Spiele ruckeln ganz wenig

Zipoman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Website
www.sysprofile.de
Ein nettes Hallo an die PC Games Community, ich bin neu hier und hab ein paar Fragen bzw. ein kleines Problem.

Einige Spiele, "ruckeln" ganz leicht. Wie soll ich das am besten beschreiben, z.B. Skyrim, rennt einwandfrei, nur wenn ich mich 360° drehe, merke ich das es
alle 3 Sekunden, ganz kurz "stockt", man merkt es fast garnicht oder wenn ich von einen Haus raus gehe, merke ich das das Ladebild auch kurz "stockt".
Ich spiele alle meine Spiele immer auf der höchsten Grafikeinstellung. (Bitte jetzt nicht sagen, ich soll es probieren bei mittleren Einstellungen, dass will ich nicht)
Eine kleine Liste von Spielen wo das vorkommt und einige wo es nicht vorkommt.

Assassins Creed (1+2+Brotherhood+Revelation): Funktioniert 1A
Alone in the Dark: Ladebildschirm bleibt für millisekunden hängen
Jurassic Park - The Game: Im Spiel ruckelt es ab und zu
GTA 4: Schaut man genau hin, merkt man es stockt ab und zu
Skyrim: Oben beschrieben
Crysis (1+Warhead+Wars+2): Alle 5 Minuten ein kurzer ruckler
The Witcher 2: Im Spiel perfekt, im Pausemenü ein paar ruckler, genauso wie beim Laden
Blur: Funktioniert 1A
Split Second: Funktioniert 1A
Two Worlds (1+2): Funktiniert 1A
Dead Island: Funktioniert 1A
Rogue Warrior: Alle 3 Sekunden ein ruckler
Diverse Rennspiele: Funktionieren alle 1A

etc. ich hoffe der kleine Überblick wo ich das Problem habe hilft.

Wie gesagt, man merkt es nur bedingt, wenn man genau hinsieht. Aber mich persönlich nervt es extrem. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, möchte ich spielen ohne Probleme.

Zu meinem System: ( Die Links in den Klammern anklicken um das Bild mit den Details zu sehen )

PC-System: Dimotion Mini BS27 ( Link mit Bild + Details )
Betriebssystem: Windows 7 Ultimate - 64 Bit / SP1
Prozessor: INTEL Pentium® G620, 2,60GHz, LGA1155, Dual-Core, Boxed, CoreiX ( Link & CPU-Z Bild )
Motherboard: Intel DH61CR ( Link )
Arbeitsspeicher: 4GB Kingston DDR3-1333 (667 MHz) SDRAM
Festplatte Intern: 1TB SATA III 6Gb/s
Festplatte Extern: 1TB Hitachi
DVD-Brenner: ATAPI iHAS124
Grafikkarte: AMD Radeon HD 6790 1GB GDDR5 ( Link & GPU-Z Bild )
Sound: On Board
Headset: Sound Blaster Tactic 3D Alpha (inkl. USB-Soundkarte) ( Link mit Bild + Details )
Maus: Hama - Kabelgebunden
Keyboard: Cyborg V.7 Keyboard ( Link mit Bild + Details )
Monitor: LG Flatron W2443T ( Link mit Bild + Details )
Gamecontroller: XBox-360 Controller / Dual Trigger 3-in-1 etc.

Ich hoffe ich habe jetzt nichts vergessen zu erwähnen. Das ist meine Hardware und die Geräte die ständig angesteckt sind.
Währe noch zu erwähnen, den PC habe vor ca. 4 Monaten gekauft. Bis ich merkte die Spiele ruckeln, also kaufte ich mir vor knapp 2 Monaten eine Grafikkarte (oben) dazu, laut dem Verkaufsberater war die Graka zu der Zeit auf Platz 28. auf dem Markt.

Hoffentlich habe ich mein Problem einigermassen genau beschrieben das mir jemand weiter helfen kann.
Kurz und knapp: Alle Spiele funktionieren, nur die ruckler stören, manch einer will es nicht merken, aber mir fällt es auf und ich will es beheben.

Zum Systen noch kurz: Vor ca. 1 Monat habe ich alles formatiert und Windows (oben) neu installiert. Zu meiner Festplatte habe ich eine Partition hinzugefügt. Auf C: habe ich ganz normal Windows und auf D: alle Spiele. Die externe Festplatte steck ich nur ab und zu an um Daten zu sichern.
Habe nur das Betriebssystem und das Office Packet (nur Word und Excel) installiert. Eine Security Suite habe ich auch nebenbei rennen mit "Anti Virus, Firewall, Sandbox etc." (Comodo Internet Security 2012). Sonst nur Spiele.
Habe es auch schon mit "Gamebooster" probiert, damit ich alle unnötigen Dienste beim spielen Deaktivieren kann, hat nicht viel gebracht.

Windows Updates sind bei mir auf dem neuesten Stand.
Treiber sind bei mir auf den neustens Stand.
etc.

Alle Automatischen Updates sind deaktiviert, dass beim spielen keine Ressourcen unnötig verbraucht werden.

System Tuning Tools (z.B. TunUp oder Registry Cleaner etc.) verwende ich nicht, was soviel heisst wie das ich mein System nicht kaputt gemacht habe.
Verwende nur CCleaner um zu löschen was ich am PC gemacht habe.
1x Woche Defragmentiere ich mit dem Hauseigenen Windows Defragmentierer.

Viren schliesse ich aus, lade nichts runter ausser offiziele Updates von den Firmen und beim surfen sind die Add-Ons in Firefox auch richtig eingestellt das ich nicht z.B. Drive-By´s unabsichtlich ausführe oder sonstiges.

Sooo, sorry das der Text solang geworden ist, hoffe damit ist jetzt alles zu meinen System etc. alles gesagt.


Wo liegt also nun das Problem? Ich denke das der CPU (Dual Core) vielleicht zu schwach ist um das schnell genug zu verarbeiten. Oder habe ich zu wenig (4GB) Ram ?
Was denkt Ihr?

Bedanke mich schonmal im vorraus für jede Hilfe. :)

Grüsse Zipoman
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.774
Reaktionspunkte
5.977
Schwer zu sagen, es kann auch mit der GRafikkarte zu tun haben, da die halt nicht mehr ganz zeitgemäß ist - für hohe Details problemlos sollte es eher miond eine AMD 6870 sein. Das RAM müsste aber reichen. Ein BISSCHEN Nachladeruckler, grad beim schnellen drehen, könnten eben durch die Graka auch normal sein, vlt hat es auch in der Tat mit dem Dualcore zu tun, der zwar im Schnitt so schnell wie ein recht guter AMD Quadcore ist, aber vlt. dann doch bei schnellen Bewegungen ein ganz kleines bisschen "hinkt" ?

Teste auch mal mit deaktiviertem Virenscanner.

Und die Festplatte für windows und Spiele: was ist das genau für eine Platte?
 
TE
Z

Zipoman

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Website
www.sysprofile.de
Danke für die schnelle Antwort Herbboy,

Habe es gerade getestet wenn ich die Security Suite ganz beende, dass Problem bleibt leider weiterhin bestehen.
Wegen meiner Festplatte, steht dort nur die bezeichnung "ST31000524AS", habe nur diese Seite gefunden ST31000524AS

Durch die beratung was ich beim kauf von meiner Grafikkarte bekommen habe, dachte ich die wäre geeignet für die neueren Spiele.
Habe gerade ein wenig in Google herum gesucht, viel Unterschied zwischen HD 6790 und HD 6870 ist nicht gerade, der "Core Speed" ist bei der 6870 ein wenig höher mit 900 MHz entgegen der 6790 mit 840 MHz.
6790 wurde ja im April 2011 veröffentlicht
6870 wurde ja im Oktober 2010 veröffentlich

Vielleicht bin ich auch nur vom Verkäufer in irgendeiner Art "betrogen" worden und er wollte mir nur irgendetwas andrehen.
Er meinte ja, mit einer Grafikkarte die diese Sachen unterstützt bin ich für die Zukunft gesichert: 1GB GDDR5 / Shader 5.0 / DX11 / CrossFireX / uvm.

Irgendwie bin ich enttäuscht das die Grafikkarte was ich vor 2 Monaten gekauft habe, in einer Hinsicht nicht auf den neusten Stand ist.

Habe es auch gerade probiert mit AMD Overdrive zu übertakten:
Takteinstellung GPU: Von 840 MHz rauf auf 950 MHz
Takteinstellung Speicher: Von 1050 MHz rauf auf 1250 MHz
+
Security Suite komplett beendet
+
Gamebooster an & alle unnötigen Dienste deaktiviert

Noch immer das gleiche Problem, ich weiß echt nicht weiter.
Die kommende Woche bin ich zum glück im Urlaub und kann mich um den PC kümmern. Die Frage ist ja, ist es nun die Grafikkarte oder doch der CPU (DualCore). Bin ich wenigstens froh das Du sagtest das der Arbeitspeicher mit 4GB ausreicht. :)

Ich denke, ich werde jetzt noch einmal alles formatieren, vorher speicher ich natürlich noch alle meine Spielstände auf die Externe und dann gehts los. Ich denke nicht das es etwas bringt, aber irgendwas muss ich ja probieren, dauert nicht lange, maximal eine Stunde mit allen, dann bin ich wieder Online. Falls es dann noch immer ist, können wir das, dass das System in irgendeiner Art kaputt gemacht worden ist, zu 100 % ausschliessen.

Freu mich über jede weitere Hilfe Herbboy & alle anderen in der Community :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.774
Reaktionspunkte
5.977
Die Frage ist halt immer, was Du bezahlt hast und was du erwartet hast. Dein System ist eine günstige Zusammenstellung, wenn man auch mal Spielen möchte und dabei so wenig Geld wie möglich ausgeben will, und für Gelegenheitsspieler geht so was auch schonmal als "Gamer-PC" durch.Ich würde an sich genau so eine Zusammenstellung nehmen für einen "low budget"-Gamer-PC, bei der Graka vlt. sogar nur eine AMD 6770, weil die 6790 nur 10% besser ist, aber 20€ = 20% mehr kostet.

Für ambitioniertere Gamer ist eine AMD 6870 aber das mindeste, die sorgt halt schon direkt für 30-40% mehr FPS in Spielen als ein 6790 und kostet daher ja auch ca 30% mehr - das ist dann auf den gesamten PC gesehen nicht viel, nur ca 40€ - aber mit der Karte geht alles auch auf hohen Details sehr gut, nur manche "Ultra"-Modi wie bei Battlefield 3 sind inzwischen da auch schon was knapp.

Wenn Du mit ner 6790 halt im Schnitt 40 FPS hast, dann sind da auch mal Drops auf nur 20FPS mit dabei. Mit einer 6870 hast Du dann im Schnitt 52-55FPS und vlt nur Drops auf 30, so dass es dann nicht ruckelt.


Bei denGafikkarten gilt übrigens: je größer die Nummer, desto besser. Eine 6870 ist daher besser als eine 6790, egal wann die veröffentlicht wurde. Es ist ja auch nicht so, dass eine neuere Karte automatisch besser als alle bisherigen älteren ist ;) Von der Leistung her ist es bei AMD-Karten ungefähr so: 6770 => +10% = 6790 => +20% = 6850 => +15% = 6870

Beim RAM wäre es übrigens das kleinste "Problem": 4GB zusätzlich kosten ja nur 15-20€. Aber 4GB insgesamt sollten trotzdem reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zocker15xD

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.315
Reaktionspunkte
33
Ja, das wird an der Karte liegen, wenn du alle anderen Störfaktoren wie Virenscanner oder so ausgeschaltet hast.
Grade bei Skyrim bringt die 6790 auch nur grade noch flüssige 30FPS bei FullHD, und wenn da noch ne aufwändigere Stelle kommt, kanns schon sein, dass die FPS nicht konstant bleiben und es dann mal hängt.

Und der Unterschied zw. 6790 und 6870 ist ja nicht nur der GPU-Takt. Die 60Mhz mehr machen sicher nicht 40% mehr leistung aus.^^
Das liegt vor allem daran, dass die 6870 einen anderen Prozessor mit besserer Struktur usw. hat.
 
Oben Unten