Survarium: Details zum Freeplay-Modus - Mischung aus Stalker und DayZ?

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Survarium: Details zum Freeplay-Modus - Mischung aus Stalker und DayZ? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Survarium: Details zum Freeplay-Modus - Mischung aus Stalker und DayZ?
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Die sollen die Arbeiten an dem jetzt spielbaren Modus einstellen und sich voll auf den hier beschriebenen konzentrieren.
Worüber ich mir allerdings Gedanken mache: Die Spielgeschwindigkeit und das Verhalten menschlicher Mitspieler.
STALKER habe ich immer gemächlich gespielt und mich von der Atmosphäre packen und reinziehen lassen.
Wenn jetzt die menschlichen Gegner einfach nur über die Karte wetzen und im vorbeigehen andere Spieler umnieten oder gar aus Langeweile Spieler erschießen, weil die Monster keine ernsthafte Bedrohung für einen einzelnen Spieler darstellen, ist die ganze Stimmung und Spannung dahin.

Wenn sich jedoch fremde Spieler irgendwo in der Wildnis, zu einer örtlich begrenzten "Bunkergruppe" zusammenschließen können um einen Bunker zu erforschen und nach verlassen des Bunkers die Gruppe vom "System" automatisch aufgelöst würde, wäre das Klasse und es würde keinen Clanzwang oder ähnliches geben.
Um dann ständigen Spielermord einzuschränken, könnten die Entwickler ein Strafe-System einführen.
Eine sich ständig ändernde Sperrzeit, die nicht publiziert wird, verhindert ein sofortiges abknallen der "Bunkerkameraden".
Geschieht dies trotzdem, würde der Name sofort am allgemeinen oder Fraktion schwarzen Brett auftauchen mit der Meldung "Vogelfrei".
Zusätzlich müßte der Name des "Killers" im PDA des Erschossenen unter einer separaten Rubrik zur Erinnerung gespeichert werden.
So wird das starke Überlebensmoment in so einer Welt gewahrt, aber es müßte jeder mit spürbaren Konsequenzen, für sein Fehlverhalten, rechnen.
Dann noch verschiedene Fraktionen und so weiter..................ach ich schweife ab.
Ein STALKER einfach nur konsequent in den Mehrspieler bringen, das wäre es.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.054
Ich will kein Stalker-MP. Ich will ein echtes Stalker 2 für SP, wo ich Spielgeschwindigkeit, Art und Vorgehen selbst bestimmen kann.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Ich will auch einen echten Nachfolger!
Nur wird es den wohl in nächster Zeit, wenn überhaupt, nicht geben.
Also mein Gedankenspiel im ersten Kommentar.
 

Aenimus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2012
Beiträge
631
Reaktionspunkte
132
Survarium wird niemals die STALKER-Fans glücklich machen. Nur ein echter Nachfolger vermag dies zu tun. Ich hoffe wirklich das es irgendwann mal ein STALKER 2 geben wird. Fette Singleplayer-Kampagne. Artefakte. Next-Gen-Grafik und der dichten Atmosphere aus STALKER. Die ist nämlich immer noch fast unerreicht.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Na dann lasst uns unsere Sachen packen und losmarschieren.
Ich bleibe aber ein unabhängiger Artefaktjäger!
Nehme gerne Aufträge von allen Gruppierungen an, solange es keine Mordmissionen sind.
Habe ein gut gefülltes Säckchen mit Schrauben, einen Artefaktdetektor 3.Generation, ausreichend panzerbrechende Munition für mein Sturmgewehr mit Fernrohr und Schalldämpfer, einen Schutzanzug der Wissenschaftler, Wurst/Brot und Konserven für 10 Tage, 5 Energiegetränkedosen, 1 wissenschaftliches Medikit, 1 Flasche Wodka und eine Handvoll strahlungshemmende Kleinartefakte.
Ich warte bei Sidorowitsch?
Die Wissenschaftler haben gehört, das in der Anfängerzone, durch einen sehr starken Anomalieausstoß, ein bisher unbekannter Bunkereingang freigelegt worden sei und mich losgeschickt.
Als Auftragsbelohnung bekomme ich 4 ihrer speziellen Medikits und eine Anpassung meines Anzugs.
Das soll ein reiner Sichtungsauftrag werden. Nur überprüfen ob sich was neues entwickelt hat und ein paar Proben sammeln.
Für Hilfe könnte ich, denke ich, die Medikits teilen. Habe keine Lust alleine auf eine ganze Gruppe Banditen zu treffen, denn die werden jetzt dort nur so rumkriechen.
Tja und wenn wir was finden, gehört es natürlich uns.
 

Aenimus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2012
Beiträge
631
Reaktionspunkte
132
Kriege direkt Lust Call of Prypjat wieder zu installieren. Alleine um zu sehen wie es auf meiner neuen GTX 970 so läuft. Auf meiner alten GTX 560 TI lief es nicht ganz so gut. Hatte mit der Complete Mod immer so kurze Aussetzer alle 10 Meter. Vor allem wenn ich gerannt bin. Schätze mal der 1 GB Ram war nicht ganz ausreichend.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.054
Call of Pripyat lief auf meiner 560ti (ohne Mod allerdings) problemlos. Aber Lust auf Stalker bekomme ich auch :-D :-D Muß aber erst einmal andere Baustellen abarbeiten.
 

Aenimus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2012
Beiträge
631
Reaktionspunkte
132
Die Complete Mod hat sehr viel Leistung gefressen. Texturen aufgebohrt und so.
 
Oben Unten