Unterschiede Bildqualität NVIDIA VS. AMD ?

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.010
Reaktionspunkte
607
Unterschiede Bildqualität NVIDIA VS. AMD ?

Hallo, bei mir steht demnächst eine Auf/Umrüstung ins Haus. Eine neue Grafikkarte soll es sein. Für mich ist es sehr wichtig das Spiele optisch möglichst " chic " oder " brillant " aussehen. Meiner Meinung nach hatte NVIDIA die Nase in der Vergangenheit bei diesem Thema etwas die Nase vorn. Wie sieht es bei den aktuellen Produktlinien von Nvidia und AMD aus. Hat AMD aufgeholt oder gibt es da immer noch Nachholbedarf ? Danke für eure Meinung(en)
 

donma08

Benutzer
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
41
Reaktionspunkte
9
Bei der Bildquali macht die GPU keinen Unterschied ob nVidia oder AMD!
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
Die Bildqualität als solche dürfte bei beiden Grafikkarten absolut identisch sein.

Bei nVidia sehe ich lediglich Vorteile bei den Treibern, aber auch hier hat AMD in letzter Zeit keinen Murks mehr veröffentlicht. Ich denke, du kannst bedenkenlos zu beiden Herstellern greifen bzw. dir das Modell aussuchen, was am besten zu dir passt.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
Leider wurde hier die aktuelle NVidia-Generation nicht getestet, aber trotzdem gibt's keine sichtbaren Unterschiede:
Mythbuster Nvidia VS AMD image quality comparison

Der Monitor dürfte eine weitaus grössere Rolle spielen. Ggf. spielen auch die Treiber eine Rolle, jedenfalls haben die Hersteller auch schon mal getrickst, um bessere Frameraten zu erreichen. Sowas wurde aber meistens schnell aufgedeckt und in der Folge auch behoben.
In der Vergangenheit wurde ATI-Karten eine bessere Farbtreue zugeschrieben. Das ist aber wohl nicht mehr so.
 
TE
GTAEXTREMFAN

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.010
Reaktionspunkte
607
^Ah, oK. ..genau nach sowas hatte ich schon gesucht, aber eigentlich nur Standardsätze in diversen Test gefunden. wie z.B. "...ist nichts zu bemängeln...etc." Tester scheinen diesem Aspekt also keine größere Aufmerksamkeit mehr zu widmen.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
Fairerweise muss man sagen, dass die meisten Optimierungen bei den Benchmarks 'aktiviert' wurden ... mittlerweile kannst du aber min. dem nVidia Treiber sagen, dass du maximale Qualität möchtest und er die 'internen' Optimierungen zurückfahren soll. ;)
 
TE
GTAEXTREMFAN

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.010
Reaktionspunkte
607
Der Qualität-Regler ist bei immer auf "Qualität" ( aktuell noch eine GTX 660)..etwas anderes überlebe ich leider nicht für mehrere Stunden am Stück.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.886
Reaktionspunkte
1.787
Also nVidia bietet doch nun Downsampling im Treiber an (zumindest für Maxwell, also GTX 970/980), ohne dass man sich mit irgendwelchen Tools rumärgern muss.
Vielleicht wäre das ja ein Grund pro nVidia, wenn die Bildqualität für Dich so wichtig ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also, die Qualität im Sinne von "Spieledetails" ist sowieso identisch, weil das ja mathematisch berechnet wird und zum gleichen Ergebnis führen muss. Und von der Signalqualität her usw. tun sich die Herstelller da auch nix. Es kann maximal sein, dass Du bei einem der beiden Hersteller im Treibermenü "mehr" umstellen kannst zB zur Anpassung von tiefgehenden Einstellungen der einzelnen Farbbereiche für Filme usw, aber auch das sollte beides sehr ähnlich sein - der Monitor spielt da eine weitaus größere Rolle.


Das einzige, was für Nvidia in Sachen "Grafik" spricht, ist PhysX - das sind zusätzliche oder bessere Physik-Grafikeffekte. Allerdings haben nur sehr sehr wenig Games PhysX, und da AMD fast immer die gleiche Leistung für weniger Geld anbietet, muss man sich das gut überlegen, ob man nur wegen PhysX eine Nvidia kauft. Was wolltest Du denn ausgeben?
 
TE
GTAEXTREMFAN

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.010
Reaktionspunkte
607
Mein Grafikkarten Budget liegt im allgemeinen bei ca 200 -250 €. Ich tendiere allerdings weiterhin zu NVIDIA, da ich Spiele mit PhysX durchaus schätze z.B. Mafia II etc. Meine negativ Erfahrung (AMD) bezieht sich hauptsächlich auf GTA 4 +Add ons. Ich hatte damals eine HD 5770 1GB...und es war das kalte Grauen für mich.Mir ist allerdings klar das ich mit meinem Budget momentan keine Option auf die GTX 970 habe. Werde wohl auf die GTX 960 warten müssen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.579
Reaktionspunkte
6.868
Abgesehen von der Physx-Unterstützung von Nvidia dürfte es keine signifikanten Unterschiede geben.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Mein Grafikkarten Budget liegt im allgemeinen bei ca 200 -250 €. Ich tendiere allerdings weiterhin zu NVIDIA, da ich Spiele mit PhysX durchaus schätze z.B. Mafia II etc. Meine negativ Erfahrung (AMD) bezieht sich hauptsächlich auf GTA 4 +Add ons. Ich hatte damals eine HD 5770 1GB...und es war das kalte Grauen für mich.Mir ist allerdings klar das ich mit meinem Budget momentan keine Option auf die GTX 970 habe. Werde wohl auf die GTX 960 warten müssen.
Also, GTA 4 erschien Ende 2008, die AMD 5770 erst Ende 2009, da waren die anfänglichen Performance-Probleme mit AMD-Karten (die waren bei GTA4 zwar "krass" und es hat auch ungewöhnlich lange gedauert, bis das Problem behoben wurde - aber solche Probleme gab es ebenfalls auch schon Mal mit nvidia, das tut sich nix) schon längst gegessen. D.h. dann lag es sicher daran, dass die 5770 wohl einfach nicht stark genug fürs Spiel war, und da wäre die Konkurrenz von Nvidia aber auch nicht besser gewesen (GTX 260). D.h. auch wenn Du damals vom gleichen Geld Nvidia gekauft hättest, hätte es Probleme mit GTA4 gegeben ;)

Wegen des Budgets: derzeit käme da nur die GTX 770 in Frage auf Seiten von Nvidia, die kostet ab 240€. Bei AMD wäre die gleichstarke R9 280X zu nennen, die ist 20€ günstiger. Und die 25% schnellere R9 290 gibt es schon ab 260€.


Kannst natürlich auch erst mal auf die GTX 960 warten, ob die denn für ihren Preis gut wird - die könnte noch diesen Monat erscheinen.
 
TE
GTAEXTREMFAN

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.010
Reaktionspunkte
607
Ta...fast so als hätte man es geahnt...die GTX 960 wird wohl erst im ersten Quartal 2015 lieferbar sein. Es wird also ein 280X Modell.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.891
Reaktionspunkte
6.056
Warum willst du dir jetzt eine GTX 960 kaufen? Wäre eine GTX 970 nicht eher mit einer 280X vgl.bar? :confused:
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Das liegt daran, dass die 970 & 980 sich wie geschnitten Brot verkaufen. Die meisten Modelle der 970 sind komplett ausverkauft, auf meine MSI darf ich wohl 4 - 6 Wochen warten; so ein Containerschiff aus China braucht eben seine Zeit. :(
 
TE
GTAEXTREMFAN

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.010
Reaktionspunkte
607
Warum willst du dir jetzt eine GTX 960 kaufen? Wäre eine GTX 970 nicht eher mit einer 280X vgl.bar? :confused:

Kostet momentan ca. 50 - 70 € mehr...dafür ist die GTX 970 grob gesagt ca. 20 Prozent schneller. Dazu ist eine 280X im Prinzip sofort verfügbar.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Warum willst du dir jetzt eine GTX 960 kaufen? Wäre eine GTX 970 nicht eher mit einer 280X vgl.bar? :confused:

Nee, die GTX 970 ist eher mit der R9 290 vergleichbar, die GTX 970 ist sogar nen Tick schneller.


Ansonsten ist die R9 280X auch eine gute Wahl, die ca gleichstarke GTX 770 ist 20-30€ teurer, und für wiederum nur 10-20€ als die GTX 770 würde man schon die R9 290 bekommen. Die ist 25% schneller als die R9 280X und GTX 770.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.569
Reaktionspunkte
546
Wie sieht das denn mit der Verarbeitung aus (Original vom hersteller nicht von 3. Anbieter) und den verarbeiteten Teilen? (z.B. wird gerne bei Herstellern an Kondensatoren gespart und da recht einfache die gerne den Geist nach ner zeit aufgeben)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
Was meinst du genau? AMD und NVidia verkaufen keine Grafikkarten.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.569
Reaktionspunkte
546
Was meinst du genau? AMD und NVidia verkaufen keine Grafikkarten.

Also jetzt nicht von 3 Anbierter wie Gainwood oder Zotac, sprich der der die Grafikkarte entwickelt hat ohne das sie von einem anderen Anbierter noch "aufgebohrt" / modifiziert wurde.

Und ob es da überhaupt signifikante qualitätsunterschiede gibt.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.323
Reaktionspunkte
8.546
Abgesehen von der Physx-Unterstützung von Nvidia dürfte es keine signifikanten Unterschiede geben.
Wäre daher nicht für jemanden, der maximale grafische Qualität haben will, Nvidia die beste Wahl?
Oder anders gefragt: Was sieht man denn als AMD Nutzer momentan zB bei Physx animierten Stoff Bannern oder Haaren im Spiel?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.579
Reaktionspunkte
6.868
Wäre daher nicht für jemanden, der maximale grafische Qualität haben will, Nvidia die beste Wahl?
Oder anders gefragt: Was sieht man denn als AMD Nutzer momentan zB bei Physx animierten Stoff Bannern oder Haaren im Spiel?

Keine Ahnung. Es kommt auch darauf an, wer bei der Gamingentwicklung hinter dem Entwickler stand. Ist es Nvidia, kannst Du definitiv von Physx-Effekten ausgehen. Ist es AMD ist es eigentlich mehr die Mantle-Optimierung. Was allerdings geschieht, wenn eine AMD-GPU auf eine Nvidia-entwickelte Grafikengine trifft werde ich spätestens heute Abend wissen. War vom Sonntag bis Mittwoch in München zur Weiterbildung. Dann habe ich endlich Zeit, mein neues Mainboard (AsRock) einzubauen und muß eh den ganzen Kladderadatsch neu installieren (ich liebe es wenn man ein 3 Jahre altes Mainboard von MSI nicht mehr im Handel findet). Und das erschreckende ist: Medimurks und Co. verkaufen gar keine Mainboards mehr. Läßt wohl auf die Intelligenz der Hauptkundschaft schließen ? :-D.
 

AdmiralZorn

Benutzer
Mitglied seit
13.10.2008
Beiträge
88
Reaktionspunkte
8
Wenn du maximale Bildqualität bei Spielen willst, ist momentan nvidia klar zu empfehlen. Denn dort kannst du mit dem "Inspector" und einigen AA-Bits die grafische Qualität vieler Spiele mit miesen Post-AA-Filtern, teilweise deutlich erhöhen. Des weiteren kannst du einfach Downsampling (bis zu 4x deine Monitorauflösung) benutzen.

Das gleiche geht auch mit AMD, jedoch teilweise deutlich eingeschränkter. Man findet zwar auch AA-Bits (radiT) oder GeDoSaTo( Downsampling und mehr), jedoch funktioniert das bei deutlich weniger Spielen zuverlässig ( oder gar nicht) und ist teilweise sehr fummellastig. Der letzte Treiber von AMD "Omega", jedoch brachte mit VSR(Downsampling) auch ein gutes Mittel um Spielen, die sich zur keinen anderen Bildverbesserungen überreden lassen wollen, ein besseres BIld zu erzwingen.

MichaelG schrieb:
Wäre daher nicht für jemanden, der maximale grafische Qualität haben will, Nvidia die beste Wahl?
Oder anders gefragt: Was sieht man denn als AMD Nutzer momentan zB bei Physx animierten Stoff Bannern oder Haaren im Spiel?
Du siehst meist genau das selbe. Da jedoch die CPU des Rechners bei eingebauten AMD-Grafikkarten dafür hart ackern darf, hat das meist eine sehr niedrige Bildrate zur Folge.


Ups: Habe das Datum nicht gesehen.
 
Oben Unten