• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Wars: Zwei Filme gecancelt und Kathleen Kennedy bald nicht mehr Lucasfilm-Chefin?

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.340
Reaktionspunkte
18
Das KK bald geht hieß es in der Vergangenheit schon öfter. Ich glaubs erst wenn sie endlich weg ist. Der Waititi und Jenkins Film waren doch schon bei der Ankündigung Totgeburten. Seitdem hat man nichts davon gehört.
Mich würde es eher wundern wenn neben dem Mando Film tatsächlich der Rey Film und der Film der 1000 Jahre in der Vergangenheit spielen soll kommen. Wobei Luke restlos aus Star Wars zu streichen und durch Ms Mary Sue zu ersetzten wird sich KK nicht entgehen lassen wollen. Guckt eigentlich noch jemand Disney Star Wars?
 
Guckt eigentlich noch jemand Disney Star Wars?
Serien? Sicher, ich denke die laufen tatsächlich ganz ok. Andor ist stark, auch wenn einige es als langweilig betiteln aber ich denke das braucht Star Wars auch Zeitweise, Aufbau und die Möglichkeit die Welt zu atmen. Genau das was die Filme ja nicht geliefert haben. Von Ahsoka habe ich auch einiges positives nun gehört. Es scheint also schon, dass es noch wer guckt aber die Frage ist immer "was wird geguckt, warum und wie lange?".

Ansonsten: Kennedy sollte weg, genau wie die Sequels. Wird nicht passieren aber ohne die Sequels hat man wieder eine unbekannte Zukunft, in die man hineinarbeiten kann. Solange wie es die Sequels gibt, hat man blödsinn wie einen Film der Rey behandelt, die Lukes Rolle übernimmt, was einfach nur ein unfassbar depressives Gefühl erzeugt.
 
Falls Ms. Kennedy tatsächlich diesmal gehen sollte, bin ich schon auf das Medien-Echo gespannt.
Ich erwarte dann Artikel mit Überschriften wie:
"Kennedy hat SW modernisiert und von toxischen Mottenkugeln befreit."
"Kathleen leaves but the force stays female!"
"Eine Ära geht zu ende aber wer wird nach KK jetzt dem frauenfeindlichen Fandom die Stirn bieten?"

Ganz abgesehen davon, das Ms. Kennedy ja nicht alleine für das Desaster rund um das Franchise verantwortlich ist.
Man wird garantiert noch Autoren beauftragen, die bei Figuren Wie Luke oder Lando einen Würgereiz bekommen oder einen bekannten Charakter X ans andere Ufer schicken....
 
Guckt eigentlich noch jemand Disney Star Wars?
Ja, zumindest in die Serien. Wobei Obi Wan und Boba Fett eher den Charakter eines Unfalls hatten, wo man eigentlich nicht hinschauen will, aber auch nicht wegsehen kann.
Ich habe die Folgen der beiden einmal in der Woche gebraucht, um mich mal wieder richtig aufregen zu können. ;)
 
Ich kann diese ganzen News über Star Wars nicht mehr sehen ? was seid ihr eigentlich für ein Magazin ??‍♂️??‍♂️
 
Würde ja sagen besser spät als nie. Dass es allerdings eine ganze Trilogie (und noch viel mehr Zeit und Ressourcen) kosten mußte, ist allerdings traurig. Wir werden sie jedenfalls nicht vermissen.
Und wenn bitte interessiert das?
Jedenfalls mehr Leute als die die dich nach deiner Meinung gefragt haben. Vielleicht einfach den Mund halten wenn man nichts Brauchbares beizutragen hat?
 
Zurück