The Surge 2 - Action-RPG im Test: Schöner die Köpfe nie fliegen

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.398
Reaktionspunkte
557
Jetzt ist Deine Meinung zu The Surge 2 - Action-RPG im Test: Schöner die Köpfe nie fliegen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Surge 2 - Action-RPG im Test: Schöner die Köpfe nie fliegen
 

zukolada

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
143
4 Stunden gespielt. Bisheriges Fazit: DEUTLICH weniger Atmosphäre als Teil 1, schlechtere Grafik (viel mehr Matschtexturen) und der Sinn ist nun völlig dahin, da es VIEL leichter ist...

Ich bin absolut niemand, der sich frusten muss und habe deshalb auch beim Durchspielen der Souls bedeutend weniger Spaß gehabt, als bei Surge 1. Aber Surge 1 hatte den PERFEKTEN Schwierigkeitsgrad. Wesentlich leichter als die Soul Games.

Ich denke das sollte doch reichen oder? Bei den Soul Games würde alle nen Shitstorm raushauen, würde es so ne Slaptstick Nummer wie Surge 2 von der Schwierigkeit her.

Warum also, ist es bei Surge 2 nun gut und toll?

Nach den ersten 15 Minuten ist man an einem Punkt, in dem man durch immer die gleichen 3 Gegner grinden innerhalb einer Stunde ein kompletten Exo-Suit hat.

Dazu kommt, dass man sich von Anfang an nun schon lächerlich einfach heilen kann.

Also für mich ist Teil 2 in ALLEN Bereichen BEDEUTEND schlechter als Teil 1.

Teil 1 fand ich besser als jedes Souls und Bloodborne. Teil 2 ist n Witz...
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.647
Reaktionspunkte
3.163
Haha, die Ueberschrift des Artikels im Forum ist cool. :-D Nur wieso ist die anders als im Artikel/auf der News Seite? Musstet ihr die anpassen?

Test muss ich erst noch lesen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.136
Reaktionspunkte
6.855
angesichts der aufgezählten kritikpunkte, bin ich ein wenig verwundert über die wertung, muss ich zugeben. zumal einige der plus-punkte ja gleichzeitig eine "downside" haben: mehr bosse, aber...; mehr story, aber... "
 
C

Celerex

Guest
Überhaupt ist das verschachtelte Leveldesign wieder eine große Stärke von The Surge 2

Sorry, aber für mich kam das Leveldesign von The Surge 1 direkt aus der Hölle und wurde auch zurecht von vielen Leuten in der Community stark kritisiert. Verschachtelt heißt nicht automatisch gut und wenn dann auch noch viele Gänge mangels Details absolut identisch aussehen, wird‘s einfach nur nervig. Wenn das im zweiten Teil wieder der Fall sein soll, ist das für mich ein klarer Minuspunkte.

Ansonsten hielt ich The Surge 1 immer für einen der besseren „Soulsborne Klone“, kam aber mMn mit keinem Gameplayelement, atmosphärisch oder optisch auch nur in die Nähe der Klasse eines der From Software Titel. Trotzdem freue ich mich auf Teil 2, den ich gerne in einem Sale mal mitnehme und durchzocke.
 
TE
FelixSchuetz

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.398
Reaktionspunkte
557
Sorry, aber für mich kam das Leveldesign von The Surge 1 direkt aus der Hölle und wurde auch zurecht von vielen Leuten in der Community stark kritisiert. Verschachtelt heißt nicht automatisch gut und wenn dann auch noch viele Gänge mangels Details absolut identisch aussehen, wird‘s einfach nur nervig. Wenn das im zweiten Teil wieder der Fall sein soll, ist das für mich ein klarer Minuspunkte.
Das Leveldesign in Surge 1 war eigentlich gut und schlüssig, es gab nur in einigen Levels viel zu viele dunkle Gänge, die nicht zu unterscheiden waren. Diese hatten damals auch keine andere Funktion, als bestimmte Levelbereiche zu verbinden. Sowas gibt's in The Surge 2 im Grunde gar nicht mehr, nur im Untergrund schaut alles ziemlich ähnlich aus, was aber auch in der Natur der Sache liegt. Natürlich kann man sich immer noch hier und da verlaufen, aber mit der Zeit findet man sich gut zurecht.
 
TE
FelixSchuetz

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.398
Reaktionspunkte
557
Haha, die Ueberschrift des Artikels im Forum ist cool. :-D Nur wieso ist die anders als im Artikel/auf der News Seite? Musstet ihr die anpassen?

Test muss ich erst noch lesen.
Artikel haben bei uns immer zwei Headlines (kurz und lang), je nachdem, wo sie angezeigt werden sollen.
 
TE
FelixSchuetz

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.398
Reaktionspunkte
557
Aber Surge 1 hatte den PERFEKTEN Schwierigkeitsgrad. Wesentlich leichter als die Soul Games.
Das Thema habe ich ja schon in meinem Meinungskasten angeschnitten. Klar wird es Leute geben, die den Anspruch des Vorgängers vermissen. The Surge 1 war zwar deutlich leichter als die Souls-Reihe, doch trotzdem haben sich viele Spieler an einigen merklichen Spitzen im Schwierigkeitsgrad gestört. Zum Beispiel beim dritten Boss, den ich damals auch unverhältnismäßig hart fand. The Surge 2 ist in der Hinsicht definitiv leichter, ich habe den Endboss z.B. im ersten Anlauf in 1:45 Minuten zerkloppt, meine HP fiel dabei nie unter die Hälfte. Für Souls-Experten (und ich bin definitiv keiner!) ist das natürlich der reinste Spaziergang. Aber: Ich hatte zu diesem Zeitpunkt auch schon 45 Stunden in den Spieldurchgang gesteckt, war entsprechend hoch gelevelt und gut gerüstet, außerdem hatte ich die allermeisten Secrets gefunden und gute Implantate im Gepäck. Wer weniger Zeit investiert und nicht alles mitnimmt, hat es schwerer. Wird es jemals so knifflig wie Teil 1? Ich glaube nicht. Mir kommt das entgegen, aber ich verstehe, wenn das einigen Genre-Experten zu lasch ist.
 

Corsa500

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.03.2010
Beiträge
710
Reaktionspunkte
78
Meine Hauptkritik am ersten Teil bezog sich im wesentlichen vor Allem auf die miese Kamera, Steuerung und generell schwammige und unpräzise Bedienung. Den Schwierigkeitsgrad fand ich angenehm soweit ich das sagen konnte, allerdings kämpfte ich in der Regel viel verbissener mit der grauenhaften Bedienung als mit den tatsächlichen Gegnern. Wenn da The Surge 2 nichts fundamental besser macht ist es auch relativ egal wenn das drumrum aufgehübscht und verbessert wird, es bleibt für mich unspielbar. Eine Demo wäre für sowas natürlich sehr gut zu haben.
 
TE
FelixSchuetz

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.398
Reaktionspunkte
557
Meine Hauptkritik am ersten Teil bezog sich im wesentlichen vor Allem auf die miese Kamera, Steuerung und generell schwammige und unpräzise Bedienung. Den Schwierigkeitsgrad fand ich angenehm soweit ich das sagen konnte, allerdings kämpfte ich in der Regel viel verbissener mit der grauenhaften Bedienung als mit den tatsächlichen Gegnern. Wenn da The Surge 2 nichts fundamental besser macht ist es auch relativ egal wenn das drumrum aufgehübscht und verbessert wird, es bleibt für mich unspielbar. Eine Demo wäre für sowas natürlich sehr gut zu haben.

Hast du den ersten Teil mit Maus und Tastatur oder mit Gamepad gespielt? Grundsätzlich sind Steuerung und Kamera sehr ähnlich, eine wichtige Änderung betrifft das direktionale Blocken. Kamera und Spielgefühl sind aber extrem nah am Vorgänger.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
934
Reaktionspunkte
392
"Die Maus-Tastatur-Steuerung können wir allerdings nicht empfehlen: Das direktionale Blocken erfolgt ungünstig über die Mausbewegung und erfordert dadurch sehr viel Eingewöhnung, außerdem haben wir keine Tasten gefunden, um Injektionen und Drohnenbewaffnung zuzuweisen - die Einstellung fehlt schlichtweg im Optionsmenü. Darum: Wer The Surge 2 spielen will, greift besser zum Gamepad."

Wenn ich so was schon wieder leser, kriege ich die Krise. Entweder die patchen da eine anständige Maus/Tastatursteuerung rein oder die können ihre Schrott behalten.

Ernsthaft, warum dann überhaupt eine PC-Fassung (oder warum auf dem PC überhaupt die Möglichkeit, mit Tastatur und Maus zu spielen), wenn dabei derartige Schlamperei abgeliefert wird?
 
Oben Unten