• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Wie bitte? Der nächste krachende Flop von Disney Pixar ist amtlich

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.500
Reaktionspunkte
18
Elemental ist im Kino deutlich am besten aufgehoben auf großen Bildschirm da kein 4K mithalten auch kein an die Wand streamen 2,5-3 m x 5 Meter kommt da nicht ran. Zum Glück wars Kino wegen Schützenfest leer & nur wenige Eltern Kinder etc. da & man konnte den Film schön geniessen.

Disney sollte lieber endlich 3-6 Monate warten & dann 3 Jahre 3 mal anschauen für 15 Euro verkaufen oder zur BluRay Release für 10 Euro (3 mal anschauen) oder 15 Euro dafür dauerhaft behalten solange man Disney Plus hat oder als Grundkonto selbst nach Ende des Abos. Deshalb setz ich ja lieber auf 4K Blurays wenn der Preis stimmt & dann schön mit Projektor an die Zimmerwand.
 
Elemental ist im Kino deutlich am besten aufgehoben auf großen Bildschirm da kein 4K mithalten auch kein an die Wand streamen 2,5-3 m x 5 Meter kommt da nicht ran. Zum Glück wars Kino wegen Schützenfest leer & nur wenige Eltern Kinder etc. da & man konnte den Film schön geniessen.

Disney sollte lieber endlich 3-6 Monate warten & dann 3 Jahre 3 mal anschauen für 15 Euro verkaufen oder zur BluRay Release für 10 Euro (3 mal anschauen) oder 15 Euro dafür dauerhaft behalten solange man Disney Plus hat oder als Grundkonto selbst nach Ende des Abos. Deshalb setz ich ja lieber auf 4K Blurays wenn der Preis stimmt & dann schön mit Projektor an die Zimmerwand.

K.a. ich finde Kino halt sehr grau und blass. Kaum Kontrast. Mag auch an den Kinos hier liegen, aber Dune sah bei mir zu Hause auf meinen 55" 4K OLED besser aus als im Kino - der Sound war aber da krasser und somit den Besuch wert ^^


OT: Was erwartet man denn bei einem alten Film den jeder der ihn sehen wollte schon gesehen hat? o.O

Für richtige Klassiker oder sehr erfolgreiche Filme gehen Leute evtl. in eine Wiederaufführung, aber doch nicht für nen Film der knapp 3 Jahre jederzeit verfügbar war.

Aber ich bin auch kein großer Kinogänger - 1 Film im Jahr ist meist mein Limit. Die letzten 2 Filme waren SW9 ( :$ ) und Dune :X
 
Finde den Artikel etwas furchtbar, weil er sich praktisch nur ums Geld schert. Die angesprochen Filme: Elemental, Rot, Luca und Soul sind Meisterwerke. Anscheinend haben Sie nicht den Nerv der Gesellschaft getroffen. Warum?
Wollen wir nur noch Peng Peng?
So kann man den Artikel so verstehen, dass PIXAR nur noch schlechte Filme macht. Das Gegenteil ist der Fall. Toy Story find ich doof. Aber es war halt was neues.
Künstler, Zuschauer, Manager werden die Filme anders beurteilen. Klar, Knete ist wichtig. Aber alles?? UND das liegt im Artikel.

Elemental ist so ein toller, besonderer Film. Eine Schande, da ans Geld zu denken.

Ich gehe gerne ins Kino, mir wird das aber zu teuer (4 Leute mit Snacken so 100 Euro in Berlin). Habe praktisch ein kleinen Kinoraum zu Hause. Auf dem 46er HD Fernseher gucke ich praktisch keine Filme mehr.
Der Beamer (Viewsonic X 10 4K mit HD(!) Apple TV) ist genial. Habe auch Apple TV 4K da gefallen mir die Farben aber nicht (zu künstlich).
 
Soul war ganz gut eigentlich aber irgendwie ging der film komplett unter.

Ich fürchte aber streaming ist nunmal am meisten schuld vorallem.

Vorallem ist kinogehen teuer zu zweit bist du schnell mal bei 40 euro nur für die tickets.

Da kann ich mir 3 monat ein streamingdienst kaufen.

Und nicht selten kann man nach paar monate diese filme noch dazu im streamingdienst sehen.

Früher konnte man den film mristen erst 1 jahr später ausleihen und 2 jahre später in freetv.

Aber heute ist es nicht selten das nach frühestens 3 monat schon den film streamen kann und pixar filme sind nicht unbedingt filme die man sich sofort ansehen müsste.

Vorallem die leute checken den trend doch das alles kurzfristig auf stream kommt warum also teuer ins kinogehen ? Wen man popcorn auch noch will sind wir schnell mal bei 60 Euro zu 2t
 
Liegt das wirklich an disney+? Oder sind die Filme vielleicht einfach nicht gut? Gut, Soul fand ich persönlich noch sehr gut. Aber heutzutage wird sehr viel Ideenlos und Lieblos am Fließband produziert. Nicht nur bei Disney sondern bei fast allen. Die Story ist meistens nicht gut ausgearbeitet, gar oft unglaubwürdig, wie auch die Charaktere. Schauspielerische Leistung ist lustlos und eine Kameraführung, die der Influencer um die Ecke mit seinem Handy genauso kann tut ihr übriges.
 
Wir haben Elemental zu Silvester zu Hause geschaut und fanden ihn richtig gut. Tolle Bilder, eine schön durchdachte Welt, die toll mit der Grundprämisse der vier Elemente spielt und eine emotionale Story.

Pixar funktioniert also durchaus noch. Ich würde eher sagen, dass es zu viel wird. Ähnlich wie bei Star Wars und Marvel. Man produziert am laufenden Band.
Früher war es etwas Besonderes, wenn ein Pixar-Film kam. Jetzt wird man damit gefühlt zugeschüttet.
 
Wir Brauchen mal wieder mehr Details in den Serien, z.B. erinnere ich mich noch an die Serie Kim Possible, ich meine das war so detailliert und das in einer FERNSEHSERIE da können sich manche Filme ne Scheibe abschneiden, bestes Beispiel der Barbie Film, der war echt komisch
 
Da gibt es mehrere Gründe.
1. Wie schon angesprochen wird man mit Filmen im Animationsbereich zugeschüttet. Da die guten zu finden ist manchmal echt nicht leicht. Was zum 2ten Punkt leitet.
2. Wärend früher bei jedem Pixarfilm unzählige Werbungen, Reviews und mehr lief wird das heute gar nicht mehr groß Beworben. Soul und Rot z.B. habe erst mitbekommen als Sie in den Stream kamen.
3. Da muss ich kurz ausruhen denn ich habe ein altes Interview mit einem der Pixar Mitarbeiter gelesen. Der Grund dass Pixar Filme immer einzigartig sind ist das jeder Pixar Film von einem Mitarbeiter erdacht und ausgearbeitet wird und somit sein Baby ist und der Mitarbeiter dafür die Verantwortung trägt was bei der Geschichte passiert. Bis auf Toy Story gab es bis zu dem Zeitpunkt kein zweiten Teil von irgendeiner Geschichte. Ja, bis Disney den ganzen Laden gekauft hat.
Seitdem wurde darauf gedrängt Sequel um Sequel zu produzieren (Cars, Planes etc.). Disney drängt auf mehr prequenz von erfolgreichen Filmen und allgemein zu mehr Filmen. Das aber einzigartige Filme nunmal Zeit brauchen haben die bei Disney verlernt. Genauso das eine eizigatige Geschichte nach einem Film auserzählt ist.
4. Wie schon angesprochen ist beim Disney Konzern die schlagzeiler Filme einfach viel zu hoch. Das betrifft Pixar Filme genauso wie Star wars oder Marvel. Seien wir mal ehrlich Episode 7, 8 und 9 sind im Prinzip dieselbe Geschichte wie die ursprüngliche Trilogie.
5. Die Preise im allgemeinen. Jeder Film des Disney Konzerns wird im Kino Höhe bepreist als Filme von anderen Studios. Dass da die Kinos selber nicht unbedingt begeistert sind ein Film ewig lang zu zeigen ist auch verständlich. Deswegen laufen die Filme auch nicht so lange wie andere Filme. Von dem Preisen die die Kinos aufrufen (müssen) will ich mal gar nicht erst anfangen. Klar dass da viele sich diese Filme gerne auf im Stream angucken da ein Besuch im Kino mit der gesamten Family meist genauso wie kostet wie ein halbes bis ein Jahr streaming Gebühr.

Alles in allen verkackt der Disney Konzern momentan bei allen großen IPs gnadenlos.
 
Zurück