• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Spieletest - Praetorians

L

Legatus

Gast
Was ich vor allem bei Praetorians gut fand ist, dass man kein ewiges Ressourcenmanagement am Anfang betreiben muss, sondern sofort zur Action kommt. Auch gefallen haben mir die taktischen Möglichkeiten, den Feind zu besiegen.
Beide Daumen hoch!
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,141040
 
E

Elzy

Gast
[l]am 11.03.03 um 13:25 schrieb Legatus:[/l]
Was ich vor allem bei Praetorians gut fand ist, dass man kein ewiges Ressourcenmanagement am Anfang betreiben muss, sondern sofort zur Action kommt. Auch gefallen haben mir die taktischen Möglichkeiten, den Feind zu besiegen.
Beide Daumen hoch!

Jepp... mir persönlich gefällts sogar mittlerweile besser als C+C:G und Co., weil taktisch interessanter... ...grafisch sehen die Einheiten zwar nicht sooo gut aus, wie bei anderen 3D-RTS, aber die Landschaften sehen dafür umso besser aus.

Nur isses wirklich hammerschwer... ich bin momentan bei der 3.ten "richtigen" Mission, also die Verteidigung der Festung... leider verliere ich in der letzten Minute immer!
 

WARIER

Mitglied
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
[l]am 11.03.03 um 18:17 schrieb Elzy:[/l]
[l]am 11.03.03 um 13:25 schrieb Legatus:[/l]
Was ich vor allem bei Praetorians gut fand ist, dass man kein ewiges Ressourcenmanagement am Anfang betreiben muss, sondern sofort zur Action kommt. Auch gefallen haben mir die taktischen Möglichkeiten, den Feind zu besiegen.
Beide Daumen hoch!

Jepp... mir persönlich gefällts sogar mittlerweile besser als C+C:G und Co., weil taktisch interessanter... ...grafisch sehen die Einheiten zwar nicht sooo gut aus, wie bei anderen 3D-RTS, aber die Landschaften sehen dafür umso besser aus.

Nur isses wirklich hammerschwer... ich bin momentan bei der 3.ten "richtigen" Mission, also die Verteidigung der Festung... leider verliere ich in der letzten Minute immer!

meine meinung....am liebsten mag ich die Taktikmöglichkeiten:Bogenschützen Stellung nehmen,-Schildkrötenformation. Auch ganz nett ist dass man jetzt nicht jede Einzelne Einheit rumkommandieren muss sondern immer Truppen hat.....erleichtert zb. Kämpfe
Super Spiel! :)
 
Z

ZOCKERHEAVEN

Gast
Komplette Rezension auf

http://www.zocker-heaven.de

Fazit: Praetorians ist ein äußert solides Spiel, das jedoch durch nichts bestechen kann, was man nicht auch schon vorher kannte. Wer hier einen absoluten Strategiehit erwartet hat, wird sehr schnell unsanft auf den Boden der Tatsachen aufprallen. Zwar kann man keine gravierenden Schwächen ausmachen, bis auf die Tatsache des eingeschränkten Überblicks (wie auch im Test erwähnt), aber großartige Neuerungen, fantastische Features oder eine überragende Grafik wird der Spieler eher vergebens suchen.
Zwar ist es schön, mit der richtigen Truppenauswahl und dem Ausnutzen des Terrains zum Erfolg zu kommen, und sich somit als Kriegsstratege bestätigen zu können, dennoch ist es nicht alles, was das Zockerherz begehrt. Ein völliges Weglassen des Bauparts, um dem Spieler die Möglichkeit zu geben, sich besser auf sie Schlacht zu konzentrieren, kann man machen, ob es aber wirklich sinnvoll ist, sollte jeder Spieler für sich selbst entscheiden.

Wer dieses Genre liebt und sich für Spiele dieser Art begeistern kann, sollte sich erst das Demo besorgen, bevor er zugreift. Auch Neulingen sei erst ein Probespiel ans Herz gelegt. Ich lasse mich zu ganz schwachen 9/12 Punkten hinreißen. (Zottel)


Grafik: 8/12
Atmosphäre: 9/12
Gameplay: 9/12
Motivation: 8/12

Gesamt: 9/12
 

pirx

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.106
Reaktionspunkte
0
Jap--- lustiges Spiel.

Neuerdings spielen auch Höhenunterschiede plötzlich wieder eine ungeahnte Rolle.... hr hr....
 
Oben Unten