Was ist nun Kaputt? Das oder das?

saufsoldat

Benutzer
Mitglied seit
25.09.2008
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
Hallo Community.

Ich schildere mal kurz mein Problem:

Mein PC hängt sich manchmal auf. Wie solls auch anders sein.
Wenn ich zum Beispiel große Daten kopiere von der Externen oder sonstiges dann kann es vorkommen das er sich festfährt (externe ist neu und läuft super).
Auch wenn ich zum Beispiel den PC die ganze Nacht laufen lasse kann es vorkommen das er dann früh festhängt, bzw selbst einen Neustart gemacht hat.
Bekomme auch ab und zu, eher selten einen Bluescreen mit Crash Dump.
Nu dachte ich es liegt am RAM. Definitiv nicht. Hatte erst Elexier drin (letzte mist), habe ihn dann aber durch Corsair ersetzt. Läuft aber trotzdem nicht. Der Corsair Speicher ist von einem Kumpel, bei ihm läuft er super deshalb schließe ich den RAM aus.

So nun weiß ich nicht ob das Board einen an der Waffel hat oder vielleicht die Platte.
Weiß aber nicht ob Festplatten einen Bluescreen erzeugen. Was meint ihr?
Hängt sich auch nach einer weile beim gamen auf. Ist immer unterschiedlich wann.

PC ist nicht übertaktet. Temperaturen liegen so bei 65Crad Cpu.
Bios ist auf dem aktuellem Stand und sind alle auf Standarteinstellungen.
Arbeitsspeicher habe ich schon runtergetaktet auf 667 MHZ - geht trotzdem net.




PC Daten:
AMD 6400+
Asus M2V Board
Corsair 2 GB @800 2x1
Zotac Geforce 9800GTX 512MB
570Watt Netzteil
500 GIG Hauptplatte SATA2
Win 7 32bit
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
sind denn alle treiber aktuell? windows? läuft nebenbei irgendwas, das stören könnte, zB ein virenscanner?

wenn du den PC abschaltest: fährst du komplett runter, oder nur in standby oder so?

check mal die energieoptionen, vlt. kommt da was druch ein abschalten einer komponente in probleme.


ach ja: schau mal, ob das RAM laut hersteller evlt. mehr als 1.8V braucht. dann musst du das im BIOS evtl. selber einstellen bei "ram voltage"
 

doceddy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
65° für einen Athlon halte ich für zu viel. Versuch die Temperatur niedriger zu bekommen, indem du zB den Kühler reinigst, Gehäuse aufmachst und/oder Wärmeleitpaste erneuerst.
 
TE
S

saufsoldat

Benutzer
Mitglied seit
25.09.2008
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
Treiber alle Aktuell, Windows auch.

Hab nur ein Programm laufen und das ist Antivir Free.

Ich lasse ihn immer im Windows die Nacht laufen weil ich mir zum Beispiel irgendwas lade, hab eine ziehmlich lahme Leitung. Da dauerts ä bissle länger.

Mit den Energie Optionen hab ich alles schon gemacht. Geht auch nicht.

Der RAM brauch 1,9V

Im Bios ist es auf AUTO eingestellt. Wenn ich ihn aber Manuell einstellen will taktet sich die CPU automatisch um 20 MHz hoch. Das war auch noch nie.
Mir kommts echt so vor als ob das Board einen treffer hat.


65Crad sind zu heiß. Meinste echt. Den lüfter habe ich erst vor einer Woche komplett saubergemacht.
Die 65Crad zeigts auch nur an wenn er vorher unter Vollast lief.

Zudem weiß ich nichtmal ob dieser Wert stimmmt weil unter Everest zeigts nur ca 50Crad an. Keine Ahnung was da zuverlässiger ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
du kannst ja mal ins BIOS gehen, da solltest du auch irgendwo "health status" oder so finden, wo die temp steht. 65 bei vollast wäre grad noch o.k., aber nicht sonderlich gut.
 
TE
S

saufsoldat

Benutzer
Mitglied seit
25.09.2008
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
Im Bios zeigt es ja 65 Crad ca an.
Aber bei Everest eben weniger. Denke aber auch das die Werte im Bios stimmen.

Naja jedenfalls kanns nicht an der Temperatur liegen. Weil.....als ich ihn grad angemacht habe (war vorher einige Stunden aus) hing er innerhalb von 2 Minuten fest. War schon hochgefahren und war auch schon im Internet. Naja warum auch immer.
 

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.706
Reaktionspunkte
86
Wie liest du die Bios-Werte ab?
Spiel / Benchmark / Anwendung beenden, Rechner neustarten und ins Bios gehen?
Da vergehen einige Sekunden und die Temperatur geht schon deutlich in den Keller, d. h. unter Last dürften die Temperaturen deutlich höher sein.

Teste mal mehrere Temp-Ausleseprogramme unter Windows. Bei mir zeigen Everest, Real Temp und HW Monitor die gleiche Temperatur an und Speedfan konstant 15 Grad weniger.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
also, wenn es schon BIOS, wo ja sichr mind. 20sek vergehen, bis du drin bist, 65 sind, dann finde ich das zu viel.

ohne last geht die temp ziemlich schnell zurück, d.h. aus dem spiel, PC neustarten, ins BIOS - und DANN die temp lesen - da war die temps vorher wohl eher bei 75 oder mehr ^^
 
Oben Unten