Star Trek: Discovery - Staffel 4 hat grünes Licht, Drehstart im November

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Trek: Discovery - Staffel 4 hat grünes Licht, Drehstart im November gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Star Trek: Discovery - Staffel 4 hat grünes Licht, Drehstart im November
 

plastixat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.05.2008
Beiträge
14
Reaktionspunkte
3
rSchaut das überhaupt noch wer von den alten fans, die tos tng ds9 voy u auch enterprise com canon als eine nicht veränderbare Geschichte sehen wollen?
Die 1 Folge der 3 war ja wieder zum kotzen. Ein andromeda Abklatsch diesmal. Wenn sie nicht star trek machen wollen dann sollen sie gleich ein neues genre erfinden.
Nix gegen andromeda, aber dann schau ich mir andromeda an, wenn ich eineuntergegangene Zivilisation ind er Zukunft wiederherstellen will.
Die quten auf cbs im tv sollen ja sehr schlecht sein.
Scheint so als würde die neue Zielgruppe millenials blacks u homosexuelle nicht zu ihren tollen Bewertungen stehen u jede Wiederholung massenweise anschauen. Auch merch bleibt wie Blei liegen. Keine disco shirts massenweise auf conventions.
 

BOMBER2

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
346
Reaktionspunkte
16
Viel schlechter kanns nicht mehr werden... wundert mich extrem das die noch so viele Zuschauer haben das sich noch ne Staffel lohnt. Vielleicht sind alte Star Trek Fans auch einfach nicht mehr die Zielgruppe. Ich war von Discovery fast so enttäuscht wie von Picard. Kleiner Tipp von mir an alle die die alten Star Trek Serien mögen, schaut euch the Orville auf Prime an, das ist humorvoll und kommt dem Flair der alten Serien noch am nächsten.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
Da nun aber die Dreharbeiten der vierten Season beginnen, kann Star Trek: Discovery aber doch nicht so schlecht ankommen.
Wie es ankommt ist doch so gut wie jedem Produzenten egal, es gerät darum Gewinn zu machen. Und den macht Discovery nun einmal dank dem Deal mit Netflix, laut dieser Quelle hat Netflix für 5 Staffeln gezahlt und die werden sie dann wohl geliefert bekommen. Danach könnte es dann interessant werden ob sich die Serie noch rechnet.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.155
Reaktionspunkte
7.509
Wie es ankommt ist doch so gut wie jedem Produzenten egal, es gerät darum Gewinn zu machen. Und den macht Discovery nun einmal dank dem Deal mit Netflix, laut dieser Quelle hat Netflix für 5 Staffeln gezahlt und die werden sie dann wohl geliefert bekommen. Danach könnte es dann interessant werden ob sich die Serie noch rechnet.
Der Netflix-Deal ist kaum der (alleinige) Grund dass die Serie weiter fortbesteht, CBS hat schließlich noch seinen eigenen VoD-Dienst, und dort IST DISCO das stärkste Zugpferd, zumal sich die Serie jeweils beim frischen Release der jeweils neuen Episode immer in den Top-Ten der gefragtesten Streaming-Serien vertreten war. Und selbst WENN das zutreffen sollte kann sich auch Netflix glücklich schätzen, denn, oh Wow, wer tummelt sich da auf dem zweiten Netflix-Platz?

https://www.rnd.de/medien/netflix-t...n-deutschland-L7JS5CSBCJDKXMKOQPNJHW6QUM.html

;)

Ergo haben beide - CBS wie auch Netflix - was davon. Mal davon ab dass es schon andere Sci-Fi-Formate nichtmal auf 3 Staffeln oder nur eben maximal geschafft haben, siehe "Altered Carbon" oder "Lost in Space", und diese waren vom reinen Produktionskosten-Standpunkt ungefähr in der gleichen Liga wie DISCO, und DISCO ist keine 0815-Produktion, wer was anderes behauptet muss schlicht auf beiden Augen blind sein.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
Der Netflix-Deal ist kaum der (alleinige) Grund dass die Serie weiter fortbesteht, CBS hat schließlich noch seinen eigenen VoD-Dienst, und dort IST DISCO das stärkste Zugpferd, zumal sich die Serie jeweils beim frischen Release der jeweils neuen Episode immer in den Top-Ten der gefragtesten Streaming-Serien vertreten war. Und selbst WENN das zutreffen sollte kann sich auch Netflix glücklich schätzen, denn, oh Wow, wer tummelt sich da auf dem zweiten Netflix-Platz?

https://www.rnd.de/medien/netflix-t...n-deutschland-L7JS5CSBCJDKXMKOQPNJHW6QUM.html

;)

Ergo haben beide - CBS wie auch Netflix - was davon. Mal davon ab dass es schon andere Sci-Fi-Formate nichtmal auf 3 Staffeln oder nur eben maximal geschafft haben, siehe "Altered Carbon" oder "Lost in Space", und diese waren vom reinen Produktionskosten-Standpunkt ungefähr in der gleichen Liga wie DISCO, und DISCO ist keine 0815-Produktion, wer was anderes behauptet muss schlicht auf beiden Augen blind sein.
Die Listen sind ja ganz schön, aber sagen sie dir das die beiden damit Gewinn machen? Wir haben hier einen Deal der CBS erstmal eine ganze Weile die Produktionskosten einbringt so das sie sich keine Sorgen machen zu brauchen. Die Frage ist was passiert wenn der ausläuft und rechnet sich DSC als Zugpferd. Wir wissen gar nicht wie viele Leute die Serie schauen, das könnten auch nur 100 Mann sein, Netflix gibt ja keine Zahlen raus soweit ich weiß. Und ich glaube nicht das sich das dann für Netflix rechnet am Ende. CBS wird natürlich so lange wie möglich an der Siere festhalten wollen, denn sie vermarkten sie ja als das Zugpferd für CBS All Access. Nur wenn die Zahlen da ähnlich bescheiden sind wie bei der jetzigen Network Verwertung wie man so hört, glaube ich auch nicht das sich das für sie rechnet und dann wird da auch schnell das Ende kommen kann.

Und was das mit der 0815-Produktion soll verstehe ich nicht so ganz, es ist völlig egal wie teuer die Serie ist, sie muss Gewinn abwerfen. Und ob sie das tut wissen nur CBS und Netflix und der Punkt ab dem das wichtig wird ist wenn der Deal ausläuft bzw. das Geld von Netflix nicht mehr die Produktion komplett finanziert.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.323
Reaktionspunkte
1.113
rSchaut das überhaupt noch wer von den alten fans, die tos tng ds9 voy u auch enterprise com canon als eine nicht veränderbare Geschichte sehen wollen?
Wer schaut sich diese möchte gern Start Trek Serie den noch an? Die Serie ist der letzte Schund.


Nein, schau ich mir nicht an.
Erste Staffel ging so, Lorca (bzw. Jason Isaacs) hat viel schauspielerisch herausgerissen, weswegen ich dabei geblieben bin.
Zweite Staffel auch noch angeschaut, weil "man hat ja die erste Staffel gesehen" und die Hoffnung lag auf einem erheblichen Steigerungspotenzial der Geschichte und der Leistung der Schauspieler, sowie der Trockenlegung der sintflutartigen Tränendrüsen von Michael Burnham (bzw. Sonequa Martin-Green).
Leider hat sich das Gegenteil erwiesen, die ersten zwei Punkte sind meiner Meinung nach weiter abgesackt und der Wasserstand bei Burnham ist gestiegen - da hat Christopher Pike bzw. Anson Mount es auch nicht herausgerissen (auch wenn ich ihn in "Hell on Wheels" sehr gut fand).
Tatsächlich habe ich vor gut 2 Jahren Andromeda komplett angeschaut, da ich einige Lücken hatte und ich das mal abschließen wollte - die bessere CGI Version, mit schlechterer Geschichte, brauch ich mir da nicht nochmal reinziehen.
Da wohl ein Ableger mit Pike kommt, kriege ich glücklicherweise meinen Schuß Star Trek dann darüber.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.928
Reaktionspunkte
1.384
Weiß gar nicht mehr, wie weit ich die erste Staffel geguckt habe, irgendwann war's genug, wurde halt nicht besser.
 

schmoki

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
542
Reaktionspunkte
88
Ich finde Discovery recht unterhaltsam. Bin aber auch kein Star-Trek fan und sehe sie einfach ale Sci-fi serie an.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.516
Reaktionspunkte
7.268
Muß Staffel 2 erst noch schauen. Fand Staffel 1 durchaus unterhaltsam. Hatte zwar Logiklöcher (Sporenantrieb der den Antrieb der Enterprise NCC 1701 alt aussehen läßt und selbst die Enterprise E überholt) aber soweit relativ egal.

Was ich mir wünschen würde daß endlich Picard Staffel 1 auf Bluray rauskommt. Hab kein Amazon Prime. :( Lower Decks würde mich (trotz Animationsfilm) auch interessieren. Wobei mir gerade einfällt, daß mir auch noch TAS in meiner Sammlung fehlt.
 

devilsreject

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
815
Reaktionspunkte
204
Ich finde Discovery eigentlich sehr unterhaltsam, auch finde ich Picard sehr gut. Letzlich bin ich aber überhaupt froh noch Scifi-mäßig was geboten zu bekommen, sieht ansonsten ja recht düster aus.

Ich mag hingegen eher die alten Serien von Star Trek nicht so gerne. Außer Enterprise mit Cpt. Archer oder halt die Star Trek Kinofilme, da fand ich sogar die alten sehr gut.

Mir fehlt ein neues Stargate oder auch ein fortführen von Stargate Universe, wobei das wohl nicht passieren wird.
 
Oben Unten