• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

World of Warcraft: Berechnung zeigt massiven Spielerschwund

Kellykiller

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
679
Reaktionspunkte
184
Da der Dunge Finder und Raid Finder gar nicht erst mit auftauchen, sagt das ganze erstmal gar nix aus. Denn ich denke darüber läuft das meiste.
 

weazz1980

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
927
Reaktionspunkte
309
Tja, die merken halt den FF14 und New World-Hype ganz ordentlich... Blizzard ist selbst schuld, die hätten über Jahre schon an WOW2 werkeln können/müssen... die Luft ist halt langsam raus...
 

Worrel

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.331
Reaktionspunkte
9.259
Ehrlich gesagt habe ich gar keinen Bock mehr auf Raiden und extra schwere (mythische) Instanzen. Momentan spiele ich nur ab und zu mal einen Monat. dann ist die Luft beim Endgame Grind auch schon wieder raus.
Ja toll, dann hab ich nicht genug Anima, um mir die Sanktum Sets in 5 verschiedenen Farben zu holen (welch einfallsloser Versuch, das Zeug zu versenken).
Solo kann man auch mit Equip auf Raidfinder Niveau rumlaufen und alles nötige erledigen.
 

devilsreject

Mitglied
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
883
Reaktionspunkte
233
Der König ist Tod! Lang lebe der König!!!

WoW wird immer wieder tot gesprochen oder tot geschrieben. Dennoch hält sich ein durchaus altes und laufend aktualisiertes Spiel relativ gut am Markt. Alternativen gab es in der Vergangenheit viele, keine hat sich gleich stark durchsetzen können.

Das aktuelle Addon hat nach anfänglichem Hype relativ schnell in der Gunst nachgelassen, die Inhalte die mit den Patches kamen konnten auch nichts wirklich geiles auf den Weg bringen. Diverse falsche Designentscheidungen wie das quasi Pflichtelement Thorgast konnten nicht bestehen. Zuvor in BFA hat man sich mit den gehypten Inselexpeditionen und die wöchentlichen Schlachten Allianz gegen Horde nicht unbedingt beliebt gemacht.

Grundsätzlich kann man in Wow noch immer eine Menge anstellen und auch ordentlich Spaß haben, die Community ist uber die Jahre aber extrem toxisch geworden und Neueinsteiger haben es relativ schwer wenn nicht gerade Freunde oder Bekannte unterstützend zur Seite stehen. Diverse externe Addons wie DamageMeter oder RaiderIO haben dafür gesorgt das man sich nur noch auf maximalen Schaden, Rushen und Metaklassen ausruht.

Blizzard hat einen wahsinnigen Anteil vorallem an den immer wieder falschen Balancen der einzelnen Klassen. Diese spielen sich bei jedem neuen Addon komplett anders und siind teilweise hart OP oder vollkommen nutzlos (Lieben Gruß an die ElementarSchamanen :) ). Masse statt Klasse ist das Motto, man kümmert sich da lieber um Diversität, sodass Blutelfen jetzt auch gelb oder schwarz sein können als um vernünftigen Inhalt der Sinn gibt und bei Laune hält.

Ich bin ein Riesenfan, habe beinahe alle Addons unheimlich verschlungen und sehr viel meiner Lebenszeit für dieses Spiel geopfert aber ich für mich persönlich komme zu dem Schluss das ich der Entwicklung des Spiels und der Community entwachsen bin.

Classic oder BC Classic können da auch nicht viel rausholen, schlicht weil das Basisspiel unheimlich wenig bietet im Vergleich zur aktuellen Retail Version. Darüber hinaus war damals alles neu und man konnte in einer tollen Community auf festen Servern mit immer denselben Leute wirklich eine freundschaftliche Basis schaffen. Heute mit der Community und mit den ganzen Serverswitches usw ist das in der Form kaum mehr möglich. Die Annonymität gewinnt die Oberhand.

WoW verliert nach und nach eigentlich genau das was das Spiel groß und letzlich auch ausgemacht hat. Contentbiester waren die Mädels und Jungs von Blizzard nie, aber insgesamt hat es lange lange gepasst. Schade ich glaube ein ähnliches Spiel was über sehr viele Jahre soviel Zeit vereinamt wird es wohl sehr lange oder überhaupt nicht mehr geben.
Tja, die merken halt den FF14 und New World-Hype ganz ordentlich... Blizzard ist selbst schuld, die hätten über Jahre schon an WOW2 werkeln können/müssen... die Luft ist halt langsam raus...
Nun FF14 ist ja beinahe ein komplett anderes Spiel, macht vieles vieles richtig aber unheimlich viel auch falsch und vollkommen anders als WoW. Das Spiel selbst hat seine Vorzüge, aber wenn man das nüchtern betrachtet reicht es an ein WoW nicht heran.

Darüber hinaus, liegt natürlich auf der Hand das Blizzard lieber eine extrem dicke Kuh melkt bis sie umkippt als das man eine neue Kuh anschafft die erstmal Millionen oder Milliarden verschlingt und am Ende dann doch zu wenig Milch abgibt. Das Risiko in diesem speziellen Genre gehen immer weniger ein. Ich behaupte mal frech das man noch immer gut von einem WoW leben kann als Unternehmen, wenngleich klar ist, dass die ihre letzten Runde über die Weide dreht.
 
Zuletzt bearbeitet:

riesenwiesel

Mitglied
Mitglied seit
05.05.2014
Beiträge
573
Reaktionspunkte
204
Naja wen wundert das, da kündigt sich doch gerade das größte Content-Loch aller Zeiten an... bzw. es ist schon da.
 

herzbeatz

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2018
Beiträge
8
Reaktionspunkte
3
13€ Abo sind einfach zu viel und das beim basic addon kein spielzeit vorhanden ist war für mich auch ein no go.
 

lokokokode

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2014
Beiträge
249
Reaktionspunkte
64
Das sagt alles. Zitat: Der YouTuber hat zwar keine konkreten Spielerzahlen zur Hand, da Blizzard Entertainment diese bereits seit vielen Jahren nicht mehr veröffentlicht.

Achso, wisst ihr was, ich hole mal die Behauptung raus, dass es wieder viel mehr sind. Warum? Naja, ständig wird über wow berichtet, ob positiv/negativ, egal es polarisiert. BOOM, da habt mir mal ne quantitative Datenanalyse von mir. Und die kostet auch keine Zuschauer.
 

FeralKid

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.639
Reaktionspunkte
299
WoW ist seit 17 Jahren der König der MMOs. Das soll dem Spiel erstmal einer nachmachen. Nun scheint irgendwann der Zenit erreicht zu sein, aber am Ende ist WoW sicher noch lange nicht. Bin mir zudem sicher, daß neuer content auch wieder an den Spielerzahlen drehen wird, daß war bislang immer so.
 
Oben Unten