Sony: "Neue Marken zu ver?ffentlichen, ist sehr riskant"

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
671
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Sony: "Neue Marken zu veröffentlichen, ist sehr riskant" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Sony: "Neue Marken zu veröffentlichen, ist sehr riskant"
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.068
Reaktionspunkte
7.056
Ohne Risiko gibt es nichts neues, keine Revolutionen. Sony sollte sich nicht auf Bestehenden ausruhen sondern aus der Komfortzone heraus und immer mal was Neues wagen.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.506
Reaktionspunkte
2.744
Man kann einen Trend setzen oder der Mode folgen.
Letzteres führt dazu dass man nur einer unter vielen ist.
Man sollte auf beides setzen.

Aye!

Ich würde mir wünschen, dass die großen Publisher da mal wieder ein wenig innovativer und mutiger werden würden. Müssen ja nicht gleich immer Spiele mit Mega-Budget sein a la Cyberpunk 2077, GTA V, Read Dead Redemption 2. Man kann neue Ideen und Konzepte ja auch etwas kleiner anfangen und dann schauen, wie sie von der Zielgruppe aufgenommen werden oder wie sich die Zielgruppe entwickelt. The Witcher 1 war auch ein vergleichsweise kleines Spiel über ein Fantasyuniversum, das außerhalb von Polen so gut wie niemand kannte. Man schaue sich da mal im Vergleich an, wie groß The Witcher 3 geworden ist, sowohl in Sachen Umfang, als auch Budget und Zielgruppe.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.760
Reaktionspunkte
3.288
Aye!

Ich würde mir wünschen, dass die großen Publisher da mal wieder ein wenig innovativer und mutiger werden würden. Müssen ja nicht gleich immer Spiele mit Mega-Budget sein a la Cyberpunk 2077, GTA V, Read Dead Redemption 2. Man kann neue Ideen und Konzepte ja auch etwas kleiner anfangen und dann schauen, wie sie von der Zielgruppe aufgenommen werden oder wie sich die Zielgruppe entwickelt. The Witcher 1 war auch ein vergleichsweise kleines Spiel über ein Fantasyuniversum, das außerhalb von Polen so gut wie niemand kannte. Man schaue sich da mal im Vergleich an, wie groß The Witcher 3 geworden ist, sowohl in Sachen Umfang, als auch Budget und Zielgruppe.

Jo. Sony macht das ja eigentlich nicht schlecht finde ich. Gerade bei den PS4 Exclusives waren schon viele neue IPs dabei. Horizon, Detroit, Bloodborne, Days Gone, Death Stranding, Ghost of Tsushima. Da kann man sich bei Sony und den von ihnen weitgehend gesponsorten 3rd Parties echt nicht beschweren.
Das mixen sie dann durch mit den gesetzten Marken wie Uncharted, etc. und fertig ist ein schoenes Portfolio. Finde das super und wuerde mir wuenschen, dass andere Publisher da auch immer mal wieder was wagen. Die guten alten Battlefields, CoDs und Assassin's Creeds muss man deswegen ja nicht gleich einstampfen.
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
196
Reaktionspunkte
227
Sony hat ja auch nicht gesagt, dass sie damit aufhören wollen. Aber ist jedes mal eine extrem teure Wette. Und es hätte üble Konsequenzen, wenn diese Wette einmal nicht gewonnen wird.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.549
Reaktionspunkte
8.700
Portal war erfolgreich, weil Valve nicht gesagt hat: "Lass mal Half-Life 3 machen."
 
Oben Unten