Suche einfaches Programm zur Bestandsverwaltung

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
Problem ist folgendes:
geht um einen Spezial-Werkzeugsatz, bei dem jedes Teil nur 20 mal verwendet werden darf

bei dem Programm sollte man jetzt einfach ein Bild des entsprechenden Teils einfügen können, und mit einem Klick auf das Bild den Zähler um 1 inkrementieren, und bei 20 dann eben meldet, dass das Werkzeug kaputt ist, evtl bei 17 oder so schon eine Warnung ausgibt.

gut wäre es, wenn das Programm noch den Zeitpunkt der einzelnen Klicks speichert, um Fehler auszuschließen.

Bin leider im GUI Programmieren eine absolute Niete, sonst würde ich es ja selber machen.
Aber da die ganze Sache nicht gerade aufwändig ist, hoffe ich mal dass hier jemand ein passendes (Freeware wäre gut) Programm kennt.

Gruß und schon mal danke
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Bin leider im GUI Programmieren eine absolute Niete, sonst würde ich es ja selber machen.
Womit haste denn schon Erfahrung? Mit Java oder C# dürfte das recht flott gehen.
Würd mich auch bereit erklären dir zu helfen. Hört sich bisher zumindest recht easy an. Was haste denn für konkretere Vorstellungen?
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
bis jetzt habe ich eher Hardware programmiert, Assambler/C und dazu noch ein wenig C++
GUI nur mal kurz etwas mit QT, aber auch net grad viel

an sich würde es auch reichen, wenn die ganze Sache in einem Browserfenster oder so läuft, denke es sind etwa 20-25 Teile die verwaltet werden müssen


das größte Problem an der Sache ist, dass das ganze für ne Freudin ist, und die das Programm auch alleine anpassen können sollte...

deshalb hab ich ja gehofft, dass es was fertiges gibt, ist meist doch übersichtlicher und intuitiver wie das, was ich produzier... 
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Ich start nachher nochma Windows, dann guck ich mir die GUI-Elemente von Visual Studio nochmal genauer an. Das Hauptproblem dürfte die Anzahl der Elemente sein. Man könnte eine Listenansicht wie beim Explorer nehmen und dort noch Icons anzeigen lassen. Dann wäre es zumindest unabhängig von der Anzahl der Elemente.
Man bräuchte ne eigene Klasse für die Einträge, welche das Bild, den Zähler und so weiter enthalten. Das Ganze müsste man dann abspeichern können.
Ich würd insgesamt grob 10h dafür einkalkulieren, wenns keine bösen Überraschungen gibt.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.681
Ort
Berlin
Könnte man sowas nicht auch einfach mit Excel machen?
Ich weiß ja außerdem nicht, wie es mit der SIcherheit aussieht bei dem gewünschten Programm. Scheint mir ja wichtig zu sein, dass die Angaben immer stimmen. Also evtl.. Zugriffsschutz oder so? Verschlüsselung der Daten?

Ansonsten wäre so etwas in der Tat nicht wirklich schwierig mit dem Visual Studio (wobei ich pers. jetzt an VB denke).
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
hmm excel könnte auch hinhaun, nur blöd dass ich da keine Version habe
mal mit Open Office rumprobieren
zieh mir auch grad das aktuelle Visual Studio, ein hoch auf MSDNAA

Verschlüsselung etc ist nicht wichtig, das ganze soll in einem kleinen Betrieb an 1 PC eingesetzt werden, an den kommen nur die Mitarbeiter ran, und afaik ist der auch nicht mal im Internet 
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Verschlüsselung wäre mit .NET auch kein großes Thema, zumindest in dem Fall.
Ich hab keine Erfahrungen mit VB, weshalb ich zu C# tendiere. Mit .NET als Unterbau sollte prinzipiell ja egal sein.

Zu Excel. Da muss man doch die Werte selbst eintragen. Wobei, man kann bestimmt auch irgendwelche Buttons einfügen, welche den Wert einer Zelle inkrementieren bzw. dekrementieren. Bedingte Formatierung gibts auch.
Wäre wohl die einfachste Lösung.
Vielleicht geht das gleiche auch mit Open Office.
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Also bei Open Office gibts auch Steuerelemente und die kann man mit Makros bestücken. Nachteil an der Lösung wäre halt, dass du für jedes neue Element auch einen neuen Button + Makro definieren musst.
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
es handelt sich um irgendein Zahnarzt Material, habs selber auch noch nicht gesehn
denke das ist eine Vorgabe von den Krankenkassen 
 
Oben Unten