• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Umfrage: 80 Prozent der Spieler finden Cheaten in Ordnung

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.998
Reaktionspunkte
9.635
In direktem Bezug auf Mehrspielererfahrungen meint aber immer noch eine große Teilmenge von 59 Prozent, dass Cheaten in Ordnung ist.
Die spinnen, die Cheater.

YxCQFB8.png
 
M

MichaelG

Gast
Ich mußte ein einziges! mal in meinem Gamerleben im SP cheaten. Hidden&Dangerous 1. Die Mission wo man das Flugboot beschützen sollte. Minen legen und dann langsam zurückziehen und warten bis das Flugboot einsatzbereit ist. Keine Ahnung war das damals die 4, 5, 6?? Mission ??? Das war selbst mit meiner damals eigentlich nicht sooo schlechten Hardware defacto unspielbar. Das hat geruckelt nachdem man die Minen gelegt hatte und der Feind kam. Man hatte 0,0 Chancen zu zielen geschweige denn zu treffen. Aber nur in dieser Mission. Der Rest lief astrein. Da habe ich den Skip-Cheat benutzt um rund 2/3 der Mission zu überspringen.

Ansonsten ist meine Cheaterweste sowohl im SP wie generell im MP sauber.

Für mich ist Cheaten im MP selbst auch in KOOP-Missionen ein absolutes NO GO. Egal warum wieso weshalb. Im SP ist es mir Wurst. Das betrifft denjenigen nur selbst.
 
G

Gast1661893802

Gast
Mit einer Teilnehmerzahl von etwas mehr als 1000 Leuten sind die Werte als repräsentativ zu betrachten, mit einer statistischen Abweichung von ungefähr fünf Prozent.
Ob das Alleine solche Werte seriös macht mag ich bezweifeln, wenn die ihre Kundschaft bzw. die Nutzer derselben befragt haben wurden die Kandidaten ja bereits vorselektiert weil dort eben nur ein gewisses Klientel sich herumtreibt.
Zudem:
US != D, A, CH geschweige denn EU, dafür Ticken die Uhren da dann doch anders, in Asien und Russland würde man sicherlich ganz andere Ansichten erhalten. 🤨
 
M

MichaelG

Gast
Ob das Alleine solche Werte seriös macht mag ich bezweifeln, wenn die ihre Kundschaft bzw. die Nutzer derselben befragt haben wurden die Kandidaten ja bereits vorselektiert weil dort eben nur ein gewisses Klientel sich herumtreibt.
Zudem:
US != D, A, CH geschweige denn EU, dafür Ticken die Uhren da dann doch anders, in Asien und Russland würde man sicherlich ganz andere Ansichten erhalten. 🤨
Frage mal die Chinesen. Ich glaube da würde die Umfrage heißen 99,9999% finden Cheaten ok. :-D :-D
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
765
Reaktionspunkte
252
Moooment...
"So what exactly did they have in mind when they spoke about cheating? Exploiting glitches in the game and looking up answers online were considered cheating by most respondents."
Puff: 80 Prozent der Spieler finden Cheaten in Ordnung :-D
Leider geht die Seite kaum auf die Methode ein.

Die andere Studie von Irdeto zeichnet eine geringe Nutzung für Cheats im Multiplayer.
Finefine.

Und hier hat sich eine Stilblüte eingeschlichen:
Laut einer Online-Umfrage mit mehr als 9000 Teilnehmern, die in mehreren Ländern (unter anderem Deutschland) durchgeführt wurde, haben bereits 43 Prozent der Spieler schon einmal Cheat-Software von Drittanbietern eingesetzt, 12 Prozent davon tun dies regelmäßig
43% der Befragten haben schon einmal eingesetzt.
12% der Befragten tun dies regelmäßig, statt 12% von den 43%.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.998
Reaktionspunkte
9.635
Mit einer Teilnehmerzahl von etwas mehr als 1000 Leuten sind die Werte als repräsentativ zu betrachten, mit einer statistischen Abweichung von ungefähr fünf Prozent.
Ob das Alleine solche Werte seriös macht mag ich bezweifeln, wenn die ihre Kundschaft bzw. die Nutzer derselben befragt haben wurden die Kandidaten ja bereits vorselektiert weil dort eben nur ein gewisses Klientel sich herumtreibt.
Eben. die berühmten "1000 befragte Personen", ab denen eine Studie die Meinung der Allgemeinheit repräsentieren kann, gelten eben nur dann als repräsentativ, wenn die Teilnehmer zufällig, aber in einer ähnlichen Verteilung wie in der allgemeinen Bevölkerung ausgewählt werden.

In der Quelle wird Amerika, Geschlecht, Generation und Hardware genannt, aber ob das einfach nur eine Online Umfrage war, die irgendwo in einer Twitter Bubble verlinkt war oder man Sonntag Nachmittags im Stadtpark solange Leute gefragt hat, bis man 1000 zusammen hatte, steht da nicht.
 
TE
TE
Toni

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
781
Reaktionspunkte
581
US != D, A, CH geschweige denn EU, dafür Ticken die Uhren da dann doch anders, in Asien und Russland würde man sicherlich ganz andere Ansichten erhalten. 🤨
Das ist wahr, daher habe ich die Studie von irdeto eingebaut, wenn man da auf den Link geht, dann sieht man auch immer die Werte von den einzelnen Ländern, das ist sehr schön transparent aufgeschlüsselt
43% der Befragten haben schon einmal eingesetzt.
12% der Befragten tun dies regelmäßig, statt 12% von den 43%.
nein, es sind 12 von hundert Prozent, die das regelmäßig nutzen, also ist schon so gemeint :)
Eben. die berühmten "1000 befragte Personen", ab denen eine Studie die Meinung der Allgemeinheit repräsentieren kann, gelten eben nur dann als repräsentativ, wenn die Teilnehmer zufällig, aber in einer ähnlichen Verteilung wie in der allgemeinen Bevölkerung ausgewählt werden.
Das ist natürlich richtig, leider gibt die Seite keine direkte Antwort auf ihre genaue Methodik, lediglich auf die Teilnehmerzahl. ich denke, die größte Abweichung kommt aber trotzdem durch die Definition von cheaten, die sie auf ihrer Seite ebenfalls nur anschneiden.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.937
Reaktionspunkte
8.069
ich denke, die größte Abweichung kommt aber trotzdem durch die Definition von cheaten, die sie auf ihrer Seite ebenfalls nur anschneiden.

denke auch.
wenn der blick ins lösungsbuch respektive das anschauen eines tutorial-videos darunter fällt (warum auch immer), dann finde ich cheaten auch vollkommen in ordnung. 🤷‍♂️

und noch ne sache, die ich nicht so ganz verstehe: vielleicht hab ich was verpasst, aber auf konsolen dürfte es doch völlig unmöglich sein, third-party-tools wie aim bots etc. einzusetzen. und die stellen wohl so ziemlich das größte problem dar. oder anders gefragt: wie wird auf konsolen in mp-games überhaupt gecheatet? :O
 
TE
TE
Toni

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
781
Reaktionspunkte
581
und noch ne sache, die ich nicht so ganz verstehe: vielleicht hab ich was verpasst, aber auf konsolen dürfte es doch völlig unmöglich sein, third-party-tools wie aim bots etc. einzusetzen. und die stellen wohl so ziemlich das größte problem dar. oder anders gefragt: wie wird auf konsolen in mp-games überhaupt gecheatet? :O
So wie ich es verstehe, ist es mit gehackten Konsolen möglich. Bei TESO (das hat ja kein Crossplay) habe ich auch schon öfters Farmbots auf den Playstation-Servern gesehen (die sind recht offensichtlich), aber da steckt halt ein viel größerer Aufwand dahinter als einfach ein Third-Party-Tool zu installieren
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
36.937
Reaktionspunkte
8.069
So wie ich es verstehe, ist es mit gehackten Konsolen möglich. Bei TESO (das hat ja kein Crossplay) habe ich auch schon öfters Farmbots auf den Playstation-Servern gesehen (die sind recht offensichtlich), aber da steckt halt ein viel größerer Aufwand dahinter als einfach ein Third-Party-Tool zu installieren

gehackte konsolen funktionieren online nicht.
das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist eine manipulation am eingabegerät oder sonstiger peripherie, nicht aber am spiel selbst. vergleichbar controllern mit dauerfeuer, so was war ja früher gang und gäbe.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
8.913
Reaktionspunkte
3.528
gehackte konsolen funktionieren online nicht.
das einzige, was ich mir vorstellen könnte, ist eine manipulation am eingabegerät oder sonstiger peripherie, nicht aber am spiel selbst. vergleichgbar controllern mit dauerfeuer, so was war ja früher gang und gäbe.
Jup glaube die nannten sich Turbo-Tasten^^
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.927
Reaktionspunkte
792
Damals habe ich öfters mal Cheats benutzt. Bei GTA oder Tomb Raider z.b. für alle Waffen oder so.
Irgendwann wurden die Spiele immer einfacher so dass man die Spiele auch entspannt ohne Cheats spielen konnte. Ob das nun gut oder schlecht ist keine Ahnung. Viel Geduld hatte ich bei sowas noch nie.

Multiplayer spiele ich eh nicht. Hab also auch keine Ahnung was es da für cheats gibt.

Wer Mittel benutzt, die von den Entwicklern nicht als Spielelemente vorgesehen sind, schummelt theoretisch.
Da habe ich mich allerdings schon öfters mal gefragt wie Cheats eigentlich funktionieren.
Wenn ich jetzt z.b. an GTA 3 oder VC zurückdenke wo man mehrere Tastenkombinantionen hatte die ich irgendwann auswendig konnte dann muss das doch im Spiel so programmiert sein damit das funktioniert oder nicht?
Gleiches gilt für Konsoleneingaben bei PC Spielen was dann ja auch von den Entwicklern zu Test oder Demonstrationszwecken vorgesehen ist.

Ist ja was anderes als irgendwelche Zusatztools die nebenher laufen. Bei der XBox 360 konnte man mit Hack auch Dateien von Spielen verändern aber die Konsolen wurden dann ja auch schnell gebannt.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.808
Reaktionspunkte
4.913
gehackte konsolen funktionieren online nicht.
weiß nicht wie es mit den neuen Konsolen jetzt ist, da ich kaum mehr online zocke, aber auf der PS3 gabs sehr wohl online Hacker/Cheater. Denk da noch mit Grausen an CoD4:MW Online irgendwann in den frühen bis mittleren 2010er Jahren. Das Spiel haben wir seinerzeit gesuchtet, sogar im Clan und irgendwann kam die große Hacker-Welle über das Spiel und das ganze Spiele wurde einen versaut (Prestige Hack irgendwelcher Deppen sorgte für Lvl 55 mit Gold-Kreuz bei einen, alles war also freigeschaltet und man konnte nichts dagegen tun oder rückgängig machen (außer mit neuen Account) und wäre das nicht genug wurde man von unsichtbaren Gegner erschossen, oder aus dem Boden, weil sich unter die Map geglitcht wurde oder von Typen die wie Moskitos durch die Luft flogen, hundert Meter über einem gefühlt und sich auf Gebäude-Dacher glitchten die unerereichbar sind für faire Spieler. Das hat mir damals meinen Lieblings-Online Shooter versaut zu dem ich dann erst wieder beim Remaster zurückfinden konnte, aber bei weiten nicht mehr so intensiv wie damals. Das war auch der Hauptauslöser warum ich Online-Cheater abgrundtief verabscheue
 
G

Gast1661893802

Gast
Das ist wahr, daher habe ich die Studie von irdeto eingebaut, wenn man da auf den Link geht, dann sieht man auch immer die Werte von den einzelnen Ländern, das ist sehr schön transparent aufgeschlüsselt
Nur die Verteilung (Stimmenanzahl) auf die Länder/Zonen leider nicht, oder hab ich das übersehen? 🙄
 
TE
TE
Toni

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
781
Reaktionspunkte
581
Nur die Verteilung (Stimmenanzahl) auf die Länder/Zonen leider nicht, oder hab ich das übersehen? 🙄
Ach du meinst, wie viele Leute aus den jeweiligen Ländern mitgemacht haben?
Dazu haben sie leider nur das hier geschrieben, was leider keinen direkt Schluss darauf zulässt. Es suggeriert, dass es ordentlich gemacht wurde und repräsentativ gilt und es gibt zumindest keine offensichtliche Motivation in der Länderauswertung etwas zu verzerren. Aber das heißt ja leider nicht immer, dass es nicht doch so ist
Screenshot (61).png
 
A

audiopathik

Gast
Im Multiplayer zerstörts eben den Spielspaß, vor allem weils wenns einmal passiert ständig passiert und man dann sich dann auch ständig fragt 'war dasn Hacker', wie in Battlefield mit ihrem Fairfight was gleich gar keinem Anti-Cheat entspricht oder die COD mit P2P statt dedizierten Servern wo sich Hacker den Host erzwingen können und dann freigiebig cheaten.
Kann aber auch verlockend sein es auszuprobieren wenns schon so einfach da ist, als ich mit 14 in CS 1.6 zum ersten Mal im Chat 'Wallhax' 'Aimbot' gelesen hab hab ich gegooglet mir was runtergeladen und dann durch militia, office, assault und der Bot hat direkt das ganze Team in ner Sekunde durch die Wand headshottet, das war schon erstmal lustig aber nach ner Stunde ist dann der Spaß raus und das Spiel verliert komplett seinen Reiz, weil ja der eigentliche Punkt von Spiel überflüssig wird.
2 Wochen später hatte ich den VAC Ban und war schockiert, konnte es erst nicht glauben dass die einem echt quasi das Spiel verbieten und zwar den Bann nie wieder aufheben, heute, 18 Jahre später, immernoch nicht ^^ Zwar 'nur' auf VAC Servern gebannt aber CS auf non-VAC... naja
Hatte CS schon paar Jahre vor Steam gespielt aber das da nicht so Recht mitbekommen, bloß immer die votekicks/votebans und dass die Leute oft einfach Router neustarten mussten um ne neue IP zu bekommen gleich wieder rauf auf den Server konnten. Erst durch die nur einmal verwendbaren und an Accounts gebundenen CD-Keys konnte VAC nen tatsächlich harten Banhammer schaffen.

Heute gibts ja auch HvH Hacker vs Hacker nonVAC Server in CSGO habe ich gehört, das is dann auch wieder was anderes und ein eigenes Spielprinzip.

Einzelspieler sollen die Leute machen was sie wollen, in ner Brettspielrunde lasst man ja auch Mal was durchgehen damits weiter geht oder man ein bestimmtes Ereignis machen kann.

Kommt schonmal vor dass ich mir einen Trainer oder Walkthrough zur Hilfe hol, Ghostrunner zB gab mich mir über ein Stück mit nem Trainer geholfen und als ich nächstes Level wieder nicht weiterkam hab ich aufgegeben. Bringt ja auch nichts mich durchs ganze Spiel mogeln, da kann ichs gleich lassen.
Bei vielen versteckten Collectibles seh ich auch manchmal in Walkthroughs nach, kann ziemlich mühselig sein ewig durch die Karte laufen versuchen was verstecktes zu finden, und frustrierend wenns nicht gelingt.

Heute mit den Live-Service Spielen, die zwar Einzelspieler aber immer Online sind ist das auch oft komplizierter und haben ja auch oft Anti-Cheat. Elite: Dangerous etwa, kann man auch 'Einzelspieler' spielen aber nicht Offline, denn die Galaxie ist eine Onlinewelt, der eigene Fortschritt wird hochgeladen und beeinflusst die Galaxie. Könnte sich da einer Offline die Milliarden hercheaten oder Module und ginge dann Online das war auch etwas ungerecht, wenns dann tausende Machen verdirbt das den Spielspaß.
...grade nachgesehen und für Elite gibts einen Hack 'Elite Not So Dangerous', kann zwar keine Credits oder Module herschaffen aber im Kampf unbesiegbar machen, unendlich Schilde und so.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten