Star Wars: Episode 9 - Der erste Trailer bringt einen alten Bekannten zurück

MrNerd

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.11.2016
Beiträge
22
Reaktionspunkte
10
Interessanter Teaser Trailer,

insbesondere Lukes Dialog im Off, was grob Übersetzt heißt : "Wir haben es bishierhin geschafft, 1000 Generationen leben in Dir, aber es ist dein Kampf" und am Ende "Wir sind immer bei dir, denn niemand ist wirklich fort" klingt recht interessant und bietet Stoff für viele Theorien. Luke spricht hier nämlich nicht von Sich als ein einzelnes Individuum sondern viel Mehr als ein Teil eines ganzen, in diesem Falle als ein Teil der lebendigen Macht selbst.

Das Disney/JJ sich wieder am Expendend Universe aka Legends bedient haben ist mehr als offensichtlich, Palpatines Lachen am Ende vor den Trümmern des Todessterns ist ein gutes Beispiel dafür. Wenn Palpatine noch lebt, wurde dies in abgewandelter Form aus dem EU/Legends übernommen, wo Er dank der Essenzübertragung (eine alte Form der Sith Magie/Alchemie) seinen Geist erst in einen Klonkörper von Sich übertrug um später zu versuchen, Anakin Solo in Besitz zu nehmen. Insbesondere, da man sich in EP7 bereits am EU/Legends bediente, indem man Jacen Solo/Darth Caedus in Ben Solo/Kylo Ren umbenannte ist ein weiteres Beispiel dafür das man Stück für Stück ausgewählte Sachen vom EU/Legends übernimmt.

Auch Kylo Rens Scene kurz nach beginn, wo Er mit der ersten Ordnung im Walde unterwegs ist und dort einen seiner "Knights of Ren" tötet (es ist eindeutig einer der Ren, meines Wissens der, den man nur "The Tank" nennt) hat schon etwas zu bedeuten, wohlmöglich das Kylo noch im Zwiespalt zu sein scheint.

Der Titel wiederum ist etwas genauer zu betrachten. "The Rise of Skywalker", das Wort "Rise" zu Deutsch Aufstieg, kann man auf mehere Arten interpretieren.
Aufstieg wie z.B : erwachsen werden, stärker werden, sich an die spitze kämpfen oder auch
Aufstieg wie z.B das erreichen einer neuen "Existenzebene" in diesem Fall das eins mit der lebendigen Macht werden, aufsteigen in eine neue Art des Daseins.

Eine Theorie von mir in diesem Falle wäre, das Kylo Ren, also Ben Solo bekanntlicher Weise ein Nachfahre von Anakin Skywalker, sterben und somit "aufsteigen" muss um die Balance in der Macht endgültig herzustellen und somit die Prophezeiung zu erfüllen.
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
626
Reaktionspunkte
201
Eine Theorie von mir in diesem Falle wäre, das Kylo Ren, also Ben Solo bekanntlicher Weise ein Nachfahre von Anakin Skywalker, sterben und somit "aufsteigen" muss um die Balance in der Macht endgültig herzustellen und somit die Prophezeiung zu erfüllen.
Unwahrscheinlich. Den Tod mit einem Aufstieg zu suggerieren, ist zu kryptisch.

Um Balance in der Macht herzustellen, muss es wie bei Luke laufen, der sowohl die Helle als auch die Dunkle Seite erlebt hat.
Ich tippe zwar auch auf Kylo (Rey wäre zu abgedroschen und würde Episode 8 negieren) aber habe keine Vorstellung wie das ablaufen soll. Kylo ist bereits tief gefallen und sowohl Luke als auch Rey haben ihn aufgegeben.
Eine andere Möglichkeit wäre, das Skywalker gar nicht auf eine Person bezogen ist, sondern auf den permanenten Konflikt den jeder Skywalker zwischen Hell und Dunkel erlebt. Damit würde die strikte Trennung zwischen Heller und Dunkler Macht aufgehoben werden und die neuen Jedis bzw. Sith als graue Jedis eine neue Generation einläuten. Doch auch das ist um mehrere Ecken gedacht.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.641
Reaktionspunkte
5.960
Website
twitter.com
Unwahrscheinlich. Den Tod mit einem Aufstieg zu suggerieren, ist zu kryptisch.

Ich glaube schon, dass es genau darum geht.
Aber nicht um den Tod von Ben, sondern um den von Luke.
Er stirbt ganz am Ende von Episode 8 und wir wissen noch nicht, was mit ihm danach passiert.
Die Narration des Trailers lässt vermuten, dass auch er eine höhere Form der Macht erreicht hat, mit der er weiterhin mit Rey in Kontakt treten kann.
Möglicherweise geht dieser "Aufstieg" bei Luke allerdings weiter über das hinaus, was wir bisher als Machtgeist bei Qui-Gon, Obi-Wan, Anakin und Yoda gesehen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

MrNerd

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.11.2016
Beiträge
22
Reaktionspunkte
10
Möglicherweise geht dieser "Aufstieg" bei Luke allerdings weiter über das hinaus, was wir bisher als Machtgeist bei Qui-Gon, Bo-Wan, Anakin und Yoda gesehen haben.

Genau darauf wollte Ich mit meiner Theorie anspielen, Yoda, Anakin, Obi-Wan, Qui-Qon sie alle sind eins mit der Macht geworden, sind aufgestiegen doch Luke ist derjenige, der die Ruinen des ersten Jedi bzw. in dem Fall Jedai Tempels auf Ach'tho fand und sehr wahrscheinlich die alten Schriften studiert hat. Wer weiß, was für ein Wissen Luke dadurch erhielt und was dieses Wissen mit ihm macht, nachdem Er "gestorben" ist. Das gestorben steht absichtlich in Anführungsstrichen, da Luke im Trailer selbst sagt das jemand niemals immer fort ist.

Unwahrscheinlich. Den Tod mit einem Aufstieg zu suggerieren, ist zu kryptisch.

Star Wars und insbesondere die Macht war stets sehr kryptisch zu betrachten. Uns wurde nie genau erklärt was die Macht wirklich ist, abgesehen davon das die Verbindung zur Macht durch die Midi Chlorianer zu stande kommt. George Lucas sagte stets, das er sich bei der Macht insbesondere von den Religionen und deren Glauben hat inspirieren lassen und Religionen sowie "Götter" sind für mich sehr kryptisch zu betrachten und zu behandeln.
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
626
Reaktionspunkte
201
Naja, einen logischen Zusammenhang zwischen den Folgen hat bisher auch noch keinen der Produzenten wirklich interessiert. Manche Plotholes sind so groß, dass das letzte Woche veröffentliche Schwarze Loch problemlos mehrere Male darin Platz hätte.
Es geht dabei nicht um den Plot sondern die Aussage des Films.
Der ist eindeutig: Die Abstammung ist unwichtig. Wenn Rey eine Skywalker ist, zerstört das diese Aussage.


Ich glaube schon, dass es genau darum geht.
Aber nicht um den Tod von Ben, sondern um den von Luke.
Er stirbt ganz am Ende von Episode 8 und wir wissen noch nicht, was mit ihm danach passiert.
Die Narration des Trailers lässt vermuten, dass auch er eine höhere Form der Macht erreicht hat, mit der er weiterhin mit Rey in Kontakt treten kann.
Möglicherweise geht dieser "Aufstieg" bei Luke allerdings weiter über das hinaus, was wir bisher als Machtgeist bei Qui-Gon, Obi-Wan, Anakin und Yoda gesehen haben.
Da hätte ich nur eine Frage: Warum?
Luke hat sich durch nichts diese höhere Form der Macht verdient. Er hatte sich von der Macht abgewandt (daher konnte Rey ihn während der Meditation nicht sehen) und vor sich hin resigniert. Erst später hat er wieder Kontakt zur Macht geknüpft.
Ich fände es billig, falls Luke "einfach so" eine höhere Machtform erlangt.

Star Wars und insbesondere die Macht war stets sehr kryptisch zu betrachten. Uns wurde nie genau erklärt was die Macht wirklich ist, abgesehen davon das die Verbindung zur Macht durch die Midi Chlorianer zu stande kommt. George Lucas sagte stets, das er sich bei der Macht insbesondere von den Religionen und deren Glauben hat inspirieren lassen und Religionen sowie "Götter" sind für mich sehr kryptisch zu betrachten und zu behandeln.
Ich spreche damit nicht die Macht an, sondern die logische Verknüpfung: Tod von jedi -> Rise of Skywalker. Da würde Abrams viel von seinen Zuschauern verlangen, wo doch Rise mit Entstehen, Erheben und Anwachsen verknüpft wird.
 
Oben Unten