• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Zuerst ein Flop, jetzt ein Mega-Hit: Kino-Gurke wird zum Streaming-Titanen

AndreLinken

Autor
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
4.288
Reaktionspunkte
54
Es ist immer noch ein Flop, schließlich wird ja kein neues Geld reingespült. Die Leute zahlen im Streaming ja nicht für den einzelnen Film. Sie gucken ihn halt, weil er neu ist. Das ist eben das "Problem" wenn man so will vom Streaming.
 
Gibt's ein Trinkspiel für den Müll oder ist das Niveau schon so im Keller, dass man nur alles konsumiert weil es einfach verfügbar ist?
 
Wenn die Konkurrenz dermaßen schlecht ist, tun sich die Menschen auch The Marvels an.

Aber zumindest etwas, Madame Web schafft wahrscheinlich nicht mal das.
Morbius fand ich schon so spannend dass ich vorm Fernseher eingeschlafen bin.
 
Habe den Klickbaid Artikel nicht gelesen. Nehme an, es geht um The Marvels. ich persönlich fand den Film sehr unterhaltsam. Was mir aber langsam echt auf den Sack geht ist das Marvel Mobbing von PCG. Habt ihr nichts anderes zu tun? Wie während es mal mit guten Artikel über ein Computerspiel? Oder ist das zu abwegig??
 
Der Film hat echt Spaß gemacht hätte ich in im Kino gesehen hätte ich es definitiv nicht bereut.
 
Jetzt mal ernsthaft gefragt: Ist es den Autor*innen nicht langsam peinlich inflationär die Worte "Flop", "Gurke"... bla bla zu verwenden?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Art Framing vom Chefredakteur so weitervermittelt wird, sonst würde wirklich JEDER entsprechende Artikel mit solch "besonderen" Überschriften "glänzen". Wenn ich nämlich reißerische Überschriften mit vielen unnötigen Superlativen haben will würde ich Bild lesen.
 
Warum noch ins Kino gehen, wenn man diesen und auch andere, kurze Zeit später (da ein Flop im Kino) zu Hause anschauen kann. Ich mag Filme in Ruhe anschauen.
 
Gibt's ein Trinkspiel für den Müll oder ist das Niveau schon so im Keller, dass man nur alles konsumiert weil es einfach verfügbar ist?
Ich glaube das hat auch Unfallcharakter für viele. Man will nicht hingucken, aber weggucken kann man auch nicht.
 
Zurück