• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

The Witcher 4: Entwickler bestätigen Theorie - doch keine Ciri?

Artes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.07.2004
Beiträge
189
Reaktionspunkte
63
Ich glaube das sie keinen festen Protagonisten wählen werden sondern man diesmal einen eigenen erstellen kann.

Ich meine mich auch auch zu erinnern das das der ursprüngliche Plan für die Witcher Reihe war bis man sich dann doch für Geralt entschied. Bin aber nicht mehr sicher.
 

BubbaSmith

Benutzer
Mitglied seit
14.01.2016
Beiträge
36
Reaktionspunkte
17
Nach Cyberpunk werden die höchstwahrscheinlich wie einen selber erstellbaren Charakter haben. Die haben die Blaupausen dafür schon gebaut, also werden die es weiter ausbauen. Zumal alles ja mittlerweile auf personalisieren geht, also wird es hier auch der Fall sein. So mein Gedanke.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
1.074
Reaktionspunkte
338
Grundsätzlich begrüßenswert.
Ich habe "the Witcher" auch deswegen nicht so gerne gespielt und teilweise boykottiert, weil ich auf einen rein männlichen Charakter festgelegt bin. Egal wie gut "the Witcher 3" ist und egal ob ich zwischendurch auch mal Ciri spielen kann(?)... NEIN, Geralt/d ist nicht *mein* Charakter.
 

Fidus88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.08.2018
Beiträge
7
Reaktionspunkte
2
Ich finde gut, dass scheinbar ein frischer Protagonist /in gewählt wird. Geralts Geschichte ist für mich im Großen und Ganzen auserzählt. Lieber ein unbeschriebenes Blatt, dessen Vergangenheit man erst noch entdecken kann.
 
Oben Unten