• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Umstellung bei Prime Video steht bevor: Streaming-Angebot bald mit Werbung

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.525
Reaktionspunkte
51
Arsch Aktion natürlich, da zahlt man fast 100€ für den Scheiss pro Jahr und dann auch noch der Schwachsinn...
 
die scheinen das nicht zu raffen....werbefreiheit war und ist für viele ein grund, wieso man überhaupt "legal" streamt.

für mich persöhnlich war das ein grund. wenn dieser grund wegfällt....nunja, werbung gibts auch auf diversen "anderen" seiten auch ihne abo
 
Naja, Hat man Prime im Jahresabo zahlt man 7,5€ pro Monat. Die 3€ dazu und unterm Strich ist man damit genau so teuer wie andere Streamingdienste. Oder sogar immernoch billiger. Plus den ganzen anderen Kram der im Primeabo enthalten ist.

Also mir ist das so allemal lieber als das Primeabo generell teurer zu machen. Prime Video nutze ich eh kaum bis gar nicht. Für die eine Serie die ich da vielleicht aller paar Monate mal schaue würde ich jetzt nicht mehr zahlen.
 
Zahlen müssen, um Werbung sehen zu dürfen, hört sich für mich nach einem sehr sinnvollen Konzept an ...
qwDrVrm.png
 
Hier hat man wenigstens noch die Wahl im Gegensatz zur Zwangsabgabe GEZ
 
Hier hat man wenigstens noch die Wahl im Gegensatz zur Zwangsabgabe GEZ
Wenn wir heute die GEZ abschaffen, haben wir in 10 Jahren eine gespaltene Gesellschaft wie in den USA, und die Reichsbürger stürmen den Bundestag, weil ihnen Privatmedien den Floh ins Ohr setzen, dass die Wahl gestohlen wurde. Es ist für uns alle besser, wenn es nicht so weit kommt.
 
Wenn die Spaltung der Gesellschaft gemessen werden kann, würde die in Deutschland seit 2015 (Migration, Corona, Energiewende) aber auch eine ansteigende Tendenz aufweisen. Da werden/wurden den Menschen auch ziemlich viele Dinge vorgegaukelt. Aber das tun natürlich auch private Medien, klar.
Darum solls ja hier nicht gehen. Ich bin trotzdem der Meinung, dass man Leute selbst entscheiden lässt, für was sie ihr Geld ausgeben wollen. Und ich wäre bereit für die 15 Minuten ÖRR-Konsum in der Woche ein paar Cents abzudrücken.
Ob es wirklich 100te Fernseh- und Radiosender braucht, glaube ich nämlich nicht. Das sollte man mal ein bisschen gesund schrumpfen.
 
Ich bin trotzdem der Meinung, dass man Leute selbst entscheiden lässt, für was sie ihr Geld ausgeben wollen.

Klar, wenn jeder an sich selbst denkt, ist ja schließlich auch an alle gedacht.
Nachtrag: /s
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn wir heute die GEZ abschaffen, haben wir in 10 Jahren eine gespaltene Gesellschaft wie in den USA, und die Reichsbürger stürmen den Bundestag, weil ihnen Privatmedien den Floh ins Ohr setzen.
Wir haben doch schon längst eine gespaltene Gesellschaft.
Und da ist der TV wohl das kleinste Übel...
 
Wir haben doch schon längst eine gespaltene Gesellschaft.

Was wir hier in Deutschland unter "gespaltene Gesellschaft" verstehen ist Kindergebürtstag gegen das, was die USA spätestens seit Trumps Whal 2016 erleben. Da existieren nicht mehr nur einfach unterschiedliche Meinungen, es existieren unterschiedliche Realitäten. Ein Teil der Gesellschaft hat sich dazu entschlossen jedweder Information zu misstrauen, die nicht das Wahrheitssiegel ihres politischen Lagers trägt.

Und da ist der TV wohl das kleinste Übel...

Diese Situation konnte überhaupt nur deshalb entstehen, weil a) rücksichtslose Privatmedien aus reiner Gewinnabsicht jedes noch so bescheuerte Verschwörungsmärchen als glaubwürdigen Meinungsbeitrag dargestellt haben und b) die Glaubwürdigkeit anderer Nachrichtenorgane systematisch untergraben wurde.

Der ÖRR und die GEZ sind ein Schutzschild dagegen.
 
Zurück