Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

sTormseeka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
548
Reaktionspunkte
10
Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

Griechenlandkrise,drohender Staatsbankrott in den anderen PIIGS Staaten,fallender €uro Kurs,haben eine Diskussion entfacht,ob es nicht besser wäre wieder zur DM zurück zukehren.
Oder halten wir weiter zum €uro und nehmen es in kauf das wir Pleitestaaten finanziell,auf kosten des deutschen Steuerzahlers,retten.
Der €uro hat sicher seine Vorteile für unsere Exportwirtschaft,andrerseits war unsere Exportwirtschaft auch mit der DM sehr stark.
Was meint ihr,wäre eine Rückkehr zur DM das beste was Deutschland passieren könnte?
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

Pleitestaat?

Da fällt mir doch direkt Deutschland ein. Ohne den Euro hätten wir die "DDR" in der letzten Dekade nicht stemmen können.

Ich wäre aber eher dafür, Griechenland komplett aus der EU und Euro Bindung zu werfen.

Die haben schon gelogen um überhaupt mitmachen zu können und die Lügen wurden von Jahr zu Jahr stärker-> folglich haben die kein Recht, in der EU zu sein und noch weniger vom Euro zu profitieren.
Wer weiß, wie hoch der Schuldenberg Griechenlands wirklich ist.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.306
Reaktionspunkte
3.756
AW: Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

also nach Expertenmeinung wär´s das Dümmste wenn man die DM wiederholen täte, mal abgesehen davon das auch wieder so
Grade eben wegen der Exportwirtschaft ist der Euro besser dran, denn immerhin gehen 52% ins EU-Ausland

Wenn dann müssen die Verschuldeten aus der Eurozone raus und sich auch an einen harten Sparplan halten, bzw. wenn das dämliche Volk nicht will die einfach mal auflaufen lassen

Wobei das Größte Problem der EU ist eh hausgemacht: Die Staaten schicken irgendwie auch nur Pfeifen und Leute auf´s Altenteil dahin, kein Wunder das oft so kappes raus kommt + die Leute wollen sich nicht Informieren bzw. werden schlecht informiert, z.B. die Gurkennorm, die so gerne von den EU-Kritikern hergeholt wird war nicht mal eine Idee der EU sondern der Wirtschaft, die die Norm auch so Intern weiter nutzt.

Allerdings, ich seh Griechenland nicht so als das Größte Problem an, Rumänien ist da viel schlimmer, die hätte ich noch nicht reingelassen
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
AW: Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

Rumänien wurde ja auch nicht "reingelassen" ^^

Eigentlich ist ein sinkender Eurokurs ja garnicht so furchtbar. Jahrelang stieg der Kurs und die Wirtschaft zeterte... Wenn man Griechenland die Möglichkeit geben würde auszusteigen, würden die das nach dem Volkswillen wohl tun.
Folge wäre eine massive Entwertung der "Drachme 2.0". Die Auslandsschulden würden nie zurückbezahlt (viel auch an Deutschland - auch vor der Bürgschaft). Die Griechen würden sich wohlstandsmäßig nach unten verabschieden und hätten als Billiglohnland und billige Touristenabsteige nen Neustart.

Wie man hört gibt es in Griechenland genug Raum für Reformen, da könnte man Einiges verbessern bevor man das Land quasi resettet.

Für die Zukunft muss dafür gesorgt werden, dass Verstöße in allen Euroländern gleichermaßen verfolgt und bestraft werden... und zwar auch "private". Korruption und Steuerhinterziehung sollten überall verfolgt werden und auch bestraft. Wenn ein Land da bestimmte Standards nicht erreichen kann, dann gefährdet es ganz Europa.
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
AW: Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

Ich dachte hier geht es um den Euro.

Rumänien und einige andere Staaten wollen ja durchaus den Euro einführen, nur gibt es da tatsächlich noch Kriterien, die man erfüllen muss. Die Rahmenbedingungen sind schon recht durchdacht, man muss nur dafür sorgen, dass die eingehalten werden und dass nicht getrickst wird.
 

IXS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2005
Beiträge
2.666
Reaktionspunkte
0
AW: Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

€uro über alles?
http://www.goldseitenblog.com/...
Wer etwas Zeit hat,sollte sich das mal durchlesen.

Edit
Auch sehr lesenswert:

www.spiegel.de/spiegel/0,1518,695157,00.html

Interessante Ausführungen.
Wie ich aber oben schon geschrieben habe: In dem Moment, als klar wurde, dass die ganze Mitgliedschaft in der Währungsunion erstunken und erlogen war, hätte Griechenland mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden müssen.
Das hätte zur Steigerung des Euro geführt und die "Wettspekulanten" hätten draufgelegt. Und es gäbe keine Begründung für die Links ....
Aber die Unfähigkeit zur Regierung ist eben derzeit so vorhersehbar wie nie. Jedes Bäuerchen hätte daraus Kapital schlagen können...
 
TE
sTormseeka

sTormseeka

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.03.2007
Beiträge
548
Reaktionspunkte
10
AW: Wärungsreform? Kommt die DM 2.0?

Interessante Ausführungen.
Wie ich aber oben schon geschrieben habe: In dem Moment, als klar wurde, dass die ganze Mitgliedschaft in der Währungsunion erstunken und erlogen war, hätte Griechenland mit sofortiger Wirkung ausgeschlossen werden müssen.
Das hätte zur Steigerung des Euro geführt und die "Wettspekulanten" hätten draufgelegt. Und es gäbe keine Begründung für die Links ....
Aber die Unfähigkeit zur Regierung ist eben derzeit so vorhersehbar wie nie. Jedes Bäuerchen hätte daraus Kapital schlagen können...
Das Problem ist das es für einen Ausschluss,für einen Staat aus der Währungsunion,keine rechtliche Grundlage gibt.
Der Witz ist ja das wenn ein Staat die Maastricht Kriterien nicht erfüllt,er Strafen zahlen soll!
Wie soll er das machen wenn er Pleite ist?
Die Griechen könnten nur freiwillig austreten.
Was aber nicht im Interesse der deutschen Banken und Rüstungsindustrie ist.
Wer will sich schon mit einer Weichwährung bezahlen lassen?
Der dumme ist mal wieder der deutsche Steuerzahler,der neben den arbeitslosen armen und reichen Gesellschaftsschichten,im eigenen Land,auch noch Pleitestaaten in der EU finanzieren muss.
Letzten Endes wird durch das Euro-Rettungsprogramm (ist heute im BT durch gewunken worden) nur Zeit gewonnen,die wirklichen Fehler in unseres Geldsystems werden nicht behoben.

Hier ist die Erklärung von Frank Schäffler,FDP:
www.mmnews.de/index.php/politik/5594-frank-schaeffler-fdp-schneeballsystem-muss-beendet-werden-nein-zu-euro-stabilisierungsgesetz-

Der trifft den Nagel auf den Kopf,mal sehen wie lange der noch lebt...
 
Oben Unten