Special - Metro 2033: Multiplayer? Open World? Kopierschutz? PC Games klärt auf

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Special - Metro 2033: Multiplayer? Open World? Kopierschutz? PC Games klärt auf

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,704389
 

uglygames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.05.2007
Beiträge
347
Reaktionspunkte
10
""Wird Metro 2033 ein Open-World-Shooter?
Auch diese Frage gilt es zu verneinen""
Also wieder nichts für mich, ich will selber bestimmen wohin ich gehe, ich fühle mich wie ein Kind das an die Handgeführt wird, man könnte ja wenigstens Multiple Ways einfügen, das man wenigstens die Entscheidungsfreiheit hat, nach links, mitte oder nach rechts (grob gesagt) zu gehen, je nachdem wohin man geht, ändert sich die Story so kann man das Spiel wenigstens sehr oft durchspielen, wenn man sich z.B. 10 mal entscheiden muss.
Aber ne machen wieder irgendwelche Entwickler den Xten langweiligen Shooter, was wäre so verkehrt?
Auch wenn sich an der Story nichts ändern würde, dann vielleicht die Gegner oder was weiß ich...aber so etwas langweiliges ist so Doom Zeitalter nur in schön.
 

BlackSaturn

Benutzer
Mitglied seit
18.01.2007
Beiträge
66
Reaktionspunkte
0
yeah klingt cool :)

ich hoffe das wie oben angegeben freie gegenden offen zu erkunden sind :)

so lineare games sind zwar cool... spielt man aber meistens nur einmal und dann verstauben sie =)

freu mich aber schon richrig auf das game .)
 

darkfuneral

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2005
Beiträge
411
Reaktionspunkte
5
*Gähn* ein Linearer Shooter mit künstlichem Zeitlimit (Gasmasken) *Schnarch*
 
F

ferrari2k

Guest
AW:

Und schon wieder Onlineaktivierung.
So langsam muss man sich echt ein neues Hobby suchen :$
 
D

der-jan

Guest
AW:

""Wird Metro 2033 ein Open-World-Shooter?
Auch diese Frage gilt es zu verneinen""
Also wieder nichts für mich, ich will selber bestimmen wohin ich gehe, ich fühle mich wie ein Kind das an die Handgeführt wird, man könnte ja wenigstens Multiple Ways einfügen, das man wenigstens die Entscheidungsfreiheit hat, nach links, mitte oder nach rechts (grob gesagt) zu gehen, je nachdem wohin man geht, ändert sich die Story so kann man das Spiel wenigstens sehr oft durchspielen, wenn man sich z.B. 10 mal entscheiden muss.
Aber ne machen wieder irgendwelche Entwickler den Xten langweiligen Shooter, was wäre so verkehrt?
Auch wenn sich an der Story nichts ändern würde, dann vielleicht die Gegner oder was weiß ich...aber so etwas langweiliges ist so Doom Zeitalter nur in schön.

überdenk mal was du schreibst, "geführt" wirst du in so gut wie jedem spiel, das sollte auch so sein, wenn da vernünftige spieledesigner am werk waren, denn die alternative wäre ein reines sandkastenspiel mit 2-3, oder sagen wir mit viel glück 5 unterschiedlichen aufgabentypen, die dann "zufallsgeneriert" dem spieler angeboten werden...DAS wird nach 1-2 stunden wirklich langweilig...

geführt wird der spieler auch bei spielen wie mafia (feste abfolge der missionen) oder just cause (auch wieder feste reihenfolge der wirklichen missionen, die 3-5 opionalen nebenmissionen, wie gegend einnehmen werden nach den 2ten mal stinglangweilig...)
es kommt immer darauf an, wie gut das missionsdesign ist, wie die spieledesigner die spielwelt verkaufen etc

daß das spiel kein open world werden wird, sollte jedem klar gewesen sein, das paßt wenig zum setting, aus gleichen grund war abzusehen, daß man auf multiplayer verzichtet hätte (einzig ein l4d clone wäre bei dem setting "sinnig" gewesen, aber ich glaube die "ist ja nur kopiert" debatte wollte man sich sparen")

zu hoffen ist natürlich, daß man es nicht wirklich ähnlich wie call of duty, also extrem eng geskriptet, designed, sondern die gegner so in die level steckt, daß sie beim zweiten, dritten spielen auch etwas anders angreifen...
 

Nhar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
AW:

Dieses Spielt könnte ein echter Geheimtipp werden.
Hoffentlich kommt es Bug frei!
 
D

der-jan

Guest
AW:

Dieses Spielt könnte ein echter Geheimtipp werden.
Hoffentlich kommt es Bug frei!
wieso "geheim"tipp? das spiel kommt bei tqh raus, man wird zwar sicher nicht so einen immensen werbeetat wie damals bei stalker bereitstellen, aber die promo trommel wird bestimmt kräftig gerührt werden... das wird schon kräftig beworben und in den spielemagazinen gepushed anstatt "im geheimen" veröffentlich werden ;)
 

Bl00dy3y3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2007
Beiträge
339
Reaktionspunkte
1
AW:

Also genau so hab ich mir es erhoft das es diese Kriterien so erfüllt.
Den Open-World spiele waren bei Shootern nie so ganz der Bringer, selbst STALKER konnte mich nicht voll und ganz überzeugen. Da ist mir ein Schlauchlevel lieber, solange es Story und Atmosphärisch gut umgesetzt sind.

Den nicht vorhandenen Multiplayerpart werd ich auch nicht nachtrauern, da ich eh kein Fan von MP-Games bin. Somit bin ich froh das sie sich voll und ganz auf den SP-Part konzentriert haben.

Und das man nicht immer alleine ist, passt zwar zum Buch aber da muss man gucken wie gut die KI und so den Spielfluss nicht stört.

Aber ich für meinen Teil freu mich auf das Spiel =)
 
X

xNomAnorx

Guest
AW:

ich freu mich auch auf das spiel.
wird garantiert gut
ich hoffe nur das es nicht über stema gespielt werden muss :P
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.530
Reaktionspunkte
85
AW:

Bin ich froh das es kein Open World Shooter wird :)

Ich bin schon seeeehr gespannt auf das Spiel :)
 

rohan123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
703
Reaktionspunkte
15
AW:

Dass man das Spiel im Interet aktivieren muss, überrascht mich nicht mehr, das ist ja schon fast Standard. Ich könnte das Inet gar nicht mehr kündigen, denn sonst könnte ich eine ganze Stange Spiele gleich in den Mülleimer verfrachten.

Sprich: Wenn man 2033 "nur" aktivieren muss, und man es so oft installieren kann, wie man will,, oder zumidest keine rigorosen Installationsbeschränkungen vorhanden sind,wird der Titel sicher von mir gespielt werden
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

schon wieder ein spiel mit online aktivierung und schon wieder eines weniger auf der liste der potentiellen einkäufe...
 
D

der-jan

Guest
AW:

Ich könnte das Inet gar nicht mehr kündigen...

der gefällt mir, erinnert mich an nen spruch, den ich vor jahren im radio gehört habe, da erzählte einer von 2 alten muttis, die sich im mediamarkt unterhielten und die eine sagte "ich kauf mir auch bald so ein internet" ;)
 
F

ferrari2k

Guest
AW:

Dass man das Spiel im Interet aktivieren muss, überrascht mich nicht mehr, das ist ja schon fast Standard. Ich könnte das Inet gar nicht mehr kündigen, denn sonst könnte ich eine ganze Stange Spiele gleich in den Mülleimer verfrachten.

Sprich: Wenn man 2033 "nur" aktivieren muss, und man es so oft installieren kann, wie man will,, oder zumidest keine rigorosen Installationsbeschränkungen vorhanden sind,wird der Titel sicher von mir gespielt werden
Irgendwie weiß ich gar nicht mehr, was man dazu noch großartig sagen soll.
Wie wäre es mal mit Boykott von solchen Spielen?
Hätte man damals zu Steam Zeiten nicht alles gekauft, was Valve einem vorwirft, wäre es nie so weit gekommen...
Ach, scheiße alles.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Dass man das Spiel im Interet aktivieren muss, überrascht mich nicht mehr, das ist ja schon fast Standard. Ich könnte das Inet gar nicht mehr kündigen, denn sonst könnte ich eine ganze Stange Spiele gleich in den Mülleimer verfrachten.

Sprich: Wenn man 2033 "nur" aktivieren muss, und man es so oft installieren kann, wie man will,, oder zumidest keine rigorosen Installationsbeschränkungen vorhanden sind,wird der Titel sicher von mir gespielt werden
Irgendwie weiß ich gar nicht mehr, was man dazu noch großartig sagen soll.
Wie wäre es mal mit Boykott von solchen Spielen?
Hätte man damals zu Steam Zeiten nicht alles gekauft, was Valve einem vorwirft, wäre es nie so weit gekommen...
Ach, scheiße alles.
ja das find ich auch. das problem bei den meisten ist einfach nur das sie zwar rumjammern aber nachdenken und was dagegen tun(heißt nicht kaufen) gibts leider viel zu wenige. da gehöre ich wohl auch zu einer minderheit der leute die sich bis heute kein einziges steam, securom und co. spiel gekauft haben.
 

Fredi197506

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW:

Wer das Buch gelesen hat weiß warum das Spiel linear ist. Auch warum es keinen Multiplayer gibt.
Ich finde es schon amüsant, wie manche sofort ablästern müssen, nur um überhaupt etwas zu sagen. Spielt doch was anderes und lasst mal die Leute, die ein ordentliches Spiel mit guter Story schätzen, in Ruhe sich auf das Spiel freuen.
Ich habe STALKER genial gefunden, jeden Teil davon und ich finde die Story von METRO 2033 genial.
Bleibt nur zu sagen: HER MIT DEM TEIL
 

Artjomka16

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.01.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Metro 2033: Multiplayer? Open World? Kopierschutz? PC Games klärt auf

lasst doch einfach das sinnlose gemecker über dieses spiel !!
es ist einfach der hammer !
auch wenn steam nach der installation noch ein bisschen laden muss..
wer ein wenig gedult hat der wird belohnt !! Metro kann man echt nur weiterempfehlen
 
Oben Unten