• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Windows 11: Installation, Features und erster Eindruck

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
371
Reaktionspunkte
93
Jetzt ist Deine Meinung zu Windows 11: Installation, Features und erster Eindruck gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Windows 11: Installation, Features und erster Eindruck
 

Shotay3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
613
Reaktionspunkte
103
Täusch ich mich oder wurde Windows 11 nicht für Gamer als "attraktiv" angepriesen, weil es mehr Leistung aus spielen raus kitzeln soll?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.482
Reaktionspunkte
1.086
Ersetze "soll" durch "kann" ;)

Ist eh primär nur ein größeres Win10 Update mit anderen Namen.
Erst einmal noch reifen lassen solange alles läuft.
 

WildMustang

Benutzer
Mitglied seit
18.02.2021
Beiträge
34
Reaktionspunkte
5
Täusch ich mich oder wurde Windows 11 nicht für Gamer als "attraktiv" angepriesen, weil es mehr Leistung aus spielen raus kitzeln soll?
Jedes Windows ist doch das beste Windows aller Zeiten ;)
Aber ja, wie gesagt: Das wird mit der Zeit reifen. Und man hat auch noch keinen Druck zu wechseln, Windows 10 wird die kommenden Jahren weiterhin supported.
 

KiIlBiIl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
181
Reaktionspunkte
48
Ich habe gewechselt und festgestellt das Win 11 genau den selben Datenmüll hat wie Windows 10. Es ist kein neues Betriebssystem, nur ein aufgehübschtes. die ganzen alten Systemstrukturen wie z.b. die seit Jahren alte Systemsteuerrung sind immer nur mit dem Control Befehl zu erreichen. Da ist nichts aufgeräumter oder optimierter
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
643
Reaktionspunkte
213
Selbst nach vielen ausführlichen Artikeln, wie dieser hier, verstehe ich nicht was an einem Umstieg attraktiv sein könnte.

In der aktuellen Version sieht Win11 für mich nach einem Downgrade aus.
Microsoft hat eine weitere Menüebene über die Win7 und Win10 Menüs gelegt. Ohne ersichtlichen Grund werden Tasks zwangsgruppiert. Das Kontextmenü verlangt einen Extraklick. Das Power-User-Menü (Windows+X) wurde verkürzt, damit man die wichtigsten Funktionen NICHT mehr auf einen Klick zu Verfügung hat?
Mit diesen Dingen wird die Bedienung erschwert, statt erleichtert.

Und echte Neuigkeiten sehe ich gleich gar nicht. Oft werden die Snap-Layouts genannt, mit denen sich Fenster per Klick anordnen lassen. Doch kann das Win10 bereits mit der Windows-Taste.

Also Win11. Wozu?
 

rocnathan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Startmenü ist eine einzige Katastrophe. Jeglicher Konfort, alle Benutzerfreundlichkeit und Konfigurierbarkeit, die sie seit Windows XP eingeführt haben, mit einem Streich zunichte gemacht, um sich an das um Klassen schlechtere MacOS anzubiedern. Warum kann ich Verknüpfungen nicht mehr beliebig platzieren? Warum werden mir 6 offene Browserfenster als ein Button angezeigt? Für mich buchstäblich so nicht verwendbar.
 

Hurshi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
407
Reaktionspunkte
108
"Die Funktion "Ihr Smartphone" " ist doch nicht neu wieso steht das bei weiteren Neuerungen ?
 

Baerschke

Benutzer
Mitglied seit
30.03.2004
Beiträge
58
Reaktionspunkte
6
Windows 11 war das erste Windows, dass kurz nach der Installation wieder von meinen PC geflogen ist.

An viele Funktionen, die jetzt umständlicher zu erreichen sind, gewöhnt man sich, aber dieses beschnittene Startmenü ist doch eine einzige Frechheit: keine Gruppierung, keine Ordner, keine Größenverstellung. Wenn man maximal 16 Verknüpfungen im Startmenü möchte, mag es genügen. Ich habe da aber etwas mehr.
 

Ibn47

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.01.2014
Beiträge
13
Reaktionspunkte
3
Täusch ich mich oder wurde Windows 11 nicht für Gamer als "attraktiv" angepriesen, weil es mehr Leistung aus spielen raus kitzeln soll?
Ja, durch "direct storage".

daten sollen von einer nvme ssd ohne umweg über die cpu direkt an die gpu geschickt werden.
allerdings müssen spiele dies erst einmal unterstützen -was zur zeit noch nicht der fall ist.

bis dies geschieht bekommt ms das problem der kernsteuerung bei ryzen-cpus sicherlich in den griff; im moment bringt dir als "gamer" win11 aber absolut keinen vorteil.
 

Shotay3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.12.2011
Beiträge
613
Reaktionspunkte
103
Ja, durch "direct storage".

daten sollen von einer nvme ssd ohne umweg über die cpu direkt an die gpu geschickt werden.
allerdings müssen spiele dies erst einmal unterstützen -was zur zeit noch nicht der fall ist.

bis dies geschieht bekommt ms das problem der kernsteuerung bei ryzen-cpus sicherlich in den griff; im moment bringt dir als "gamer" win11 aber absolut keinen vorteil.
Das wars! Danke, ich wusste doch ich hab auch von der Technik gehört, die das Zustande bringen soll... Also ja ähnlich wie die NextGen-Konsolen, die sollen das doch auch schon unterstützen oder nicht?

Danke für die Erläuterung in jedem Fall.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.963
Reaktionspunkte
4.702
Bleibt bei mir so wie es jetzt ist erstmal außen vor.
Außerdem bleibt noch sehr viel zeit um zu wechseln. Mal sehen wie es sich entwickelt.
 

EvilReFlex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
336
Reaktionspunkte
117
Kann es nicht mal auf meinem 5 Jahre alten PC installieren. (i7 aber kein 8000+)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.485
Reaktionspunkte
285
Optisch gefällt es mir schon sehr gut. Bisher schönste OS. (IMHO)
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.466
Reaktionspunkte
471
Als Linuxnutzer wundert man sich immer wieder, was bei Windows alles als Neuheit gefeiert wird. Umgekehrt ist das aber sicher auch so. ;)
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.191
Reaktionspunkte
9.145
Startmenü ist eine einzige Katastrophe. Jeglicher Konfort, alle Benutzerfreundlichkeit und Konfigurierbarkeit, die sie seit Windows XP eingeführt haben, mit einem Streich zunichte gemacht, um sich an das um Klassen schlechtere MacOS anzubiedern. Warum kann ich Verknüpfungen nicht mehr beliebig platzieren?
Ok, berechtigte Frage, warum sie das derart zusammen getrichen haben - aber:
Wenn ich mal durchzähle, wie viele Programme ich regelmäßig über einen Klick auf Kacheln im Startmenü geöffnete habe, komme ich gerade mal auf ein Dutzend. Da würde die erste "Seite" des neuen Startmenüs also locker für reichen.

Seltene Programme habe ich sei Vista schon immer mit WIN + Programmname tippen gestartet.
Warum werden mir 6 offene Browserfenster als ein Button angezeigt? Für mich buchstäblich so nicht verwendbar.
Tatsächlich, das könnte man auch anders einstellen (habe ich gerade gemerkt) - aber ich komme wunderbar damit zurecht, alle Browserfenste in einem Button zu haben.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.672
Reaktionspunkte
1.409
Ok, berechtigte Frage, warum sie das derart zusammen getrichen haben - aber:
Wenn ich mal durchzähle, wie viele Programme ich regelmäßig über einen Klick auf Kacheln im Startmenü geöffnete habe, komme ich gerade mal auf ein Dutzend. Da würde die erste "Seite" des neuen Startmenüs also locker für reichen.

Ich wollte mich auch schon echauffieren.. habe dann mal überlegt wie oft ich noch die Startmenüeinträge nutze zum Programmstart in den letzten Jahren.

Erstaunliche Antwort.. so gut wie gar nicht mehr, das läuft alles mittlerweile über die Suche... Das war wahrscheinlich auch Microsofts Erkenntnis.

Ist natürlich eine Sache die nicht jedem passen muss, klar.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.731
Reaktionspunkte
7.349
Startmenü ist eine einzige Katastrophe. Jeglicher Konfort, alle Benutzerfreundlichkeit und Konfigurierbarkeit, die sie seit Windows XP eingeführt haben, mit einem Streich zunichte gemacht, um sich an das um Klassen schlechtere MacOS anzubiedern. Warum kann ich Verknüpfungen nicht mehr beliebig platzieren? Warum werden mir 6 offene Browserfenster als ein Button angezeigt? Für mich buchstäblich so nicht verwendbar.
MAC OS und Klassen schlechter ? *huströchel*

Ja MAC OS ist keine primäre Gamingplattform. Sonst bräuchte ich kein WIN.

Das ist aber der einzige Punkt der an MACOS "hängt". Ansonsten ist Mac OS imho deutlich besser als Windows und die Verzahnung mit IOS einfach nur genial.
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
869
Reaktionspunkte
282
Ist auch bei mir so... häufig verwendete Programme liegen eh in der Taskleiste und wenig genutzte Programme hast du blitzschnell mit der Suche geöffnet...
 
Oben Unten