Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

MarionLenke

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,748196
 

Vidaro

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2007
Beiträge
2.820
Reaktionspunkte
1
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Interessanter beitrag muss ich sagen!
Wobei mir da noch bissle was einfällt!
Zum einen Borderlands, da wurde ja auch ein Jahr vorm Release die komplette Grafik ausgetauscht da Gearbox meinte es passe besser!

Auch bei Resident Evil 4 hat man komplett umgeschwenkt! Gab in nintendo MAgazine Anno 2002/2003 Diverse Vorschauen, heute wirds als Resident Evil 3,5 Bezeichnet!
Damals sollten zwar Kamera/GRafik gleich sein allerdings sollte ein neuer T-Virus ne Rolle spielen und auch so "Geisterwesen"!
hier mal ein Video

http://www.youtube.com/watch?v=kWpEE_5pDzQ
und hier http://www.resident-evil-beta.de/re3.5.html

Und ganz ehrlich mir wäre dies spiel lieber gewesen als das entgültige RE4 aber gut Capcom wollte es nicht...



Und dann erinnert sich noch einer an das Spiel "The republic"?
war glaube ich 10 jahre in entwicklung und hat sooo soo viel versprochen, rausgekommen ist am ende garnichts! alles was geplant und versprochen wurde war nicht enthalten und war ein langweiliges, mittelprächtiges spiel
 
D

der-jan

Gast
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

verwunderlich, daß nicht "das" klassische beispiel der letzten jahre auftaucht - stalker ;)

bei tomb raider war der wechsel von männlich auf weibliche spielfigur jetzt ja nicht soo dramatisch, so wie ich es mal hörte, war es eh durch druck von außen passiert, man hatte angst mit ner männlichen figur als plagiat von indiana jones zu gelten (mit ggf rechtsstreitigkeiten)

btw, bei den "open world" gerede von alan wake bin ich mir gar nicht so sicher, ob das von den entwicklern kam, oder ob nicht eher spielemagazine selbst mit dem schlagwort kamen...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.536
Reaktionspunkte
5.672
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

btw, bei den "open world" gerede von alan wake bin ich mir gar nicht so sicher, ob das von den entwicklern kam, oder ob nicht eher spielemagazine selbst mit dem schlagwort kamen...
Hab grad mal gegoogelt.
Remedy hats tatsächlich als "Open World" angekündigt:

"When we announced Alan Wake, we announced it as an open world
game, and that was a mistake."
....

http://www.joystiq.com/2010/04/12/interview-remedys-oskari-ozz-hakkinen-on-alan-wake/

So oder so, ein lesenswertes Interview!
 
D

der-jan

Gast
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

btw, bei den "open world" gerede von alan wake bin ich mir gar nicht so sicher, ob das von den entwicklern kam, oder ob nicht eher spielemagazine selbst mit dem schlagwort kamen...
Hab grad mal gegoogelt.
Remedy hats tatsächlich als "Open World" angekündigt:

"When we announced Alan Wake, we announced it as an open world
game, and that was a mistake."
....

http://www.joystiq.com/2010/04/12/interview-remedys-oskari-ozz-hakkinen-on-alan-wake/

So oder so, ein lesenswertes Interview!
 

jupp, interessantes interview, danke schön
 
D

DonBarcal

Gast
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Ein gutes Beispiel ist auch noch CounterStrike ConditionZero. Was Gearbox damals plante, sah richtig gut und interessant aus. Was dann nach mehrmaligem Entwicklerwechsel draus geworden ist, ist ja hinlänglich bekannt...

Oder Team Fortress 2. Ich kann mich noch an einen Artikel in einem Heft erinnern, da benutzte TF2 noch die HL1-Engine und hatte noch keinen Comic-Look.
 

JLS

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.12.2004
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Wieso darf Sam Fisher sich nicht im "Penner-Style" präsentieren? Immerhin ist er arbeitslos.
 

Egersdorfer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2010
Beiträge
631
Reaktionspunkte
14
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Oder Team Fortress 2. Ich kann mich noch an einen Artikel in einem Heft erinnern, da benutzte TF2 noch die HL1-Engine und hatte noch keinen Comic-Look.

Ich mich auch. Damals sollte TF2 das werden, was heute Battlefield ist. Klassenbasierte Kämpfe mit modernen Waffen und Fahrzeugen.
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.186
Reaktionspunkte
86
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Alan Wake ist absolut genial geworden! So eine spannende Story hätte man nie als Open World aufziehen können. Daher bin ich (manchmal) sehr dankbar für lineare Spiele...
 

eddy63

Benutzer
Mitglied seit
20.11.2004
Beiträge
40
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Ich kapiers nicht und ich werds wohl nie kapieren, aber was bitte ist an warcraft 3 denn "grafisch höchste Güteklasse"? Mal abgesehen von den renderfilmen, zwischen denen Welten liegen zur eigentlichen Spielgrafik, siehts ingame furchtbar aus. Mag sein dass das gameplay gut ist, aber hört endlich auf die Grafik in alle Höhen zu loben. Das sieht heute schlimm aus und das sah auch zum release schon schlimm aus.
 

The_Final

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
5.232
Reaktionspunkte
59
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Ich kapiers nicht und ich werds wohl nie kapieren, aber was bitte ist an warcraft 3 denn "grafisch höchste Güteklasse"? Mal abgesehen von den renderfilmen, zwischen denen Welten liegen zur eigentlichen Spielgrafik, siehts ingame furchtbar aus. Mag sein dass das gameplay gut ist, aber hört endlich auf die Grafik in alle Höhen zu loben. Das sieht heute schlimm aus und das sah auch zum release schon schlimm aus.
Der Effekt, wenn man nach einer Runde WC3 noch eine Runde DoW: Dark Crusade oder Anno 1404 spielt, ist aber immer wieder nett. :B
btt:
Ich stell mir das bei einigen Meetings lustig vor. "Das Game ist zwar fast fertig, aber irgendwie glaub ich, dass die Grundidee doch nicht so toll war. Machen wir aus dem Hauptcharakter lieber einen Basset als einen Soldaten, verlegen wir das Game von USA 2022 nach Bratislawa 1436 und statt Ego-Shooter wird es ein 3rd-Person-Tactical-Assault-Adventure.* Sind noch 2 Wochen bis Release, das kriegen wir locker hin.". %)

*Satire
 
D

DonBarcal

Gast
AW: Special - Das Alan Wake-Syndrom: Wenn Entwickler das Konzept ändern

Ich mich auch. Damals sollte TF2 das werden, was heute Battlefield ist. Klassenbasierte Kämpfe mit modernen Waffen und Fahrzeugen.
Naja, moderne Waffen gibts doch. Pfeil und Bogen zum Beispiel :-D Ich meine, so wie es geworden ist, ist es wirklich gut. Gerade Fahrzeuge wären fehl am Platze gewesen bzw. hätte sich das dann zu sehr von TFC differenziert.
 
Oben Unten