suche ein Netzteil für die GTX 470

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
suche ein Netzteil für die GTX 470

Guten Abend zusammen,

wie es der Titel ja bereits vermuten lässt, suche ich ein Netzteil für meine heute erworbene GTX 470. Sie braucht laut Beschreibung mindestens 550 Watt und zwei 6-Pin PCIe-Anschlüsse. Mein momentanes Netzteil hat zwar angeblich 750 Watt (MS- Tech 750 W), aber bei dem Prei von 35 € bin ich mir da nicht so sicher. In meinem Stammladen hier in Bochum wurde mir eins für 105 € empfohlen. Erwähnen sollte ich vielleicht der Info halber noch, dass ich demnächst einen Quadcore (Sockel 775) kaufen werde, falls das wichtig für die Stromversorgung ist.

Ich möchte euch fragen, was ihr mir empfehlen würdet, wenn möglich unterhalb von 100 €. Gerne auch deutlich weniger, wenn es sowas gibt, kenn mich mit Netzteilen leider gar nicht gut aus.

liebe grüße und ein schönes we,

Phily
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Richtig ist, daß ein Marken-Netzteil ab etwa 600 Watt ausreicht und daß du dein jetziges 35,- Euro-NT auf jeden Fall austauschen solltest. MS ist nicht gerade für "High End" bekannt und wenn man Pech hat, reißt so ein Stromspender mit lautem Knall noch andere Komponenten mit ins Jenseits.
Ich hab dir mal vier Modelle unter 100,- rausgesucht, die ich da so empfehlen würde, auch in dieser Reihenfolge.

Das Cougar und das XFX haben übrigens abnehmbare Kabelstränge (Kabelmanagement). D.h., du mußt nur die Kabel anschliessen, die auch tatsächlich benötigt werden. Alle NTs besitzen natürlich die zwei erforderlichen bzw. mehrere PCIe-Stecker. Weniger als die ca. 75,- wie beim XFX würde ich übrigens nicht ausgeben, nicht bei einer GTX 470 und 'nem Quadcore.

Cougar, 700 Watt:
geizhals.at/deutschland/a427338.html

Enermax, 625 Watt:
geizhals.at/deutschland/

XFX, 650 Watt:
geizhals.at/deutschland/

be quiet!, 600 Watt:
geizhals.at/deutschland/a467107.html

*edit: hab gerade hier noch ein Corsair mit 650 Watt gesehen, das anscheinend im Preis gesenkt wurde:
www.alternate.de/html/shop/productDetails.html
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

IMHO würde auch ein 500W zb von BeQuiet reichen. mit nem stärkeren wäre man halt auch gewappnet für ne Aufrüstung
 
TE
phily

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Vielen Dank schonmal für die Tipps. Würde das Letztgenannte von Corsair denn auch sicher ausreichen für die GTX 470 mit Quadcore? Denn sonst würde ich zum XFX oder zum BeQuiet tendieren. Hauptsache ist, dass es mir nicht irgendwann um die Ohren fliegt. Daher würden 15 € mehr oder nicht den Kohl auch nicht mehr fett machen. Man sollte ja nicht an der falschen Stelle sparen.

ach ja, und da ich von meinem e6750 auf einen quadcore mit dem selben sockel aufrüsten will, wollte ich euch fragen was ihr empfehlen würdet? q9500 oder doch q9550? finde dazu keine benchmarks. gibt es große unterschiede zwischen der Spieleleistung?

Phily
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Der Q9550 (E0 Stepping) ist ja derzeit unverschämt teuer. 230€ müsstest du schon dafür hinblättern.

Da wären der Q9500 oder der Q9505 schon um einen guten Kühler günstiger. Die Performance in Spielen sollte sich nicht großartig ändern.

Aber evtl. würde sogar ein Q8400 für 140€ ausreichen.
Taktet mit 2,66 GHz, ist praktisch ein Q9400 mit 2MB, glaube ich, weniger Cache und bietet, im Gegensatz zum Q9500, Intels Virtualisierungstechnik Vanderpool.

Ein gutes Mainboard und ein paar Kenntnisse im Übertakten vorausgesetzt, ist der auch schnell mal auf 3.0+ GHz gebracht.

Ist halt so eine Sache... soll man einem Sockel 775 System noch ein letztes Mal, ohne Rücksicht auf Verluste, die fast beste CPU spendieren... oder gerade nur noch soviel, wie es Sinn macht?

Selber hab ich zwar auch noch den Q9550 eingesetzt, weiß aber, dass ich in den nächsten vier Jahren (ich wechsele Systeme nur sehr ungern) höchstens mal ne neue Grafikkarte nachrüsten werde. :P
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

also das XFX und das Corsair-NT bieten die gleiche Leistung was die Ampere-Werte (52 A auf 12 Volt) betrifft und reichen mit Sicherheit auch aus für dein geplantes System. Allerdings hat das XFX Kabelmanagement und ist etwas besser in der Effizienz (80 Plus Bronze) und zieht dadurch weniger Strom aus der Dose.
Das verlinkte be quiet! ist zwar nicht schlecht, fällt aber m.M.n. etwas ab im Vergleich zu den beiden o.g. NTs wenn man bedenkt, daß es auch noch teurer ist.
Wenn dir also das Cougar zu teuer ist, empfehle ich dir in deinem Fall ganz klar das XFX.

Zum Prozessor hat svd ja schon das Wichtigste gesagt. Ein Q9550 wäre mir mittlerweile auch zu teuer, ich hab damals noch 183,- bezahlt. Der Q9500 ist mit Sicherheit nicht viel schwächer und daher könntest du den bedenkenlos nehmen, falls dir der Q8400 nicht stark genug sein sollte bzw. du nicht übertakten möchtest oder kannst.
 
TE
phily

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Ok, super danke. Hab das von XFX heute bestellt.

Bei dem Prozessor bin ich mir irgendwie immer noch nicht sicher. Da ich momentan noch Student bin,kann ichs mir nicht leisten, ein neues MB zu kaufen. Deswegen will ich den 775 Sockel so lang wie möglich nutzen. Und für Spiele, dachte ich, sei der q9550 schon ziemlich stark, so dass ich damit in zwei Jahren noch Spiele in annehmbarer Grafik genießen kann(natürlich in Verbindung mit meiner neuen GTX 470). Bin kein Grafikfetischist, aber es soll halt schön aussehen. Mein altes System mit e6750, 8800 GTS 512 und 2 GB Ram, hat auch die letzten Spiele noch ordentlich mitgemacht. Hab sowohl Crysis, Metro 2033, als auch GTA 4 in meiner Meinung nach wirklich schöner Grafik genießen können, ohne Ruckeln. Und weil ich, wie gesagt, den Sockel 775 noch länger behalten will, kam ich eben auf den q9550, weil er eben einer der stärksten 775er Prozessoren ist. Und den kann ich ja immer noch übertakten, wenn er mal nicht mehr so mithalten kann. Klar, 230 € ist kein Pappenstiel, aber wenn er halt für 2- 3 Jahre hält, wärs schon ok. Auch wenns schon ärgerlich ist, dass er mal wesentlich günstiger war.

@ svd: was hast du denn außer dem q9550 im System und wie macht die CPU sich bei aktuellen Spielen mit hohen Anforderungen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Nimm einen Q8400 oder Q94400/9500. der Q9550 ist absoluter unsinn, der kostet im Vergleich zum 9500 direkt 50-60€ Aufpreis, also fast 1/3 mehr als ein Q9500, bringt aber auf keinen Fall 1/3 mehr Leistung. Der hat ja lediglich mehr Cahce-Speicher, der hat nicht mal nen größeren Takt. Das wär im Grunde so, als würdest Du statt nem Auto mit 150PS und 4 Zylindern eines mit 150PS mit 6Zylindern kaufen...

Selbst wenn der 9550 seinen Cache voll in FPS umsetzen könnte, wären das wenn es hochkommt vlt. 5% mehr FPS, also statt zB 60 halt 63, oder statt 40 halt 42.

Ich würd sogar behaupten, dass selbst ein Q9400/9500 kaum viel besser als ein Q8400 ist. Letzterer kostet 135-140€, der Q9400 ca. 165€, der Q9500 direkt 175€. Das sind auch wieder 20% mehr als der Q8400, und soviel besser ist der nicht... aber es wär noch vertretbar, ganz im Gegensatz zum Q9550. Der wär ja sogar fast 70% teurer als ein Q8400 - das wäre echt völliger Quatsch, da kannst Du auch Direkt ein neues Board + nen AM3 X4 965 kaufen gehen ;)
 
TE
phily

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Klarer Punkt an dich : ), der Auto Vergleich hat mir gut gefallen :top: . Das Problem das ich hab, ist, dass ich mich mit CPUs und deren Leistung nicht gut auskenne.
Deswegen bin ich immer dankbar, wenn jemand sowas schreibt.

Hab auch lange nach nem Vergleich oder nem Test des q9500 (hab ihn bisher auch nur als tray, nicht boxed gefunden) gesucht, aber nix dazu
gefunden. Würde gerne mal schwarz auf weiß lesen, wie sich der q9500 in Spielen schlägt, bin scheinbar sehr skeptisch von Grund auf eingestellt. Kennst du nen passenden Test dazu? Vielleicht nen englischsprachigen Geheimtipp, den ich nicht kenne? Find immer nur Previews, bevor er überhaupot erschienen war .Was alles jetzt nix damit zu tun hat, dass ich Dir nicht glaube, hast mich schon häufiger sehr gut beraten hier im Forum. Das durch den q9500 ersparte Geld, könnte ich natürlich sehr gut in Arbeitsspeicher investieren.

Und gibts nicht noch nen q9505? Einen Unterschied konnte ich bisher anhand von Daten nicht feststellen. Hab nur gelesen, dass der q9505 das VT- Feature haben soll, wobei ich kein Plan hab, was das ist. Und wie siehts bei den CPUs mit übertakten aus?

und was sagts du zu dieser Diskussion, ist da was dran? http://mbforum.gigabyte.de/ind...
 

Lukecheater

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2006
Beiträge
8.424
Reaktionspunkte
2.612
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

schau dich mal bei computerbase.de um, da gibts immer ganz gute Tests, wie z.B. den hier -> http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2009/test-intel-core-2-quad-q8200s-und-q9550s/#abschnitt_einleitung Da sind Benchmarks zu verschiedenen Spielen und nicht nur zu den 2 CPUs die der Artikel behandelt, sondern auch andere 775er CPUs sind da bei den Benchmarks im Vergleich zu sehen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Im Link von lukecheater kannst Du zumindest den Q9550 mit dem Q9450 vergleichen: da ist fast kein Unterschied...

Da kannst Du ja mal die Benches durchgehen - aber im "performanceRating" (das ist ne Art Durchschnitt, den computerbase am Ende bildet) ist ein Q9550 nur 1-4% besser als ein Q9450 (in games nur 1%). Sehr unwahrscheinlich, dass der also nochmal deutlich besser als ein Q9400/9500 ist.

Wegen das mit dem BIOS: welche Board hast Du denn?
 
TE
phily

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Hab mir die Benchmarks angeguckt. Stimmt wohl, so groß wir der
Unterschied zum q9500 wohl nicht sein. Aber weiß jemand, inwieweit sich
die CPU zum übertakten eignet? Das wäre schon wichtig zu wissen, grad für die zukünftige Planung.

Zum Bios: mein Motherboard ist ein Asus P5QE, habs gestern mit so einem Diagnoseprogramm nachgeschaut.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Übers Übertakten würd ich mir erstmal wenig Sorgen machen, die Power reicht noch ne ganze Weile aus - aber hier http://www.au-ja.de/review-intel-q9400-1.phtml wurden Benches mit dem Q9400 auf 3,73GHz hochgetaktet gemacht, das hält DER also locker aus. Er ordnet sich mit PC sogar oft über einem i7-940 oder gar i7-965 ein. Du findest da viele Becnhes des Q9400 mit Normaltakt und mit OC.

Wegen des Boards: schau mal bei Asus nach dem Board, da müßte es eine CPU-Tabelle geben, wo auch dabei steht, ob man evlt. ein neueres Bios braucht.
 
TE
phily

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Also, hab bei Asus nachgeschaut. sowohl für das P5Q-E als auch fürs P5Q-E/ WiFi-AP sind der q9500 kompatibel. Bin grad auf der Arbeit (Praktikum) und weiß deshalb nicht welches ich von beiden hab. Wegen dem Bios steht da aber irgendwie nix, nur eine Versionsnummer. Muss ich jetzt in meinem Rechner nachsehen, welche ich hab und dann vergleichen oder check ich jetzt grad was nicht?

ach ja: hatte ja geschrieben das ich den q9500 nicht mit Kühler gefunden habe. Wie teuer ist denn ein Kühler, der empfehlenswert ist? Hab welche für 8 € und welche für wesentlich mehr gefunden.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Beim booten sollte kurz die BIOS-Version zu sehen sein. Im schlimmsten Falle musst Du halt die CPU erst einbauen und ggf. dann nochmal die alte rein und das BIOs flashen.

Gute Kühler gibt es schon für 15-25€. Ich hab einen Scythe Katana 2, inzwischen gibt es die Versionsnummer 3, der ist sehr gut. Ich brauch nicht mal nen den Lüfter des Kühlers zu benuzten, es reicht mein hinterer Gehäuselüfter da voll aus (wobei der halt zuföllig auf gleicher Höhe und nur 4cm weit weg ist). Der Scythe Mugen zB wäre noch besser - wär dann halt vlt. die bessere Wahl, wenn Du wirklich übertakten willst. Da sollte man vorher schauen, ob der aufs Board passt. Scythe hat da ein ganz gutes Forum mit FAQ und auch einem deutschen Forenbereich.
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

wegen der Bios-Version kannst du auch ganz einfach (wenn dann zuhause bist ;)) ) CPUz starten und unter Mainboard nachsehen. Soweit ich weiß, unterstützt aber die P5Q-Serie generell die 775-Quads, sodaß es da keine Probs geben sollte.
 
TE
phily

phily

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
479
Reaktionspunkte
9
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

hab mir das programm besorgt und nachgeschaut. ich habe eine andere bios version,also muss ich jetzt nur noch ein bios update machen, hab ich das richtig verstanden?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
AW: suche ein Netzteil für die GTX 470

Die aktuelle ist also niedriger? Dann ja. Lies dazu genau durch, was Du für das update beachten musst. Wenn Du es unter windows machen willst, dann NUR das Tool laufen lassen, alles andere aus zB virenscanner, nix nebenbei machen, nicht abschalten, auch wenn es so scheint, dass der PC eingefroren ist - und am besten vorher schon im BIOS die defaultwerte mal laden.
 
Oben Unten