Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

MarionLenke

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,746292
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Duriel fand ich immer recht einfach, mit Mephisto und Diablo hatte ich da mehr Probleme.
 

toxin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2004
Beiträge
329
Reaktionspunkte
9
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Der letzte Boss der mich richtig gefodert hatte war Luzifer bei Dante's Inferno. Auf Schwierigkeitsgrad mittel irgendwie unfassbar schwer obwohl das Game bis dato ohne größere Probleme machbar war.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Den erwachten "Belial" aus "BloodRayne 1" hab ich bisher noch nicht gepackt. Da war die "Fleischerin" dagegen ein Klacks.
 

lordhagen18

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.04.2003
Beiträge
170
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Bei Diablo fand ich auch den Herrn des Schreckens selbst am schwersten ua. auch wegen der vielen Mobs aussenrum.MIt der richtigen Klasse und Ausrüstung war Duriel eigentlich gut zu meistern.
Wie imemr gilt halt mit Übung,Kennen von Schwächen schafft man jeden Boss in jedem Game.

Wobei Bossgegner gern auch in ersten Anlauf nicht zu schaffen sein dürfen :), heutzutage ist eh fast alles zu einfach,siehe Assasins Creed,gutes Spiel aber selbst Bosse sind einfach zu besiegen.
 
X

xNomAnorx

Gast
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

naja ein tank in l4d find ich jetz nich soo schwer :-D sin zwar lästig aber naja....
ich kann mich toxin anschließen, lucifer aus dantes inferno fand ich auch richtig schwer
 

MrBigX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.279
Reaktionspunkte
11
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

UT hat immer ganz schön heftige Brocken als Endgegner.
In UT3 hatte ich zuweilen das Gefühl, die Alte schummelt (Und ich hab höchstens in der mittleren Schwierigkeitsstufe gespielt ...)

Das absolute Gegenbeispiel währe da die Queen aus Unreal. Sofern man den Amplyfier hatte jedenfalls :B
 

KabraxisObliv

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.222
Reaktionspunkte
13
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Ich würde der Liste Seth aus Street Fighter 4 hinzufügen.
Habe ihn bisher gerade mal einmal besiegen können in seiner zweiten Stufe.
Ich bin zwar auch nicht besonders gut in dem Spiel, aber die anderen Gegner davor hatte ich dann doch geschafft, ohne KO zu gehen.
Seitdem versuche ich es auch gar nicht mehr. Hab genug von dem Arcade-Modus. :-D
Etwa 15 Versuche hatte ich für Seth gebraucht.
Sogar auf "Kinderleicht" hat der noch was auf dem Kasten. :)
 

koch1010

Benutzer
Mitglied seit
27.11.2009
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Ich fand den Endgegner aus Torchlight im Vergleich zum Rest sau hart. Hab glaub ich ne halbe Stunde gebraucht.
 

GrievousRemake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.01.2009
Beiträge
286
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

ich weiß nicht... für den Torchlight Boss habe ich auf Schwer knapp 10 Minuten gebraucht
Bei Sydonai hats zwar aleine auch ein wenig gedauert, ging aber auch...
Tanks sind lästig, aber so schlimm auch wieder nicht (solange es nich ne Stelle ist, wo sie einen ausm Level kicken können)
Raam fand ich ziemlich einfach, hab ihn sehr schnell besiegt (ok, noch 2-3 Sekunden, und ich wär tot, aber das timing passte^^)
Nur dieser Diablo 2 Boss war schlimm... als Zauberin hab ich da locker 15 Minuten gebraucht, und bin sauoft gestorben
 

nikiburstr8x

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
7.031
Reaktionspunkte
10
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Jack Krauser in RE4 hab ich noch vor mir, bin im letzten Abschnitt auf der Insel.
Salazar war schon doof, mal sehen wie der wird. :)
 

Atuan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2009
Beiträge
514
Reaktionspunkte
221
AW: Special - Richtig harte Brocken: Bossgegner die Spieler zur Verzweiflung treiben können

Naja... Wenn schon Konsolenportierungen (Halo 2) mitmischen, dann fehlt hier in jedem Fall die Ruby Weapon aus Final Fantasy VII. Bis man dort die richtige Strategie hatte, verging schon einige Zeit.

Duriel aus Diablo fand ich nicht wirklich schwer. Mit meinem Barbaren war er sogar einer der einfachsten Gegner :haeh:
 
Oben Unten