4Gefällt mir
  • 3 Beitrag von McDrake
  • 1 Beitrag von Maria Beyer-Fistrich
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.249
    Blog-Einträge
    3

    Werbung "aus der Redaktion"

    Hatten wir das nicht schon mal?
    Anyway...

    Ich persönlich finds nicht sehr seriös, wenn der selbe Redakteur (oder überhaupt ein Redi!) einen Werbeartikel schreibt:
    https://www.pcgames.de/Dreams-Spiel-...ditor-1344271/

    Der selbe Redakteur macht zuvor einen Test, News und ein anderes Special.
    https://www.pcgames.de/Team/?author_id=15892
    (mal abgesehen davon, dass in dieser Auflistung das letzte Special nicht als Werbung gekennzeichnet ist).
    Bei "Deal des Tages", kann ich noch ein Auge zudrücken. Denn da sieht man eine Auflistung.
    Bei Dreams ists aber aufgemacht, wie ein normaler Artikel.
    Ja, gekennzeichnet. Trotzdem für mich einfach nicht Ideal.

    So... bins losgeworden
    Bonkic, TheSinner and Wubaron haben "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  2. #2
    Brand / Editorial Director
    Avatar von Maria Beyer-Fistrich
    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    110
    Hallo,

    vielen Dank für dein Feedback. Dazu kann ich nur sagen: Es wird markiert, was verkauft ist. Was nicht markiert ist, ist nicht verkauft.

    Warum die Redaktion das verfasst? Angelieferte Werbetexte sind meist eher unschön. Die Advertorials dann lieber jemanden verfassen lassen, der sich damit auch befasst hat, dann hat die Werbung wenigstens auch noch einen Gehalt.

    Dass da nicht Redaktion als Autor steht, ist aber tatsächlich suboptimal - ich passe das an.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    34.038
    Zitat Zitat von Maria Beyer-Fistrich Beitrag anzeigen
    Warum die Redaktion das verfasst?
    weil der kunde das bestellt und bezahlt hat.

    dann hat die Werbung wenigstens auch noch einen Gehalt.
    werbung hat nie einen informellen gehalt.
    Join Team #FuckCorona (239115)!
    Folding@Home



  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.854
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    werbung hat nie einen informellen gehalt.
    Kann man nicht pauschal sagen. Beispiel Werbung für ein Gerät. Da wird häufig in der Werbung der Funktionsumfang aufgeführt um damit zu werben, was das Gerät so alles kann. Das Gerät X hat die Features a, b, c, d.

    Das nenne ich schon einen gewissen informativen Gehalt, den eine Werbung hat. Im Aldi-Prospekt z.B. stehen zum Laptop A und PC B halt auch technische Daten mit drin. Diese sorgen zumindestens erst einmal für eine Grobinfo (welche CPU steckt drin ?, welche Festplattenkapazität/wieviel RAM hat der PC ?, ungefähr welche GPU ? (wenn aufgeführt usw.), evtl. ob eine SSD verbaut ist oder nicht, Kartenleser ja/nein usw. Ob mir diese Infos dann als Käufer für eine Kaufentscheidung langen oder nicht ist die andere Frage. Mir persönlich würde das natürlich nicht reichen und ich würde mir unter Garantie auch keinen Aldi-PC mehr kaufen (Aldi spart dort wo es im Prospekt nicht steht: die verbauten Festplatten sind langsam, es wird nicht der beste und schnelle RAM verbaut, alle Steckplätze sind ab Werk bereits belegt, das Mainboard ist meistens eine Sonderanfertigung mit eingeschränkter Ausstattung usw.). Für Lieschen Müller langt es aber offensichtlich.

    Oder bei Angeboten von Kaufland/Netto etc. die Art des Produktes, Hersteller, Verpackungsgröße/Inhalt und der Preis.

    Ob diese Informationen die man aufgrund der Werbung bekommt allerdings am Ende für eine stichhaltige und endgültige Einschätzung/Kaufentscheidung in jedem Fall ausreichen oder nicht ist eine andere Frage. Eine Werbung ist nie ein neutraler Test mit allen Pros und Cons. Das will sie naturgemäß auch nicht sein. Da zählen nur die Schokoladenseiten des Produktes. Das heißt aber nicht, daß eine Werbung nicht informativ ist.

    Und klar in der Werbung werden die Schwachpunkte eines Produktes ausgeblendet/verschwiegen oder kleingeredet wenn man es nicht unter den Tisch kehren kann. Das ist auch klar.

    Man muß eben die Infos wichten und sich nicht nur via Werbung über das Produkt informieren.
    Geändert von MichaelG (27.02.2020 um 11:24 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Outlook: quote automatisieren
    Von harlequin im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 21:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •