Seite 54 von 65 ... 444525354555664 ...
658Gefällt mir
  1. #1061
    Avatar von LouisLoiselle
    Registriert seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    7.946
    Im Grunde kann es mir schnuppe sein wer dort jetzt weiterregiert, aber die ganzen Beschimpfungen und Beleidigungen, die er und auch sein Stab während seiner Amtszeit vom Stapel gelassen hat, sind eines Staatsoberhaupts (aus einem als zivilisiert geltenden Land) einfach absolut unwürdig. Dass er noch dazu lügt wie gedruckt, geschenkt. Das tun leider viele Leute ständig.
    "Stop Pre-Ordering Video-Games, for the love of God, please!"

    John 'TotalBiscuit' Bain *1984
    2018

  2. #1062
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.425
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Im Grunde kann es mir schnuppe sein wer dort jetzt weiterregiert, aber die ganzen Beschimpfungen und Beleidigungen, die er und auch sein Stab während seiner Amtszeit vom Stapel gelassen hat, sind eines Staatsoberhaupts (aus einem als zivilisiert geltenden Land) einfach absolut unwürdig. Dass er noch dazu lügt wie gedruckt, geschenkt. Das tun leider viele Leute ständig.
    Egal ist relativ. Wenn er die Unterstützung der WHO absägt fehlt Geld für Weltweite Impfungen.
    Das betrifft dann leider die ganze Welt. Denn zum Beispiel die Pocken konnte nur so ausgemerzt werden.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  3. #1063
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.966
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Egal ist relativ. Wenn er die Unterstützung der WHO absägt fehlt Geld für Weltweite Impfungen.
    Das betrifft dann leider die ganze Welt. Denn zum Beispiel die Pocken konnte nur so ausgemerzt werden.
    ... im Grunde betrifft es schon alles, ob nun direkt oder indirekt.

    Durch seine merkwürdige Politik, die ihm sicherlich zu Hause und temporär Erfolg gebracht hat, haben selbst wir im "fernen" Europa genug mitbekommen bzw. die Auswirkungen gespürt.

    Man sollte sich nicht der Illusion hingeben das mit Biden alles anders und besser wird ... wird's nicht. Aber Biden & Co. sind viel mehr Profi und drücken ihre Agenda diplomatisch durch und lassen dem Gegner ... äh ... Verbündeten auch mal einen kleinen Erfolg. Trump ist der letzte Vollspaten ohne Anstand, ohne Stil, ohne Taktgefühl. Ohne Alles.
    McDrake, MichaelG, golani79 und 4 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  4. #1064
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    15.351
    Also hier und da haben US Präsidenten gerne mal weit übers Ziel geschossen. Aber was Trump da gerade abzieht am Wahltag ist ein K.O. Schlag gegen alle Formen der Demokratie.
    Stimmen nicht zulassen wollen weil es ihm nicht passt, und das in dem Land mit der ältesten fortlaufenden wählbaren Demokratie der Welt. Unfassbar.
    MichaelG und Rabowke haben "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  5. #1065
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.425
    Blog-Einträge
    3
    Wie gut findet Ihr die Politik von Donald Trump?-img-20201104-wa0001.jpg
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  6. #1066
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.738
    Naja, also ob Biden in Pennsylvania noch aufholen kann wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Immer noch 6 Punkte Rueckstand und schon 85% der Stimmen sind ausgezaehlt. Das wird glaube ich nix mehr. Aber immerhin sieht es im Moment so asu als koenne er genau 270 EC Stimmen zusammenbekommen wenn er seinen hauchduennen Vorsprung in Navada und Michigan halten kann.

    Aber so oder so ist diese Wahl mit praktisch dem gleichen 50/50 Ergebnis wie 2016 ein echtes Armutszeugnis. Ich mein, 2016 konnte man den leuten wenigstens noch ein "denn sie wussten nicht was sie tun" zugestehen. Aber nach 4 Jahren Trump immer noch dabei zu bleiben ist ja wirklich nichts anderes mehr als eine Liebeserklaerung an das Chaos und die Verkommenheit, die dieser Typ nun zur Genuege demonstriert hat. Der Wahnsinn.

    Und wenn Biden mit genau 270 Stimmen gewinnt, und nun ja schon das juristische Tauziehen losgeht, dann ist hier die naechsten Wochen aber so richtig was los, da kann und muss man sich dann auch wieder auf alles gefasst machen.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  7. #1067
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.840
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Naja, also ob Biden in Pennsylvania noch aufholen kann wage ich ernsthaft zu bezweifeln. Immer noch 6 Punkte Rueckstand und schon 85% der Stimmen sind ausgezaehlt. Das wird glaube ich nix mehr. Aber immerhin sieht es im Moment so asu als koenne er genau 270 EC Stimmen zusammenbekommen wenn er seinen hauchduennen Vorsprung in Navada und Michigan halten kann.
    Ich sehe kein realistisches Szenario mehr, in dem Trump noch gewinnen könnte.

    Von Nevada gibt es erst ab morgen wieder Ergebnisse, aber das wird an Biden gehen. Genauso wie Arizona. Das reicht dann schon.
    Michigan ist kein hauchdünner Vorsprung mehr, das gilt als gesichert. Alles was in diesen Staaten noch an Stimmen reinkommt geht mit großer Mehrheit an Biden.
    Und wenn man die verbliebenen Briefwahlstimmen hochrechnet dürfte selbst PA noch mit um die 100.000 Stimmen Vorsprung gewonnen werden.

    Wenn Trump rausfliegt werde ich ganz kurz und kräftig Beifall klatschen. Aber im Senat sieht es übel aus.

    In Georgia ist vielleicht ein Posten möglich. Aber der geht im Januar in die Stichwahl, wer weiß was bis dahin passiert. Fehlen immer noch mindestens zwei Sitze - und die noch irgendwo umzudrehen wäre schon unfassbares Glück.

    Aber wenn das nicht passiert bleibt Amerika mindestens bis zur nächsten Zwischenwahl 2022 lahmgelegt. Die Republikaner werden jegliche Mitarbeit verweigern, egal wie fürchterlich das für's Land wäre. Das haben sie jetzt oft genug bewiesen. Eine Ent-Trumpung kann man auch nicht erwarten, dafür ist die Wahl zu knapp.
    McConnel wird einfach weiterhin verhindern, dass Gesetze überhaupt zur Abstimmung kommen. Dann muss man selbst bei den populärsten Themen nichtmal Wählerzorn fürchten. Den Demokraten Unfähigkeit vorwerfen und 2022 den Vorsprung noch ausbauen.

    Bleibt Biden nur, wie Obama, regieren per Dekret und das ist ein heftiger Klotz am Bein. Umso mehr mit den obersten Richtern im Nacken. Da wird es keinerlei tiefgreifende Reformen geben und USA vegetiert weiter wie gehabt.
    Geändert von Loosa (04.11.2020 um 23:58 Uhr)
    MrFob hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  8. #1068
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MrFob
    Registriert seit
    20.04.2011
    Beiträge
    4.738
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Ich sehe kein realistisches Szenario mehr, in dem Trump noch gewinnen könnte.

    Von Nevada gibt es erst ab morgen wieder Ergebnisse, aber das wird an Biden gehen. Genauso wie Arizona. Das reicht dann schon.
    Michigan ist kein hauchdünner Vorsprung mehr, das gilt als gesichert. Alles was in diesen Staaten noch an Stimmen reinkommt geht mit großer Mehrheit an Biden.
    Und wenn man die verbliebenen Briefwahlstimmen hochrechnet dürfte selbst PA noch mit um die 100.000 Stimmen Vorsprung gewonnen werden.

    Wenn Trump rausfliegt werde ich ganz kurz und kräftig Beifall klatschen. Aber im Senat sieht es übel aus.

    In Georgia ist vielleicht ein Posten möglich. Aber der geht im Januar in die Stichwahl, wer weiß was bis dahin passiert. Fehlen immer noch mindestens zwei Sitze - und die noch irgendwo umzudrehen wäre schon unfassbares Glück.

    Aber wenn das nicht passiert bleibt Amerika mindestens bis zur nächsten Zwischenwahl 2022 lahmgelegt. Die Republikaner werden jegliche Mitarbeit verweigern, egal wie fürchterlich das für's Land wäre. Das haben sie jetzt oft genug bewiesen. Eine Ent-Trumpung kann man auch nicht erwarten, dafür ist die Wahl zu knapp.
    McConnel wird einfach weiterhin verhindern, dass Gesetze überhaupt zur Abstimmung kommen. Dann muss man selbst bei den populärsten Themen nichtmal Wählerzorn fürchten. Den Demokraten Unfähigkeit vorwerfen und 2022 den Vorsprung noch ausbauen.

    Bleibt Biden nur, wie Obama, regieren per Dekret und das ist ein heftiger Klotz am Bein.
    Ja ok, koennte tatsaechlich sein, dass PA noch kippt. Nach meiner Rechnung brucht Bden etwa 65.25% der verbleibenden Stimmen. Wenn diese fehlenden Stimmen aber wirklich hauptsaechlich Briefwaehler sind, die zum grossen Teil fuer Biden gestimmt haben duerften, dann koennte das noch hinkommen. Knapp wird es aber schon werden denke ich. Die eine oder andere Trump Stimme duerfte da ja schon auch noch mit dabei sein.

    Na mal sehen, die 20 Stimmen Vorsprung waeren natuerlich ein gutes Polster, gerade mit dem ganzen Shitstorm, der jetzt noch folgen wird. Fingers crossed.

    Beim Senat ist halt nicht viel zu wollen aber immerhin, wenn zumindest die Exekutive wieder mal halbwegs normal wird dann ist ja schon mal was gewonnen.
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.
    RIP PCGames Podcast. Ein paar von uns machen seit kurzem einen PC Games Community Podcast.
    Hier koennt ihr reinhoeren.

  9. #1069
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.840
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Beim Senat ist halt nicht viel zu wollen aber immerhin, wenn zumindest die Exekutive wieder mal halbwegs normal wird dann ist ja schon mal was gewonnen.
    Das stimmt. Nicht umsonst ist der Präsident das Aushängeschild.
    Ich hatte trotzdem auf mehr gehofft. Beide Kammern zu holen hätte ernsthafte Reformen ermöglicht. Und die sind nicht nur für die Zukunft der USA immens bedeutend.
    MrFob hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  10. #1070
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    15.351
    Alle schauen jetzt auf Nevada. Dort führt er mit 0,6% (es sind noch genau 2% Wählerstimmen offen, wovon er 0,7xx% der Stimmen braucht, Trump braucht 1,3xx% ) und knapp 8000 Stimmen bei aber immer noch erst 75% ausgezählter Stimmen. Ist also noch alles offen. Sollte er es da schaffen hat er 270.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  11. #1071
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Also hier und da haben US Präsidenten gerne mal weit übers Ziel geschossen. Aber was Trump da gerade abzieht am Wahltag ist ein K.O. Schlag gegen alle Formen der Demokratie.
    Stimmen nicht zulassen wollen weil es ihm nicht passt, und das in dem Land mit der ältesten fortlaufenden wählbaren Demokratie der Welt. Unfassbar.
    Fakenews .. und unsere ÖR wie immer vornweg.
    Original:
    We want all voting to stop. We don’t want them to find any ballots at four o’clock in the morning and add them to the list. Okay?
    Abrakadabra ...
    Angriff auf die Demokratie
    [...]
    und weil unter den Briefwählern mehr Demokraten vermutet werden, will Präsident Trump die Auszählung stoppen
    Jedes Schmierblatt was sich Qualitätsmedium schimpft, von ARD über FAZ bis ZDF verzapft diesen Blödsinn.
    Diese mangelnde Medienkompetenz setzt sich dann auch beim anerzogenen Leser fort: Lasst lieber das lesen was andere über die Aussagen XYZ schreiben statt XYZs Aussagen selbst zu lesen.

    Das Trump das Wählen und nicht das Auszählen stoppen will, hat einen einfachen Grund: Die Wahllokale waren schon geschlossen und ihm sind Vorgehensweisen wie in Pennsylvenia ein Dorn im Auge.
    In Pennsylvenia kannst du auch heute noch via Briefwahl abstimmen. Völlig egal ab der Poststempel "illegible" oder nach dem 3.11. gestempelt wurde:
    Even more promiscuously, the state court requires the boards to indulge a presumption of validity: If a ballot arrives without a postmark, or with an illegible postmark, it is to be treated as if it were postmarked on or before Nov. 3. Let’s put this in concrete terms: If publicly reported Election Night returns show Trump leading Biden by a narrow margin, Democrats could try, up until Friday, Nov. 6, to harvest non-postmarked ballots in sufficient numbers to overcome Trump’s lead.
    https://www.cnbc.com/2020/10/20/supr...-election.html
    https://thehill.com/opinion/judiciar...vanias-ballots

  12. #1072
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.966
    Zitat Zitat von Hurano Beitrag anzeigen
    Fakenews ..
    ... keine Fake-News, das ist die Forderung von 'deinem' Herrn Trump und die ist mit dem geltenden Recht in Amerika eben nicht vereinbar! Okay?!



    Mal unter uns, möchtest du mir wirklich erklären das die Äußerungen und Darstellungen von Trump aktuell eines Präsidenten würdig sind?
    Batze und LOX-TT haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  13. #1073
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.288
    Ein echter Staatsmann würde anders reagieren und sich zunächst in Geduld üben. Aber wie so oft beweist Trump wie er es immer wieder schafft sich als Staatsmann zu disqualifizieren.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  14. #1074
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    35.298
    erzählt was von medienkompetenz und vermengt hier sachverhalte, die direkt zunächst mal nix miteinander zu tun haben. köstlich.

    das pennsylvania-urteil kann in teilen tatsächlich fragwürdig finden, das würde ich sogar auch so sehen. allerdings hat sich trump ja bekanntlich schon am wahltag selbst zum sieger erklärt und den sofortigen stop der weiteren auszählung gefordert. wobei er natürlich weiß, dass briefwahl-stimmen in aller regel erst NACH den vor ort abgegeben gezählt werden (warum auch immer, weiß ich nicht.). da kann oder konnte das zu beanstandende ja noch gar kein faktor sein. hurano machts halt genau wie trump: hauptsache irgendwas erzählt, um zweifel zu sähen, irgendwas wird schon hängen bleiben. altbekannte masche. mit ausreichend medienkompetenz gesegnet, sollte man aber nicht drauf reinfallen.
    Rabowke und LOX-TT haben "Gefällt mir" geklickt.

  15. #1075
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.840
    Oh, in Nevada bekamen alle Wähler automatisch Briefwahlunterlagen.
    Könnte also eng bleiben. Aber in den roten Wahlbezirken lebt fast niemand, von daher, meh.

    Über die Legalisierung von Cannabis wurde auch abgestimmt. 6 weitere Staaten drückten den Like-Button.
    Wahlrecht und Strafrecht wird in manchen Staaten womöglich ein klein wenig verbessert und so weiter.


    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Man sollte sich nicht der Illusion hingeben das mit Biden alles anders und besser wird ... wird's nicht. Aber Biden & Co. sind viel mehr Profi und drücken ihre Agenda diplomatisch durch und lassen dem Gegner ... äh ... Verbündeten auch mal einen kleinen Erfolg. Trump ist der letzte Vollspaten ohne Anstand, ohne Stil, ohne Taktgefühl. Ohne Alles.
    Zumindest die gröbsten Idiotien können leicht rückgängig gemacht werden.
    Nicht aus der WHO austreten (das wäre sonst im Juni der Fall) und zurück in's Klimaabkommen?
    Oder so Sachen wie der Truppenabzug aus Deutschland? Nicht dass ich ein Fan von deren Militär wäre, aber es ist das größte Drehkreuz nach Ost und Süd.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  16. #1076
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RichardLancelot
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    1.342
    Die US-Amerikaner und ihre Briefwahl
    Ich behaupte jetzt mal dass das die 5te Wahl ist die ich wirklich aktiv verfolge und die Disskusion um die Briefwahlen gibt es jedesmal wieder. Dennoch interessiert es keinen mehr wenn die Wahl vorbei ist und niemand scheert sich mehr um eine Wahlrechtsreform. Wer will mir also erzählen dass daran irgendwas "unfair" ist, die beiden Lager halten das doch absichtlich immer als Trumpf in der Hinterhand.
    "Fear not the darkness - but welcome its embrace."


  17. #1077
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.966
    Das ganze Wahlsystem ist dort schrott und müsste dringend überarbeitet werden ... aber das Problem ist hausgemacht. So wie die Amerikaner stolz sind auf das Recht eine Waffe tragen zu dürfen, genau so stolz sind sie eben auf das fehlende Melderegister.

    In Deutschland wäre so ein hickhack mit den Wahlunterlagen so gut wie gar nicht bzw. kaum möglich, eben weil man gemeldet ist mit realen Daten ... was hast du in Amerika, deine Sozialversicherungsnummer und selbst die ist kein Garant für einen 'valid account'.
    McDrake, MichaelG, Batze und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  18. #1078
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.840
    Ich denke da hat die Gründungsgeschichte viel mit zu tun. Die so hart erkämpfte Freiheit vom Unterdrücker darf nienicht aufgegeben werden.
    Ein erzwungenes Melderegister, wo jeder erfasst werden muss schießt völlig gegen diesen Gedanken der individuellen Freiheit. Wäre in USA wohl nie so durchsetzbar wie bei uns (lustigerweise bei uns unter Aufsicht der Amis eingeführt).

    Andererseits hat jeder Amerikaner, so er denn jemals Geld verdient hat, eine eigene, unveränderliche Social-ID-Karte und -Nummer. Was im Endeffekt auch nichts anderes bedeutet. Der Bürger ist eindeutig erfasst. Die Adresse halt nicht, aber so what, die steht im Führerschein.
    (Aber beide Dokumente sind zumindest theoretisch eine freie und eigene Entscheidung)

    Alles in allem ist die Sache mit dem Melderegister und Wahlregistrierung da mehr ein gefühltes Problem als ein echtes. Aber Gefühle zählen halt oft mehr als reine Logik...
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  19. #1079
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    191
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Wenn Trump rausfliegt werde ich ganz kurz und kräftig Beifall klatschen. Aber im Senat sieht es übel aus.
    Die Demokraten haben im Haus ebenfalls Sitze verloren. Wenn Biden nicht vorsichtig ist, dann werden ihm seine progressiven Steigbügelhalter mehr Widerstand leisten als die Republikaner es jemals könnten. Und was Fundamentalopposition angeht, war es unter Obama anders? Da wurd auch schon radikal gegengehalten, so das die Demokraten im Senat die Spielregeln geändert haben (was die Richterwahl angeht) Und es fällt ihnen auf die Füße. Zu blöd, um festzustellen, was ihre Kurzsichtigkeit anrichtet.

    Und für alle, die meinen, das Biden (bzw. Harris die Schreckliche, weil keiner erwartet ernsthaft, das Biden 4 Jahre durchhält) eine Besserung gegenüber Trump wäre. Ich befürchte, es wird schlimmer. Ja, Trump hat sich nicht unbedingt diplomatisch verhalten aber in manchen Dingen hatte er nicht unrecht (wie z.B. die Forderung, das Deutschland mehr Geld in sein Militär steckt, wozu sich Deutschland ja sogar verpflichtet hatte). Glaubt hier einer, das Biden das nicht von uns verlangen wird?
    Wisdom is a curse when wisdom does nothing for the man who has it

  20. #1080
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.433
    Zitat Zitat von Athrun Beitrag anzeigen
    Glaubt hier einer, das Biden das nicht von uns verlangen wird?
    Nein, natürlich wird auch ein Präsident Biden Forderungen stellen, die im Interesse der Vereinigten Staaten liegen. Aber er wird das vermutlich auf eine höfliche, diplomatische und umgängliche Art und Weise tun; eben nicht wie der laute, unangenehme, zurückgebliebene fette Trumpel, der aktuell noch im Weißen Haus sitzt.
    Und das ist schon etwas wert, finde ich.
    Frullo hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



Seite 54 von 65 ... 444525354555664 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.11.2020, 10:29
  2. Donald Trump, der Schauspieler: Meistens spielte er sich selbst!
    Von AaronTanzmann im Forum Kommentare: Film & TV
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.11.2016, 07:38
  3. Oculus-Erfinder Palmer Luckey: Hatespeech für Donald Trumps Wahlkampf finanziert
    Von PeterBathge im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 18:43
  4. Surgeon Simulator: Trailer zum "Inside Donald Trump" DLC
    Von Luiso im Forum Kommentare: Sony (PS3, PS4, PS5, PSP, PS Vita)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2016, 12:21
  5. Online-Rollenspiele. Was findet Ihr gut oder schlecht daran?
    Von schawuli im Forum Videospiele allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 08:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •