Stadia: Spiele werden im Vergleich zu Konsolen nicht günstiger sein

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
141
Reaktionspunkte
81
Jetzt ist Deine Meinung zu Stadia: Spiele werden im Vergleich zu Konsolen nicht günstiger sein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Stadia: Spiele werden im Vergleich zu Konsolen nicht günstiger sein
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.848
Reaktionspunkte
66
Wir fassen zusammen:
- Normale Spielepreise (vermutlich ohne nennenwerte Angebote)
- gekaufte Spiele außerhalb Stadia nicht einsetzbar
- Monatsmiete für Stadia
- ein geeignetes Abspielgerät will auch gekauft werden
- fragwürdige Qualität mit dem schwarzen Peter auf Kundenseite wenn es nicht rund läuft

Dagegen steht:
- Kauf einer Konsole
- Kauf der gewünschten Spiele

Eine leichte Wahl !
 

Leuenzahn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
409
Reaktionspunkte
78
Ort
Freiburg
Wir fassen zusammen:
- Normale Spielepreise (vermutlich ohne nennenwerte Angebote)
- gekaufte Spiele außerhalb Stadia nicht einsetzbar
- Monatsmiete für Stadia
- ein geeignetes Abspielgerät will auch gekauft werden
- fragwürdige Qualität mit dem schwarzen Peter auf Kundenseite wenn es nicht rund läuft

Dagegen steht:
- Kauf einer Konsole
- Kauf der gewünschten Spiele

Eine leichte Wahl !

:D :D :D

Weiß nicht, wenn das Netz mal ausfällt, kann man wohl auf vielen Konsolen auch weiterspielen. Nur noch so anbei angefügt.

Dagegen steht:
Kaufe einen PC, leider geiler.
 

Subarzer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
286
Reaktionspunkte
89
Wir fassen zusammen:
- Normale Spielepreise (vermutlich ohne nennenwerte Angebote)
- gekaufte Spiele außerhalb Stadia nicht einsetzbar
- Monatsmiete für Stadia
- ein geeignetes Abspielgerät will auch gekauft werden
- fragwürdige Qualität mit dem schwarzen Peter auf Kundenseite wenn es nicht rund läuft

Dagegen steht:
- Kauf einer Konsole
- Kauf der gewünschten Spiele

Eine leichte Wahl !

Sehr merkwürdig geschrieben, da nahezu alles von Stadia auf ne Konsole zutrifft...

Stadia
- Normale Spielepreise (vermutlich ohne nennenwerte Angebote)
- gekaufte Spiele außerhalb Stadia nicht einsetzbar
- keinerlei Zusatzkosten dank Stadia Base (ab 2020); kosten nur für Stadia Pro (10€ /Monat)
-> Base: keine kostenfreie ältere Spiele, Auflösung max 1080p, Stereo Sound
-> Pro: Bibliothek mit ausgewählten älteren Spielen zur freien Verfügung, Auflösung max 4k, 5.1 Sound
- Spiele in 60 FpS
- Nutzung von Stadia auf jedem Gerät mit Google Chrom möglich (hat jeder iwo rumliegen...)
- fragwürdige Qualität mit dem schwarzen Peter auf Kundenseite wenn es nicht rund läuft
-> kein Plan, was du damit meinst. Wenn dein Smartphone, dein PC oder dein Internet nich richtig funktioniert, dann musst du dich logischerweise selber drum kümmern oO
- kein spielen ohne Internet möglich

Konsole
- Spielpreise, die 10€ höher sind, als für PC
- gekaufte Spiele außerhalb der Plattform nichr einsetzbar
- Spiele gerne mal nur in 30 FpS (grad, wenn die 4k Auflösung versucht wird)
- Zusatzkosten, um online spielen zu dürfen (5€ pro Monat im Jahresabo)
- Hohe Anschaffungskosten (ca 300€+) für die Hardware im Vergleich zu Stadia (0,00€)
- nach garatiezeit liegt der "Schwarze Peter" auch hier bei dir, wie es bei jedem elektronischen Gerät der Fall ist
- Spiele ohne Multiplayer auch offline möglich

Hier mal eine realistischere Auflistung...
Soviel zum Thema "Eine leichte Wahl", wenn man nich einfach mal alles bei seiner Konsole ausblendet und bei Stadia nur schlechtes sieht ;)
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
470
Reaktionspunkte
173
Ort
Schweiz
Sehr merkwürdig geschrieben, da nahezu alles von Stadia auf ne Konsole zutrifft...

Stadia
- Normale Spielepreise (vermutlich ohne nennenwerte Angebote)
- gekaufte Spiele außerhalb Stadia nicht einsetzbar
- keinerlei Zusatzkosten dank Stadia Base (ab 2020); kosten nur für Stadia Pro (10€ /Monat)
-> Base: keine kostenfreie ältere Spiele, Auflösung max 1080p, Stereo Sound
-> Pro: Bibliothek mit ausgewählten älteren Spielen zur freien Verfügung, Auflösung max 4k, 5.1 Sound
- Spiele in 60 FpS
- Nutzung von Stadia auf jedem Gerät mit Google Chrom möglich (hat jeder iwo rumliegen...)
- fragwürdige Qualität mit dem schwarzen Peter auf Kundenseite wenn es nicht rund läuft
-> kein Plan, was du damit meinst. Wenn dein Smartphone, dein PC oder dein Internet nich richtig funktioniert, dann musst du dich logischerweise selber drum kümmern oO
- kein spielen ohne Internet möglich

Konsole
- Spielpreise, die 10€ höher sind, als für PC
- gekaufte Spiele außerhalb der Plattform nichr einsetzbar
- Spiele gerne mal nur in 30 FpS (grad, wenn die 4k Auflösung versucht wird)
- Zusatzkosten, um online spielen zu dürfen (5€ pro Monat im Jahresabo)
- Hohe Anschaffungskosten (ca 300€+) für die Hardware im Vergleich zu Stadia (0,00€)
- nach garatiezeit liegt der "Schwarze Peter" auch hier bei dir, wie es bei jedem elektronischen Gerät der Fall ist
- Spiele ohne Multiplayer auch offline möglich

Hier mal eine realistischere Auflistung...
Soviel zum Thema "Eine leichte Wahl", wenn man nich einfach mal alles bei seiner Konsole ausblendet und bei Stadia nur schlechtes sieht ;)
Den entscheidenden Punkt von Stadia hast du vergessen: die Spiele sind wohl gekauft, aber nicht im Besitz des Kunden; sobald sie aus der Bibliothek fliegen, lösen sie sich in Wohlgefallen auf. Dieser Umstand macht die Wahl doch erheblich leichter...
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.312
Reaktionspunkte
6.718
Ort
Glauchau
Eben. Und wenn mein gekauftes Spiel aus der Bibliothek fliegt ist das quasi eine Art Enteignung. Bei der Konsole liegt das Spiel im Regal und ich kann es immer wieder zocken.
 

Subarzer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
286
Reaktionspunkte
89
Den entscheidenden Punkt von Stadia hast du vergessen: die Spiele sind wohl gekauft, aber nicht im Besitz des Kunden; sobald sie aus der Bibliothek fliegen, lösen sie sich in Wohlgefallen auf. Dieser Umstand macht die Wahl doch erheblich leichter...
Eben. Und wenn mein gekauftes Spiel aus der Bibliothek fliegt ist das quasi eine Art Enteignung. Bei der Konsole liegt das Spiel im Regal und ich kann es immer wieder zocken.

Immer diese falschen Informationen -.- Da wird einfach nur Panik im Internet gemacht und die Leute glaubens...

Phil Harrison (Vice von Stadia) hat das Thema mittlerweile bereits klar gestellt:
“Now there may be, as we've seen in the past, times where the developer or publisher no longer has rights to sell to new players. And that means that the game will not be available to new players, but it will continue to be available to existing players.”

In Kurz:
Hast du nen Spiel bei Stadia gekauft, dann bleibt es für immer in deiner Bibliothek. Egal, obs nichmehr verkauft wird, es bleibt dir erhalten.
 

HandsomeLoris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
470
Reaktionspunkte
173
Ort
Schweiz
Immer diese falschen Informationen -.- Da wird einfach nur Panik im Internet gemacht und die Leute glaubens...

Phil Harrison (Vice von Stadia) hat das Thema mittlerweile bereits klar gestellt:
“Now there may be, as we've seen in the past, times where the developer or publisher no longer has rights to sell to new players. And that means that the game will not be available to new players, but it will continue to be available to existing players.”

In Kurz:
Hast du nen Spiel bei Stadia gekauft, dann bleibt es für immer in deiner Bibliothek. Egal, obs nichmehr verkauft wird, es bleibt dir erhalten.
Das hast du scheinbar falsch verstanden. Es geht nicht darum, dass ein Spiel aus dem Angebot fliegt und so verschwinde, sondern darum, dass die Unterstützung eingestellt wird - das ist ein gewaltiger Unterschied.
Die Situation lässt sich bei den Konsolen bereits beobachten: nach einigen Jahren werden die Server abgestellt, da den Kosten nicht mehr genug Nutzen gegenübersteht.
Bei Stadia ist das unter dem Strich die selbe Situation: man hat die Kosten um einen Stream anzubieten, den vielleicht nur noch wenige nutzen. Vielleicht könnte man einen On/Off-Betrieb unterhalten, um Kosten zu sparen, aber man müsste trotzdem die Ressourcen haben, um über die Jahre hinweg (je nach Unterstützung) Tausende von Spiele sofort anbieten zu können. Das wäre zwar wahrscheinlich möglich, aber aus Kosten- und Effizienzgründen sehr unwahrscheinlich. Deutlich wahrscheinlicher ist da ein Netflix-Betrieb: etwas kommt, etwas geht.
 

Jalpar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.08.2001
Beiträge
191
Reaktionspunkte
90
Mal eine Frage an alle hier: Wer von euch würde Stadia nutzen und warum?
 

Najamal

Benutzer
Mitglied seit
11.03.2019
Beiträge
64
Reaktionspunkte
24
Ort
Berlin/München
Mal eine Frage an alle hier: Wer von euch würde Stadia nutzen und warum?

Sehe da keinen Markt bei uns, außer die üblichen "ich hab zuviel Kohle" Hipster Konsum Zombies, die zwar Spielefähige Hardware besitzen aber trotzdem Stadia benutzen, einfach weil sie es Cool finden.
Der Markt ist in Indien und Afrika, wo auch anständiges Internet vorhanden ist, im gegensatz zur Digitalen Dritten Welt Deutschland.
In diesen Ländern ist Spielefähige Hardware auch sehr viel schwerer zu bekommen als bei uns.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.987
Reaktionspunkte
6.771
Mal eine Frage an alle hier: Wer von euch würde Stadia nutzen und warum?

wenns (bei mir) funktioniert; warum nicht? zumindest im vergleich zum pc-gaming spricht imo herzlich wenig gegen stadia.
aber zunächst heißt es erstmal noch abwarten. noch liegen ja nicht alle karten auf dem tisch.
definitiv interessant könnte stadia für demos werden. könnte ich mir jedenfalls vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
1.946
Reaktionspunkte
588
Ort
Osnabrück
Eben. Und wenn mein gekauftes Spiel aus der Bibliothek fliegt ist das quasi eine Art Enteignung. Bei der Konsole liegt das Spiel im Regal und ich kann es immer wieder zocken.

Wobei ich mich frage ob das in Zukunft auch noch so stimmt. Es gibt ja bereits jetzt schon Konsolenspiele die zwingend einen Day One Patch benötigen. Auch wenn es unwahrscheinlich erscheinen mag, dreht jemand die Server dafür ab, sind die Spiele erstmal unspielbar, jedenfalls bei einer frischen Installation. Dass man die Patches dann "wie auch immer" auftreiben könnte, steht auf einem anderen Blatt.
 

Y0SHi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.05.2014
Beiträge
303
Reaktionspunkte
37
stadia is ja voll der rohrkrepierer.
gerade auf der ps4 und xbox ist der gebrauchtmarkt von retail-games einer der wichtigsten kaufgründe.
sony und nintendo punkten außerdem noch mit sehr guten exklusives.

Konsole
- Spielpreise, die 10€ höher sind, als für PC

das gilt nur für day one käufe - neuware.
wer 1-2 monate später gebraucht kauft bei einem der 100 reseller, oder auf einen ps sale wartet kommt mind. 50% günstiger weg.
rdr 2 gab es für die ps4 schon paar wochen nach release für 30€ (gebraucht).
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.103
Reaktionspunkte
3.665
Stadia, wie alle Abo- und Streamingdienste für Gaming werde ich nie anrühren. Ich habe vor zehn + Jahren mal Abo für WoW oder Age of Conan gelöhnt, die Zeiten sind vorbei.

das gilt nur für day one käufe - neuware.
wer 1-2 monate später gebraucht kauft bei einem der 100 reseller, oder auf einen ps sale wartet kommt mind. 50% günstiger weg.
rdr 2 gab es für die ps4 schon paar wochen nach release für 30€ (gebraucht).
Ich habe mir ja kürzlich die XBox One gegönnt. Ich war ein wenig erstaunt, wie günstig die (Gebraucht-) Spiele da sind. Habe mir gleich ein paar gegönnt, die ich eigentlich eher für irgendwann auf dem PC im Sale im Blick hatte.
Der günstigste Titel war Sunset Overdrive für 1,76 Euro, und wir reden auch eben von Retail, geiler geht einfach nicht.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.104
Reaktionspunkte
8.432
wenns (bei mir) funktioniert; warum nicht? zumindest im vergleich zum pc-gaming spricht imo herzlich wenig gegen stadia.
aber zunächst heißt es erstmal noch abwarten. noch liegen ja nicht alle karten auf dem tisch.
definitiv interessant könnte stadia für demos werden. könnte ich mir jedenfalls vorstellen.
Für PC Spieler spricht wenig gegen Streamangebote wie Stadia?

Einspruch. Wie ich schon mal schrob:

- Internetverbindung weg => kein Spielen möglich
- Spiel nicht in Stadia vorhanden => kein Spielen möglich, oder doch wieder einen Spiele PC zulegen, wenn auch nur für dieses eine Spiel :B
- Spiel in Deutschland indiziert => Pech gehabt. Ich hingegen spiele dann einfach mein L4D2 (uncut) (in DE beschlagnahmt) weiter. :D
- Mods und Level erstellen außerhalb der vom Entwickler/Publisher vorgesehenen Tools unmöglich => Deutlich weniger Fankreationen
- Soundtracks aus den Spieledateien extrahieren => geht nicht, kommt man ja nicht mehr dran
- wie sich die Performance bei angesagten Spiele Releases schlägt, muß sich erstmal zeigen. Mir haben ja schon die Starts einiger WoW Addons gereicht, wo "nur" die Spieler Informationen übertragen wurden und das trotzdem geruckelt hat wie Sau - will nicht wissen, wie das aussieht, wenn statt dessen zusätzlich noch ein Full HD Video pro Spieler übertragen werden will ...
- Spiele bei Steam kann ich mir auf eine externe Festplatte sichern und schlimmstenfalls bei einer Steam Pleite irgendwie ans Laufen kriegen => Cloudgaming Spiele sind dann einfach weg.
- Wenn Spiele aufgrund neuer Hardware /Betriebssysteme nicht mehr laufen, kann ich die mit alter Hard und Software trotzdem noch spielen. Ein Spiel, was auf Cloudgaming Servern nicht mehr läuft, wird rausgeschmissen und ist nicht mehr spielbar.
- Wenn die Macher der Cloudgaming Firma keine Spiele wie zB Wolfenstein oder Hatred in ihrem Programm haben wollen, kannst du die nicht darüber spielen. Und brauchst dafür dann ebenfalls doch wieder einen Spielerechner.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.017
Reaktionspunkte
6.764
In den meisten Punkten bin ich ganz bei Worrel. Für mich spricht gegen Stadia in erster Linie die vollständige Kontroll-Abgabe als Spieler. Eine totale Abhängigkeit von einem Dienst - von der benötigten Technik mit ihren Beschränkungen mal ganz zu schweigen - wie diesem ist so ziemlich das Letzte was hoch oben auf meiner Wunschliste steht. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.312
Reaktionspunkte
6.718
Ort
Glauchau
Stadia: Spiele werden im Vergleich zu Konsolen nicht günstiger sein

Für mich ist Stadia indiskutabel. Wenige Vorteil (Hardwareaufrüstungen nicht mehr nötig, keinen lokalen Speicherbedarf) erkauft man sich mit massiven Nachteilen (100% Abhängigkeit von Internet und Anbieterangebot, keine Sicherheit für Zugriff auch noch in 5, 6 oder 10 Jahren auf Spiel X oder y, keine Modbarkeit).

Ich bin oldschool und bleibe beim klassischen Spielekauf.
 

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.005
Reaktionspunkte
229
Für mich ist Stadia indiskutabel. Wenige Vorteil (Hardwareaufrüstungen nicht mehr nötig, keinen lokalen Speicherbedarf) erkauft man sich mit massiven Nachteilen (100% Abhängigkeit von Internet und Anbieterangebot, keine Sicherheit für Zugriff auch noch in 5, 6 oder 10 Jahren auf Spiel X oder y, keine Modbarkeit).

Ich bin oldschool und bleibe beim klassischen Spielekauf.

Kaufen kannst du die Spiele bei Stadia doch auch. So wie es aussieht, muss man es auch machen, da kaum welche im Abo dabei sind.
 
Oben Unten