändert von Bonkic (22.06.2019 um 11:11 Uhr)

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von solidus246
    Registriert seit
    24.05.2011
    Beiträge
    1.471
    Verständlich. Aber was will man erwarten. Die Leute feuern ihre Kohle für Dinge raus, die sie nicht einmal in der Hand halten dürfen. Ist schon ziemlich lustig.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    410
    RPS darf man in diesem Fall (bzw. eigentlich schon länger) nicht ernst nehmen. Dort wird schon seit langem ne persönliche Vendetta gegen Cyberpunk 2077 gefahren.

    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    ...und dazu sollte man dann auch noch erwähnen, dass rps keineswegs alleine mit der kritik steht und schon gar nicht die ersten waren, die sich dementsprechend geäußert haben. schon nach der präsentation auf der e3 im vergangenen jahr gab es ähnliche stimmen zu hören.
    Welche alle aus der selben Ecke kommen und stark mit resetera verbandelt sind.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    540
    Ich würde zwar kein Spiel vorbestellen, aber CD Projekt Red hat so eine gute Reputation, dass ich es gut verstehen kann. Im Endeffekt hat jeder die Entscheidung, was er mit seinem Geld machen will.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    ...und dazu sollte man dann auch noch erwähnen, dass rps keineswegs alleine mit der kritik steht und schon gar nicht die ersten waren, die sich dementsprechend geäußert haben. schon nach der präsentation auf der e3 im vergangenen jahr gab es ähnliche stimmen zu hören.
    Hat mit meiner Aussage nur nicht das geringste zu tun.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    652
    Was Leute mit ihrem Geld machen ist ja grundlegend erstmal deren Sache. Wäre es für das höhere Wohl besser wenn alle sich in bestimmten Bereichen anders verhalten würden? Mit Sicherheit, so läufts ja aber nicht. Von daher ist mir relativ egal ob wer was wie wo Vorbestellt. Nervig wird es nur, wenn man sich Spiele Jahre vor Release bestellt und sich am Ende beschwert was man bekommen hat... (und dabei ist ganz egal wie "schlecht" das Game ist, wer blind etwas kauft muss mMn auch mit den Folgen leben können (pre-Alpha Videos von der E3 etc sind nur Werbung, wer sowas nicht einsehen will ist ebenfalls selbst Schuld))

    Persönlich bestelle ich Spiele nur vor wenn:
    Ich das Studio unterstützen will (Piranha Bytes zB, wobei die ja mittlerweile aufgekauft sind)
    Ich das Spiel so oder so am Releasedatum kaufen würde und die Vorbestellerboni abgreifen will/den Predownload nutzen will (da wird halt 1-2 Tage vor Release zugeschlagen)
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.507
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Javata Beitrag anzeigen

    Persönlich bestelle ich Spiele nur vor wenn:
    Ich das Studio unterstützen will (Piranha Bytes zB, wobei die ja mittlerweile aufgekauft sind)
    Ich das Spiel so oder so am Releasedatum kaufen würde und die Vorbestellerboni abgreifen will/den Predownload nutzen will (da wird halt 1-2 Tage vor Release zugeschlagen)
    Ich frag mich immer, inwiefern man mit Vorbestellung einem Studio/Publisher hilft, bzw unterstützt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.671
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Ich frag mich immer, inwiefern man mit Vorbestellung einem Studio/Publisher hilft, bzw unterstützt.
    Man will damit einfach nur sagen "Jo, ich vertraue euch. Deswegen gebe ich euch mein Geld schon vor Release." Auch das ist eine Art Unterstützung, wenn auch auf anderer Ebene.
    Spiritogre, LesterPG and Ozeki61 haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  9. #49
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Man will damit einfach nur sagen "Jo, ich vertraue euch. Deswegen gebe ich euch mein Geld schon vor Release." Auch das ist eine Art Unterstützung, wenn auch auf anderer Ebene.
    Und was soll das bringen? Das ist eine Firma, nicht deine Freundin, deine Mama, oder der Vertrauenslehrer.

    Genau das fasst aber hervorragend das seltsame Verhältnis zusammen, das manche Leute mit Firmen "ihres Vertrauens" haben. Es ist keine Geschäftstransaktion mehr, sondern man impliziert, dass es ein persönliches Verhältnis ist. Genau darauf zielen ja die Marketingabteilungen dieser Firmen ab und ihr fallt nicht nur drauf rein, ihr wollt ja sogar scheinbar regelrecht an der Nase rumgeführt werden.

    CDProjektRed will dein Geld, genau wie jede andere Firma. Ob du denen vertraust interessiert die nicht die Bohne.

    Vorbestellungen senden nur eine Nachricht. Nämlich die, dass es einer Masse an Spielern völlig gleich ist, was abgeliefert wird, da sie ihr Geld sowieso gegen den Monitor werfen, sobald Firma XYZ zwei Sätze auf Twitter raushaut.
    McDrake und ssj3rd1 haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.671
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Und was soll das bringen? Das ist eine Firma, nicht deine Freundin, deine Mama, oder der Vertrauenslehrer.

    Genau das fasst aber hervorragend das seltsame Verhältnis zusammen, das manche Leute mit Firmen "ihres Vertrauens" haben. Es ist keine Geschäftstransaktion mehr, sondern man impliziert, dass es ein persönliches Verhältnis ist. Genau darauf zielen ja die Marketingabteilungen dieser Firmen ab und ihr fallt nicht nur drauf rein, ihr wollt ja sogar scheinbar regelrecht an der Nase rumgeführt werden.

    CDProjektRed will dein Geld, genau wie jede andere Firma. Ob du denen vertraust interessiert die nicht die Bohne.

    Vorbestellungen senden nur eine Nachricht. Nämlich die, dass es einer Masse an Spielern völlig gleich ist, was abgeliefert wird, da sie ihr Geld sowieso gegen den Monitor werfen, sobald Firma XYZ zwei Sätze auf Twitter raushaut.
    Natürlich will CDPR unser Geld. Natürlich steht da Gewinnorientierung im Vordergrund. CDPR ist keine Wohlfahrt. Wie kommst du darauf, dass das den Leuten nicht klar ist, die vorbestellen? Vertrauen impliziert nicht zwangsläufig ein persönliches Verhältnis. Vertrauen ist letztlich nur die Annahme, dass man das bekommt, was man erwartet und dass mein Gegenüber (in dem Fall die Firma) keine Scheiße baut. Ob nun zurecht oder nicht, sei jetzt mal dahin gestellt.

    Nichtsdestotrotz hat CDPR drei sehr gute RPGs auf den Markt gebracht und fährt ein sehr kundenfreundliches Geschäftsmodell. Der Kunde hat ja auch was davon. Gewinnorientierung macht diese kundenfreundlichere Schiene, die diese Firma fährt, doch nicht schlecht. Den Vertrauensbonus haben sie sich eher verdient, als andere Firmen.

    Mein Barbier, zu dem ich gehe, wenn ich meinen Bart gestutz haben will, will auch nur mein Geld. Trotzdem hab ich Vertrauen in seine fachlichen Kompetenzen. Sonst würde ich ja nicht immer wieder dort hin gehen. Ich will ihn ja nicht gleich heiraten oder zum Freund haben, nur weil ich darauf vertraue, dass er meinen Bart vernünftig stutzt.
    Ozeki61 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.507
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Man will damit einfach nur sagen "Jo, ich vertraue euch. Deswegen gebe ich euch mein Geld schon vor Release." Auch das ist eine Art Unterstützung, wenn auch auf anderer Ebene.
    Bringt ihnen höchstens wegen den Zinsen was. Heutzutage kann man mit Likes in allen möglichen Formen die Unterstützung zeigen. Und am Hungertuch werden sie so oder so nicht nagen. Simd also darauf nicht angewiesen.
    Aber ich würde auch in keinem Restaurant, obwohl ich da seit Jahren da gut esse, im Voraus zahlen.
    Ich hab schon Mühe sehr guten Freunden Geld zu geben (und noch grösseres darum zu bitten). Warum also Grosskonzernen, bei denen ich niemandem persönlich kenne?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.507
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen

    Genau das fasst aber hervorragend das seltsame Verhältnis zusammen, das manche Leute mit Firmen "ihres Vertrauens" haben. Es ist keine Geschäftstransaktion mehr, sondern man impliziert, dass es ein persönliches Verhältnis ist. Genau darauf zielen ja die Marketingabteilungen dieser Firmen ab und ihr fallt nicht nur drauf rein, ihr wollt ja sogar scheinbar regelrecht an der Nase rumgeführt werden.
    Seh ich auch so. Firmen können "gut" sein. Bei mir müssen sie sich aber auch jedesmal wieder beweisen. Dann bleibe ich auch treu. Aber eben erst wenn was geliefert wird.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  13. #53
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Mein Barbier, zu dem ich gehe, wenn ich meinen Bart gestutz haben will, will auch nur mein Geld. Trotzdem hab ich Vertrauen in seine fachlichen Kompetenzen. Sonst würde ich ja nicht immer wieder dort hin gehen. Ich will ihn ja nicht gleich heiraten oder zum Freund haben, nur weil ich darauf vertraue, dass er meinen Bart vernünftig stutzt.
    Dein Barbier-Beispiel ergibt überhaupt keinen Sinn. Wenn überhaupt, dann würdest du in dieser Analogie bei deinem Barbier auch gleich für den nächsten Schnitt bezahlen, den du aber erst in 1-2 Monaten erhältst. Was natürlich ziemlich bescheuert wäre, aber in der Spieleindustrie hat man uns nunmal erfolgreich darauf konditioniert, dieses Verhalten nicht in Frage zu stellen.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass das den Leuten nicht klar ist, die vorbestellen?
    Weil noch kein einziger Vorbesteller wirklich viel vom Spiel gesehen hat? Oder weil es sicher hunderte Beispiele gibt, bei denen Vorbesteller ihre Vorbestellung bereut haben?


    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Nichtsdestotrotz hat CDPR drei sehr gute RPGs auf den Markt gebracht und fährt ein sehr kundenfreundliches Geschäftsmodell. Der Kunde hat ja auch was davon. Gewinnorientierung macht diese kundenfreundlichere Schiene, die diese Firma fährt, doch nicht schlecht. Den Vertrauensbonus haben sie sich eher verdient, als andere Firmen.
    Es geht hier nicht um die Qualität des Spiels. Wird sicher ein gutes Spiel und viele Fans finden. Es geht darum, dass "Vertrauen" hier völlig sinnfrei ist. Du musst ihnen nicht vertrauen, denn genau so versucht man Kunden emotional an eine Marke zu binden.

    Welchen Vorteil als Kunde hast du denn, durch dein "Vertrauen"? Wir reden von einem digitalen Produkt, das buchstäblich in unbegrenzter Stückzahl verfügbar ist. Vorbestellungen haben dem Kunden in dieser Branche noch nie irgend etwas gebracht, dafür haben sie jede Menge Schaden angerichtet und Frustration verursacht.

  14. #54
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    7.789
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Aber wäre der Bartschnitt nicht eher ein DLC oder gar Performance-Patch für ein windschnittigeres Kinn? Der Bart ist ja schon da

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    1.996
    Zitat Zitat von KSPilo Beitrag anzeigen
    Ich bestell schon mal Half-Life³ vor...Hoffnung muss reichen.
    Schlechter Vergleich !
    Du hast nicht die Möglichkeit das zu tun
    Vorbestellen ist im übrigen kein spenden !


    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Alle 3 Spiele waren zum Start mehr als nur verbugt! Das ist ein Faktum.
    Teil 1 außen vor waren die Spiele durchaus spielbar.
    Ein RPG ohne vereinzelte Questfehler hab ich noch keines gesehen !


    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    Du scheinst davon auszugehen, dass der Herr Walker CD Projekt nicht kennt.. der Herr Walker ist schon lange dabei, der kennt die mit Sicherheit sehr gut.. aber CD Projekt ist nicht bei allen so beliebt
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    in der sache hat er natürlich ohne jede frage recht.
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    schon nach der präsentation auf der e3 im vergangenen jahr gab es ähnliche stimmen zu hören.
    Und was spricht dagegen das es einfach nur eine Pro amerikanische Denke ist, welche ausländische Erfolgsprodukte klein halten/diskreditieren will ?
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #56
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.671
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Dein Barbier-Beispiel ergibt überhaupt keinen Sinn. Wenn überhaupt, dann würdest du in dieser Analogie bei deinem Barbier auch gleich für den nächsten Schnitt bezahlen, den du aber erst in 1-2 Monaten erhältst. Was natürlich ziemlich bescheuert wäre, aber in der Spieleindustrie hat man uns nunmal erfolgreich darauf konditioniert, dieses Verhalten nicht in Frage zu stellen.
    Zugegeben, der Barbier war jetzt kein besonders gutes Beispiel. Ich könnte jetzt aber auch ganz simple Bestellungen als Beispiel nennen. Da bezahlt man ja in der Regel auch im Voraus. Egal, ob man da nun auf Kundenbewertungen o.ä. zugreifen kann, letztlich läuft es immer auf folgendes hinaus: Man weiß oft nicht, ob einem das Produkt nun wirklich zusagt oder eben nicht, oder ob es Mängel hat etc.

    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Aber wäre der Bartschnitt nicht eher ein DLC oder gar Performance-Patch für ein windschnittigeres Kinn? Der Bart ist ja schon da
    Ich würde es eher als neuen Skin für ein bereits vorhandenes Charaktermodell bezeichnen.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Weil noch kein einziger Vorbesteller wirklich viel vom Spiel gesehen hat?
    Das beantwortet meine Frage überhaupt nicht. Ich hab damals The Witcher 3 vorbestellt gehabt. Trotzdem war ich mir bewusst, dass CDPR nur mein Geld will. Das eine schließt das andere doch überhaupt nicht aus.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Oder weil es sicher hunderte Beispiele gibt, bei denen Vorbesteller ihre Vorbestellung bereut haben?
    Es gibt auch hunderte Beispiele, bei denen Käufer ihren Kauf nach Release bereut haben. Hab ich auch schon durch. Das hat mit Vorbestellungen an sich wenig zu tun.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um die Qualität des Spiels. Wird sicher ein gutes Spiel und viele Fans finden. Es geht darum, dass "Vertrauen" hier völlig sinnfrei ist. Du musst ihnen nicht vertrauen, denn genau so versucht man Kunden emotional an eine Marke zu binden.
    Natürlich muss man der Firma nicht vertrauen. Wer sagt denn, dass man "muss"? Ich möchte ihnen Vertrauen. Ich tue es einfach, weil Firma X und Y mich bisher nicht enttäuscht haben. Ich vertraue From Software, dass ihr nächstes Spiel, Elden Ring, auch ein super Spiel wird. Ebenso vertraue ich CDPR, dass Cyberpunk 2077 ein super Spiel wird.

    Warum sollte ich das nicht tun? Wie gesagt, will ich mit den CEOs doch nicht deswegen gleich ins Bett steigen. Wenn genannte Entwickler doch mal einen richtigen Rohrkrepierer entwickeln, dann guck ich halt zukünftig kritischer auf ihre Produkte und/oder strafe den Rohrkrepierer mit Nichtkauf ab. Ganz einfach. Solange sie liefern, sind mir die Personen dahinter völlig egal. Ich vertraue auf die Qualität des Produktes.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Welchen Vorteil als Kunde hast du denn, durch dein "Vertrauen"?
    Keinen. Aber auch kein Nachteil, der nicht auch beim Kauf nach Release entstehen kann (Stichwort: Fehlkauf).

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Wir reden von einem digitalen Produkt, das buchstäblich in unbegrenzter Stückzahl verfügbar ist. Vorbestellungen haben dem Kunden in dieser Branche noch nie irgend etwas gebracht, dafür haben sie jede Menge Schaden angerichtet und Frustration verursacht.
    Welchen Schaden haben Vorbestellungen denn angerichtet, den Käufe nach Release nicht angerichtet haben? Der "Schaden" für den Käufer ist in beiden Fällen der gleiche.

    PS: Bevor wir uns hier missverstehen; ich habe Cyberpunk 2077 nicht vorbestellt.
    Geändert von RedDragon20 (22.06.2019 um 16:11 Uhr)
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  17. #57
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.10.2016
    Beiträge
    111
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Zugegeben, der Barbier war jetzt kein besonders gutes Beispiel. Ich könnte jetzt aber auch ganz simple Bestellungen als Beispiel nennen. Da bezahlt man ja in der Regel auch im Voraus. Egal, ob man da nun auf Kundenbewertungen o.ä. zugreifen kann, letztlich läuft es immer auf folgendes hinaus: Man weiß oft nicht, ob einem das Produkt nun wirklich zusagt oder eben nicht, oder ob es Mängel hat etc.
    Da zahlst du aber für Produkte, die bereits auf dem Markt und getestet sind. Meine Güte, deine Beispiele werden ja immer schlimmer.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Welchen Schaden haben Vorbestellungen denn angerichtet, den Käufe nach Release nicht angerichtet haben?
    Sie haben es Publishern ermöglicht, Spiele unfertig auf den Markt zu werfen, da man mit Vorbestellungen sowieso schon genug Geld gemacht hat. Wenn dieser Quatsch aufhören würde, und Käufer endlich mal wieder Tests abwarten würden, dann würde die Qualität der Spiele unweigerlich steigen, oder man würde Spiele dann veröffentlichen, wenn sie fertig sind.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ich möchte ihnen Vertrauen. Ich tue es einfach, weil Firma X und Y mich bisher nicht enttäuscht haben. Ich vertraue From Software, dass ihr nächstes Spiel, Elden Ring, auch ein super Spiel wird. Ebenso vertraue ich CDPR, dass Cyberpunk 2077 ein super Spiel wird.
    Genau, du möchtest dieses heimelige Gefühl, dass da die Guten sind, denen du "vertrauen" kannst. Du bist wahrscheinlich auch einer von vielen, die der Meinung sind, dass wir Entwicklern "dankbar" sein müssten, wenn sie gute Spiele rausbringen. Du bist einfach anfällig für emotionale Manipulation durch die Industrie, und sonst nix. Du stehst einfach auf das Gefühl, irgendwo "dabei" zu sein, oder der ultimative Superfan zu sein, damit du zukünftig stolz erzählen kannst, dass du ja schon an Tag 1 vorbestellt hast!

    Du hast NULL Nutzen von einer Vorbestellung. Es ist wirtschaftlich, und vor allem aus der Sicht des Kunden, ein total sinnloser Vorgang für ein digitales Produkt.

  18. #58
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    652
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Ich frag mich immer, inwiefern man mit Vorbestellung einem Studio/Publisher hilft, bzw unterstützt.
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Sie haben es Publishern ermöglicht, Spiele unfertig auf den Markt zu werfen, da man mit Vorbestellungen sowieso schon genug Geld gemacht hat. Wenn dieser Quatsch aufhören würde, und Käufer endlich mal wieder Tests abwarten würden, dann würde die Qualität der Spiele unweigerlich steigen, oder man würde Spiele dann veröffentlichen, wenn sie fertig sind.

    Du hast NULL Nutzen von einer Vorbestellung. Es ist wirtschaftlich, und vor allem aus der Sicht des Kunden, ein total sinnloser Vorgang für ein digitales Produkt.
    Unfertige Games gab es auch schon lange lange bevor es Vorbestellungen gab, sogar teilweise unspielbare wo man dann auf PCGames und Co warten musste um auf der HeftCD die Patches zu bekommen. Ein Rückschluss auf Vorbesteller ist also nicht zwangsläufig richtig.

    Studios/Publisher haben laufende Ausgaben wie jeder andere auch. Wenn ein neues Spiel angekündigt ist hat man in der Regel gerade wenig Einnahmen (neues Produkt fehlt noch, alte verlieren mehr und mehr da der Markt gesättigt ist), ggf sogar höhere Ausgaben für extra Marketing. Gebe ich also mein Geld vor Release unsterstütze ich das Studio.

    Sowas trifft natürlich nicht auf EA, Ubisoft etc zu, das steht außer Frage. Aber kleine Studios haben davon durchaus einen Nutzen.
    Geändert von Javata (22.06.2019 um 16:34 Uhr)

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.671
    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Da zahlst du aber für Produkte, die bereits auf dem Markt und getestet sind. Meine Güte, deine Beispiele werden ja immer schlimmer.
    Das schließt mein Argument doch trotzdem nicht aus.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Sie haben es Publishern ermöglicht, Spiele unfertig auf den Markt zu werfen, da man mit Vorbestellungen sowieso schon genug Geld gemacht hat. Wenn dieser Quatsch aufhören würde, und Käufer endlich mal wieder Tests abwarten würden, dann würde die Qualität der Spiele unweigerlich steigen, oder man würde Spiele dann veröffentlichen, wenn sie fertig sind.
    Vorbestellungen gibt es allerdings nicht erst seit gestern, vergiss das nicht. Unfertige Spiele gibt's auch nicht erst seit gestern. Und Vorbestellungen als Grund für unfertige Spiele anzuführen, ist ziemlich kurzsichtig gedacht. Wenn überhaupt, ist das nur ein Faktor von vielen anderen.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Genau, du möchtest dieses heimelige Gefühl, dass da die Guten sind, denen du "vertrauen" kannst. Du bist wahrscheinlich auch einer von vielen, die der Meinung sind, dass wir Entwicklern "dankbar" sein müssten, wenn sie gute Spiele rausbringen. Du bist einfach anfällig für emotionale Manipulation durch die Industrie, und sonst nix. Du stehst einfach auf das Gefühl, irgendwo "dabei" zu sein, oder der ultimative Superfan zu sein, damit du zukünftig stolz erzählen kannst, dass du ja schon an Tag 1 vorbestellt hast!
    Dafür, dass ich angeblich anfällig für emotionale Manipulation bin, reagierst du selbst ganz schön emotional.

    Kleiner Fun Fact für dich: Die Entwickler, die mich bisher nie enttäuscht haben, kann man an drei Fingern abzählen. CDPR sind in meinen Augen wirklich besser als EA und Co. Wenn du das anders sieht, geschenkt. Aber es wäre nett, wenn du die Diskussion auf einem sachlichen Niveau halten würdest und nicht die Bullshit-Schiene fährst.

    Zitat Zitat von anyboy Beitrag anzeigen
    Du hast NULL Nutzen von einer Vorbestellung.
    Das Gegenteil hab ich ja auch nie behauptet. Ich hab halt nur auch keine Nachteile, die ich nicht auch beim Kauf nach Release hätte. Nur weil kein Vorteil entsteht, muss nicht automatisch ein Nachteil für jemanden entstehen.
    Geändert von RedDragon20 (22.06.2019 um 16:58 Uhr)
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  20. #60
    Benutzer

    Registriert seit
    13.09.2017
    Beiträge
    45
    Ich halte diese ganzen infantil-reaktionären Vorbesteller auch für Vollidioten. Als ob es drauf an käme es ein paar Tage später oder früher zu spielen. So schmeißt man dem Hersteller schon Geld in den Rachen ohne das er geliefert und Qualität gezeigt hätte.

    Besonders lustig ist es ja dann, wenn die ganzen Deppen hinterher auch noch rumheulen weil das Spiel schlecht oder verbuggt ist. Allerdings würde ich keinen vorschreiben sich nicht ins Unglück zu stürzen, ist ja nicht mein Geld. Für Idioten halte ich die Leute trotzdem.

Seite 3 von 7 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •