WoW Shadowlands: Doch kein SSD-Zwang für das Add-on

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
692
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu WoW Shadowlands: Doch kein SSD-Zwang für das Add-on gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: WoW Shadowlands: Doch kein SSD-Zwang für das Add-on
 

Wuersteltier

Benutzer
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
66
Reaktionspunkte
16
Blizzard pfeift und die Community schreit.
Aber wer nutzt denn heut zu tage noch eine normale HDD (zumindest als Games Platte)?
 

Limerick

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2020
Beiträge
597
Reaktionspunkte
69
Hätte mich auch gewundert, aber gut das die Vorzüge der SSDs zum Tragen kommen.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
835
Reaktionspunkte
472
Blizzard pfeift und die Community schreit.
Aber wer nutzt denn heut zu tage noch eine normale HDD (zumindest als Games Platte)?

WoW spielen wohl auch so viele Leute, die nur gelegentlich mal ein bisschen spielen, dass man da nicht davon ausgehen sollte, dass jeder eine SSD drin hat.
Ich würde vermuten, dass auch viele auf ihren Fertig-PCs mal ein bisschen zocken, was absolut nicht verwerflich ist, nur sollte man nicht davon ausgehen, dass heutzutage wirklich jeder eine SSD drin hat.
 

Nobbie

Benutzer
Mitglied seit
19.03.2015
Beiträge
36
Reaktionspunkte
2
Ich habe auch keine SSD und die Shadowlands Beta läuft mit der Gfx-Einstellung "7" (Bodenobjektdichte auf "10") trotzdem. Nur beim Überfliegen der Zonen gibts bisweilen Nachlade-Lags.
 

KSPilo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
433
Reaktionspunkte
133
Zwang...LOL...hat das tatsächlich jemand erwartet?
Hardware-Voraussetzungen sind eine "Good To Have"-Empfehlung um eine gute Spielerfahrung zu bekommen. Wer "schmerzresistent" ist, der verwendet halt weiter längst überalterte Technik.
Anderes sieht es mit dem Betriebssystem aus, denn für einige Spiele ist ja mittlerweile Windoof 10 "Mandatory!"
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.818
Reaktionspunkte
1.319
Blizzard pfeift und die Community schreit.
Aber wer nutzt denn heut zu tage noch eine normale HDD (zumindest als Games Platte)?
Die Frage ist vielleicht auch, wer sich die teure SSD mal eben mit 100GB für einziges Spiel zumüllen will, welches dann auch noch Dauergast ist. Schnell mal eben durchgespielt u. deinstalliert läuft ja bei WoW nicht. Viele Leute haben noch SSDs die deutlich kleiner als ein TB sind und ein ganzer Batzen geht ja schon allein für Betriebssystem drauf.
 

MADmanOne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
121
Reaktionspunkte
41
Dito. Noch gibt es keine bezahlbare 8 oder 10 TB SSD. Daher hab ich eine HDD. System ist auf einer M2 SSD.

Lol, muss man alles gleich übertreiben ? Auf einer 2TB SSD kann man 20 Spiele mit je 100GB installieren und die sind sehr wohl im bezahlbaren Bereich für viele. Selbst bei 1 TB sind es noch 10 Spiele und die bekommt man für 100-120€. Wer soviele Spiele gleichzeitig installiert haben muss, der sollte wirklich nicht über zu teure SSDs meckern. SSDs als Spieleplatten machen nicht erst Sinn wenn sie 8TB groß werden. Da würde ich persönlich lieber ab und zu mal eines der 10-20 Spiele deinstallieren als beim Laden der Savegames einzuschlafen. Zudem haben die meisten eh Steam&Co, da ist ruck-zuck eine zusätzliche Library auf einer HDD angelegt und ein weniger genutztes Spiel einfach schnell auf eine HDD verschoben.

Man muss sich ja nicht den Rechner mit SSDs zukleistern wenn einem das zu teuer ist, aber eine 1-2TB SSD für Spiele zusätzlich zur OS-Platte ist ne gute Investition, die man als Spieleentwickler durchaus mal langsam voraussetzen darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.099
Reaktionspunkte
7.081
Ich habe a) mehr als nur Spiele und b) viele größere. Allein der FS 2020 schluckt bei mir mittlerweile über 200 GB. COD MW 2019 frißt auch fast 240 GB. Nur mal nebenbei. Dazu meine Bluray/DVD-Datenbank. Dann diverse Reparaturanleitungen/Werksreparaturbände/Ersatzteillisten. Da gehen auch einige GB an Daten drauf. Nicht zuletzt auch das Fotoarchiv (primär dienstliche Fotos, die privaten Fotos sind auf einer externen HDD). Da sind deutlich mehr als 100.000 Fotos in den Verzeichnissen drin (langt gar nicht; Zeitraum ca. die letzten 8-10 Jahre).

Das ganze hat nichts mit übertreiben zu tun. Und dann mußt Du mir auch überlassen was und wieviel ich auf was installiere. Ich kenne meinen persönlichen Speicherbedarf schon deutlich besser als Du. Und ich bin froh, daß ich eine 10 TB Platte installiert habe. Das gleiche als SSD ist momentan nicht im bezahlbaren Bereich. Eine 8 GB SSD von Samsung kostet noch knapp 1000 EUR. Wenn die irgendwann einmal die Hälfte oder 1/3 davon kostet dann schmeiße ich die HDD raus. Früher nicht.

Vielleicht wechsle ich auch auf eine 4 TB SSD und lagere andere Dateien auf externe SSD aus, die ich mir hole. Aber die zig LW nerven dann auch irgendwie wenn man was sucht.

Nicht von sich auf andere Leute schließen. Nur weil man selbst nicht so einen großen Speicherbedarf hat heißt das nicht, daß andere den nicht haben können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
835
Reaktionspunkte
472
Die Frage ist vielleicht auch, wer sich die teure SSD mal eben mit 100GB für einziges Spiel zumüllen will, welches dann auch noch Dauergast ist.

Darf ich dir CoD Modern Warfare und Warzone vorstellen? :B
Also die Größe von WoW in Vergleich zu seiner Spielwelt geht schon mehr als in Ordnung, wenn man das mal mit anderen Spielen vergleicht (die dann gerne auch noch öfter mal 30-60 GB Updates raushauen)
 
Oben Unten