Steam: LGBTQ+ Sale für mehr Diversität gestartet

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
341
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Steam: LGBTQ+ Sale für mehr Diversität gestartet gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Steam: LGBTQ+ Sale für mehr Diversität gestartet
 

Stern1710

Benutzer
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
30
Reaktionspunkte
2
Jo, ist nett. Sehe ich zwar etwas mehr als Geldmacherei mit der Hilfe von LGBTQ+ als Stichwort, aber wenn Valve das ernst meint, ist es doch schön :)
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Finde ich gut. Bei anderen Publishern werden Gay-Gilden zwangsumbenannt...
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.305
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Jo, ist nett. Sehe ich zwar etwas mehr als Geldmacherei mit der Hilfe von LGBTQ+ als Stichwort, aber wenn Valve das ernst meint, ist es doch schön :)

Man merkt schon, dass die Firmen dieses Thema Ausschlachten, wo es nur geht.

Der Witz hier ist jedoch, dass 95 Prozent der Spiele hier im Sale eigentlich keinen richtigen Bezug zu LGBTQ haben. Mal den einen oder anderen homosexuellen oder transsexuellen Charakter aber wirklich Titel, wo die Handlung sich darum dreht muss man mit der Lupe suchen.
 

Stern1710

Benutzer
Mitglied seit
15.06.2012
Beiträge
30
Reaktionspunkte
2
Man merkt schon, dass die Firmen dieses Thema Ausschlachten, wo es nur geht.

Der Witz hier ist jedoch, dass 95 Prozent der Spiele hier im Sale eigentlich keinen richtigen Bezug zu LGBTQ haben. Mal den einen oder anderen homosexuellen oder transsexuellen Charakter aber wirklich Titel, wo die Handlung sich darum dreht muss man mit der Lupe suchen.

Ich würde da allerdings mal Life is Strange auf die Liste setzen, welche sich damit sehr liebevoll auseinandersetzt.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.172
Reaktionspunkte
2.515
Finde ich gut. Bei anderen Publishern werden Gay-Gilden zwangsumbenannt...

Naja wer seine Gilde "The Gay Boys" nennt ist selbst schuld und da es derzeit Trend ist Blizzard zu hassen wurde ein 1 bis 2 jahre altes Thema da hochgepusht - gab woanders einen screenshot von war der letzte Posting war.
Alle hacken auf Blizzard rum. Ja sie hätten es anders lösen gekonnt aber der Aufschrei derzeit ist derzeit wieder typisch social media. Es machen dutzend andere grosse firmen so. Das ist halt die Macht der Konzerne. Die Leute die meinen sie blockieren jetzt Blizzard weil ach so Böse sehen es zu kurzfristig. Da müssten sie auf soviel anderes verzichten aber da wären sie nicht bereit für.

Zum Thema des Treads - schon beim Pride Monat wurde vielen gesagt das wär kein richtiger bezug zu pride aber wie sagten die in American Dad und co schon so schön "Es wär dumm auf schwules Geld zu verzichten". Lieber so als andersrum :)
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.044
Reaktionspunkte
863
Jo, ist nett. Sehe ich zwar etwas mehr als Geldmacherei mit der Hilfe von LGBTQ+ als Stichwort, aber wenn Valve das ernst meint, ist es doch schön :)

Sehe ich ähnlich.
Wenn es mehr LGBTQ+ Titel gäbe, vorzugsweise auch noch von der LGBTQ+ Community selbst, wäre das eine Win-Win Situation für alle.
Die entsprechende Spielerschaft bekommt ihre geforderten Titel und es braucht nicht auf Biegen und Brechen LGBTQ+ Inhalt irgendwo reingepresst werden, wo es eigentlich nicht hinpasst, was wiederum das (berechtigte) Genöhle der Normalos(?) obsolet macht.
 
Oben Unten