Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

FrankMoers

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.415
Reaktionspunkte
4
Website
www.pcgames.de
Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,702400
 

gatuschi4132

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.11.2008
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
ok, das raumschiff ist wirklich praktisch das gleiche geblieben, da haben sie sichs einfach gemacht...
aber sonst siehts nun wirklich gut aus, hoffe jedoch, da gibts nicht auch so ne dlc-flut wie bei dragon age
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

ok, das raumschiff ist wirklich praktisch das gleiche geblieben, da haben sie sichs einfach gemacht...
aber sonst siehts nun wirklich gut aus, hoffe jedoch, da gibts nicht auch so ne dlc-flut wie bei dragon age
Eh es wurde schon irgendwo angekündigt, dass es für ME 2 mehr DLCs und diese schneller geben soll als für ME 1 :/

Ich seh mir dieses Video mit Absicht nicht an, es sind nur noch vier Wochen bis ich das Spiel selber spielen kann (vorausgesetzt es gibt technischen Probleme, *aufHolzklopf*), und bei ME 1 ist die Anfangssequenz für mich eine der besten Szenen im ganzen Spiel. Ich liebe es, wenn ME so ganz cineastisch wird. Die Vorfreude will ich mir bewahren.
 

man1ac

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
290
Reaktionspunkte
5
AW:

ok, das raumschiff ist wirklich praktisch das gleiche geblieben, da haben sie sichs einfach gemacht...
aber sonst siehts nun wirklich gut aus, hoffe jedoch, da gibts nicht auch so ne dlc-flut wie bei dragon age
Eh es wurde schon irgendwo angekündigt, dass es für ME 2 mehr DLCs und diese schneller geben soll als für ME 1 :/

Ich seh mir dieses Video mit Absicht nicht an, es sind nur noch vier Wochen bis ich das Spiel selber spielen kann (vorausgesetzt es gibt technischen Probleme, *aufHolzklopf*), und bei ME 1 ist die Anfangssequenz für mich eine der besten Szenen im ganzen Spiel. Ich liebe es, wenn ME so ganz cineastisch wird. Die Vorfreude will ich mir bewahren.

Für ME1 gibts doch e nur 2 DLC :rolleyes:


Wie ich dieses Einführungsmovie liebe :X
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

@ man1ac:
Ja, es soll eben mehr DLCs geben als bei Mass Effect 1, das wären dann also 3 oder mehr. Logisch, nicht wahr?
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW:

ok, das raumschiff ist wirklich praktisch das gleiche geblieben, da haben sie sichs einfach gemacht...
aber sonst siehts nun wirklich gut aus, hoffe jedoch, da gibts nicht auch so ne dlc-flut wie bei dragon age
Eh es wurde schon irgendwo angekündigt, dass es für ME 2 mehr DLCs und diese schneller geben soll als für ME 1 :/

Für ME1 gibts doch e nur 2 DLC :rolleyes:

Niemand sagt das die DLCs für ME1 zuviel waren, aber was man derzeit mit Dragon Age abzieht lässt meine Vorfreude... und die "war" gewaltig... erheblich sinken, weil die Befürchtung besteht das es mit der Absicht entwickelt wurde Löcher zu späteren zeiten zu füllen und nicht darum "sofort sein bestes für ein [perfektes] Spiel" zu geben :(

Mich kotzen vorab angekündigte DLCs einfach nur an :$
 

tommy301077

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
885
Reaktionspunkte
63
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Um es vorweg zu nehmen: Ich fand Teil 1 spitze...auf PC! Was mich immer wieder ankotzt, ist diese Spasti-Steuerung auf Konsole...R3PO lässt grüßen. Wenn ich auf Schienen durch die Welt wandeln möchte, kaufe ich mir ein Bahn-Tiket. Ach ja...ich habe diverse Spiele dieser Art auf Konsole getestet und gemerkt, dass nichts über Maus/Tastatur-Steuerung geht.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.524
Reaktionspunkte
5.654
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Um es vorweg zu nehmen: Ich fand Teil 1 spitze...auf PC! Was mich immer wieder ankotzt, ist diese Spasti-Steuerung auf Konsole...R3PO lässt grüßen. Wenn ich auf Schienen durch die Welt wandeln möchte, kaufe ich mir ein Bahn-Tiket. Ach ja...ich habe diverse Spiele dieser Art auf Konsole getestet und gemerkt, dass nichts über Maus/Tastatur-Steuerung geht.
Ich weiss jetzt nicht, worauf du ansprichst?
Geht es ums Leveldesign oder die Animationen (wegen R3PO), oder um was?

Den Trailer werd ich wir nicht antun. Ich will von dem Spiel nix wissen, bis ich es selber gespielt habe.
Nur den Videos der verschiedenen Chars. konnte ich nicht widerstehen ;)
 

JohnCarpenter

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2003
Beiträge
885
Reaktionspunkte
0
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Um es vorweg zu nehmen: Ich fand Teil 1 spitze...auf PC! Was mich immer wieder ankotzt, ist diese Spasti-Steuerung auf Konsole...R3PO lässt grüßen. Wenn ich auf Schienen durch die Welt wandeln möchte, kaufe ich mir ein Bahn-Tiket. Ach ja...ich habe diverse Spiele dieser Art auf Konsole getestet und gemerkt, dass nichts über Maus/Tastatur-Steuerung geht.
Geschmackssache. Maus und Tastatur wurden doch nicht wirklich als Gamecontroller entwickelt. Ich finde, das kommt ganz auf den Einzelfall an. Bei Strategiespielen, Adventures, Ego-Shootern und klassischen,z.B. rundenbasierten RPG's mag die Maussteuerung besser sein.
Ein Dead-Space z.B., wo Isaac Newton in einem klobigen Raummanzug steckt, und sich dann mit null-Verzögerung in jede Richtung drehen kann und ganz unskillig mit Mauszeiger jedes Ziel milimetergenau treffen /"wegklicken" kann, funktioniert dann spielspaßmäßig garnicht mehr.
Gerade bei allen 3rd-Person Games hat man mit Gamepad viel besser das Gefühl, mitten drin zu sein, weil man da den Protagonisten sensibel und stufenlos in alle Richtungen steuern kann. Etwas, was nie richtig mit Maus-/Tastatursteuerung klappt. Fragt sich, ob das dann nicht eher "auf Schienen" durch die Welt wandern ist.
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Ein Dead-Space z.B., wo Isaac Newton in einem klobigen Raummanzug steckt, und sich dann mit null-Verzögerung in jede Richtung drehen kann und ganz unskillig mit Mauszeiger jedes Ziel milimetergenau treffen /"wegklicken" kann, funktioniert dann spielspaßmäßig garnicht mehr.
Gerade bei allen 3rd-Person Games hat man mit Gamepad viel besser das Gefühl, mitten drin zu sein, weil man da den Protagonisten sensibel und stufenlos in alle Richtungen steuern kann. Etwas, was nie richtig mit Maus-/Tastatursteuerung klappt. Fragt sich, ob das dann nicht eher "auf Schienen" durch die Welt wandern ist.

Mit Tastatur und Maus kann man nicht stufenlos in alle Richtungen steuern? o_O
Vielleicht was das Laufen angeht, aber beim Umsehen ist die Maus definitiv dem Gamepad überlegen.

... und der Protagonist aus Dead Space heißt doch nicht wirklich *Isaac* Newton, oder?
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.524
Reaktionspunkte
5.654
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Mit Tastatur und Maus kann man nicht stufenlos in alle Richtungen steuern? o_O
Es meint wohl das Vor- und Rückwärtsgehen, bzw die Seitwärtsbewegung.
Das kann man mit dem analogen Stick sehr genau dosieren.
 

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.411
Reaktionspunkte
564
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Hallo,

möchte nur kurz erwähnen: Das hier sind nicht die ersten zwölf Minuten aus dem Spiel. Es sind irgendwelche Minuten irgendwo aus dem Spiel. Der Anfang ist völlig anders und hat mit diesen Szenen nix zu tun.

Gruß

Felix
PC Games
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.524
Reaktionspunkte
5.654
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

möchte nur kurz erwähnen: Das hier sind nicht die ersten zwölf Minuten aus dem Spiel. Es sind irgendwelche Minuten irgendwo aus dem Spiel. Der Anfang ist völlig anders und hat mit diesen Szenen nix zu tun.
Danke für die Info.
Noch ein Grund das Ding nicht anzuschauen. Sonst weiss man am Ende noch zuviel von der Story.

Den Supergau in jener Beziehung hat ja der Terminator4-Trailer gemacht:
Dass der eine Hauptcharakter ein Terminator ist, wäre im Prinzip DIE Überraschung im Film gewesen. Hätte man es nicht schon Monate vorher im Trailer gesehen.
 

JohnCarpenter

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2003
Beiträge
885
Reaktionspunkte
0
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Mit Tastatur und Maus kann man nicht stufenlos in alle Richtungen steuern? o_O
Vielleicht was das Laufen angeht, aber beim Umsehen ist die Maus definitiv dem Gamepad überlegen.

... und der Protagonist aus Dead Space heißt doch nicht wirklich *Isaac* Newton, oder?
Stimmt, hatte ich verwechselt: Issac Clarce als Kombination aus Isaac Asimov und Arthur C. Clarke.
Genau das meine ich ja: Mit dem Gamepad kann man z.B. völlig intuitiv mit seinem Charakter, wenn er Nahkampffähigkeiten hat, auf die Gegnerposition "links, hinten" schlagen oder zielgerichtete Kombos abrufen. Wenn es keine starre Kamera gibt, kann man das "Umsehen" mit einem Analogstick völlig frei erledigen und sich trotzdem noch völlig frei mit belieber Richtung und Geschwindigkeit bewegen. Die Tastatur ist halt mal eine elektronische Schreibmaschine und die Maus ein ZEIGEgerät. Deshalb kommt auch bei 3rd-Person Action Games nie so das Gefühl auf, man kntrolliert den Avatar direkt. Vielmehr klickt man immer seinen Zielbereich an, oder "markiert" seine Gegner. (Gibt zwar halbgare Steuerungsalternativen, aber die sind nicht wirklich toll).
Da fällt mir Splinter-Cell ein, wo stufenloses Schleichen bis Rennen einfach nötig war. Geschwindigkeitssteuerung dann optional über Mausrad - völlig unintuitiv und einfach schrecklich.
Das führt dann halt bei PC-only Entwicklungen dazu, dass z.B. bei dem sonst tollen "The Witcher" mehr automatisiert abläuft, damit die Moves trotzdem klasse aussehen; was für einen echten Gamer auch irgendwie unbefriedigend ist. Das sollte ja auch als Hauptmanko neben schönerer Grafik in "Rise of the White Wolf" verbessert werden, aber ist wohl als eines der Opfer der Wirtschaftskrise eingestampft worden.
Im Übrigen trägt das unrealistische verzögerungsfreie Drehen und Zielen mit Mauspräzision eben nicht immer wirklich zur Atmosphäre bei, am Pad betätigt man i.d.R. einen "Abzug" und bekommt oft eine Rumble-Rückmeldung.
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Shooter-Spiele lieber mit dem Gamepad spielen als mit Maus und Tastatur, das finde ich doch leicht schräg. Das "intuitive" Steuern in diesen, übrigens konsolentypischen, 3rd-Person-Games funktioniert meistens nur dank Software-Nachhilfe (Stichwort Auto-Aim). Mit der Maus kann man präzise sein. Was du da als mangelnde Immersion anprangerst macht für mich viel mehr Sinn als das alberne Unmengen-von-Munition-in-die-ungefähre-Richtung-Ballern. Nicht umsonst sind die Fadenkreuze in vielen Konsolenspielen riesig/die Waffen nicht punktgenau. In gewissen Actiongenres ist das Gamepad das bevorzugte Steuerungsgerät, das ist völlig klar, aber ausgerechnet in Shootern der Maus die Qualität abzusprechen und PC-only Titeln vorzuwerfen, sie müssten bei der Steuerung "automatisieren" (was wie gesagt eine Spezialität der Konsole ist), das ist ... sehr diskussionswürdig. Es ist offensichtlich, dass du ein grosser Fan von Konsolensteuerung bist, aber mal ernsthaft - the Witcher schlechte Steuerung in den Kämpfen vorwerfen, weil nicht auf Gamepad ausgelegt? Ein Mausrad als "unintuitiv" bezeichnen? Die Tastatur als "Schreibmaschine" abtun? Findest du nicht, du übertreibst da etwas?
Die Geschmäcker sind hier eindeutig verschieden - und ich persönlich bin froh, dass sich viele PC Spiele eben *nicht* wie auf der Konsole spielen. Ich hatte in Mass Effect 1, und The Witcher, und auch Splinter Cell 1-3 überhaupt keine Probleme mit der Maus+Tastatur Steuerung, im Gegenteil, alles was genaues Zielen und schnelles Umsehen erfordert wird bei mir mit Maus gespielt. Mit Gamepad wäre das auch nur ein Krampf für mich - bei GTA VI benutze ich die Maus zu Fuß und mein 360-Pad nur zum Fahren. Gute Kombi, und ich hoffe dass auch in Zukunft die Steuerung von Spielen auf dem PC auch für den PC angepasst wird. Sonst kann man sich ja gleich eine Konsole kaufen.
Ich verstehe, wenn jemand die direkte Reaktion des Characters mit dem Gamepad dem komplizierterem, weil getrennt agierendem System Maus + Tastatur vorzieht - aber als Austausch für die manchmal etwas ungelenke Bewegung des Charakters bekommt der Mausbenutzer eine große Freiheit im Bereich des Umsehens, und mir persönlich ist das lieber.
Da du ja die "echten Gamer" erwähnt hast - es gibt eben Spieler, die zielen lieber genau, und bevorzugen eine präzise Steuerung die ein effektives Vorgehen ermöglicht (und finden solche Sachen wie Force Feedback im Gamepad eher albern), und erleben Spiele vielleicht mehr durch ihre Augen als durch ihre Finger, und dann gibt es die anderen Spieler, die punktgenaue Präzision gegen die bequeme Steuerung mit den Daumen eintauschen, oft mit softwareseitiger Unterstützung, die umständlichere Sicht in Kauf nehmen für prompte und 'natürliche' Eingabereaktionen. Ich denke, von den beiden Gruppen ist keine "echter" als die andere...
 

JohnCarpenter

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2003
Beiträge
885
Reaktionspunkte
0
AW: Video - Mass Effect 2: Spoiler-Trailer zeigt die ersten zwölf Minuten des Sci-Fi-Rollenspiels

Sag ich ja: Bei Spielen, wie Ego-Shooter, Strategiespielen oder Adventures ist die klassische PC-Steuerung sicher die beste Wahl. Andere Games funktionieren im Extremfall mit Maus+Tatstatur garnicht richtig, weil sie von grund auf für Gamepad entwickelt wurden. Vielleicht wäre es dann konsequenter, diese Eingabegeräte bei der PC-Version garnicht zu berücksichtigen.
 
Oben Unten