Vorschau - Brink-Vorschau: Dieses Spiel wird neue Standards für Ego-Shooter setzen

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Vorschau - Brink-Vorschau: Dieses Spiel wird neue Standards für Ego-Shooter setzen

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,704432
 

Safferezunft

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.09.2008
Beiträge
203
Reaktionspunkte
0
Interessantes Spielkonzept. Wenn tatsächlich die KI einfach fliessend durch Menschen ersetzt werden kann heisst das aber auch, dass an die KI enorm hohe Ansprüche gestellt werden müssen. Ein 5 Menschen - 3 KI Team darf einem 5 KI - 3 Menschen Team nicht klar überlegen sein. Werde dieses Projekt sicher im Auge behalten. Btw hat mir der Schreibstil in diesem Artikel nicht gefallen, mehr PCA, weniger PCG. Nennt mich kleinlich, aber es wurden schon professionellere Texte herausgegeben auf pcg.de. Falls es sich bei Herr Krauss um einen neuen Schreiberling handeln sollte (habe den Namen noch nie gehört), bitte ich vielmals um Entschuldigung, Übung macht den Meister. ;)
 

wigel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2009
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
Re:

Hört sich nett an, aber was ist dran revolutionär oder neuer Standard? Die 4 Klassen hat man in so gut wie jedem klassenbasierten Shooter. Modelcustomization gabs auch schon oft genug und der Umfang ist ja jetzt nicht so wichtig finde ich, ist ja kein Sims sondern ein Shooter. Und das mit den Miniaufträgen gabs doch auch schon spätestens seit Return to Castle Wolfenstein bzw. Enemy Territory. Und die KI möcht ich sehen die in einem Shooter mit einem menschlichen Spieler der mit 2 funktionierenden Gehirnhälften ausgerüstet ist mithalten kann.
 
D

der-jan

Guest
AW: Re:

Hört sich nett an, aber was ist dran revolutionär oder neuer Standard? Die 4 Klassen hat man in so gut wie jedem klassenbasierten Shooter. Modelcustomization gabs auch schon oft genug und der Umfang ist ja jetzt nicht so wichtig finde ich, ist ja kein Sims sondern ein Shooter. Und das mit den Miniaufträgen gabs doch auch schon spätestens seit Return to Castle Wolfenstein bzw. Enemy Territory. Und die KI möcht ich sehen die in einem Shooter mit einem menschlichen Spieler der mit 2 funktionierenden Gehirnhälften ausgerüstet ist mithalten kann.

seh ich ähnlich, klingt alles gut und könnte ein nettes spiel nach meinem geschmack werden, könnte aber auch durch nen "falschen hype" (wie es dieser artikel scheinbar leider ist) zu nem finanziellen flopp werden

es langt wenn es ein prima spiel wird, muss keine neuen standards setzen
klasse wäre natürlich eine anständige KI, denn die ist in multiplayer shootern leider immer seltener geworden (hoffe blos, daß wenn sie sich schon die mühe mit den bots machen, sie wenigsten auf online registrierungen u.ä. verzichten, ;))

btw. wenn man sich das verhalten von vielen " eigenwilligen spielern" auf diversen public servern diverser titel so ansieht, dann kann man schon sagen, daß da der eine oder andere "bot" ne bessere figur abgeben könnte ;)
 

w0l0l0

Benutzer
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
55
Reaktionspunkte
2
AW: Re:

Brink heisst in dem Fall aber was anderes. War bei der Präsentation auf der Gamescom und zitiere:
"...they are on the brink of civil war."
Also ist mit dem Wort kein Schauplatz gemeint sondern die vorherrschende Situation.

"to be on the brink of sth." - "kurz vor etwas stehen" (LEO)
 

fsm

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2004
Beiträge
654
Reaktionspunkte
51
AW: Re:

Ist die Überschrift nicht ein winzig kleines Bisschen reißerisch?
 
D

der-jan

Guest
AW: Re:

Ist die Überschrift nicht ein winzig kleines Bisschen reißerisch?
in welchem bezug?
- wenn man den gesunden menschenverstand als standard nimmt?
- wenn man bild zeitungsüberschriften als standard nimmt?
- wenn man andere pcg überschriften als standard nimmt?

;)
 

Corvi

Benutzer
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
77
Reaktionspunkte
0
AW: Re:

also zusammenfassend hat das spiel diverse schauplätze mit unterschiedlichen missionszielen, die jedoch immer auf 8vs8 hinauslaufen. find ich nicht so doll. reine coop missionen marke borderlands (in besser) wären spaßiger.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW: Re:

Ich lasse mich von solchen Statements nicht mehr beeindrucken.
Ich kann mir vorstellen dass er nur erreichen will dass das Spiel gehypt wird und das sagt auch nicht unbedingt etwas gutes über das Spiel selbst aus.

Ich hoffe dass sich der grafische Stil nicht durchsetzt, der sieht nämlich sehr gewöhnungsbedürftig aus.
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.530
Reaktionspunkte
85
AW: Re:

naja neue Standards setzen?

Abwarten!
Ich errinere mich nur all zu gern an den Schriftzug auf dem HL2 Cover!

"Dieses SPiel braucht keinen Preis, dieses Spiel braucht ein Denkmal" (o.ä.) ^^
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW: Re:

naja neue Standards setzen?

Abwarten!
Ich errinere mich nur all zu gern an den Schriftzug auf dem HL2 Cover!

"Dieses SPiel braucht keinen Preis, dieses Spiel braucht ein Denkmal" (o.ä.) ^^
Sry aber damit haben sie vollkommen recht. :-D
Das Spiel ist Godlike.
 

oceano

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.669
Reaktionspunkte
0
AW: Re:

Ich find die Überschrift nicht reisserisch, jedenfalls nicht in diesem Fall, denn Quake Wars hat für meinen Geschmack schon neue Standards gesetzt. Man muss sich das nur mal überlegen: Es ist zwar ein Shooter, aber allein durch intelligentes Spielen kann man den Gegner besiegen und muss dabei nichtmals besonders gut ballern können oder überhaupt ein Schuss abgeben. Von den taktischen Möglichkeiten die das Spiel bietet können sich sogar einige Strategiespiele mal ne Scheibe von abschneiden^^
Wie verdammt unterschiedlich sich die verschiedenen Klassen, die beiden Fraktionen und die Maps spielen, will ich gar nicht erst reden.
Ein absolutes Meisterstück von Software :top:
.... nur wars leider zu kompliziert für die breite Masse :|
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
AW: Re:

Ich find die Überschrift nicht reisserisch, jedenfalls nicht in diesem Fall, denn Quake Wars hat für meinen Geschmack schon neue Standards gesetzt. Man muss sich das nur mal überlegen: Es ist zwar ein Shooter, aber allein durch intelligentes Spielen kann man den Gegner besiegen und muss dabei nichtmals besonders gut ballern können oder überhaupt ein Schuss abgeben. Von den taktischen Möglichkeiten die das Spiel bietet können sich sogar einige Strategiespiele mal ne Scheibe von abschneiden^^
Wie verdammt unterschiedlich sich die verschiedenen Klassen, die beiden Fraktionen und die Maps spielen, will ich gar nicht erst reden.
Ein absolutes Meisterstück von Software :top:
.... nur wars leider zu kompliziert für die breite Masse :|
Genau das vermisse ich bei vielen Spielen, vor allem Shootern heutzutage. Das man sich Gedanken machen muss, wie man vorgeht usw. Bei den meisten Shootern rennen die Leute heute einfach mit Dauerfeuer in ein Haus und mähen die Gegner im Sekundentakt um. Das ist so dumpf!
Ich wünsch mir einfach mehr Shooter mit Hirnschmalz!
 
D

der-jan

Guest
AW: Re:

Ich find die Überschrift nicht reisserisch, jedenfalls nicht in diesem Fall, denn Quake Wars hat für meinen Geschmack schon neue Standards gesetzt. ...
.... nur wars leider zu kompliziert für die breite Masse :|

irgendwie gehen leute falsch mit dem begriff standards setzen um...
das heißt nicht "etwas neues machen" sondern etwas machen, wonach sich dann andere richten, ggf richten müssen um auch erfolg zu haben

wenn ein spiel flopps bzw zumindest nicht von der "breiten masse" angenommen wird, kein anderes spiel die ideen aufgreift, wie können da bitte schön standards gesetzt worden sein?
 

Deathmaker1987

Benutzer
Mitglied seit
28.09.2004
Beiträge
51
Reaktionspunkte
0
AW: Re:

Klar gibt es viele Dinge schon, die es auch in anderen Shootern gab/gibt, das ist ja klar.
Aber wenn man mal genau hingeschaut hat gibt es schon einige Neuerungen die ich so bisher in keinem Shooter gesehen habe.
Zum Beispiel das "verschwimmen" von Off- und Online Erlebniss. Das jede Mission zu einer Onlineschlacht werden kann ohne sich auf neue Server verbinden zu müssen. Und das ist, in meinen Augen, schon ein großer Schritt...
Zumal diese Mehrspielerschlachten trotz dessen immer Missionen bleiben die man selber abschließen muss um weiter zu kommen was die Motivationskurve arg nach oben schraubt.
Zum anderen find ich dieses "SMART"-System sehr schön. Über Rohre springen, unter Brücken durch hechten etc. Daraus können sich sehr schöne Moves ergeben. Wo man dann wieder beim Skill des Spielers wäre.
Wenn selbst das elegante laufen zu einer Herrausforderung wird um das Level zu überstehen oder sich einen Vorteil zu verschaffen.

Ein äußerst interessantes Projekt, freu mich schon auf erste Videos und/oder Beta.
 

EarthGrom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.10.2008
Beiträge
383
Reaktionspunkte
0
AW: Re:

hört sich nach irgendeinem werbetext an, mal demo abwarten. könnte im mp cs:s als zwischendurch shooter ablösen :)
 

Dragontear

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
131
Reaktionspunkte
0
AW: Re:

Dieses Spielprinzip wurde schon vor einigen Jahren aufgeschnappt. "The Crossing" hieß das Game, wurde aber gecancelt. Mal gucken, ob sie dieses Online-Offline-Erlebniss diesmal auf unsere Rechner bringen und ob es wirklich so viel Spaß macht, wie es sich anhört. :)
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW: Re:

.... nur wars leider zu kompliziert für die breite Masse :|
Genau das vermisse ich bei vielen Spielen, vor allem Shootern heutzutage. Das man sich Gedanken machen muss, wie man vorgeht usw. Bei den meisten Shootern rennen die Leute heute einfach mit Dauerfeuer in ein Haus und mähen die Gegner im Sekundentakt um. Das ist so dumpf!
Ich wünsch mir einfach mehr Shooter mit Hirnschmalz!
Inwiefern soll man sich den Gedanken machen? Ob man einer herannahenden Kugel eines Feindes im Matrix-Stil ausweicht oder doch lieber den Becker-Hecht probiert? :D

Seit Unreal Tournament macht mir ein schnelles Gameplay mehr Spass als ein Taktikshooter samt Briefing. Sowas ist für's Online-Zocken ungeeignet, imho.
 
D

der-jan

Guest
AW: Re:

Seit Unreal Tournament macht mir ein schnelles Gameplay mehr Spass als ein Taktikshooter samt Briefing. Sowas ist für's Online-Zocken ungeeignet, imho.
auch ich mag oldschool shootergameplay wie dm, ctf etc. deutlich mehr, aber die zeiten und der spielergeschmack haben sich geändert

heute wollen sich nur wenige mit dem trainieren von skills beschäftigen, titel in denen man sich auch als "phlegmatischer anfänger" irgendwo hinhocken kann um andere in den rücken zu schießen, oder halt "mitlaufen und dabei gewinnen" kann, die kommen seit der battlefield reihe deutlich besser an ;)

brink wird aber bestimmt nicht der große wurf werden...die angesprochene zielgruppe ist zu klein
ähnliches los wie vorher quake wars, global operations etc (aber hoffentlich besser als solche blindgänger wie new world order, bet on soldiers, team factor, the club)

btw brink hat ja als feature, daß die spielfigur zig unterschiedliche optische möglichkeiten haben wird...
wie steht es eigentlich um das spiel parabellum, was ja auch damit wirbt? dafür daß parabellum das erste quartal 2010 rauskommen soll, ist es extrem ruhig um den titel
 

marantis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.12.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
ich bin kein typischer shooter kunde aber BRINK war geil! mit hat es sehr viel spass gemacht.

endlich mal "buffen" und quests/aufträge im shooter. brink ist für mich - übertrieben ausgedrückt - die mischung aus wow und counterstrike.^^

und die optik der karten ist einfach nur geil!
 
Oben Unten