Seite 1 von 2 12
5Gefällt mir
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von Christian-Fussy
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    2
    Jetzt ist Deine Meinung zu Blizzard: Mitarbeiter streiken an WoW-Patch-Tag gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Blizzard: Mitarbeiter streiken an WoW-Patch-Tag

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    Ich verstehe nicht warum der größte Spieleentwickler weltweit es nicht gebacken bekommt die Leute vernünftig zu entlohnen. Ich bin wirklich ein großer Fan von deren legendären Spielereihen und werde es wohl immer sein, aber sowas geht einfach nicht. Da passt was nicht zusammen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    4.037
    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht warum der größte Spieleentwickler weltweit es nicht gebacken bekommt die Leute vernünftig zu entlohnen. Ich bin wirklich ein großer Fan von deren legendären Spielereihen und werde es wohl immer sein, aber sowas geht einfach nicht. Da passt was nicht zusammen.
    Passt doch hervorragend!
    In der Geschichte sind idR immer die am größten geworden die Andere maximal ausbeuten.

    Mit der Heilsarmee kann man da kein Blumentopf gewinnen.
    Wenn Du meinst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo eine Sira (oder ein anderer Sprachassistent) her !

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Passt doch hervorragend!
    In der Geschichte sind idR immer die am größten geworden die Andere maximal ausbeuten.

    Mit der Heilsarmee kann man da kein Blumentopf gewinnen.
    Nenn mal Beispiele. Ich finde es ja nicht schlimm dass die so groß sind und bin selbst eher Kapitalist als Sozialist. Dennoch erwarte ich, dass so ein Konzern seine Leute angemessen bezahlt und nicht nur mit dem Status und Prestige wedelt... Ganz ehrlich das geht garnicht....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MidlifeGamer
    Registriert seit
    11.06.2020
    Ort
    Büdingen, Hessen
    Beiträge
    129
    Homepage
    midlifegamer.de
    Gibt es dazu eigentlich auch offizielle Zahlen? Also was das schlechte Gehalt und die schrecklichen Arbeitsbedingungen angeht? Ich glaube ja an das Gute im Menschen, aber ich habe leider schon oft genug erlebt, dass es bei genauer Betrachtung nur halb so schlimm ist. Die Firma in der ich arbeite, ist das beste Beispiel. Als ich einem Bekannten erzählte wo ich arbeite, meinte er nur "Ach, die zahlen aber ziemlich schlecht, habe ich gehört.". Dem ist aber nicht so und der Großteil der Mitarbeiter ist mehr als zufrieden. Die melden sich aber nicht zu Wort.

    Was die Überstunden anbelangt: Bei uns muss man die Leute eher davon abhalten, welche zu machen.
    Im nächsten Leben spiele ich The Witcher 3 sicherlich durch.
    __________________
    w
    ww.midlifegamer.de

  6. #6
    Benutzer

    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht warum der größte Spieleentwickler weltweit es nicht gebacken bekommt die Leute vernünftig zu entlohnen. Ich bin wirklich ein großer Fan von deren legendären Spielereihen und werde es wohl immer sein, aber sowas geht einfach nicht. Da passt was nicht zusammen.
    Von welchem "größten Spieleentwickler" redest du hier? In der News ist die Rede von Activision Blizzard. Activision Blizzard ist ein PUBLISHER, kein SPIELEENTWICKLER. Spieleentwickler wäre Blizzard Entertainment - ein feiner, aber wichtiger Unterschied. Sollte man langsam auch mal verstanden haben.^^

  7. #7
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    @Valdis348

    Klugschnacker. Ist mir schon klar.

    Gemessen am Umsatz ist ActivisionBlizzard der größte reine publisher für Spiele unter dessen Dach sich die bekannten reinen Spieleentwickler befinden. Macht aber inder Sache keinen Unterschied. Von so einem großen Player darf man erwarten, dass die Leute entsprechend bezahlt werden. Erfolgreich sind sie ja.

  8. #8
    Benutzer

    Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    63
    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    @Valdis348

    Klugschnacker. Ist mir schon klar.

    Gemessen am Umsatz ist ActivisionBlizzard der größte reine publisher für Spiele unter dessen Dach sich die bekannten reinen Spieleentwickler befinden. Macht aber inder Sache keinen Unterschied. Von so einem großen Player darf man erwarten, dass die Leute entsprechend bezahlt werden. Erfolgreich sind sie ja.
    "Klugschnacker" aus deinem Mund zu hören ist schon der blanke Hohn. Wenn es dir klar ist, warum hast du dann das Falsche gesagt?

    Darf ich in Zukunft auch jeden Beitrag von dir mit "Klugschnacker" kommentieren, weil du ständig genau das Gleiche bei anderen Leuten tust, sie korrigierst und maßregelst mit deinem "Expertenwissen"? Ich habe offenbar viel von dir gelernt. Als nächstes versuche ich mir deine Doppelmoral anzueignen, die ist auch ausgesprochen stark ausgeprägt.
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    474
    Zitat Zitat von MidlifeGamer Beitrag anzeigen
    Gibt es dazu eigentlich auch offizielle Zahlen? Also was das schlechte Gehalt und die schrecklichen Arbeitsbedingungen angeht? Ich glaube ja an das Gute im Menschen, aber ich habe leider schon oft genug erlebt, dass es bei genauer Betrachtung nur halb so schlimm ist. Die Firma in der ich arbeite, ist das beste Beispiel. Als ich einem Bekannten erzählte wo ich arbeite, meinte er nur "Ach, die zahlen aber ziemlich schlecht, habe ich gehört.". Dem ist aber nicht so und der Großteil der Mitarbeiter ist mehr als zufrieden. Die melden sich aber nicht zu Wort.

    Was die Überstunden anbelangt: Bei uns muss man die Leute eher davon abhalten, welche zu machen.
    Finde das kann man so pauschal nie sagen.

    In meiner Ex Firma hat der größte Teil der Leute im Büro und aufwärts auch immer gesagt wie toll es doch ist.
    Alles vom Lagerist bis zur Fertigung, Montage hatte einfach keine Lust mehr.

    Am schlechtesten war es für alt eingesessene, die wurden nach Strich und Faden verar.....

    Ein schönes Beispiel dazu war als der Abteilungsleiter im Lager zum Personalchef sagte, öhm warum bekommt der eigentlich gleich mal 400 mehr als die wo schon 10 Jahre da ist.
    Antwort: Ja dann muss man halt auch mal wechseln, das ist halt so das man ja heute mehr verdient und nur so bekommst ja die Leute und die wo länger da sind, sind ja zufrieden.

    Der Laden war mal echt gut, dann verkauft und dann wurdest eben nicht mehr wertgeschätzt.
    Aber die Illusion das es ein toller Laden ist blieb in den Köpf derjenigen wo die Suppe ja nicht auslöffeln mussten und Pünktlich um 16 Uhr heim gegangen sind usw. usw.

    Es kommt immer drauf an auf welcher Seite man steht im Betrieb und ob man überhaupt vergleichen kann mit anderen.

    Meine Erfahrung und ich hatte das vergnügen in meiner Laufbahn mit vielen Leuten aus anderen Betrieben auch Privat zu reden.
    Ja es gibt meckern auf hohem Niveau, aber ja wenn sich etwas rumspricht dann steckt schon irgendwo die Wahrheit mit drin.
    Vielleicht verdient ja Dein Kollege im vergleich zu dem was er da machen müsste oder im allgemeinen schon mehr, das weis man ja in der Regel nicht.

    Und wenn so Wild verhandelt werden kann dann sind die Löhne so unterschiedlich, da kann sein der eine bekommt für die gleiche Arbeit viel mehr als der andere nur weil er schlecht verhandelt hat, oder sich nicht gut verkaufen konnte.
    Betriebsräte sind auch nicht überall Standard.
    Das einzige wo ich sagen kann mit einer hohen Wahrscheinlichkeit das es zumindest Lohntechnisch Fair zugeht ist wenn nach ERA Eingestuft wird, natürlich gibt es da auch Möglichkeiten jemanden zu bevorteilen , aber da hängt der Nagel nicht so schief in der Wand.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KSPilo
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    413
    Hab gerade mal testweise den Battle.net-Client gestartet (21:15 Uhr)...neun Stunden (535 Min.) Warteschlage...und den Tipp den Blizzard einem dazu gibt ist, bloss nicht die Schlange zu verlassen, sonst dauerts noch länger. LOL

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheoTheMushroom
    Registriert seit
    17.07.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    132
    recht so, nur wenn's weh tut, merken die was!
    Everyone goes where they belong, nobody goes elsewhere.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    Ob der Streik gerechtfertigt ist weiß man natürlich nicht. Die Wahrscheinlichkeit ist aber schon hoch, da entsprechende Berichte sich wiederholt bemerkbar gemacht haben. Blizzard ist ein legendär met Entwickler bei dem sowas natürlich gleich besonders hohe Wellen schlägt. Hoffe das bessert sich künftig wieder.


    @Valdis348
    Wenn du nicht möchtest das andere dich nicht verhöhnen, dann mach es doch nicht selbst. Das könnte helfen.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    526
    Zitat Zitat von Tek1978 Beitrag anzeigen
    Finde das kann man so pauschal nie sagen.

    In meiner Ex Firma hat der größte Teil der Leute im Büro und aufwärts auch immer gesagt wie toll es doch ist.
    Alles vom Lagerist bis zur Fertigung, Montage hatte einfach keine Lust mehr.
    Kann ich so unterschreiben. Die "oberen" ~10 Leute im Büro sind bei uns auch sehr zufrieden.
    Leute in der Produktion oder gar im Verkauf wird die Stimmung immer schlechter.
    Mit dem Unterschied, dass die Alteingesessenen noch alte Verträge haben und tendenziell zufriedener sind (mehr Lohn, Urlaubsgeld und mehr/länger Nachtzuschläge.
    Ich habe einen mittelalten Vertag und der ist so lala...

    Es ist dann auch schwer, neuen Leuten zu erklären, warum sie schlechtere Konditionen haben aber öfter (weil jünger und gesünder) an den körperlich schweren Positionen arbeiten müssen, als die älteren. Wenn die Verträge die gleichen wären, hätte ich damit auch kein Problem.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    15.016
    Zitat Zitat von KSPilo Beitrag anzeigen
    Hab gerade mal testweise den Battle.net-Client gestartet (21:15 Uhr)...neun Stunden (535 Min.) Warteschlage...und den Tipp den Blizzard einem dazu gibt ist, bloss nicht die Schlange zu verlassen, sonst dauerts noch länger. LOL
    Bei mir waren es knapp 2 Minuten. Lohnt sich aber auch nicht wirklich, weil das PreEvent noch gar nicht da ist.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.629
    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    @Valdis348
    Wenn du nicht möchtest das andere dich nicht verhöhnen, dann mach es doch nicht selbst. Das könnte helfen.
    Immer diese ungewollte Ironie weil jemand sein eigenes Verhalten nicht bemerkt...
    Valdis348 hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MidlifeGamer
    Registriert seit
    11.06.2020
    Ort
    Büdingen, Hessen
    Beiträge
    129
    Homepage
    midlifegamer.de
    Zitat Zitat von Tek1978 Beitrag anzeigen
    Finde das kann man so pauschal nie sagen.

    In meiner Ex Firma hat der größte Teil der Leute im Büro und aufwärts auch immer gesagt wie toll es doch ist.
    Alles vom Lagerist bis zur Fertigung, Montage hatte einfach keine Lust mehr.

    Am schlechtesten war es für alt eingesessene, die wurden nach Strich und Faden verar.....

    Ein schönes Beispiel dazu war als der Abteilungsleiter im Lager zum Personalchef sagte, öhm warum bekommt der eigentlich gleich mal 400 mehr als die wo schon 10 Jahre da ist.
    Antwort: Ja dann muss man halt auch mal wechseln, das ist halt so das man ja heute mehr verdient und nur so bekommst ja die Leute und die wo länger da sind, sind ja zufrieden.

    Der Laden war mal echt gut, dann verkauft und dann wurdest eben nicht mehr wertgeschätzt.
    Aber die Illusion das es ein toller Laden ist blieb in den Köpf derjenigen wo die Suppe ja nicht auslöffeln mussten und Pünktlich um 16 Uhr heim gegangen sind usw. usw.

    Es kommt immer drauf an auf welcher Seite man steht im Betrieb und ob man überhaupt vergleichen kann mit anderen.

    Meine Erfahrung und ich hatte das vergnügen in meiner Laufbahn mit vielen Leuten aus anderen Betrieben auch Privat zu reden.
    Ja es gibt meckern auf hohem Niveau, aber ja wenn sich etwas rumspricht dann steckt schon irgendwo die Wahrheit mit drin.
    Vielleicht verdient ja Dein Kollege im vergleich zu dem was er da machen müsste oder im allgemeinen schon mehr, das weis man ja in der Regel nicht.

    Und wenn so Wild verhandelt werden kann dann sind die Löhne so unterschiedlich, da kann sein der eine bekommt für die gleiche Arbeit viel mehr als der andere nur weil er schlecht verhandelt hat, oder sich nicht gut verkaufen konnte.
    Betriebsräte sind auch nicht überall Standard.
    Das einzige wo ich sagen kann mit einer hohen Wahrscheinlichkeit das es zumindest Lohntechnisch Fair zugeht ist wenn nach ERA Eingestuft wird, natürlich gibt es da auch Möglichkeiten jemanden zu bevorteilen , aber da hängt der Nagel nicht so schief in der Wand.
    Danke für deine ausführliche Meinung. Natürlich kann man meine Aussage nicht pauschal treffen. Genau so wenig kann man aber eben blind darauf vertrauen, dass z.B. bei Activision Blizzard so dramatisch ist, wie der eine oder andere es in den sozialen Medien es schildert. Und seien wir mal ehrlich: Gerade Blizzard, die bei vielen Spielern eh an Sympathie verloren haben, weil sie nicht mehr so handeln, wie es manch einem passen würde, sind doch ein gefundenes Fressen für viele. Sobald da nur eine Meldung erscheint, dass sich jemand ungerecht bezahlt fühlt, rennt die Meute mit Mistgabeln los.

    Zitat Zitat von Tek1978 Beitrag anzeigen
    Ja es gibt meckern auf hohem Niveau, aber ja wenn sich etwas rumspricht dann steckt schon irgendwo die Wahrheit mit drin.
    Diese Aussage finde ich sehr gefährlich. Nicht nur auf dieses Thema hier bezogen. Als Beispiel der Fall Kachelmann. Eine Frau beschuldigte ihn, sie vergewaltigt zu haben. Die Medien bekommen Wind davon und stellen ihn an den Pranger. Sogar als seine Unschuld bewiesen war, war die größtenteils verbreitete Meinung, dass irgendetwas immer dran sei. Sein Ruf war ruiniert, egal was er dazu sagte. Ähnlich sehe ich es in den Fällen von Blizzard, EA usw. Einmal einen schlechten Ruf - berechtigt oder unberechtigt - wirst du ihn kaum noch los.
    Im nächsten Leben spiele ich The Witcher 3 sicherlich durch.
    __________________
    w
    ww.midlifegamer.de

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    @Midlifegamer

    Absolut da ist was dran. Blizzard kann es momentan ohnehin niemandem recht machen. Bei denen schaut man derzeit genau hin um das Haar in der Suppe zu finden. Trotzdem haben sie noch eine riesige Fanbase. Aber das ändert alles nichts daran das es tatsächlich nicht ok wäre, wenn die Gerüchte über die Bezahlung der MA zutreffen würden.

    BTW, was mir gerade auffällt: Jemand der nichts zum Thema beiträgt, aber trotzdem ständig mit igrendwelchen bemerkungen und provokationsversuchen negativ auffällt, ist für so ein Forum und die community im Grunde genommen ohne Wert. Und damit meine ich selbstverständlich nicht dich Midlifegamer...

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Strauchritter
    Registriert seit
    18.01.2017
    Ort
    Irgendwo in Bayern
    Beiträge
    150
    Zitat Zitat von Limerick Beitrag anzeigen
    BTW, was mir gerade auffällt: Jemand der nichts zum Thema beiträgt, aber trotzdem ständig mit igrendwelchen bemerkungen und provokationsversuchen negativ auffällt, ist für so ein Forum und die community im Grunde genommen ohne Wert. Und damit meine ich selbstverständlich nicht dich Midlifegamer...
    Selbsterkenntnis ist ja der erste Schritt zur Besserung, gell?
    In diesem Sinne.
    SGDrDeath hat "Gefällt mir" geklickt.
    Siehst reiten Du, jene neune? Die finster und verloren sind.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    Du kannst dir ja denken wer gemeint war.

  20. #20
    MasterPanda
    Gast
    Ist für die Mitarbeiter natürlich mies,aber derzeit mit Corona ja leider auch in viele Unternehmen der Fall.

    Zum kot**n finde ich nur das Verhalten der Spieler jetzt,sonst permanent rumhetzen und meckern wie schei**e die Entwickler sind,egal was die machen.

    Nun wird über Kündigung gesprochen und die (angeblichen) Arbeitsbedingungen bei Blizzard und zack heißt es Blizzard und die armen Mitarbeiter...ja die armen Mitarbeiter,die in der Regel die Zielscheiben der Spieler sind.

    Wenn die Mitarbeiter doch mit mal so wichtig sind und ein so leid tun,wie wäre es dann mal damit,nicht ständig wegen jeden Furz einen Shitstorm zu starten und überall zu verbreiten wie schei**e die Mitarbeiter sind und die Mitarbeiter vielleicht ein wenig moralisch unterstützen und mal an die positiven Dinge denken (von denen es auch genug gibt!) und sie dafür mal loben.

    Jeder normale Mensch freut sich über Lob und wenn die Arbeitsbedingungen so mies sind,aber die Mitarbeiter mit mal sooo wichtig,könnte man die wenigstens so ein wenig unterstützen und für deren Arbeit danken,auch wenn nicht immer alles perfekt läuft.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •