Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur "bessere Glückskekse" - PC-Spiele zwischen Kunst und Kritik

MarionLenke

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur "bessere Glückskekse" - PC-Spiele zwischen Kunst und Kritik

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,747870
 

Thyariol

Benutzer
Mitglied seit
09.07.2009
Beiträge
41
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur "bessere Glückskekse" - PC-Spiele zwischen Kunst und Kritik

In dieser Diskussion sehe ich eigentlich nur Leute jammern, die mit Weiterentwicklung nichts am Hut haben und welche ihre heiß und innig geliebten aber etwas abgetragenen Felle davonschwimmen sehen, wenn man Spiele zur Kunst erklärte. Dabei weiß jeder, der sich intensiv mit Spielen beschäftigt hat aus eigener Erfahrung, welch ungemeine Kreativität in Spielen steckt, gestalterisch wie technisch. Wer Welten entwirft, Geschichten erzählt, Bilder "malt" (ich verweise hier mal auf die benötigten Konzeptzeichnungen) usw., der erschafft ein Kunstwerk. Nicht mehr und nicht weniger. Das nun das eine Spiel mehr Kunst ist als das andere... Geschenkt! Das ist bei Bildern, bei Filmen etc. ganz genauso.

Das Spiele jedoch noch keine offiziell anerkannte Kunstform sind liegt nicht etwa an der fehlenden Belegbarkeit, an fehlenden Kriterien. Die gibt es zuhauf. Es liegt wie immer einfach daran, dass die Spieleindustrie nicht die Lobby hat, die es heutzutage braucht, um Macht zu haben. Und ohne eine gewisse Macht, wird nichts in unserer Gesellschaft allgemein anerkannt.
 
E

einkaufswagen

Guest
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur "bessere Glückskekse" - PC-Spiele zwischen Kunst und Kritik

Zumindest was "Braid" angeht, muss ich Roger Ebert uneingeschränkt Recht geben...
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

Braid als Glückskeks zu bezeichnen zeugt nur davon, dass man den Inhalt bzw. die Aussage dieses Spiels nicht verstanden hat und sich keinerlei Gedanken darüber gemacht hat.
 

Birdy84

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
14
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

Ein sehr guter, kritischer Artikel! :top: :) Bitte mehr in dieser Art und auf dem Niveau.

Spiele im Hinblick auf deren Anspruch oder Qualität als Kunst oder "nicht-Kunst" zu definieren halte ich ebenfalls für falsch. Denn in der Malerei lassen sich ebenso Bilder finden, die ein Außenstehender vom Bauchgefühl her nicht als Kunst einstufen würde. Per Definition lassen sich PC-Spiele als eine Ansammlung verschiedener Künste zusammenfassen, warum das Ergebnis keine Kunst sein sollte, ist mir ein Rätsel.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.807
Reaktionspunkte
1.391
Website
www.grownbeginners.com
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

Per Definition lassen sich PC-Spiele als eine Ansammlung verschiedener Künste zusammenfassen, warum das Ergebnis keine Kunst sein sollte, ist mir ein Rätsel.
Schön formuliert ;)

Ich denke daß das Problem auch in dem Begriff "Spiel" liegt. Fußball ist keine Kunst obwohl fast jeder ein Fan ist. Es ist ein Spiel, keine Kunst. Spielfilme haben auch sehr lange gebraucht um als Kunst angesehen zu werden (werden sie überhaupt als Kunt angesehen, die Betonung liegt auf SPIELfilme?)Ich glaube sie werden es. Das Problem ist das Computerspiele eine Art Zwitter sind. Auf der einen Seite ein Spiel wie Fußball und auf der anderen Seite etwas das eine Geschichte erzählt wie ein Film oder Theaterstück. Die eine Seite beharrt drauf daß sie doch Spiele sind während die andere darauf beharrt daß es eben keine sind.

Das die "alten Säcke" Computerspiele nicht akzeptieren ist ja noch verständlich. Neulich habe ich mit einem Kollegen geredet, 25 war er. Er war auch der Meinung daß Computerspiele absoluter Schwachsinn sind und schlecht für jugendliche sein können. Warum, frage ich mich. Weil er sich wohl noch nie intensiv mit ihnen beschäftigt hat denke ich, da sie ihn nicht interessieren. Müssen sie ja auch nicht. Nur dann kommt die öffentliche Meinung dazu und es ist halt einfach nachzuplappern was in der BLÖD steht und es zu glauben.

Deswegen glaube ich es muss einfach noch mehr Zeit ins Land gehen bis Computerspiele als Kunst bezeichnet werden. Mehr Zeit = weniger Kritiker. Kritiker wird es immer geben, aber sie werden weniger.

Schaut euch mal die Entwicklung der letzten 20 Jahre an. Früher waren Computerspiele in der Öffentlichkeit nicht als ernst einzustufen. Man belächelte sie höchstens. Mittlerweile hat der Umsatz mit Spielen Hollywoodausmaße. Sie sind ein ernstzunehmender Gegner für Filme geworden da immer mehr Leute Spiele akzeptieren. Ich denke der Trend wird sich fortsetzen.
 
T

thor2101

Guest
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

Die Kunst in Spielen ist mehr als es die Screenshot jemals erahnen lassen könnten.
 

butter-milch

Benutzer
Mitglied seit
10.10.2007
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Crysis hat in meinen Augen keine wirkliche tieferliegende Botschaft. Schöne Grafik reicht in meinen Augen nicht mehr aus. Kunst ist, was Menschen berührt und Braid und seine Story hat mich berührt. Crysis war nur schön und ansonsten ein durchschnittlicher Shooter, mehr nicht.
 

BangerzZ

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Wikipedia: Das Wort Kunst bezeichnet im weitesten Sinne jede entwickelte Tätigkeit, die auf Wissen, Übung, Wahrnehmung, Vorstellung und Intuition gegründet ist (Heilkunst, Kunst der freien Rede).

Wikipedia sagt: Spiele sind Kunst und Wikipedia hat immer recht.
 

HerrKarl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.07.2004
Beiträge
534
Reaktionspunkte
13
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Wie immer fehlt den Leuten das richtige Maß an Differenzierung.

Literatur zB kann als Kunst gewertet werden.
Deswegen ist aber noch nicht jedes Buch ein Kunstwerk.

Genauso sieht es bei alle anderen Medien aus (auch bei Spielen).

Zu sagen jedes X-beliebige Spiel wäre ein Kunstwerk, ist etwa wie wenn man sagt, der Liebesschinken vom Bahnhofskiosk wäre Weltliteratur.
 

Brokensword

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.134
Reaktionspunkte
2
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

ein Spiel vereinigt Musik, Malerei und eine Erzählung zu einem Interaktiven Erlebnis
ein Spiel ist lebendige Kunst
wir alle kennen doch diese Augenblicke in Games, in denen wir für einen Moment total begeistert sind, sei es vom Visuellen, Akkustischen oder von der ganzen Szene.
heut zu tage wird so ein Erlebnis meistens mit den Worten "wie geil!" zum Ausdruck gebracht
Mag sein, dass diesen Typ Braid nicht gefällt, dass ist seine Meinung, aber irgendwie macht es das Spiel wieder zu Kunst, da es geschafft hat, dass diese Person sich provoziert fühlt
denken wir doch mal darüber nach, wie viele Künstler mit ihren Werken provozieren wollen und wie schlecht wir diese Werke meist finden ^^
was wohl Spiele den Kunstwert raubt, ist die Bewertung und der Vergleich
"Wenn man Kunst bewertet, ist es keine Kunst mehr!"
in Zeiten von Grafikhuren, kann man solchen Spielbewertungen leider nicht ausweichen, weil die meisten Entwickler einfach hohen Profit ergattern wollen, ist die Bewertung von Kritikern meist das wichtigste für diese, als ein Kunstwerk im Sinne vom Erlebnissen dazubieten und stattdessen auf Grafik und Action zu setzen
 
D

DestinysHand

Guest
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Ich würde sagen das die Antwort relativ einfach ausfällt!
Im Grunde genommen ist jedes Game Kunst ,da schlicht und ergreifend etwas aus einem subjektiven Blickwinkel dargestellt wird.
Die Unterschiede sind hierbei genau so wie bei Filmen zB!
Leider bleiben die wirklich künstlerischen Aspekte immer öfter auf der Strecke um Massentauglichkeit garantieren zu können!
Blockbuster ftw....
Trotz alledem ist es aber immer eine Kunst für sich etwas stimmig auf den Punkt zu bringen .Selbst wenn Meinungsumfragen eine Rolle spielen bleibt das Produkt letztlich das von (relativ) wenigen.
Auch hierbei fliessen persönliche Einflüsse direkt mit ein ,die das Ergebnis beeinflussen.
Wenn ich jetzt an zB Games wie Half Life ,Deus Ex , Bejond good and evil oder auch Fallout denke ,erscheint es mir fast unmöglich nicht direkt einen sogar sehr (gesellschafts-)kritischen künstlerischen Aspekt zu erkennen!

Die Killerspiele Diskussion hat im Grunde nichts damit zu tun ob etwas Kunst ist oder nicht !
Hierbei geht es nur um Jugendschutz ,der sehr gerne zum Aufhänger vor Wahlen gemacht wird oder ähnliches!
Jedoch wird es zu einem wichtigen Aspekt wenn es um Verbote geht!
Was ist zB mit Filmen wie "Das grosse Fressen " oder auch "Necromantika(das is echt kranke Schxxx) oder auch Soddom und Gomorra (an Wahnsinn und menschlicher Entgleisung nicht zu übertreffen)?
Diese Filme sind Kunst!!!
Sollten sie um die Jugend zu schützen verboten werden??
Ganz klar NEIN!!!
Und warum???
Weil man wenn man sie mit dem nötigen Abstand "geniesst" sogar etwas daraus lernen kann ,sie sind im Grunde sogar wertvoll.
Aber auch ein Splatter Horror ohne mehr Handlung als Gemetzel hat etwas künstlerisches ,selbst wenn sie nur Ekel hervorrufen ,so rufen sie doch etwas hervor!
Wer sich so etwas nicht antun will lässt es eben und gut.
Kunst ist Kunst (ja das habe ich schonmal geschrieben ;) ).
Und Kunst ist nicht unbedingt da um jedem zu gefallen !
Nur weil ein Kritiker meint es sei jetzt etwas nicht Kunst hat das noch lange nichts zu heissen.
Der "Schöpfer " eines Werks hat sich etwas dabei gedacht und wenn etwas nur schön sein sollte oder eben auch hässlich ,wenn etwas provoziert ,vereinnahmt ,überspitzt - übertreibt , fantastisch ist und und und...
ich finde es anmassend etwas einfach in Frage zu stellen ohne es vorher verstanden zu haben ,oder wenigstens versucht zu haben es zu verstehen.
Aber ein Verbot ist in "fast" jedem Falle einfach inakzeptabel!
Der Jugend darf so etwas nicht zugänglich gemacht werden und gut!!!
Unser "scheinzivilisiertes "Leben engt uns schon genug ein.
Ich kann es nicht gut heissen das man aus welchem Grund auch immer anfängt dies noch zu vertiefen!
FREIE KUNST AUF EWIG!!!
An vielen Stellen wäre der eine oder andere Schritt zurück sinnvoll nicht umgekehrt.
Bei konservativen Stammtischtreffen lässt sich so sicher ein gutes Zusammengehörichkeitsgefühl erzeugen ,das vllt weit ab von der Realität aber eben dem Zweck dienlich ist.

Fazit : Armes Deutschland!!!
Allerdings bleibt zu hoffen das all die engstirnigen Dinosaurier langsam aber sicher aussterben und ihre Gefolge mit sich nehmen!!!
Das endlich vernünftige Reglementierungen zum Umgang mit jugendgefährdenden Medien ausgearbeitet und dann auch effektiv umgesetzt werden.
Das endlich weniger (und wenn dann wirklich Konstruktiv und offen für neues) geredet und mehr gehandelt wird!!!
In diesem Sinne
HF GL CYA --->PEACE!!!
 

gothicer2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
197
Reaktionspunkte
2
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Sobald man dadrüber diskutiert ob es Kunst ist oder nicht..... Ist es Kunst.
Ein Zitat von gothicer2005 :)
 

MirrorLove

Benutzer
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
72
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Sehr schöner Artikel. Wobei oft Kunft mit Kultugut gemischt wurde usw.

Schöner wäre es gewesen , wenn mand as strukturiert hätte z.B. auch den Bezug auf Definition von kunst mit einbezogen hätte und was Spiele dort aufzeigen und welche als Kunst gelten könnten. Ist Tetris z.B. vergleichbar mit der Höhlenmalerei unserer Ahnen, was auch in gewisser Weise Kunst ist?

Das fazit am End eist gut, wobei mir ein Begriff fehlt, und zwar: Künstlerische Freiheit, das ist das schweriwegende Argument, was Spieler dann immer auf ihrer Seite hätten, wie es die Künstler haben und so ihren freien lauf lassen können.

@ MarionLenke

Ein schöner Artikel, mir sind eben bloß ein paar Dinge aufgefallen. Danke dafür. ich hoffe auf Rückmeldung.

mit sehr freundlichen Grüßen:

Euer MirrorLove
 
TE
MarionLenke

MarionLenke

Benutzer
Mitglied seit
01.03.2010
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

Zunächst einmal: Danke für eure Beiträge.

@MirrorLove
Danke für die Denkanstöße und das Lob - die Rückmeldung bekommst du natürlich gerne.
Auf eine Definition von Kunst habe ich in dem Beitrag bewusst verzichtet, weil mit dem Kunstbegriff eben jeder etwas anderes verbindet. Man sieht ja auch an den Kommentaren, dass Kunst etwas sehr Subjektives ist.

Im Grunde ging es mir mit dem Artikel mehr um ein Plädoyer zu einer grundsätzlichen Anerkennung des Mediums PC-Spiel, als darum nachzuweisen, dass ein spezifisches Spiel Kunst ist. Ich würde da aber sicher auch qualitative Unterschiede treffen. Für mich persönlich ist aber ein Spiel wie F.E.A.R. schon Kunst, weil es uns mit den menschlichen Urängsten konfrontiert, während die Sims bspw. das Bedürfnis nach einer heilen Welt wiederspiegeln. Im Grunde sagen diese Spiele etwas über unsere Gesellschaft aus und haben damit in meinen Augen zumindest künstlerisches Potential. Außerdem gebe ich deinen Vorrednern Recht: Spiele sind ja schon an sich ein Hexengebräu verschiedener Kunstrichtungen. Aber das ist eben nur meine Sichtweise und die hat in einem Artikel natürlich nichts verloren.

Stichwort künstlerische Freiheit: Ja darauf wollt ich schon hinaus. Wobei ich natürlich nicht dafür bin, im Namen der Kunst alles zu akzeptieren. Trotzdem ist es natürlich so, dass in Film, Literatur und usw. sehr viel mehr als in Spielen geduldet wird – und das unter anderem mit der Begründung, dass wir es eben mit Kunst zu tun haben.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.334
Reaktionspunkte
5.563
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

Was andere schon geschrieben haben:
Was ist Kunst?

Wenn Braid ein Glückskecks ist, was ist dann die Mona Lisa?
Warum ist sie Kunst?
Weil sie einige entzückt.

Die abgedroschene Phrase "Kunst liegt im Auge des Betrachters" stimmt einmal mehr.
Wer mit negativer Einstellung an ein Werk ran geht, wird es ewig mit Schimpf und Schande als eben nicht jene beschimpfen.
Es würde hier zu weit gehen um über die Öffnung des Geistes zu diskutieren.

Aber ich persönlich empfinde auch gewisse Autos als Kunst. Ja sogar Kriegsgeräte... warum?
Das weiss ich doch nicht. Das werden mir die schlauen Köpfe, welche Spiele nicht als Kunst akzeptieren wollen schon erklären können... eventuell.
Ich fahr weder Autos noch benutze ich militärisches Gerät.

Was ist der Unterschied zwischen dem, was gestern Kunst und heute "cool" ist?
Sowas gilt als Kunst:
http://www.durchden.de/bilder_malerei/kunst_bilder_15.JPG"][img]http://www.durchden.de/bilder_malerei/kunst_bilder_15.JPG

Sowas nicht?
[img src="http://www.nfggames.com/dj/screenshots/linger/linger-4.jpg[/img]
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.305
Reaktionspunkte
3.755
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

die Frage ist eher, was ist das erste?
Zweimal ein abgebrochener Kupferstab? :confused:

naja, Roger Ebert ist zwar einer der beutensden Filmkritiker, aber ich weiß nicht
so richtig von Spielen hatter jetzt nicht wirklich Ahnung

Auch kam da mal vor so 10 Jahren ne Folge im "Das kleine Fernsehspiel" im ZDF ne Reihe über Spiele und der 4 Vierte Teil hart von Spielekunst gehandelt,
und das waren nicht nur irgendwelche hübschen Level sondern Mods und Spiele die Interaktive Kunst sind

Und mal ab davon, was ist eigentlich mit Interaktiver Kunst, die keine Spiele sind? Immerhin gibt´s doch jedemenge Kunstobjekte mit den man Interagieren soll, fallen die jetzt auch aus der Kunst?
 

ElBorbah

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.05.2001
Beiträge
169
Reaktionspunkte
0
AW: Special - Crysis ist Kunst und Braid nicht? Der ewige Streit, ob Computerspiele Kunst sind

lest mal bitte heideggers "der ursprung des kunstwerks", dann ergeben sich solche artikel.
 

Brokensword

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.134
Reaktionspunkte
2
AW: Special - Crysis, Doom und Braid: Kunst oder nur

Was andere schon geschrieben haben:
Was ist Kunst?

Wenn Braid ein Glückskecks ist, was ist dann die Mona Lisa?
Warum ist sie Kunst?
Weil sie einige entzückt.

Die abgedroschene Phrase "Kunst liegt im Auge des Betrachters" stimmt einmal mehr.
Wer mit negativer Einstellung an ein Werk ran geht, wird es ewig mit Schimpf und Schande als eben nicht jene beschimpfen.
Es würde hier zu weit gehen um über die Öffnung des Geistes zu diskutieren.

Aber ich persönlich empfinde auch gewisse Autos als Kunst. Ja sogar Kriegsgeräte... warum?
Das weiss ich doch nicht. Das werden mir die schlauen Köpfe, welche Spiele nicht als Kunst akzeptieren wollen schon erklären können... eventuell.
Ich fahr weder Autos noch benutze ich militärisches Gerät.

Was ist der Unterschied zwischen dem, was gestern Kunst und heute "cool" ist?
Sowas gilt als Kunst:
http://www.durchden.de/bilder_malerei/kunst_bilder_15.JPG"][img]http://www.durchden.de/bilder_malerei/kunst_bilder_15.JPG

Sowas nicht?
[img src="http://www.nfggames.com/dj/screenshots/linger/linger-4.jpg[/img]
woher ist das 2. Bild?
 
Oben Unten