Surviving the Aftermath: Nachfolger von Surviving Mars angekündigt

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
692
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Surviving the Aftermath: Nachfolger von Surviving Mars angekündigt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Surviving the Aftermath: Nachfolger von Surviving Mars angekündigt
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
855
Reaktionspunkte
108
Ist nicht die Aufbauspielankündigung, die ich erwartet habe. Schade, dass nicht "Cities Skylines 2" angekündigt wurde. Der Entwickler Colossal Order wird zwar auf der PDXCON 2019 sein, aber wird wohl ein neues Add-On für Teil 1 zeigen. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr. Mir war Surviving Mars zu schwierig.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.087
Reaktionspunkte
7.070
Ich hätte mich über ein neues Victoria gefreut...
 

huenni87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
939
Reaktionspunkte
247
Was war denn da Schwierig :-D,
Beton abbauen, Strom bauen, Sauerstoff und Wasser, alles zum laufen Bringen, Kuppel bauen, 1 Haus, 1 Spielplatz , 1 Farm, 1 Medi, 1 Lebensmittelgeschäft, und abwarten :-D

Das ist mir schon häufig bei den Kommentaren zu Surviving Mars aufgefallen. Viele fanden es sau schwer, andere kinderleicht. Dabei bin ich mir nicht mal sicher obs am Spieler liegt oder das manche die Einstellungen für den Schwierigkeitsgrad nicht gefunden haben.

Nach dem Release gabs ja sogar jede Menge negatives Feedback weil das Spiel einem so wenig erklärt und es deswegen so schwer ist. Wenn man auf höherem Schwierigkeitsgrad gespielt hat und je nach Ereignis welches man bekommen hat konnte das Game schon Bock schwer werden.

Ich hatte Freude dran. Hab einige Stunden drin versenkt, mehrere Male neu angefangen um die verschiedenen Ereignisse zu sehen. Das war schon cool. Ein Durchlauf mir dem Green Planet DLC will ich noch machen.

Aftermath klingt erstmal interessant. Vielleicht diesmal die Optik etwas realistischer halten.
 

Samsonetty

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2005
Beiträge
70
Reaktionspunkte
5
Das ist mir schon häufig bei den Kommentaren zu Surviving Mars aufgefallen. Viele fanden es sau schwer, andere kinderleicht. Dabei bin ich mir nicht mal sicher obs am Spieler liegt oder das manche die Einstellungen für den Schwierigkeitsgrad nicht gefunden haben.

Nach dem Release gabs ja sogar jede Menge negatives Feedback weil das Spiel einem so wenig erklärt und es deswegen so schwer ist. Wenn man auf höherem Schwierigkeitsgrad gespielt hat und je nach Ereignis welches man bekommen hat konnte das Game schon Bock schwer werden.

Ich hatte Freude dran. Hab einige Stunden drin versenkt, mehrere Male neu angefangen um die verschiedenen Ereignisse zu sehen. Das war schon cool. Ein Durchlauf mir dem Green Planet DLC will ich noch machen.

Aftermath klingt erstmal interessant. Vielleicht diesmal die Optik etwas realistischer halten.

Ja hab ich mir inzwischen auch geholt, und das kleine Kosmetische , da gibt es dann kleinere Versionen von Maschinenfabrik, Lebensmittel, oder das andere Windrad, was dann nicht 5 Energie bringt sondern schon 10 und aufgerüstet dann noch mal auf 8 geht, das macht schon Laune.
Was die Erklärung zu dem Spiel angeht, es wird doch erklärt, man fährt mit der Maus drüber und schon hat man die Tipps, oder geht gar in die Hilfe rein. Gut ich hab mir das Spiel gekauft, nach dem ich das Video von Namhaften Youtoubern gesehen hab, und ja auch ich musste öfter als einmal anfangen, besonders wenn man den Schwierigjkeitgrad dann auf 430% hatte lol
 

huenni87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
939
Reaktionspunkte
247
Ja hab ich mir inzwischen auch geholt, und das kleine Kosmetische , da gibt es dann kleinere Versionen von Maschinenfabrik, Lebensmittel, oder das andere Windrad, was dann nicht 5 Energie bringt sondern schon 10 und aufgerüstet dann noch mal auf 8 geht, das macht schon Laune.
Was die Erklärung zu dem Spiel angeht, es wird doch erklärt, man fährt mit der Maus drüber und schon hat man die Tipps, oder geht gar in die Hilfe rein. Gut ich hab mir das Spiel gekauft, nach dem ich das Video von Namhaften Youtoubern gesehen hab, und ja auch ich musste öfter als einmal anfangen, besonders wenn man den Schwierigjkeitgrad dann auf 430% hatte lol

Beim Release war das mit den Erklärungen nicht so. Da gabs wie eine Art Wiki, ziemlich simpel gehalten und sonst hat einen das Spiel nichts groß beigebracht. Was ich ziemlich cool fand, war für viele der Grund es schlecht zu bewerten. Aufgrund der großen Kritik, wurde das dann überarbeitet und es wurde auch das Tutorial eingebaut.

Ich hatte mal einen Durchlauf mit dem Ereignis das auf der Erde der 3. Weltkrieg ausbricht. Das war schon hart wenn man eh mit Ressourcen im Trouble war und es nur sehr schwer voran ging. Dazu keinen Nachschub mehr von der Erde und hunderte Flüchtlinge die ankommen und einen Platz in der Kolonie bekommen wollen. Das konnte ich gerade so schaffen, hat aber auch viele Leben gekostet.

Das meinte ich, das Spiel kann Kinderleicht sein, aber auch Bockschwer.
 
Oben Unten