• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Wars: Ein Darth Vader-Film im Kino! Disney, es wäre so einfach

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.689
Reaktionspunkte
17
"Eine "Episode 10" wird sicherlich allein schon wegen des Wiedersehens mit Rey richtig spitze."
Wohl eher nicht. Den Sequels ist das halbe Publikum weggelaufen und selbst der verbliebene Rest war kaum begeistert. Rey ist nicht Luke Skywalker oder Han Solo.

Weiterhin "Kommst ein Kinofilm mit Darth Vader?", da ist ein s zuviel.

Zum eigentlichen Kern. Ein Darth Vader Film soll safe ein Kassenschlager sein. Nicht, dass ich es ausschließen würde aber Darth Vader als Protagonist ist nicht gerade ein tragender Charakter. Er ist kein Joker. Joker ist Chaos, eine unmoralische One-Man Show und mit Joaquin Phoenix konnte man hier ein Prequel schreiben, wie er zum Joker wird durch die Verbindung zur Psyche, die Joker eine gewisse Tragik verlieh.

Darth Vaders Hintergrundgeschichte haben wir aber schon und sie leidet unter schlechten Writing, das man kaum Ungeschehen machen kann. Was bleibt also noch, gerade bei einem Darth Vader Film? Ein Film in dem Vader Luke Skywalker verfolgt? Oder ein Film in dem Vader die letzten Jedi verfolgt? Oder ein Film in dem Vader über den Verlust von Padme sinniert? Kann man alles machen, vielleicht sogar in einem Film aber ich bezweifle ernsthaft, ob das auch tatsächlich spannend und interessant wäre. Ein Batman bspw. ist auch ein dunkler Ritter aber er hat Alfred, Catwoman, Comissioner Gordon und andere, er hat soziale Kontakte. Klar, man kann Vader immer wen an die Seite geben wie Doktor Aphra aber am Ende sagt man dann eher, dass Doktor Aphra ohne Vader besser ist ist mit. Und ich denke der Grund liegt in der Ausrichtung. Vaders ist eine mörderische Maschine, dessen einziger Sinn und Zweck es noch ist dem Imperator Jagdhund zu dienen. Man erwartet in jedem Moment von ihm, dass er einen erwürgt oder Körperteile mit dem Laserschwert abschneidet. Bei Batman brechen seine sozialen Interaktionen sein eigenes Image als unnahbare Fledermaus auf. Batmans und Vaders Distanz zur Umgebung sind nicht gleichwertig.

Ich würde keinen Darth Vader Film anschauen. Der Charakter hat sich totgelaufen, wurde überall reingeschoben und in keiner Weise weiterentwickelt, die ihn aufgewertet hätte. Für mehr als die Rogue One Szene reicht es nicht. Reicht das für einen Kassenschlager? Vielleicht aber Star Wars verdient besseres.
 
Ich finde Vader sehr cool und ikonisch, aber er ist mittlerweile sehr ausgelutscht. Überall muss er reingepresst werden und abgebildet werden, egal ob es passt, Hauptsache Vader...

Der Charakter ist 1977 zum ersten Mal aufgetreten und hat es geschafft Leute über Jahrzehnte zu begeistern, warum sollte das nicht auch mit einem Charakter klappen, der 2024 neu erdacht wird?

Star-Wars krankt, meiner Meinung nach, sehr an dem "Fan-Service" und an der Zerteilen in 5000 Filme, Serien und Games, die aber nichts wirklich neues mehr bieten.

Ich wünsche mir für einen neuen Star-Wars Film etwas eigenständiges aus dieser Galaxy, was den Flair behält, aber nicht immer in die Mottenkiste greift, sondern auch eigenständig funktionieren würde.
 
Es passt hinten wie vorne nicht mehr...
In den Filmen "brennt" Anakin als Padawan, in dem Moment wird ja Darth Vader "geboren", in Ashoka ist er Meister eben dieser, obwohl er nie Meister wurde....
Mir haben zwar alle Serien und Sequels gefallen, wenn die gesamte Geschichte dann aber immer wieder "Neu" geschrieben wird, das geht gar nicht...
Ist ja nicht so, dass das mit eindeutigen Fehlern das erste Mal "passiert", da bin ich sehr nachtragend....
 
Zurück