Suche leichten offline shooter

HelpmePLS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

Habe meinem Vater (über 60) mal wieder einen gaming PC gebaut, weil er ganz gerne mal einen Shooter spielt.

PC ist nicht high end sollte aber mit aktuellen spielen soweit gut klar kommen.

Hat jemand nen Tipp für ein Spiel, das eher einfach von der Spielweise ist? Aktuell hat er Call of Duty 3 und hängt doch immer wieder an ein paar Stellen (leichteste Schwierigkeit).

Ist Doom evtl. Was? Hab das so von früher in Erinnerung, einfach ballern und gut ist :)

Danke & Gruß

EDIT: Braucht wirklich keinen Multiplayer, dafür seid ihr alle zu gut ;)
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.632
Reaktionspunkte
7.194
Ein wirklich leichter Egoshooter fällt mir so zwar nicht ein, aber wenn du nix Überladenes für deinen Vater suchst - also ohne RPG-Elemente, Crafting oder Wummenbastelei -, wäre die Halo Collection nicht verkehrt. Oder Call of Juarez (aber dann Teil 2 "Bound in Blood", denn das erste Spiel ist teilweise höllisch schwer).

Fragt sich halt ob keine Scheu vor SciFi- und Western-Shooter besteht. ;)

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.067
Reaktionspunkte
7.055
Rogue Warrior. Ist aber extrem kurz (keine 5 h). Ansonsten leicht ist immer so eine Frage des Blickwinkels. Wie liegt einem die Steuerung, was erwartet man etc. pp.

Aber ausschließen würde ich schon einmal Borderlands und Farcry. Letzteres ist auch durch das ganze Crafting relativ komplex (für ältere). Gilt bezüglich Skilling auch für Borderlands. Bei FC abgesehen mal von Schwierigkeiten wie Tieren, Alarm auslösen, Verstärkung etc. pp. Ich würde auch keinen der Sniper Elite oder Sniper Ghost Warrior-Teile empfehlen. Auch nicht Project IGI (wenn das überhaupt noch auf neueren Systemen läuft). Doom ist für ältere sicher auch zu schnell. FEAR ist auch durch die KI mit Flankieren und umgehen (nicht die Gegnerzahl) nicht ohne. Von Hitman will ich da gar nicht erst anfangen.

Alpha Protocol ist auch mehr als nur ein Shooter. Relativ komplex. Da zählen auch Entscheidungen und Dialoge. Wie gesagt es ist dann die Frage wie komplex darf es werden. Wo willst Du die Grenze ziehen ?

Vielleicht funktioniert ein älterer COD-Teil (vor dem MP-Fokus) auf leicht bis mittel ? Die Maps sind Schlauchlevel, verlaufen ist so gut wie nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
H

HelpmePLS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ein wirklich leichter Egoshooter fällt mir so zwar nicht ein, aber wenn du nix Überladenes für deinen Vater suchst - also ohne RPG-Elemente, Crafting oder Wummenbastelei -, wäre die Halo Collection nicht verkehrt. Oder Call of Juarez (aber dann Teil 2 "Bound in Blood", denn das erste Spiel ist teilweise höllisch schwer).

Fragt sich halt ob keine Scheu vor SciFi- und Western-Shooter besteht. ;)

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk

Denke Thema ist nicht ganz so wichtig, Vielleicht kein comic. Halo kenne ich von früher. Wenn das nicht so schwer ist wäre das echt was.

Rogue Warrior. Ist aber extrem kurz (keine 5 h). Ansonsten leicht ist immer so eine Frage des Blickwinkels. Wie liegt einem die Steuerung, was erwartet man etc. pp.

Aber ausschließen würde ich schon einmal Borderlands und Farcry. Letzteres ist auch durch das ganze Crafting relativ komplex (für ältere). Gilt bezüglich Skilling auch für Borderlands. Bei FC abgesehen mal von Schwierigkeiten wie Tieren, Alarm auslösen, Verstärkung etc. pp. Ich würde auch keinen der Sniper Elite oder Sniper Ghost Warrior-Teile empfehlen. Auch nicht Project IGI (wenn das überhaupt noch auf neueren Systemen läuft). Doom ist für ältere sicher auch zu schnell. FEAR ist auch durch die KI mit Flankieren und umgehen (nicht die Gegnerzahl) nicht ohne. Von Hitman will ich da gar nicht erst anfangen.

Alpha Protocol ist auch mehr als nur ein Shooter. Relativ komplex. Da zählen auch Entscheidungen und Dialoge. Wie gesagt es ist dann die Frage wie komplex darf es werden. Wo willst Du die Grenze ziehen ?

Vielleicht funktioniert ein älterer COD-Teil (vor dem MP-Fokus) auf leicht bis mittel ? Die Maps sind Schlauchlevel, verlaufen ist so gut wie nicht.

Stimmt, Doom könnte zu schnell sein, das ist natürlich nix. Sind die älteren CoD Titel einfacher als der 3er?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.067
Reaktionspunkte
7.055
Die alten COD vor MW 1/2 sind auf leicht easy. Kein RPG, kein Crafting, KI eigentlich nicht da.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 

ZockerCompanion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.12.2013
Beiträge
493
Reaktionspunkte
178
Michael hat die Reihe schon angesprochen:
Eigentlich empfand ich Call of Duty nie als schwer zumindest auf den einfacheren Schwierigkeitsgraden, normalerweise wäre die Reihe ne Empfehlung gewesen (bis auf Advanced Warfare, Black Ops 3+4, Advanced Warfare und BO3 weil Schnell+Wallrunning und BO4 hat keine Kampage )
Vielleicht Homefront (Original)/ Battlefield 3/ Medal of Honor (Reboot)/ Medal of Honor: Warfighter (schlagen in die gleiche Kerbe wie CoD) oder Call of Juarez: Gunslinger?

Gehen auch 3rd Person Shooter (das würde das Suchfeld immens erweitern)?

Btw, Call of Duty 3 erschien doch gar nicht auf dem PC :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.743
Reaktionspunkte
5.819
Ich spiele zZ mit viel Freude Sniper Ghost Warrior 3.
Da kann man sich auch mal Zeit lassen und Hektik kommt eigentlich keine auf.
Denn von Vorteil erledigt man die Gegner aus der Ferne. Dazu gibts noch fair gesetzte Rücksetzpunkte, sollte man doch mal ins Gras beissen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, bei Call of Duty ist es ja nach dem, um welchen Teil es geht, eben so, dass es sehr viele Gegner geht, so dass man den Überblick verliert und deswegen nicht weiterkommt, obwohl die Gegner nicht schlau sind. Alternativen:


- ICH finde Far Cry durchaus eine Alternative. Es gibt "Crafting", aber das muss man nicht machen, um die Story zu spielen. Klar: erst durch Crafting bekommt man zB Taschen für mehr Munition usw., aber ein "muss" ist das nicht.
- In einer SciFi/Lovecraft-Umgebung eingebaut wäre die Bioshock-Reihe, das wäre vielleicht eine Option, wobei man da teilweise auch nach Dingen suchen muss, "Rätsel" lösen muss usw.
- Soweit ich mich erinnere sehr linear und mit einer sogar eher tiefgründigen Story wäre "Spec Ops - The Line" - da muss man sich aber an die Kamerea gewöhnen, da es nicht Ego, sondern ne Art "3m hinter der Schulter"-Kamera ist.
- die Sniper-Games wie Sniper Slite oder Ghost warrior wären auch eine Option. Das ist meistens planen, "schleichen" und nicht-entdeckt-werden, kein klassischer Schooer.

Evlt. stellt sich aber raus, dass er ganz andere Games mag? zB so was wie Desperados 3, das ich grad begeistert spiele und wo man nachdenken und planen, aber nicht hektisch reagieren muss.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.822
Reaktionspunkte
1.807
Ich glaub simpler als CoD gehts echt nicht.
Mir fällt zumindest nichts ein.

Sind denn auch 3rd Person Shooter was für ihn?
Damit hätte er mehr Übersicht und der Spielstil ist oft gemächlicher.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
Far Cry flutscht ab Teil 3 total gut. Eine Ausnahme können ggf. Bossfights sein, die sind aber rar.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.005
Reaktionspunkte
6.298
Ist Bulletstorm vielleicht etwas? Das ist ja auch eine stramme Ballerei, nur das man die Gegner noch wegkicken kann und sowas. :-D
 
Oben Unten