YouTube: Klage gegen Datenweitergabe in Deutschland

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
846
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu YouTube: Klage gegen Datenweitergabe in Deutschland gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: YouTube: Klage gegen Datenweitergabe in Deutschland
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Da hat You Tube durchaus einen wichtigen Punkt. Die Copyright-Abmahner nutzen Bots und mahnen alles ab, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. YT sperrt dann automatisch erst mal und die Ersteller können dann aber Einspruch einlegen. Und wie im Artikel ja steht, Dreiviertel aller Sperrungen waren nicht Rechtens, weil die Bots und deren dahinter stehende Anwaltsfirmen es ja erst mal versuchen, vielleicht lässt sich ja was rausschlagen.

Man stelle sich vor, jede Abmahnung in Deutschland müsste gleichzeitig auch dem BKA gemeldet werden. Völliger Irrsinn.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.680
Reaktionspunkte
786
Da hat You Tube durchaus einen wichtigen Punkt. Die Copyright-Abmahner nutzen Bots und mahnen alles ab, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. YT sperrt dann automatisch erst mal und die Ersteller können dann aber Einspruch einlegen. Und wie im Artikel ja steht, Dreiviertel aller Sperrungen waren nicht Rechtens, weil die Bots und deren dahinter stehende Anwaltsfirmen es ja erst mal versuchen, vielleicht lässt sich ja was rausschlagen.

Man stelle sich vor, jede Abmahnung in Deutschland müsste gleichzeitig auch dem BKA gemeldet werden. Völliger Irrsinn.
ist es nicht so das wenn man 3 Strikes hat eh der Kanal kurzzeitig offline geht ? Somit ist der Ärger doppelt.
Auch werden Kanal-Sperrungen und Strikes wohl unabhängig begutachtet also auch von verschiedenen Personen bei YT so das obwohl es eine Lösung für Problem 1 gibt , weil ungerechtfertigt...Das 2. Problem weiterhin bestehen bleibt.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
ist es nicht so das wenn man 3 Strikes hat eh der Kanal kurzzeitig offline geht ? Somit ist der Ärger doppelt.
Auch werden Kanal-Sperrungen und Strikes wohl unabhängig begutachtet also auch von verschiedenen Personen bei YT so das obwohl es eine Lösung für Problem 1 gibt , weil ungerechtfertigt...Das 2. Problem weiterhin bestehen bleibt.
Das kann durchaus angehen. Habe da aber keine persönliche Erfahrung.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.680
Reaktionspunkte
786
Bei sempervideo auf youtube geht es hauptsächlich um Windows / Linux etc. und eben auch teilweise um Sicherheitslücken und wie man sie aushebeln kann /zeitgleich schließen...man muss ja zeigen wo das Problem ist um die Lösung zu erklären.
Da es wohl laut Youtube Richtlinien verboten ist so etwas dort zu zeigen haben die häufig damit zu kämpfen und auch schon Videos drüber gemacht...das schöne ist wenn man Sicherheitlücken aufzeigt, die nur den eigenen Rechner betreffen als "wie komme ich in meinen Rechner wenn ich das PW vergessen habe" dann ist das laut YT legitim...

Kurzum...Bei Youtube weiß auch der eine nicht was der andere macht
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.241
Reaktionspunkte
737
Ich bin der Überzeugung, dass die Polizei nur ein Pull-Verfahren braucht und kein Push-Verfahren. Soll heißen: wenn sie Daten brauchen, sollen sie anfragen bevor sie etwas bekommen, nucht umgekehrt.
 

Athrun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
201
Reaktionspunkte
61
ist es nicht so das wenn man 3 Strikes hat eh der Kanal kurzzeitig offline geht ? Somit ist der Ärger doppelt.
Auch werden Kanal-Sperrungen und Strikes wohl unabhängig begutachtet also auch von verschiedenen Personen bei YT so das obwohl es eine Lösung für Problem 1 gibt , weil ungerechtfertigt...Das 2. Problem weiterhin bestehen bleibt.
Wenn ich es richtig im Kopf hab dann funktionieren die Strikes wie folgt:

1. Strike - du verlierst die Option einen Livestream durchzuführen (damit auch ggf. eine Einnahmequelle, wenn du superchat und ähnliches hast)
2 Strikes bin ich mir gerade nicht sicher, ich glaube, das ist die Auszeit
3. Strikes und dein Kanal wird gelöscht. Bin mir gerade nicht sicher, ob das Community Guidelinestrikes oder DMCA-Strikes sind

Und generell hat Youtube schon ein automatisches Content-ID-System: es kann sein, das Videos komplett geblockt werden (aber kein Strike), oder ein teilweiser Block (dann kann es nicht in bestimmten Ländern gesehen werden) oder aber es wird von der Firma monetarisiert und du siehst keinen Cent der geschalteten Werbung. Manche deiner Videos können dann auch nicht monetarisiert werden (hab ich bei meinem Kanal schon alles gehabt aber das stört mich auch nicht, da ich kein Geld mit dem Kanal verdienen will) Aber wenn das tatsächlich alles den Behörden gemeldet werden soll.... holy shit
 
Oben Unten