• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Xbox Series X ist wohl nicht die letzte Konsole von Microsoft

groe69

Anwärter/in
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
24
Reaktionspunkte
8
Wenn die Microsoft Konsole dann weiter Richtung PC-Nutzung (z. B. Office-Programme) und Browseranwendungen aufgebohrt wird und das Preis-Leistungsverhältnis gleich bliebe, könnte ich mir vorstellen, dass viele Casual-Gamer eher eine Konsole kaufen würden statt einen PC.
 

Limerick

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
18.08.2020
Beiträge
598
Reaktionspunkte
69
Werde ich auch wieder kaufen. Haben meine komplette Spielebilbliothek aufgeteilt auf PC und Xbox und auf der Konsole zocke ich zu ca. 30% der Zeit. Das lohnt sich für mich schon.
 

hunterseyes

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
935
Reaktionspunkte
176
Es hängt auch davon ab, wie der Internetausbau in Deutschland weiter verläuft. Wenn es dann wirklich bald zu 4k/8k Auflösungen kommen sollte, sind jetzt ja schon bei Filmen sehr viele in Deutschland gar nicht in der Lage diese Inhalte zu nutzen. Es scheint sich da auch nur sehr langsam etwas zu ändern. Wer weis, evtl ist Deutschland in 20-50 Jahren ein Entwicklungsland, abgehängt von den Amerikanern und Asiaten.
 

HeavyM

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
569
Reaktionspunkte
97
Es hängt auch davon ab, wie der Internetausbau in Deutschland weiter verläuft. Wenn es dann wirklich bald zu 4k/8k Auflösungen kommen sollte, sind jetzt ja schon bei Filmen sehr viele in Deutschland gar nicht in der Lage diese Inhalte zu nutzen. Es scheint sich da auch nur sehr langsam etwas zu ändern. Wer weis, evtl ist Deutschland in 20-50 Jahren ein Entwicklungsland, abgehängt von den Amerikanern und Asiaten.

Jedoch bring das herzlich wenig wenn die ms Server am PC nur 250 mbit hergeben und man selbst ein Gigabit hat. Selbst steam tut sich da mit max 800 mbit noch schwer. Einzig bei ubisoft kann ich mit 1gibt runterladen.
 

hunterseyes

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
935
Reaktionspunkte
176
Jedoch bring das herzlich wenig wenn die ms Server am PC nur 250 mbit hergeben und man selbst ein Gigabit hat. Selbst steam tut sich da mit max 800 mbit noch schwer. Einzig bei ubisoft kann ich mit 1gibt runterladen.

Viele in D träumen noch immer von 100/250 geschweige denn von 400 oder gar 1.000 Leitungen.

Hier zum Ausbaustatus : https://www.bmvi.de/DE/Themen/Digitales/Breitbandausbau/Breitbandatlas-Karte/start.html

Aber Vorsicht, je weiter man in der interaktiven Karte reinzoom, desto mehr weiße Flecken sind ersichtlich und zeigt realer auf, wie wenig doch wirklich angeschlossen sind.
 

Cybnotic

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
475
Reaktionspunkte
63
Es hängt auch davon ab, wie der Internetausbau in Deutschland weiter verläuft. Wenn es dann wirklich bald zu 4k/8k Auflösungen kommen sollte, sind jetzt ja schon bei Filmen sehr viele in Deutschland gar nicht in der Lage diese Inhalte zu nutzen. Es scheint sich da auch nur sehr langsam etwas zu ändern. Wer weis, evtl ist Deutschland in 20-50 Jahren ein Entwicklungsland, abgehängt von den Amerikanern und Asiaten.

Bei solchen Politikern und Behörden braucht man sich nicht wundern, denn die Arbeiten nicht für sondern gegen die Einwohner !
Das kann man überall feststellen, ob es beim Privaten Solarausbau etc. Das Geld wird der Bevölkerung "Abgesteuert" und als Entwicklungshilfe in aller Welt oder an die EU verteilt :)
 

OldMCJimBob

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
872
Reaktionspunkte
430
Bei solchen Politikern und Behörden braucht man sich nicht wundern, denn die Arbeiten nicht für sondern gegen die Einwohner !
Das kann man überall feststellen, ob es beim Privaten Solarausbau etc. Das Geld wird der Bevölkerung "Abgesteuert" und als Entwicklungshilfe in aller Welt oder an die EU verteilt :)

Das ist so ein dümmliches Geschreibsel, da wird mir übel.

Deutschland hat im vergangenen Jahr 21,3 Mrd. Euro Entwicklungshilfe geleistet, das sind 5,96% des Bundeshaushaltes. Davon wiederum sind 1/4 Gelder, die hier im Lande für Geflüchtete aufgewendet werden und angerechnet werden können. Zieht man sie ab, bleiben 16,3 Mrd, wovon wiederum 10,8 über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vergeben werden. Wenn man weiß, wie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe arbeitet bzw. nach welchen Kriterien da Gelder vergeben werden wüsste man zudem, dass ein großer Teil dieser Gelder indirekt wieder zurück fließen, weil eben Projekte gefördert werden, die nach Möglichkeit beide Seiten profitieren lassen, in Dt. zum Beispiel durch den Verkauf von Technik und Know-How. Die verbleibenden 5,5 Mrd Euro finden in der Hungerhilfe und bei medizinischen oder humanitären Notfällen Verwendung. Das sind weniger als 2% des Haushaltes oder 0,6% (!!!) des Bruttonationaleinkommens. Quellen hier, hier, hier. Dummschwätzer.

Ach nee, da war ja auch noch die böse EU.

Der Anteil der Netto-EU-Beiträge im Jahr 2019 liegt bei 13,4 Mrd. Euro, das sind weniger als 3% des Bundeshaushaltes. Siehe hier.

Merkst Du was? Man kann die genannten Ausgaben hinterfragen oder sich für eine stärkere Förderung des Breitbandausbau einsetzen, aber die Aussage "Das Geld wird der Bevölkerung "Abgesteuert" und als Entwicklungshilfe in aller Welt oder an die EU verteilt" ist total Grütze und einfach nur Stimmungsmache ohne jede Substanz. :pissed:
 
Zuletzt bearbeitet:

Cybnotic

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
475
Reaktionspunkte
63
Das ist so ein dümmliches Geschreibsel, da wird mir übel.

Deutschland hat im vergangenen Jahr 21,3 Mrd. Euro Entwicklungshilfe geleistet, das sind 5,96% des Bundeshaushaltes. Davon wiederum sind 1/4 Gelder, die hier im Lande für Geflüchtete aufgewendet werden und angerechnet werden können. Zieht man sie ab, bleiben 16,3 Mrd, wovon wiederum 10,8 über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vergeben werden. Wenn man weiß, wie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklungshilfe arbeitet bzw. nach welchen Kriterien da Gelder vergeben werden wüsste man zudem, dass ein großer Teil dieser Gelder indirekt wieder zurück fließen, weil eben Projekte gefördert werden, die nach Möglichkeit beide Seiten profitieren lassen, in Dt. zum Beispiel durch den Verkauf von Technik und Know-How. Die verbleibenden 5,5 Mrd Euro finden in der Hungerhilfe und bei medizinischen oder humanitären Notfällen Verwendung. Das sind weniger als 2% des Haushaltes oder 0,6% (!!!) des Bruttonationaleinkommens. Quellen hier, hier, hier. Dummschwätzer.

Ach nee, da war ja auch noch die böse EU.

Der Anteil der Netto-EU-Beiträge im Jahr 2019 liegt bei 13,4 Mrd. Euro, das sind weniger als 3% des Bundeshaushaltes. Siehe hier.

Merkst Du was? Man kann die genannten Ausgaben hinterfragen oder sich für eine stärkere Förderung des Breitbandausbau einsetzen, aber die Aussage "Das Geld wird der Bevölkerung "Abgesteuert" und als Entwicklungshilfe in aller Welt oder an die EU verteilt" ist total Grütze und einfach nur Stimmungsmache ohne jede Substanz. :pissed:

Bei deinen Geschwuuuuurbel wird mir nicht nur schlecht es ist Inakzeptabel :) Wenn du das Kunstwort abgesteuert nicht verstehst ist dir nicht zu helfen, und du nur auch ein Mittäter der Politik !
Mit deinen Zahlen brauchst du auch nicht zu kommen, die sind Irrelevant.. Statistischer Unsinn.. Auch Menschen denen was abgenkopft wird, interessiert das Überhaupt nicht. Deine Stimmungsmache Übrigens auch nicht !
Warte mal nach dem Ende GB Braxit wie hoch die Kosten für die Steuerzahler noch werden.. Aber das sind solchen Menschen wie dir egal,. Die EU und Deutsche Politiker ist schon deshalb ein Übel weil die sich in Dinge einmischen die sie nix angeht.

PS die Tatsachen meiner vorausgegangenen Aussagen Ignorierst du wie generell Politiker es tun. Dabei waren die Vorwürfe die ich aufzeige im TV belegt worden :)
Aber so was nennt du dann noch Demokratie ;) Heuchelei ist das !

Demokratie würde anders gehen !

PS bei dir sind 3 % also nicht viel.. aber nicht mal die paar % an Verteidigung hinzubekommen .. Also deine Aussagen sind nichts wert !
 
Zuletzt bearbeitet:

OldMCJimBob

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
872
Reaktionspunkte
430
Mit deinen Zahlen brauchst du auch nicht zu kommen, die sind Irrelevant.. Statistischer Unsinn..

Ich habe Dir aufgezeigt, wie viel Geld für die von Dir angeprangerten Bereiche ausgegeben werden und das sie zusammengenommen im einstelligen Prozentbereich des Haushaltes liegen. Mir ist völlig unverständlich, was daran "statistischer Unsinn" sein soll (zumal es nichts im Statistik zu tun hat) bzw. wieso sie irrelevant sind - Du behauptest etwas, dass nicht so ist, and here´s why.

PS die Tatsachen meiner vorausgegangenen Aussagen Ignorierst du wie generell Politiker es tun. Dabei waren die Vorwürfe die ich aufzeige im TV belegt worden :)
Aber so was nennt du dann noch Demokratie ;) Demokratie würde anders gehen !

Was für Aussagen wurden belegt? Was für Aussagen wurden von mir ignoriert? Und was daran ist nun undemokratisch? Kannst Du vielleicht in ganzen Sätzen und mit ein bisschen Hintergrund schreiben?

PS bei dir sind 3 % also nicht viel.. aber nicht mal die paar % an Verteidigung hinzubekommen .. Also deine Aussagen sind nichts wert !

Wieder so ein Quark. Für Verteidigung wurden im letzten Jahr 43,2 Mrd oder 12,1% des Bundeshaushaltes aufgewendet - das ist deutlich mehr, als die beiden von Dir genannten Bereiche zusammen. Dieses Geld wurde auch bezahlt, was da nicht "hinbekommen" wurde erschließt sich mir nicht. Kann es sein, dass Du so 0 Ahnung von irgendwas hast, bzw. eigentlich nur auf Gefühlen argumentierst, aber praktisch nichts weißt? Das macht es natürlich knifflig - wer sich die Welt wie Pipi-Langstrumpf irgendwie ausmalt und auf Fakten scheißt hat eh Recht, und bleibt gleichzeitig ahnungslos.

In diesem Sinne. Okay, Du hast Recht. :-D
 

Cybnotic

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
475
Reaktionspunkte
63
Ich habe Dir aufgezeigt, wie viel Geld für die von Dir angeprangerten Bereiche ausgegeben werden und das sie zusammengenommen im einstelligen Prozentbereich des Haushaltes liegen. Mir ist völlig unverständlich, was daran "statistischer Unsinn" sein soll (zumal es nichts im Statistik zu tun hat) bzw. wieso sie irrelevant sind - Du behauptest etwas, dass nicht so ist, and here´s why.



Was für Aussagen wurden belegt? Was für Aussagen wurden von mir ignoriert? Und was daran ist nun undemokratisch? Kannst Du vielleicht in ganzen Sätzen und mit ein bisschen Hintergrund schreiben?



Wieder so ein Quark. Für Verteidigung wurden im letzten Jahr 43,2 Mrd oder 12,1% des Bundeshaushaltes aufgewendet - das ist deutlich mehr, als die beiden von Dir genannten Bereiche zusammen. Dieses Geld wurde auch bezahlt, was da nicht "hinbekommen" wurde erschließt sich mir nicht. Kann es sein, dass Du so 0 Ahnung von irgendwas hast, bzw. eigentlich nur auf Gefühlen argumentierst, aber praktisch nichts weißt? Das macht es natürlich knifflig - wer sich die Welt wie Pipi-Langstrumpf irgendwie ausmalt und auf Fakten scheißt hat eh Recht, und bleibt gleichzeitig ahnungslos.

In diesem Sinne. Okay, Du hast Recht. :-D

Politiker :) !
 
Oben Unten