Ständige Bluescreens trotz neuer Hard- und Software

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
Ständige Bluescreens trotz neuer Hard- und Software

Ich habe einen neuen Computer zusammengestellt - vor ca. 3 Wochen gekommen und alles zusammengebaut. Erst noch mit alter Festplatte, jetzt habe ich seit zwei Wochen eine neue drin und dort ein neues Windows sauber installiert.

Dennoch habe ich ständig Bluescreens. Diese kommen zu unterschiedlichen Zeiten und folgen keinem Muster - wobei die letzten drei direkt nach dem Anschalten waren. Die Fehlermeldungen sind auch immer unterschiedlich. Ich habe einige mit Datum und Uhrzeit nach den letzten beiden Bluescreens im Anhang eingefügt. Das Kuriose ist, es gibt zwar einen Ordner Minidump, aber der ist leer und auch im Windows-Ordner ist keine entsprechende Datei. Die nötigen Einstellungen zur Erzeugung dieser Dateien sind alle ausnahmslos korrekt. Es hilft jeweils nur ein Hardreset, um den Rechner aus dem Bluescreen neuzustarten.
 

Anhänge

  • 113.PNG
    113.PNG
    42,7 KB · Aufrufe: 46
  • 112.PNG
    112.PNG
    43,8 KB · Aufrufe: 44
  • 111.PNG
    111.PNG
    67,3 KB · Aufrufe: 30
  • 110.PNG
    110.PNG
    48,4 KB · Aufrufe: 33
  • 109.PNG
    109.PNG
    83,4 KB · Aufrufe: 43
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
 

Anhänge

  • 102.PNG
    102.PNG
    40,3 KB · Aufrufe: 204
  • 101.PNG
    101.PNG
    43,5 KB · Aufrufe: 203
  • 100.PNG
    100.PNG
    31,8 KB · Aufrufe: 201
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
Mein Spiele-PC
Prozessor
AMD Ryzen 5
Mainboard
MSI B450 Gaming Plus
Arbeitsspeicher (RAM)
16 GB DDR4 3000
Grafikkarte
Zotac GeForce GTX 1050 Ti
Soundkarte
-
Festplatte
SanDisk 440 SSD
Netzteil
Thermaltake 700 W
Gehäuse
Thermaltake
Monitor
mehrere
Tastatur
LogiLink
Maus
Speedlink Gamingmouse
Lautsprecher
mehrere
Betriebssystem
Windows 10 Professional

Treiber sind alle aktuell, wurde auch bereits ohne die Treiber von Drittanbietern oder mit älteren Versionen erfolglos getestet.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.962
Reaktionspunkte
126
Hattest du das Problem schon mit der alten Festplatte ?
Wenn Nein, dann würde ich den Fehler dort suchen.


Wenn die Probleme aber schon vorher bestanden haben wäre mein erster Blick alle bestehenden Kontakte RAM, PCIKarten mal neu zu verbinden und alle überflüssigen USB Geräte außen vor zu lassen und natürlich alle Versuche von Übertaktungen etc. zu unterlassen !

Hilft das nichts, wäre mein erster Blick in Richtung RAM, ggf. altes (natürlich kompatibles) RAM einzusetzen um hier den Grund auszuschließen.


Letztendlich kann natürlich auch ein Defekt bei der CPU bzw. beim Mainboard vorliegen, das ist dann aber nur schwer zu testen wenn man davon ausgeht das Du kein Pool an Teilen bei Dir herumliegen hast bzw. jemand im Bekanntenkreis wo man sich mal was borgen kann.
Früher gab es mal den Effekt das manche Boards mit den Gehäuse elektisch "kollidiert" sind und daraus komische Effekte entstanden, möglicherweise mal gucken ob sich da nicht irgendein leitfähiges Teil hin verirrt hat.
 
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ja, die Probleme bestanden schon vorher mit der alten Festplatte. USB-Geräte hatte ich schon außen vor gelassen. Was hier eine Idee ist, der ich noch nicht nachgegangen bin, sind die Kontakte von RAM und PCIe zu prüfen, bzw. einfach mal rein und raus zu nehmen.

RAM wurde mittels Speicherdiagnosetool ausführlich getestet, ist alles in Ordnung.

Bzgl. CPU und Board wäre das natürlich blöd und wie du auch richtig schreibst, habe ich kein Pool an Teilen, kann es also nicht testen. Was meinst du mit leitfähigem Material hin verirrt?
 
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
Also, PCIe-Steckplätze und Arbeitsspeicher geprüft. Daran liegt es nicht. Aber jetzt hat er zwei Mal Dump-Files produziert, die habe ich mit WhoCrashed ausgewertet. Aber wieder zwei unterschiedliche Gründe. Habe jetzt mal das SATA-Kabel getauscht.

Crash dump directories:
C:\Windows
C:\Windows\Minidump
C:\Windows\LiveKernelReports

On Sat 25.05.2019 22:28:44 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\Minidump\052519-6531-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntfs.sys (0xFFFFF800417DD2DF)
Bugcheck code: 0x1000007E (0xFFFFFFFFC0000005, 0xFFFFF800417DD2DF, 0xFFFFEE8214229838, 0xFFFFEE8214229080)
Error: SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLED_M
file path: C:\Windows\system32\drivers\ntfs.sys
product: Betriebssystem Microsoft® Windows®
company: Microsoft Corporation
description: NT-Dateisystemtreiber
Bug check description: This indicates that a system thread generated an exception which the error handler did not catch.
This appears to be a typical software driver bug and is not likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in a file system driver. Since there is no other responsible driver detected, this could be pointing to a malfunctioning drive or corrupted disk. It's suggested that you run CHKDSK.




On Sat 25.05.2019 22:36:59 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\Minidump\052519-7140-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x1B3EF0)
Bugcheck code: 0x3B (0xC0000005, 0xFFFFF8075F1202A8, 0xFFFF81086D621810, 0x0)
Error: SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This indicates that an exception happened while executing a routine that transitions from non-privileged code to privileged code.
This appears to be a typical software driver bug and is not likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time. On Sat 25.05.2019 22:36:59 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\Minidump\052519-7140-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x1B3EF0)
Bugcheck code: 0x3B (0xC0000005, 0xFFFFF8075F1202A8, 0xFFFF81086D621810, 0x0)
Error: SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This indicates that an exception happened while executing a routine that transitions from non-privileged code to privileged code.
This appears to be a typical software driver bug and is not likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.
 
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
On Sat 25.05.2019 22:40:25 your computer crashed or a problem was reported
crash dump file: C:\Windows\Minidump\052519-7187-01.dmp
This was probably caused by the following module: ntoskrnl.exe (nt+0x1B3EF0)
Bugcheck code: 0x3B (0xC0000005, 0xFFFFF805538CCC92, 0xFFFFAC8A24F32D90, 0x0)
Error: SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION
file path: C:\Windows\system32\ntoskrnl.exe
product: Microsoft® Windows® Operating System
company: Microsoft Corporation
description: NT Kernel & System
Bug check description: This indicates that an exception happened while executing a routine that transitions from non-privileged code to privileged code.
This appears to be a typical software driver bug and is not likely to be caused by a hardware problem.
The crash took place in the Windows kernel. Possibly this problem is caused by another driver that cannot be identified at this time.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.962
Reaktionspunkte
126
Was meinst du mit leitfähigem Material hin verirrt?
Schraube, Kabel halt irgendetwas elektrisch leitfähiges.

Ggf Könntest Du auch die Systemplatte (wenn vorhanden) an einem zweiten SATA Controller (nicht nur den zweiten port) hängen.
Meine letzten n Boards hatte immer sowas.


Mal ganz außen vor, warum hast Du nicht eine m.2 verbaut ?
Rekordtiefpreise (hab vor 1-2 Wochen für ne 1TB 860Evo gerade mal 200€ gelöhnt) und der zusätzliche Speed ist der Hammer, min Faktor 2 zur SATA SSD
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.228
Reaktionspunkte
4.067
Hast du eine zweite Grafikkarte zum antesten? Ich vermute mal da den Fehler nach durchsicht deiner Texte.
Ansonsten, um Windows auszuschließen mal auf längere Zeit ein Live Linux betreiben. Sollte es auch da crashen ist es nicht Windows, wobei bei einem Bluescreen es eh zu 99,99% die Hardware und nicht Windows ist.
Die obligatorische Frage, der Eigenzusammenbau, alles richtig gemacht? Also Stromanschlüsse CPU /Kühler/Lüfter alles gecheckt usw. Also da sind jedem von uns schon mal (flüchtigkeits)Fehler unterlaufen. Bitte mal alles abziehen und neu Einstecken.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.271
Reaktionspunkte
3.762
Website
rpcg.blogspot.com
Hast du eine zweite Grafikkarte zum antesten? Ich vermute mal da den Fehler nach durchsicht deiner Texte.
Ansonsten, um Windows auszuschließen mal auf längere Zeit ein Live Linux betreiben. Sollte es auch da crashen ist es nicht Windows, wobei bei einem Bluescreen es eh zu 99,99% die Hardware und nicht Windows ist.
Wobei das u.U. nichts aussagt, wenn Linux nicht crasht. Ich hatte das auch schon mal, dass Windows ständig abstürzte und dann ein Live Linux probiert und nichts geschah. Am Ende war es dann trotzdem ein defekter RAM-Riegel. Linux hat dann einfach zufällig den defekten Speicherbereich des RAMs nicht genutzt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.228
Reaktionspunkte
4.067
Wobei das u.U. nichts aussagt, wenn Linux nicht crasht. Ich hatte das auch schon mal, dass Windows ständig abstürzte und dann ein Live Linux probiert und nichts geschah. Am Ende war es dann trotzdem ein defekter RAM-Riegel. Linux hat dann einfach zufällig den defekten Speicherbereich des RAMs nicht genutzt.

Ja kann vorkommen, aber die Regel ist es nicht. Linux reagiert da eben anders als Win und umgekehrt auch. Wollte es auch nur mal einbringen um gewisse Sachen eventuell auszuschließen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.962
Reaktionspunkte
126
So ein Fehler ist halt zumeist sehr aufwendig zu finden, man kann nur Teststrategien zur Eingrenzung nutzen.
Vor einigen Jahren hatte ein guter Freund mal ein Problem mit komischen Abstürzen und vereinzelt Plattenfehler.

Schlußendlich hatte das neue Mainboard einen Defekt, den er nur durch den Testteilpool seines PC Dealers finden konnte.

Ich hatte vor vielen Jahren wenige Wochen nach einem Neukauf Abstürze bei Leistungshungrigeren Spielen was an der Stabilität des "NoName"Netzteil lag.
 
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
@LesterPG: Kable, Schraube etc, nicht, habe ich geprüft.

Was du mit zweiten SATA Controller meinst, weiß ich nicht.

Eine m.2 bringt außerhalb vom Serverbereich nichts. Der Geschwindigkeitsunterschied macht sich nur dort bemerkbar. Auf einem Gaming-PC hast du gar nicht so große Dateien und so häufige Speicherstände, dass das dort auffallen würde.

@Batze: Auch das ist eine Überlegung von mir, ich hoffe ja nicht, dass die das ist. Die ist, wie fast alles, niegel nagel neu. Ich habe eine interne GK. Mal ausbauen und so testen?

Zumal, was sehr, sehr komisch ist, während eines Spieles habe ich NIE Abstürze, nicht einmal. Immer nur im "Desktop-Modus".

Richtig angeschlossen habe ich alles. Wurde jetzt mehrfach von mir und einem Arbeitskollegen überprüft. Habe auch alles noch mal rausgenommen und wieder reingesteckt. Gestern sogar den Stromanschluss für die Festplatte getauscht und ein neues SATA-Kabel zum Mainboard eingesetzt.

NoName ist mein 700 W Thearmaltake wohl nicht. ^^

Also GraKa mal ausbauen und an die vom Board interne anbauen, ja?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.228
Reaktionspunkte
4.067
Meint ihr denn, dass das ein Defekt der Karte ist oder ggf. auch eher was Softwaretechnisches?

Ich hatte nämlich hierrüber schon mal nachgedacht, mein Arbeitskollege meinte aber, davon würde er erstmal Abstand nehmen.

https://www.file.net/prozess/nvdisplay.container.exe.html

Es ist zu 99,99999% ein Hardware Fehler, wenn alles so ist wie du beschrieben hast, also Neuinstallation usw.. Welche das bei dir ist kann man kaum aus der Ferne beurteilen. Deshalb fragte ich ja ob du eventuell eine Ersatz Graka hast um eben das mal zu checken. Auch mal wenn du 2 RAM Riegel hast einen raus nehmen, usw. Eben alles durchchecken. Ansonsten bleibt dir nur der gang zum Händler, der eben Hardware da die er tauschen kann und somit sortieren kann. ist aber teuer, oder kann teuer sein.
Tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber Dumm gelaufen. kann vorkommen, ist aber nicht die Regel.
 
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
Yo, ich arbeite ja in der IT, ich frage morgen einen Arbeitskollegen, ob er noch ne GraKa rumliegen hat, die er mir mal kurz borgen kann. Bzw. ich könnte ja diese auch raus nehmen und das mit der Onboardgrafik laufen lassen und testen. Ansonsten, ich ja noch Garantie und alles drauf. :) Ich werde berichten. Falls aber noch jemand andere Ideen hat, immer her damit. :)
 
TE
B

BlackRaven79

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.05.2019
Beiträge
28
Reaktionspunkte
4
Grafikkarte wird es nicht sein. Dann wären die Bluescreens auch eher In-Game gekommen, nicht aber ausschließllich im Desktop-Mode. Die Kernel und ntfs-Fehler deuteten eher auf Datenträger/System hin. Nach einem shutdown -g -t 0 und anschließend sfc /scannow sowie dskchk, welche beide keine Fehler zeigten, ist bisher seit 36 Stunden nichts passiert. Mal abwarten. Hoffe, das war es. Werde hier berichten.
 
Oben Unten