Weg von der Ps3 und ran an den sPeCk

rafinator

Benutzer
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
30
Reaktionspunkte
12
Guten Tach Community,

habe mich jetzt auch mal hier angemeldet, weil ich nach jahrelangem Rumgegurke auf Laptops oder Uralt-Rechnern, mir auch endlich mal einen PC gönne, mit dem man Spiele spielen kann, die nach 2007 entstanden sind.

Innerhalb der nächsten Wochen werd ich ihn bestellen und ich lese mich derzeit schonmal etwas ein und schau mal hier ein wenig rum. War sonst immer auf trophies-ps3.de unterwegs und spielte 5 Jahre lang ausschließlich auf der Playstation 3.

Hab aber kein Bock auf die 4rer und sehe einen neuen PC als praktischer und sinnvoller an.

Ich bin 21 Jahre alt und meine Hobbies sind neben zocken, Kraftsport (in der gelben Fitness-Kette), Filme schauen und bewerten, lesen (meist (Astro)Physik, Wirtschaft, Allgemeinwissen und ab und zu auch mal was philosophisches) und natürlich ging mein Geld in den letzten 3 jahren hauptsächlich für Spaß mit Freunden/Feiern gehen drauf. Bin also eher ein Nicht-Zocker aber will jetzt auch mal ne geile Grafik ham, wenn ich dann mal zocke, also gönn ich mir einfach mal nen PC :-D
Apropos Wirtschaft, das studier ich nebenbei auch noch..

Achso und maskulin bin ich, falls es wer am Namen nicht erkennt.. so mehr muss ich eig. nicht zu mir sagen (beim ersten Date lässt man ja auch nicht gleich alle Hüllen fallen, außer Sie will es) und ich bin mir sicher wir interagieren hier noch oft genug miteinander.

Also, gutes Posten und Helau!
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Ahh, gesunde Einstellung! Willkommen im PC-Lager! :)
Du liest ab und zu auch mal was philosophisches? Was denn zum Beispiel? Würde mich mal interessieren.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Ich hoffe, du fragst dann auch hier im Forum nach nem PC für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ;)
 
TE
rafinator

rafinator

Benutzer
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
30
Reaktionspunkte
12
Ahh, gesunde Einstellung! Willkommen im PC-Lager! :)
Du liest ab und zu auch mal was philosophisches? Was denn zum Beispiel? Würde mich mal interessieren.
Ah, das Zitieren klappt schonmal, hab also seit 2009 bei trophies-ps3 was für die Ewigkeit gelernt :-D
Ja hab das mit der Philosophie mal ganz ans Ende gesetzt, weil es wirklich mal eher sone Phase war aber ich generell nicht vor derartigen Diskussionen zurückschrecke. Menon war eins meiner ersten Bücher, das wurde mir von nem Freund empfohlen, der in England Classics studiert. Dann hab ich mich vor ein paar jahren auch mal mit Kant gequält, war aber wirklich kein Buch, was ich zuende lesen würde... und naja ob das zu Philosophie zählt bezweifel ich aber Der Fürst von Macchiavelli hab ich auch gelesen, weil es hieß, das einige der Ansätze auch heute im übertragenen Sinn noch anwendbar sind... und das fand ich zu bestätigen.
Also an alle eventuellen Philosophie-Studenten, nein ich hab kein Bücherregal voll mit Kant, Schopenhauer und Nietzsche und auch alle Werke gelesen... bin einfach interessiert.. :)

edit: Achja, wenn du erfahrener bist. Hatte bei goodreads noch "the art of war" auf meiner Wunschliste,.. kann man das empfehlen? Ist ja ähnlich wie Macchiavelli etwas altes, aber angeblich auf das Präsens übertragbares... nur eben nochmal paar 1000 Jahre älter :-D
Ich hoffe, du fragst dann auch hier im Forum nach nem PC für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ;)
Klar gerne, habe schon alles was ich brauch im Warenkorb, lasse mich aber auch gerne vllt nochmal eines besseren belehren. Soll ich das denn hier machen oder in einem Hardware/Empfehlungs-Thread, wenn es hier etwas gibt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Ah, das Zitieren klappt schonmal, hab also seit 2009 bei trophies-ps3 was für die Ewigkeit gelernt :-D
Ja hab das mit der Philosophie mal ganz ans Ende gesetzt, weil es wirklich mal eher sone Phase war aber ich generell nicht vor derartigen Diskussionen zurückschrecke. Menon war eins meiner ersten Bücher, das wurde mir von nem Freund empfohlen, der in England Classics studiert. Dann hab ich mich vor ein paar jahren auch mal mit Kant gequält, war aber wirklich kein Buch, was ich zuende lesen würde... und naja ob das zu Philosophie zählt bezweifel ich aber Der Fürst von Macchiavelli hab ich auch gelesen, weil es hieß, das einige der Ansätze auch heute im übertragenen Sinn noch anwendbar sind... und das fand ich zu bestätigen.
Also an alle eventuellen Philosophie-Studenten, nein ich hab kein Bücherregal voll mit Kant, Schopenhauer und Nietzsche und auch alle Werke gelesen... bin einfach interessiert.. :)

edit: Achja, wenn du erfahrener bist. Hatte bei goodreads noch "the art of war" auf meiner Wunschliste,.. kann man das empfehlen? Ist ja ähnlich wie Macchiavelli etwas altes, aber angeblich auf das Präsens übertragbares... nur eben nochmal paar 1000 Jahre älter :-D

Du meinst das Werk von Sun Tsu, richtig? Ich habe es selber noch nicht gelesen, aber einige von meinen Freunden waren davon durchaus angetan - kann man sich sicherlich mal geben.

Und nein, ich bin kein Philosophie-Student - habe aber dennoch das Regal mittlerweile gefüllt mit Kant, Schopenhauer und neuerdings auch Nietzsche. Gerade Letzerer ist mein absoluter Lieblingsphilosoph. Ich finde die Sache auch recht interessant, einige Denkanstöße haben auch schon Teile meines Lebens verändert, mein Selbstbewusstsein gesteigert, meinen Geist erweitert, kurzum: meine Zufriedenheit beachtlich gesteigert und Idealismen geprägt. Ich kann jedem nur empfehlen, sich mal Philosophie-Werke zur Gemüte zu führen. :)
 
TE
rafinator

rafinator

Benutzer
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
30
Reaktionspunkte
12
Na dann sind wir da doch schonmal auf einem Nenner. Das Interesse für Philosophie war bei mir in der Oberstufe aktuell und hat sich dann erstmal wieder gelegt, weil ich mich dann viel mit Astrophysik auseinandergesetzt habe, auch Quantenmechanik und dergleichen.
Werde mir das aber auch nochmal lesen und ich hoffe ich lebe ja noch etwas länger, die Klassiker von Nietzsche und Co. werde ich sicher auch noch lesen.

Derzeit lese ich allerdings ein Buch von Richard Dawkins (Der Gotteswahn), ein überzeugter Atheist und Evolutionsbiologe in Oxford, indem es einfach darum geht, warum es keinen Gott gibt.
Und parallel dazu lese ich von Bill Bryson eine rundum-Zusammenfassung der menschlichen Wissenschaften "Eine kurze Geschichte von fast allem". Geniales Buch, weil es in der Antike anfängt mitder ersten Astronomie, geht weiter über die Geographie und -logie, bis hin zur Chemie und weiter ins Atomzeitalter mit Einstein und ins Quantenzeitalter "aktuell" mit Feynman, Hawking und Lee.

Also kann ich jetzt meinen PC hier posten oder soll ich dazu woanders einen Thread aufmachen (für die Kaufberatung :-D ) ?
-edit: Ok lese es gerade, war einen Tick zu langsam.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.408
Reaktionspunkte
6.999
Hallo, willkommen und Glückwunsch zu der besten Entscheidung die du treffen konntest. ;) :-D
 

Kaisan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.06.2010
Beiträge
2.125
Reaktionspunkte
305
Na dann sind wir da doch schonmal auf einem Nenner. Das Interesse für Philosophie war bei mir in der Oberstufe aktuell und hat sich dann erstmal wieder gelegt, weil ich mich dann viel mit Astrophysik auseinandergesetzt habe, auch Quantenmechanik und dergleichen.
Werde mir das aber auch nochmal lesen und ich hoffe ich lebe ja noch etwas länger, die Klassiker von Nietzsche und Co. werde ich sicher auch noch lesen.

Derzeit lese ich allerdings ein Buch von Richard Dawkins (Der Gotteswahn), ein überzeugter Atheist und Evolutionsbiologe in Oxford, indem es einfach darum geht, warum es keinen Gott gibt.
Und parallel dazu lese ich von Bill Bryson eine rundum-Zusammenfassung der menschlichen Wissenschaften "Eine kurze Geschichte von fast allem". Geniales Buch, weil es in der Antike anfängt mitder ersten Astronomie, geht weiter über die Geographie und -logie, bis hin zur Chemie und weiter ins Atomzeitalter mit Einstein und ins Quantenzeitalter "aktuell" mit Feynman, Hawking und Lee.

Danke für die Bücher-Tipps! Werde ich mir auch mal bei genügend Zeit zur Gemüte führen. Nietzsche hat ja auch eine gesalzene Kritik zum Christentum in "Der Antichrist" und auch durchziehend durch so gut wie in allen anderen Werken. Da könnten zwischen uns noch Philosophie-Diskussionen entstehen. :-D

Was sind denn eigentlich deine Spiele-Lieblingsgenres? Oder spielst Du alles querbeet aus jedem Genre-Bereich, je nachdem, ob das jeweilige Spiel Dir zusagt?
 
TE
rafinator

rafinator

Benutzer
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
30
Reaktionspunkte
12
Danke für die Bücher-Tipps! Werde ich mir auch mal bei genügend Zeit zur Gemüte führen. Nietzsche hat ja auch eine gesalzene Kritik zum Christentum in "Der Antichrist" und auch durchziehend durch so gut wie in allen anderen Werken. Da könnten zwischen uns noch Philosophie-Diskussionen entstehen. :-D

Was sind denn eigentlich deine Spiele-Lieblingsgenres? Oder spielst Du alles querbeet aus jedem Genre-Bereich, je nachdem, ob das jeweilige Spiel Dir zusagt?
Na was heißt Tipps, ... das lese ich halt gerade und finde es echt interessant. Bin halt wirklich ein überzeugter Atheist und "weß" dementsprechend zu 100%, dass es keinen "Himmel" oder Leben nach dem Tod gibt und deshalb lese ich derzeit gerne mal so ein Buch von einem Evolutionsbiologen, der meine Meinung teilt... bzw. um nicht unverschämt zu sein, ich teile seine Meinung :-D Wir sind einfach zufällig lebensfähige "hoch"intelligente biologische Lebensformen, und wenn unser biologisches Alter erreicht ist, dann "sterben" wir und es tritt für unser Bewusstsein der gleiche Status ein, wie vor der Geburt, dh. NICHTS. Das ist meine kurz zusammengefasste Sicht übers Leben.


Was Genres angeht. Ich muss sagen ich habe ja bisher nur auf der Playsie gespielt und habe mir echt viel gekauft. FIFA mal mit den Freunden. Bioshock 1 und 2 wegen der angeblich geilen "Systemshock-Atmo"... aber noch nicht durchgespielt... :/ mal schaun ob das noch was wird. Ansonsten WAR ich ein sehr großer CoD Fan auf der Konsole. Von MW bis MW3 alles sehr intensiv gezockt. War der typische trick-Shooter und Quickscoper in CoD und BF:BC2 und BF3 bis jetzt BF4 hat auch viel Spaß gemacht. Auf jedenfall mehrere hundert Stunden Spielzeit zusammen.
N Platin hab ich in Uncharted 2, dh. die Uncharted Reohe hat mir auch sehr viel Freude bereitet........... für euch PC-Gamer vergleichbar mitnem maskulinen Lara Croft, nur eben 3 mal so cooles Game. Mhh,,, Rollenspiele mag ich auch extrem. liebte Gothic 1, Teil 2 war mir dann iwie zu schwer damals :-D ka.. iwie verkackt aber Gothic ist auf jedenfall der Hit! Dark Soul ist einer meiner Alltime Favorites,.. hab ich sicher 4 mal durchgespielt mit 4 verschiedenen Builds und werde es weterhin behalten, da man es immer mal wieder anfangen kann. .............. hat ja anscheinend ne verkac**e Steuerung aufm PC, weshalb man mim Controller spielen muss. Hab ich derzeit leider noch nicht, von daher werd ich was dieses Game angeht wohl vorerst der Ps3 treu bleiben.. aber DS1 und DS2 sind der Hammer. Ansonsten spiel ich derzeit noch The Last of Us... von den Machern von uncharted ganz klar auch ein Must Have für alle multikonsoleros (Richtung Sony). Aufm PC geht halt derzeit leider nicht viel wegen meinem schwachen Lappi. CS:S regelmäßig aber nicht häufig mal... GW2 ist installiert und account recht neu.. aber läuft nicht wirklich flüssig, daher warte ich auf den neuen PC (GW1 war ichn "Suchti" von 2007-2009 knapp 1000h Spielzeit. Hatte alle teile und war immer unterwegs mit Klassenkameraden online. War echt ne coole zeit.. aber GW2 wird sicher nicht so intensiv werden...) CS:GO hab ich auch aber ruckelt extrem (nervig wenn CS:S flüssig läuft, man kauft CS:GO und es ruckelt auf 15 fps rum)... also auch ein Projekt für den neuen Rechner dann.
Skyrim jhatt ich auch auf der Ps3, hab ich aber verloren :-D also nie durhcgespielt.......

Im Grunde spiele ich alles gerne, solange es qualitativ hochwertig ist. Die ersten PC-Games, die für mich anstehen sind aber neben besagten CS:Go und GW2: Mass Effect 1,2 und 3 (Teil 1 ruckelt bei 10-20 FP rum, obwohl mein Lappi von 2011 ist und das Game von 2008) und Wolfenstein EU Version willich mir unbedingt gönnen,

Binnicht so der CoD:Ghost Heino, weil ich schon auf der Kosnole gemerkt habe, dass CoD iwie ka**e ist bzw. wird und ich bin eher gespannt auf das Battlefield. Zudem mochte ich Doom3 extrem als ich 12 war (ok "mochte".... - hab mir in die Hose geschissen- ....) also bin ich gespannt auf Doom 4.
Titanfall könnte auch was für mich sein, außer ihr PC-Gamer sagt es ist Müll....

Ich bin offen für alles solang es gut ist...
 
Oben Unten