• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Was kommt nach Star Trek Picard? Diese Serie könnte kommen!

G

Gast1661893802

Gast
Es fehlt noch Riker und als finalen Todesstoß für das Franchise dann Crusher, nein nicht die Beverly. 🤣
 

DoctorWu-1701

Anfänger/in
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
91
Reaktionspunkte
25
"Akiva Goldsman noch einige Ideen für weitere Trekkie-Geschichten"

Ich will keine Trekkie-Geschichten, sondern richtige Trek-Geschichten.

Trekkie-Geschichten klingt nicht nur nach FanFik, sondern ist es wohl auch wenn man sich PIC S01 anschaut.

@MichaelG
Aber S01 gibt es doch schon auf BD, sogar auf DE?!
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.467
Reaktionspunkte
3.881
Wenn sie das wirklich durchziehen sollten wie im Artikel beschrieben bin ich auf die Folge von Benjamin Sisko gespannt. Das koennte dann so Dr. Strange artig werden. :-D
 

Spruso

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
665
Reaktionspunkte
89
Wenn sie das wirklich durchziehen sollten wie im Artikel beschrieben bin ich auf die Folge von Benjamin Sisko gespannt. Das koennte dann so Dr. Strange artig werden. :-D
Ist Avery Brooks nicht einer der wenigen Schauspieler, die nichts mehr mit ST zu tun haben (wollen). Jedenfalls habe ich ihn noch nie auf einem Bild von einer Convention auf der Bühne mit seinen ehemaligen Co-Stars aus DS9 gesehen.
 

DoctorWu-1701

Anfänger/in
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
91
Reaktionspunkte
25
Ist Avery Brooks nicht einer der wenigen Schauspieler, die nichts mehr mit ST zu tun haben (wollen). Jedenfalls habe ich ihn noch nie auf einem Bild von einer Convention auf der Bühne mit seinen ehemaligen Co-Stars aus DS9 gesehen.
Mit genügend Dollar und vorallem einer Story mit Black History (mindestens die Gewichtung von "Roots"), wäre er vielleicht dann doch zu überzeugen .
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.467
Reaktionspunkte
3.881
Ist Avery Brooks nicht einer der wenigen Schauspieler, die nichts mehr mit ST zu tun haben (wollen). Jedenfalls habe ich ihn noch nie auf einem Bild von einer Convention auf der Bühne mit seinen ehemaligen Co-Stars aus DS9 gesehen.
Ist das so? Keine Ahnung.

Hab gerade mal kurz gegoogled und zumindest laut diesem Artikel hier ist Brooks zwar nicht mehr grossartig in irgendwas involviert, hat jetzt aber anscheinend auch keine aktive Abneigung gegen Trek entwickelt oder so, so wie sich das anhoert.

Aber wie auch immer, mein Post war eh eher als Scherz gemeint. ;)
 

Celsi_GER

Anfänger/in
Mitglied seit
08.06.2021
Beiträge
80
Reaktionspunkte
38
Wer kann denn ernsthaft ein Interesse daran haben, dass Kurtzman, nachdem er Picard demontiert hat, auch noch DS9 in den Dreck zieht?
Ich sehe es schon vor meinen Augen:
- Sisko als seniler Abgesandter, der zum x-ten Male Bayor vor weiß-der-Geier-was retten muss.
- Kira als Rächerin, die ihr altes Hobby "Cardassianer meucheln" zum Hauptberuf gemacht hat.
- Worf als grössenwahnsinniger Kanzler, vielleicht ist sogar er es, vor dem Bajor gerettet werden muss.
- O'Brien in der Jar Jar Binks Rolle, die in Picard von Durati gespielt wird
- Nebencharaktere wie Garrak, Quark usw. werden durch Folter mit Todesfolge aus dem Verkehr gezogen
- Dax wird bi oder sonstwie queer sein

Grobe Storyline: im Dominon wird eine Sonne zur Supernova (hust) und schafft es damit seltsamerweise, fast das gesamte Dominon in den Untergang zu ziehen. Dessen Überreste kommen durch das (mittlerweile mit dekorativen Fangzähnen) ausgestattete Wurmloch und machen sich im klingonischen Hoheitsgebiet breit. Kanzler Worf schiebt die Schuld dafür Bayor zu und erklärt den Krieg.
Ben Sisko kehrt von den Propheten zurück und bereinigt die Situation über 10 Folgen gähnender Langeweile und schlechtem und unlogischen Plot, um am Ende zu sterben und zum Superroboter zu werden. Das anspruchsvolle, tragische Ende: Als er danach zu den Propheten zurückkehren will, muss er feststellen, dass die keine Roboter nehmen und muss den Rest der Ewigkeit mit Cassidy Yates verbringen...

Jake... Jake Sisko habe ich vergessen. Der kriegt aufgrund der Namensgleichheit eine Hauotrolle im 24. Jahrhundert-Remake von Two and a half Men.

Habe fertig. Und, kaufste mein Drehbuch, Furtzman?
 
G

Gast1664917803

Gast
Berichten von comicbook.com zufolge hat Michael Dorn, der Worf in Star Trek: The Next Generation spielte, schon seit Jahren seine Ideen für Captain Worf geäußert.
"Star Trek's Michael Dorn is still trying to get his Captain Worf spinoff on the air. Dorn next appears in the film Agent Revelation, but he made some time to talk about Star Trek. Dorn has long been trying to convince Star Trek's producers to make a show about Worf as the captain of a Klingon vessel and focusing on Klingon culture. Speaking to Trek Movie, Dorn says he's still pitching that show and thought it might go somewhere a couple of years ago. Sadly, that wasn't the case, but Dorn isn't ready to stop making his case for the series."

Jaaaa, gebt uns Captain Worf, zumindest als Mini-Serie.
Da kann dann sogar Michael Bay einen Film zur Serie drehen - immerhin gibt es dann eine echte Berechtigung für massenweise Kämpfe und Explosionen, denn es sind kriegerische Klingonen - wo’ batlhvaD!
Dann nur noch die gute alte TNG/DS9 Version der Klingonen und nicht diesen lächerlichen Discovery-Echsenkrampf.
 

Celsi_GER

Anfänger/in
Mitglied seit
08.06.2021
Beiträge
80
Reaktionspunkte
38
Wäre dabei bei "Cpt. Worf und die Abenteuer der Defiant"
Wenn Kurtzman das nicht produziert, d. h. Worf noch wiederzuerkennen ist und die Story zumindest ein wenig Sinn ergibt. Ist ihm bei Picard jedenfalls nicht gelungen.
 
Oben Unten