• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

Wo Ordner für Mods für den FS 2020 ?

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Wo Ordner für Mods für den FS 2020 ?

Habe ein System mit einer Systemfestplatte sowie Steam und alle Spiele auf einer zusätzlichen HDD (Laufwerk D: ). Darunter auch die Steam-Version vom FS 2020. Ich finde nun ums Verrecken nicht das Verzeichnis wo ich die Addons entpacken kann. Z.B. das kostenlose Paket mit dem Flughafen Paderborn von Aerosoft. :( Hat jemand eine Ahnung wo ich das Verzeichnis finde ? Bei D: gibt es zwar User Michael App Data Local. Aber da ist nur Warthunder hinterlegt. :( Installiert ist der FS aber normalerweise bei D weil dort automatisch alle Steamspiele landen.
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.070
Reaktionspunkte
4.726
Habe ein System mit einer Systemfestplatte sowie Steam und alle Spiele auf einer zusätzlichen HDD (Laufwerk D: ). Darunter auch die Steam-Version vom FS 2020. Ich finde nun ums Verrecken nicht das Verzeichnis wo ich die Addons entpacken kann. Z.B. das kostenlose Paket mit dem Flughafen Paderborn von Aerosoft. :( Hat jemand eine Ahnung wo ich das Verzeichnis finde ? Bei D: gibt es zwar User Michael App Data Local. Aber da ist nur Warthunder hinterlegt. :( Installiert ist der FS aber normalerweise bei D weil dort automatisch alle Steamspiele landen.

KLICK
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Wo Ordner für Mods für den FS 2020 ?

Und genau dieser Pfad existiert nicht. :( Der Pfad ist offensichtlich falsch. Weder bei Laufwerk C noch (wo es eher sein müßte) Laufwerk D. Dafür gibt es neu d:/ProgrammeX64/Community
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.240
Reaktionspunkte
1.665
Und genau dieser Pfad existiert nicht. :( Der Pfad ist offensichtlich falsch. Weder bei Laufwerk C noch (wo es eher sein müßte) Laufwerk D. Dafür gibt es neu d:/ProgrammeX64/Community

Also ich hab den Pfad (Microsoft Store Ausführung), wobei ich nicht so begeistert bin dass solche Sachen wieder in einem der User - Ordner landen und damit standardmäßig auf C: .. und das gleich wieder gigabyteweise.. :/

Den Pfad muss man natürlich anpassen vom Benutzernamen her, logisch, aber das hast du ja schon berücksichtigt sicherlich, und ob man sich darauf verlässt dass der Ordner "Benutzer" ordnungsgemäß zu "Users" umgebogen wird wie er ja wirklich heißt ist vielleicht bei Nicht-Standardpfaden auch nicht hundertprozentig zuverlässig.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.240
Reaktionspunkte
1.665
Nachtrag.. wozu brauchst du überhaupt den Pfad? Zumindest bei mir war innerhalb der Zip Datei von Aerosoft nach dem Entpacken auch ein Installer dabei, und wie es aussieht hat der sich um alles gekümmert (hab aber noch nicht geschaut ob der Flughafen jetzt wirklich im Spiel ist)
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Wo Ordner für Mods für den FS 2020 ?

Danke, das hatte ich erst gar nicht mitbekommen. Dachte entpackt=installiert.

Was Ms aber auch ständig auf C:/ herumpfuschen muß wenn die Spiele auf einer separaten Platte sind. Flughafen ist da. ;)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.240
Reaktionspunkte
1.665
Was Ms aber auch ständig auf C:/ herumpfuschen muß wenn die Spiele auf einer separaten Platte sind. Flughafen ist da. ;)

Na ja, da ist MS aber auch nicht alleine was dieses Verhalten angeht. Problem ist wohl die Logik, dass einiges (korrekterweise) benutzerabhängig ist, und die Sachen kommen dann innerhalb des Benutzerordners.. und der ist nun mal standardmäßig auf C:
Dass das für typische Gaming-PC Szenarien wo ein User primär seinen Rechner verwendet (das unterstelle ich jetzt mal) keinen Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt, aber die Logik dahinter ist schon korrekt, wenn auch nur potentiell unterschiedliche Benutzer
existieren können und man nach denen unterscheidet (jeder kann ja seinen eigenen Satz an Mods haben), dann gehört dass auch in den Users Ordner.. und der ist standardmäßig auf C: .. oder man biegt das halt selber mal generell um.

Dürfte sogar soweit alles korrekt sein und auch entsprechend den Guidelines von MS wo was hingehört.. Man rechnet nur nicht dass da noch Gigabytes reinfliessen können wenn man vorher ja einen anderen Install Ordner angegeben hat.. da wäre nett wenn die Installer oder die begleitende Doku
darauf hinweisen würde dass in anderen Ordnern noch beträchtliche Datenmengen auflaufen können, egal was man als Installordner angibt, das dürfte vielen nicht klar sein.
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Wo Ordner für Mods für den FS 2020 ?

Kann man den User-Ordner einfach auf die andere Platte mit Inhalt verschieben? Oder macht das Probleme?

Der User-Ordner hat mal eben 127 GB Inhalt. [emoji15]
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.240
Reaktionspunkte
1.665
Kann man den User-Ordner einfach auf die andere Platte mit Inhalt verschieben? Oder macht das Probleme?

Der User-Ordner hat mal eben 127 GB Inhalt. [emoji15]

Nach aktuellen Stand geht das leider nicht mehr so einfach, spätestens bei einem großen Update macht dann WIN10 wohl Probleme... also Vorsicht vor Anleitungen die das mal eben durchexerzieren.

Diese hier scheint mir noch halbwegs seriös zu sein und beschreibt, was wohl geht und was eher nicht.

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=Benutzerkonto_Profil_verschieben_Windows_10
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Danke. Das könnte die System SSD wenigstens etwas entlasten.
 

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.070
Reaktionspunkte
4.726
Kann man den User-Ordner einfach auf die andere Platte mit Inhalt verschieben? Oder macht das Probleme?

Der User-Ordner hat mal eben 127 GB Inhalt. [emoji15]

Lass die Finger von. Wie @fud schon sagt, es geht, bringt aber nur Probleme.
Besser wäre es wenn du bei dir mal aufräumst.:-D Also ich habe da auch schon 25 GB drin, aber 127 GB ist schon ganz schön viel.
Hast du da so viele Spiele/Programme auf deinem Hobby Rechner installiert?
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Müßte mal sehen. Aber installiert ist so einiges. Hab auch nicht damit gerechnet, daß trotz Installation auf D: so viel auf c: ausgelagert wird ohne daß man das weiß.

Habe mich mit dem PC auch länger nicht mehr intensiv beschäftigt. Hab den nur zum Emails lesen, Forumbesuch oder mal zum zocken eingeschaltet. Aufgeräumt habe ich länger nicht mehr.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.240
Reaktionspunkte
1.665
Müßte mal sehen. Aber installiert ist so einiges. Hab auch nicht damit gerechnet, daß trotz Installation auf D: so viel auf c: ausgelagert wird ohne daß man das weiß.

Na ja, ausgelagert.. prinzipiell handelt Windows bzw. die Programme hier völlig korrekt, benutzerbezogene Daten gehören in die Benutzerordner, frühere Programme die das pauschal in die Programmordner gekloppt haben sind da nicht korrekt unterwegs.
Und wenn man eigene Benutzerordner als Entwickler aufmachen würde im Unterordner des Programmes wäre das von der Rechtestruktur auch nicht korrek, mal abgesehen davon dass diverse Backup-Programme, unzählige Skripte
usw. sich ja darauf verlassen dass Benutzersachen auch in den entsprechenden Ordnern liegen.

Ärgerlich ist eher dass recht wenig getan wird das dem Nutzer zu kommunizieren .. als User empfiehlt es sich die C: Partition definitiv großzügiger auszulegen und dafür benutzte SSDs nicht zu knapp zu kaufen (was damals bei hohen SSD Preisen ja noch gerne geschah).

Oder man lässt bei einer einzigen recht großen Platte die Partitionierung sein so langsam.. je nach Einsatzszenario ist eh vielleicht nicht mehr so der Nutzen da und die "saubere Trennung" eher für den Kopf. (Wobei es schon praktisch ist wenn man Images zieht und direkt die Partitionen wegsichert die man auch nur wegsichern will ohne anderen Ballast).
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Ich wäre dafür, daß Windows bei vorhandener 2. Platte die Userfiles und -verzeichnisse auf der Platte ablegt wo man installiert. Verstehe nicht wirklich, warum das nicht funktionieren soll. Es ist imho nur eine logistische Einrichtung.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.240
Reaktionspunkte
1.665
Ich wäre dafür, daß Windows bei vorhandener 2. Platte die Userfiles und -verzeichnisse auf der Platte ablegt wo man installiert. Verstehe nicht wirklich, warum das nicht funktionieren soll. Es ist imho nur eine logistische Einrichtung.

Definiere "wo man installiert"?

Wo man während des Installationsprozesses den Ordner angibt wo das hinsoll? Das ist dann nicht mehr Sache von Windows was der Installer macht, die Pfade gibt derjenige vor, der das Install-Skript schreibt, und die Umgebungsvariablen dafür die man da nutzt (und auch nuzten sollte) verweisen nunmal auf die entsprechenden User-Pfade.

Und selbst wenn, das würde dazu führen dass dann über mehrere Partitionen verteilt wieder diverse Benutzerordner sind, je nach Programm.. und wenn man den Install-Ordner verschiebt (was ja z.B. bei Steam schnell geht), dann müssten die Sachen ja auch mit verschoben werden damit die Logik erhalten bleibt.

Hat jedenfalls eine ganze Latte von weiteren Problemen.

Das Kernproblem liegt tiefer finde ich.. die Abhängigkeit von Laufwerksbuchstaben, die ja nun wirklich Asbach Uralt ist.. sieht man ja schon an der Tatsache dass man bis heute "C:" als erstes Laufwerk hat, was keiner mehr bewusst hinterfragt.. weil A: und B: für Diskettenlaufwerke traditionell reserviert waren.

Wie in Linux und Co. machen.. Mount-Points die man beliebig umhängen kann, dann wäre vieles einfacher. Da gibt es keine Laufwerksbuchstaben.. (Okay, nützt nix wenn eine Partition voll ist, aber das verschieben ist dann schon etwas flexibler).

Aber die Laufwerksbuchstaben werden sie wohl nicht anrühren erstmal, da würde so viel kaputtgehen..
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.393
Reaktionspunkte
1.773
Also wenn alle meine Steam-Dateien inkl Userdateien im Steam Ordner liegen ists doch kein Problem den Ordner zu verschieben.

Genauso mit Savegames von Spielen. Einfach in den Spieleordner (wie damals) ablegen und nicht in irgendweinem Userordner (der bei Spielen auch noch unterschiedlich sein kann). Ist nicht die Schuld von Windows, klar. Stop! Natürlich ist es die Schuld von Windows wenn das überhaupt geht. Die ganzen Userordner wurden mMn nicht wirklich durchdacht wenn jeder Entwickler die Freiheit hat Dateien X-Beliebig abzulegen. Dann lieber einen Schritt zurück und den UserOrdner nur für Windowsinterne Angelegenheiten nutzen und Programme sollen sich in ihrem Unterordner austoben ;)

edit: etwas OT, liegt an meiner Übermüdung ;)
 
TE
TE
MichaelG

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
29.049
Reaktionspunkte
7.839
Ich meinte wenn man installiert, daß die Installationsroutine den User-Ordner auf der Platte/Partition nimmt wo das Programm in dem Moment installiert wird. Das hieße zwar im Zweifelsfall, daß es mehrere User-Ordner gäbe (pro Partition 1) aber das wäre imho das beste. Wer dann stringent auf der 2. Platte statt der Systemplatte seine Software/Programme installiert hätte bis auf systemrelevantes auf c:/user dann nicht viel Dateien drin statt der aktuell > 100 GB wie bei mir.

Oder halt die Abkehr von den Laufwerksbuchstaben. Aber wie dann der Installationsroutine ohne LW-Buchstaben erklären, wohin die etwas installieren soll ? Das ist mir noch nicht ganz klar. Hab bisher kein Linux genutzt.

Oder wie Vordrack sagt: Savegames, Mods und Co in dem Verzeichnis unterbringen wo sich das entsprechende Spiel befindet. Wie in den 90er Jahren der Fall. Fertig aus die Maus. Der Userordner wäre dann nur für systemrelevante Daten.

Diese Freiheiten bei den Installationen wo jedes Programm je nach Lust und Laune irgendwelche neuen Verzeichnisse anlegen kann wo und wie es will (Beispiel der FS 2020 mit seinem neuen Community-Ordner von dem ich vorher gar nichts gewußt habe) bringt nur mehr Verwirrungen und durcheinander. Wenn ich als Partition d: angebe habe ich schon meine Gründe dafür. Damit ich c:/ entlaste. Durch die Installationsroutinen die dann trotzdem ihr Material bei c: reinklatschen wird das ganze aber irgendwie konterkariert.

Warum statt dem externen Community-Verzeichnis nicht direkt im Spieleverzeichnis ein Unterverzeichnis Mods wo alles landet ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Gesperrt
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.070
Reaktionspunkte
4.726
Das Userdaten/Speicherstände usw. alle an einem Ort, hier C vorliegen hat schon gewisse Gründe und auch Vorteile.
Folgendes fiktives Szenario:
Ich habe 4 Festplatten. Nennen wir sie C, D, E, F.
C ist wie üblich meine Systemplatte.
Auf den anderen Platten installier ich nun willkürlich meine Spiele, mal hier mal dort. All meine Spiel Speicherstände liegen auf C, wie großteils jetzt auch üblich.
Nun deinstallier ich all meine Spiele, weil ich meine Festplattenkapazitäten ändern möchte. Bei so gut wie jeder deinstallation werde ich gefragt ob ich meine Spielstände behalten möchte, ich klicke überall auf Ja und tausche dann meine Festplatten aus, installier meine Spiele dann neu wo ich sie möchte, und siehe da, meine alten Spielstände und auch Einstellungen des Spiels sind alle noch vorhanden ohne das ich diese erst umständlich hin und her schieben musste.
Wären all meine Spielstände allerdings in diversen Spieleordner gewesen und ich möchte diese weiterverwendet gehabt haben, dann hätte ich jetzt ein viel Größeres Problem.
Die Logik dahinter jetzt verstanden? ;)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.393
Reaktionspunkte
1.773
Das Userdaten/Speicherstände usw. alle an einem Ort, hier C vorliegen hat schon gewisse Gründe und auch Vorteile.
Folgendes fiktives Szenario:
Ich habe 4 Festplatten. Nennen wir sie C, D, E, F.
C ist wie üblich meine Systemplatte.
Auf den anderen Platten installier ich nun willkürlich meine Spiele, mal hier mal dort. All meine Spiel Speicherstände liegen auf C, wie großteils jetzt auch üblich.
Nun deinstallier ich all meine Spiele, weil ich meine Festplattenkapazitäten ändern möchte. Bei so gut wie jeder deinstallation werde ich gefragt ob ich meine Spielstände behalten möchte, ich klicke überall auf Ja und tausche dann meine Festplatten aus, installier meine Spiele dann neu wo ich sie möchte, und siehe da, meine alten Spielstände und auch Einstellungen des Spiels sind alle noch vorhanden ohne das ich diese erst umständlich hin und her schieben musste.
Wären all meine Spielstände allerdings in diversen Spieleordner gewesen und ich möchte diese weiterverwendet gehabt haben, dann hätte ich jetzt ein viel Größeres Problem.
Die Logik dahinter jetzt verstanden? ;)

Die Logik dahinter verstehe ich schon, da liegt nicht das Problem. Das Problem ist, daß JEDES Spiel seine Savegames da ablegen kann wo die Entwickler (und nicht Windows) es für richtig halten. Genauso mit Einstellungen von Programmen.

Wenn 30% der Spielesavegames unter Benutzer/Meine Spiele liegen, 20% unter Dokumkente , 20% unter Eigene Dateien und der Rest in den Spieleordnern, dann ist es verwirrender und letztlich auch sinnbefreit. So einen Rotz alle DLCs auf c: haben zu müssen z.B.. DAS ist ein Grund für mich den FS einfach zu meiden.

Früher, wo ich sicher sein konnte daß die Savegames im Spieleordner liegen, habe ich ehrlich gesagt viel weniger gesucht...

Die Theorie hinter dem Benutzerordner ist toll, die Ausführung.... sagen wir mal mangelhaft.
 
Oben Unten